1918 / 212 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

5954 2rflA: Bub U A, - San Zv) es auptuvg, daß die Beklagte {n den , sacken A. Z U. Ill 253/109. _ 9 1182 1420 1625 2098 2113 22611 [11409 1 nad Bed a g uad Lit. e Ne. 2275 über 2000 4 j widrigenfalls die Kraftloferklärung ber U-- ber Behauptuva, baß G dende anaeblie Au'pruch der Gren M 2493 2465 2765 3405 3503 3676 3723| Auslosun Ia dem Verzeichnisse find aub die Num- 1022 1010 1187 798 391 1202 525 681 [35976]

untd Beschlagnahmeverföguugs. beantragt. Der Inhaber der Urkunden | kur de erfolgen mrß. leyten Jahreu fortazesegt hinter dem Rüdeza er Grben 2990 L vo F i E In dér Untersaungssache gegen den | wird aufgefordegs, pätestens in dem auf | Neumüones La 22. August 1918, | 18 M'âgers Schulden gemacht bat, und | verstorbenen Peter Kaiser gegen die Fire M 378? 3822 4806 4012 4139 4189 4191| Bei der beutigen Mbeisen ftüadigea Renteabrkfe elareil r, 918 704 122 574 723 252 876 699, | Tilgung Crefelder ne er vor: au M Soldaten Kurt Walter Hilde, 4 Komp. |ten 3. April 19149, Vormittags Köntglich-s Amtegertcht. um diese Schulten zu decken, {ließli Ses A A E ¿u Hamburg, Alterwa] 4326 2 5083: L1G E428 Ge S Rentenbriefen der Provinz Sehleswia- oe E Sine, werde noch uicht| 36 Stîck Lit. B à 300 4 r. 157| Die planmäßige Tilgvng R Âa 6 Mech: (Srs.Batls. J.-R. 107, wegen Fahnen- | 10 Uhr, vor dem unterzeihneten (35941) Ebr dazu übergegangen isi, Diebstähle zu ver. | au tra _ Lans eines Vesüîtz: 5891 44 6814 7074 7122 7907 A Holstein sind zum L, Oftober L918 Die S zug vorge 0! nd, abzedruckt. | 648 85 229 929 997 519 47° 390 326 Crefelder Maa Jen Er Ua dén fluht, wird auf Grund der $$ 69 ff. des | Gerichte, Zimmer 19, anberaumten Auf- Der Meß ister Blasius Bruder in üben, und daß sie {ließlich im Hause des | auteils der L schaft Kaisers Kaffee, 6586 670f 8347 8518 8562 8898 9: 8 | nalhstebende Nummern gezogen worden: | brief n es er f Fes erze Renten» | 567 989 933 102 980 262 130 85 70 nungsjabr 1918 ift dur e E icfér Milttärstrafgesepbudbs fowie der $$ 356, | gebotätermin seine Rechte anzumelden | 9 ¡rb Á bat as Abo senbeitspfleger be- | Klägers die dort wohnende Familie Mitt- gesun m. b S u Viersen im Nenn, 7728 8083 2237 D 07S Da 238 L 4/0 ige Reuteubriefe, | Zinsverlustes e de ung ferneren | 635 26 55 306 500 678 152 598 88 515 | forderlichen Shulvverschreibung L ddidanée 360 der Mili-ärstra‘geriht#ordnung der | und die Urkunden vorzulegen, widrigen- it Wu L E au E F sef Dirie mel, [ mann um eine game Möbeleinrihtung be- | betrage von w F 000,—, am Mou, 9399 9575 S T 0 9910 Buhstabe A bis E. Penertasies an dle Grhebung ihrer | 295 242 439 97 332 56 527. n'eiben fider gestellt worden ns Î Beshuldigte bierdur für fahnenflüchtig | falls die Kraftloserklärung der Urkunden | (ragt, den 27 Novrmbe: 1868 in Dar, ( stoblen bat, die einen Wert von mindestens | tag, den 23. September 1918, Vor M 10536 1086: 12194 12187 2E 11408 Buchft. A zu 3000 4 (1000 Tle.)| Stettize d g N il E e N ei io, 2 1 Edo Os L: A E erklärt und fein im Deutschen Reihe | erfolgen wird. geboren am 27. November 15 000 & atis, m dein Anirag auf Sa e E ictN AbuigliGen ME 11147 11920 1SISN JTIAT _1282l 19006 I Mr. 24 147 984 310 ‘202 392 086 M2 Mo pri Ba Ros Ahg Be e L T0 79 54: 396 163 149, e L Ausgab Sigungesaal M 12844 12905 1334 5071 19110 | 1245 122, 1211 1279 1320 1347 1443| Blie Direftion der Rentenbank, | Die Verzinsung der ausgeloîten Kreio- | 4ztasige Anlelb- von 1901 1. Ausgabe

befindli t : ba, zulegt wohnhaft in Durbach, für . Der Kläger ladet die Be- | Amtsgerichte zu Viersen, findlihes Vermöger mit Beschlag beleg Gotha, den 23. August 1918 tot u erkiären. Der bezjeihnete Ver- A OUng indien Verbandlung des | Zimmer Nr. 11, öffentlich dur ber bert 14772 14845 14982 14988 15071 1511011445 1762 1903 1988 9021 9052 2221 anleibesheine hört mit Ende S: ptember | im Betrage von 41 700 S 1 11, Ausgabe

Kriegsgericht der stellv. 4. Inf.-Brig. Nr. 48 Herzogl. S. Amts3gericht. 1. inz rOE L-ipzig. shollene wird aufgefordert, fi pätest-ns | R, Htsstreits vor die dritre Zivilkammer | zeihueten Gerichtsvollzieher ver 5162 15230 15254 15255 15291 15318 |2226 2615 96 99: [35846] 1918 auf. Fehlende Zinscouvons werden | 3 zinsige Anleive von Der Gerihtsberr: (36916) Abhanden gekommen find: |în dem auf Moutag, dcu 26. Mai des Königlichen Landgerichts in EGlverfeld | wird. hai 15326 15558 15696 15737 15786 15819 | 3349 3498 3561 ite 4 e s 4 °/0 Pfandbriefe der Al’aemeinen | von den Einlösungsöstellen an dem Kapital- | im Hetrage von 15700 ,

. V.: Heise, Oberst. 1 Stïck 49% Bremer Staatsanleihe | L919, Vormittags 9 Uhr, vor dem den 5 Dezember 1918, Vor-| Ein Sebot wird nur berücks{tt t, 5882 15896 16068 16272 16310 16407]4110 4192 4 Dypothekeukasse der Städte Schwedens | betrage gekürzt. 32 ¿tnfige Anleihe von 1901 III. Aus- Dr. Dori Me eidrak von 1911 Lit. E Nr. 21633 über 500 6, | unterzeichneten Amtêgeriht Offenburg an- a iaeE 10 Uhr, mit der Aufforde- | gleichzeittg 20 vom Hundert fiat wenn M l 206 4459 4544 4805 4911 as p Diettags von 29 300 4,

3 seines Be, 16427 16451 16570 16651 16668 16672 | 4990 5225 542 c A E vom Jahre 1902. Aus früheren Jahren befinden sch noH | gabe im 1 [35958] Hl Lb RaR 2E pen, 6 Rer B R i i pater „een run far af rung, \ih dur einen bei diesem Gerichte | trages als SiBherveit erlegt werden, d 16673 16721 16760 16857 16858 16879 | 5887 6040 F111 6126 6179 6370 6559 Verlosung am 2. Sept. 1918, im Rückstande folgende auszeloste Kreis-| 3} zinKge Anlethe von 1903 im Betrage i brief, Se

L [ ¿ Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- | denn, daß der Bieter ein entspre%- 6890 16909. 16910 16981 17003 1701516844 7158 - Zahlbar am 15. Jauuar 1919. |anleihescheine: von 81 090 6. l Die Fahnenfluchtserklärung gegen den | Lit, D Nr. 128 185 über 300 M, wird. An alle, welche Auskunft üder Eh ¡ta A n ia D zeß Blitbuncv sandte aux der: ss es 178 7711 7818 Ee ches Se 2E Los 14 St. Lit. A à 4500 4 Nr. 324| Per 1. 10. 1916: Lit. B Nr. 217 3383| Auslosung findet daher in diesem Jahre

Inf. Balthasar Riesenmaun, 4. Komv. 1 Stück 3820/0 Pfandbrief der Preuß. | Leben oder Tod des Verschollenen zu Cho 99. August 1918. gernden Anipruche besigt. Buchst. D zu 75 # (25 tTlrx.)| 8649 8798 L 345 384 399 403 598 665 825 881 885 [362 à 500 Æ, Lit. C Nr. 375 à 200 46, uicht siatt. 11. G. 15. bayr. J.-R. vom 7. Okt. 1915 Pfandbriefbarie n XXxVI Ut. D [erteilen vermögen, ergebt die Aufforderung, R S als Gerichtsschreiber Der Ste'gvre}s ist nebst den Kosten Nr, 42 400 409 787 971 1061 1461 9678 9777 9808 9822 9856 9999 10027 t 1042: 12571296, 320 % o A G R k Me uta eren N Moseike 1909: _ 4 , Zil, r. 2 . [rüÆstän n eibe J:

wird zurückgenommen. Nr. 5869 über 500 46 spätestens im Aufgebotstermin dem Ge- {alien Landaerichts. des Verfahren3 sofort nah erfolgt 485 2252 2362 2470 2603 2639 3179| 10029 1006 5 21 St. Lit, V à 900 4 Nr. 6 154 n Ulm, 2, Sept. 1918, nebst den dazu gehörigen Zinsscheinen vom | richt Anzeige zu machen. dis des KönigliWen Lanvzeric schlage bar zu bezahlen, soweit VA L 3063 3298 3338 - 3760 3934 3960 4025| 10963 11232 141240 11257 11273 11340 212 222 251 258 443 509 524 669 761| Gleiwiß, den 28. März 1918. Buchstabe C Nr. 461 über 1000 , eriht der stellv. 4. Jaf.-Brig. 1. IV. 1915 ab. Offenburg, den 2. September 1918, | [35967] Oeffeutliche Zusteliung. mit einer Pfändungsforderung aufgereMnet 4226 4390 4465 4891 5453 5508 5566111379 11463 11553 11572 11634 11764 SI1 1081 12566 1257 1373 1399 1585 Namens des Kreisauss{chusses auegetos pin. uar e 0A

H y adt . 1D? 1

Breslan, den 4. September 1918. Großh. Amtsgericht. Die Gewerbebank Schorndorf, G. m. | werden kann. 5606 9643 9679 5771 5909 5935 5997 |11777 11844 11854 11963 12143 12174 o e “eit “G ò 450 4A Nr. 148 M Dex Borsten ausgelost zum 2. Januar 1913 . ; f ge 1 i 3,

Der Könfgliche Polizeipräsident. b. H., in Schorndorf, Prozeßbevollmäch-| Güldner, GerichtevolUlziehe j 6201 6277 6296 6500 6539 6643112197: 9 er Königliche Polizeipräfi (34211] Vekauntmachung. D , f er in Vice C689 7170 7313 7449 7810 8921 8980 12640 12648 12826 12888 13001 13004 | 247 357 449 629 753 817 832 855. von Stumpfeldt. Crefeld, den 2. September 1918.

. V.: (Unterschrift). : tigter: Rechtsanwalt Bayrbammer in 1 pa A h { Y s | (34443) e Rüzen Nie I Ra Aalen, klagt gegen 1) Alois Feuerbach, | [32168] Verkauf von Feuerwaffen, 9167 9917 9970 10235 10499 10545/13150 13166 13180 13187 13048 15344 4 °/0 Pfandbriefe der A4gemeinen E AER E Dee Oóvrrbürgeraeister. U ge 0 E, cl- : Johanva Malescheu. geb. 28. 10. 32 zu | Fabrikmeister von Schorndorf, zurieit mit | Das Artillertedepot verkauft in Losen M 10549 10809 11537 11765 11904 119221 13424 13449 13479 13588 13653 13727 | L9pothekeufafseder Städte Schwedens | [35826] Vekauutmachung.

Gs sollen abhanden gekommen sein: h bek Aufenthalt abwesend, 2) dessen | eine arößere Anzah! Feuerwafen ch 12003 12127 12507 12515 : vom Jahre 1902. Bei der heute behufs Tilgung erfolgten | ;- Poseriy. Sie hat ca. 220 4 hinter- | unbekanntem Aufentha 2) def n 11973 915 12646113744 13774 13841 13921 13926 14048. Jah Ausiofung Limburgerx Stede Obli- [35825]

z 1) die auf den Namen des Landrats E Elsa geb. Karenke, daselbst, | Doppel- und Einlaufflinten versleden- 9816 12828 12918 12931 13123 Verlosung am 2. Seyt. 1918. s : lust: und Fundsadhen, Waldemar Theodor Adolf Herrmann | lassen, Das Vecwögen stawmt vom | Ghefrau, lsa g Kaliber, Testwgs, Fioberts, Reyan? 15906 13443 13459 13485 13585 13676 | M; B 3u 1500 (500 Tr.) Zahlbar am 15. Jautar 1919. |gationen sind folgende Nummerck zur Bekanntmachung.

wegen Forderung aus Darlehen, mit dem Nr. c 4 i vou Brohufen in Tarnowig O- S. | Häusler Carl Maleshev, welG-r seine | en Bo Setlaaten fins 1s Ge: | und Ziamerstugen bie bei ten T 13707 13759 13787 13899. 329 374 611 796 tue 205 297 304 t Lit. A à 9000 „« Nr. 195 |Küchiahlung am L Jaunar 1919 ge-| Bei den h-ute vorgenommeuen Vere

l en :as\etine Nr. 503 983 | Tochters3hne Ferdinand Muswiek urd ( 4D i ; : 1 Í

Bulelungenu. dergl R e m eon (2 Mde Gan dh Sa e | Q B mode Me Ee e R Mgen Dei |Budn La 20s a (ro0 2 S eti h a M I [U E Lane IBEO a L M sa Et

[23217]. Zwangsversteigerun 2) der Hinterlezungs\hein Nr. 75 974, | seßte, und zwar - zur Hälfte, Bisher Le L N E E /o Bie das Muster zu den Angeboten Enno und reg E E. Nr. 25 250 264 402 477 499 562 691 12 St. Lit. m 4500 n 16 von 600 090 4 gezcgen : R

Im - Wege der Livangsvölliirerfung fon f ausgestellt über den auf den Namen des | konnten sch Berechtigte nit finden lassen | Lleraus 1e by Jun i tet, dic | den Artilleziedepots Hagefékèn ih Bus. zu M Nr. 613 7461793 979 1006 1193 1392 1398 1460| 112 Fb Nb m A 004 r E oie bd

deÏ fn Berin heine, 1m Grurdbnde | Kesulen Dr, Got fried fal Scheu | im wied odnals geben, den Ebe | H deres in tee die Echte ver c 120 ree Rui M But! mm m 1500 4 Me 1er (L 1017 1995 DINI 216 220 S4 [124 Sit x M. 316 347 423 443 481 | Cir, 4 3a d 1% 2897 126 10 210 o - . a e 4 49

von erli» -Webding Band 19 Dlatt 400) i r, 438 pt en Verlierung?- | arg a Rüg., der 26. August 1918, | Gut seiner Ebetran, der Beklagten Z. 2, | depot Mainz bezogen werden. E Le Me. 20 200 O ITO 0204 3310 9798-9954 8800: 390019040 200 210 1104 5 I E I S P P D C87. A8 206 60 hit 1 154 201 361 367 411 427 488

; i des teige- | sein Nr. 438 511; i j 8 if , 204 209 ; T res aaa D pl Ven 3) die auf den Namen des Architekten Hausenudorf, NSl:ßpfleger. a dieser Forderung zu dulden. Die| Verdingungstermin ist Mittwoch, M 402 578 580. 4041 4274 4303 4435 4682 4710 4821 1005 1156 TodE A A 4 791 842. 843 875 895 923 969 1089 |527 540 565 596 623 637 754 715 T7716

R e j ichtet, die Kosten des | der 1S. September 1918, Vorm, . DD zu 75 , i ftorbenen Zimmermeisters Arthur Spiegel | Richard Heinrich Pete Busch_ in | 35966) Aufgebot von Erben. Nee itrits n taa O e 10 Uhr. Zuschlagsfrist 3 Wochen, SUaR EE Á 30 H 15 v 5601 BELS E 440 En a E: 1948 1993, 1146 1256 1258 1292 1374 1376 13771840 946 984. L: eingetragene Grundstück am 183. Sep- Berlin-Wilmersdorf eutenden Versiche- | Am 10. März 1918 if zu Rentotf der | gegen Stcherhetigleistung für vorläufig Artilleriedepot Mainz, FAT. 34%/0 ige Renteubriefe 5986 6010 6031 6115 6205 6308 22 St. Lit. D à 450 4 Nr. 266/1417. . f Lit. © 54 121 156 160 187 205 239 tember 1918, Vormittags 104 Uhr, | ruvgssheine Nr. 589 139 a/d. be, | Solon Conrad Jasver Nr. 52 im Alter | yolltreckbar erklärt. Die Klägerin ladet 35822] Bekauntmachung 6919 Buchst, F bis x, Buchst. D zu 75 4 (25 Tle. )| 729 322 395 595 624 800 833 861 899| Diese Obligationen werden vom L. Ja- | 399 456. : : durch das unterzeichnete Gericht, an der er fi im Besiy der Urkunden be- | pon 84 Johren verstorben, ohne eine legt- die Beklagten zur mündli-n Verhandlung | © ‘Die Ei faufskourmisfou der î Buchst. F ¡u 3000 4 Nr. 72 541 Nr. 134 217 373 415 473 484 504 5991 1995 1161 1232 1263 1394 1412 1721 |nuar 1919 ab bei der Mitieldeutshen | Lit D 41 55 117 342 363 456 474 Ee nnenprah, Zimmer 20, e Eeisen kane mdge sib bis gam | villige Verfügung u hinterlassen, Seine | deg Reibstreits vor die Zivilkammer tes | ge Sinkaufokounmission der K. M P ‘1103 2016 S16s ae7 ‘oa | 2er, 134 770 892 893 1007 1078 1249| 15 1228 1923 1951 2000, Creditbank in Frankfurt a. M. und |476 507 533 545 613 625. Lt teur “R M i A age E geseplih-n Erben haben nit D Königlichen Landgerichts !n Ellwangen a. I. E die Aeferuna 20 3653 3824 3862 3871 3882 3891 3909| 1289 1357 1584 2398 2421 2520 2650 bis 200 1E Sang O d Ne 881 Aen und bei der htesigen Stadikafse | Lit. Das Mición A N atze Ne 1 Baleaine Weurbe l wi béniria dern | erden Tönnen. Auf Anirag des NaGlaf- | auf den 19 November 1918, Vor- Aub ch Liste 165, Tag dee 4059 4406 5103 5326 5372 5402 5408| 2745 2875 2995 3162 3298 3497 3959 S ; ; Mis : Sslandftraß-. Nr. 1, belegene Grund- E wir den nach Mea Büchern | yflege:s ergeht die Aufforderung an die | mittags 9 Uhx, mit der Aufforderung Youtrofluhren nas Lisie 165, Lag der 5496 5657 5727 5883 6110 6407 6541 [4031 4108 4112 4288 i: Mit den zur Rüjablung bestimmten | Lit. A 26. stück enthält Vorderwohngebäude mit | Berehtigten zu 1 und 2 Ersazurkanden } „nbekannten Grben, ihr Erbrecht bis zum einen bei dem gedachten Gerichte zu- Offertverhandlung ist der 14, Sept, 18, 6606 6632 6677 6705 7117 7486 7912| 4681 5121 4307 4455 4622 Tagen böôrt die Verzinsung auf; der Be-| Lit. B 20 32 116 180 231 257 342 tem und _linkem Seitenflügel und | ausfertigen, zu 3 Zahlung leisten werden. } - 13. 1912S, Offerten find mit einem Durchschlag ein: ] 9186 5218 5300 5475 5570] [1347] Bekauutmachung. trag der etwa feblenden Zinsscheine wird | 454. do und beseht aue dem Teennstlé | ¿Gothas dén 25. ogusi 11s, e |Bormittges 9 Ube, bel dem oute: | Lie iee Meotttgel g gro uriden naß Rôttenersit 4% Bote 7 Uf (8 9127 904, 9988 B11 9207 92284840 6620 6538 6649 6563 6731 6859| (pons GuSgeloster KreiSauleihe- |an dem Werte gefü Lit. © 50 87 272 277 415 419. Kartenblatt 26 Parzelle 953/3 x. von| Sothaer Lebensversiherungsbank a. G. ¡eichneten Gerichte anzumelden sowie binnen | Ÿ eklagten Alois Feuerbach wird dieser Offerten müssen eine Gültigkeit ven 10599 10625 6979-7009 2017 T 6563 6731 6855| scheine des Kreises Toft. Gleiwis. Rüständig aus früheren Verlosungen: | Lit. D 3 77 215 278 290 355. fieu m fter olle u d Gebtudesi uerrolle Er ebe eten Ba “Besteh der res | AuGjua der Klage befannt gemalt. E Buchst G zu 1500 4 Nr. 300 509 | 7500 7508 75% 7528 Én 7633 7648 másheit, bes Privile A 10. Juli 1916" E fe QIGETeIL JBI L, JUILE M Le U iehen 1908 euermutterrolle un udelleuerrolle | 735481 Anufaebot. meldefrisi entweder das ‘Bestehen ihres iv ; 4. September 1918. 911 1015 1090 1334 1177486. j 4 . Ag t ¿ des Stadtgemeindebezizks Berlin unter | "Die Firma Karl Tillmanns Söhne in | Grbrettes oder daß das Erbrecht gezen | Obirekte Ker uh, Get haite | G E 2/1019 1090 139 1346 1961 2491 “Buchst, E zu 50 A (10 Ur.) | Liu sehabfen Auslosung der Jaut | Lt. 4 Ne, 261, ausgelost zum 2. Ja- | Lit, 4 ‘125 865 872, Nr. 817 mit etnem ährlihen Nuzungs- Solingen hat das Aufgebot eines Wedsels | den F!8kus im Wege der Klage ge tend des Königlichen Landgeridts Vu@st H ¡u 300 4 Nr 539 621 N 5650 5B51 S r. T plan für 1918 einzulö enden Anu- | uuar 1917. Lit. B 186 318 585 619 655 750. werte von 21 300 46 verzeihnet. Der Ver- | ¡her 500 4, der die Firma Karl Till- | gema@t ist, naGuweifen. Erfolgt ketne d 718 1328 1523 1609 1643 2510 2943 s IL. 4% leihesGcine des Kreises Tost-Vleiwitz | Lit. 4 Nr. 252, ausgelost zum 1. Juli | Lit. © 104 184. steigerungsvermerk ist am 4. Juni 1918 mauns Söhne in Solingen als Aus- | Azmeldung von Erbreckten mit den vor- (35948) 4 Berlosun Ú v0 9675 2721 2802 2836 2871 2938 3009 V R aa I E wurden nachstehende Nummern der | 1917. Lit. 0 28 199 254 385 621 742 884 in das Grundbuch eingetragen. steller und den Kaufmann Mathias raker | stebend geforderten Nahweisen, so wird | Zur Fesiseßung des Uebernabmepreises q t E t 3111 S409. 2400 Zone 00a 009 Gua Bie A S060 2 Ne. 19 Ca agg Rae im Gesamtwerte von | Lit. C Nr. 880, ausgelost zum 1. Juli | 904. L Berlin N. 20, Buunnenplaÿ, den ¿u Weilderstadt bei Stuttgart als Akzey- festgestellt werden, daß ein anderer Erbe | für die einem unbekannten Eigentümer s 4625 5124 5132 5230 5428. 307 391. s tob Tons Rückzahlung am 1. Of- 1917, Eingelöst werden die gezogenen Obli- Königliches Arn tôgeri@t Berlin-Wedding tanten enthielt, a Der Inhaber 4G der Bots R g L bei As leren Ann! Wertpapieren, Buchst. F zu 75 4 Nr. 28 131 179| Buchst. m1 zu 1500 4 Nr. 71 73. OA i Dio iglen Gd i e04i O A 189, ausgeloft zum 2. Ja- U Le uus M E A : f : i t emg9, den 30. Augu j ger ngen i. r. enteigueten : i it. ¿ ; et A of B den Mule G M ovember L9T8, | ui, Seer, R (885 kg Messnatvbne, 27'kg dle ree |Die Votanntmachunges er de "Bag, x j 20 46 9e 131 306. (1192 n Gg M200 é Me: 101 [252 (5 1188, 88 101 020-017, 280" V O Ne. 600, auto um 2. Sa: 22 hes "Dligtsates Vegeiucien N] Bang Me ft e E ; a jeiacien | eribte, Zimmer Nr. 19, ne O seatlide Wieideis é me fins, 45 Le eiditupfer, 3 kg der, den sich ausschließlich “in unte Ao igE Diet iNe oi O E O O E090 ron E 207: 049 1960-1248 Limburg, den 2. September 1918, Die Obli ationen (reten anfier ‘ifi Hermodorf belegene, im Grund, | unten Aufgebotstermine seine Rechte an-| qn 30. November 1913 ift in Preil, | [uver foll auf Anordnung des Herrn abteilung 2. Seit 1. April 1909 Buchst. D Nr. 8275. | Buchst. EE zu 30 4 Nr. 77 ; n ¿ j : ob / : O Nr. 16511. 5 i Eig a. des A886 er Anlehe:3 am L, No- buche von Hermsdorf Band 25 Blatt 760, | wierlgensalia die“ Kretilozeetlicana ec | ihrem Wobnfis, die Alesigerin Marie Mi | Bewiutens 14 iger vember, L018, —— Get 1. April 1913 Buchfk O Nr. 16511,| UIL 34 oige Renteubriefe, vember LOES d : '| widrigenfa e Kraft rung der | egris, Dädhenname unbekannt, vxenßtsche / D9579, Buchstabe F bis U. b. de! A895 er Anlehens am A. Ja-

zur Zéit der Gintragung des Versteigerungs- | 1: kunde erfolgen wird. siedügeriht für Kriegwirishaft in Ber, | [35827] b el Seit 1. Oktober 1913 Buchst. ONr.14517,| But. E zu 3000 4 Nr. 24 83|(22992] : . bermerks auf den Namen der Gräfin | Solingen, den 22. Auguft 1918, Staatgangehörige, im Aiter von 76 Jahren | jim 8W. 61, Gitschinerstraße 97, 11. Oter-| Auslosung von Schulbvershr Seit 1. April 1914 Buchft. B Nr. 2083. |114 207 318 B 446 1019 1183 1406 Schweizerische Bundesbahnen. V Tas Anlehens am P. Des»

j S ; t t Mainz. Alexandrine von Wesdeblen, geb. Gräfin dnig’ihes Amtsgericht. gestorben. Sie soll A E Ge 1A geschoß, verhandelt werden. Der unbe- Ga Ren 2 Me vorgenommen Seit 1. April 1915 Buchst, 6 Nr. 3191, 1456 1474 1480 1521 1743 1907 1913 zember 1918.

ourtalès, in. Hermsdorf eingetragene Dr. Wirt Libau geboren sein, kannte Eigentümer wird htervon benach- (415 : : 5 Rückzaghlu Obligati 31/, 9%, Anlei d Es y . : Nachlasses bisher nit haben ermitteln Auslosung von Schuldverschreibunge! 4158 4201 4917 5330 6157 7249 855111924 1983 2003 2333 2625 2753 2774 zahlung von igationen des 3!/,°/, Anleihens der Restanten des UV8SG6er Aulecheus: Grunvstat am 183. September 1918, ri@tigt. Jn dem Termin wird verhandelt des 4 9/5 e en Aulehens Lit. R von} 11424 13399 16557, D 701 1028 274312927. Gotthardbahn vom 1. April 1895. Lit. B Nr. 901 aus der XXV1. Ver-

| „1 (3594 Uufgebot. lafen, werden diejentgen, w?lWen Erb- l leihnete Gertcht, N a Genau ; Die Hinteilegunabitelle des Königlichen | rechte an dem Nachlaß zustehen und E au@ weun er uicht Jahre 1907 wurden folgende Stid g 7786 5781 11587 12135 12326 12505| Bnft. G zu 1500 4 Nr. 52 98 L losung für 1914. Brunnenplay, Zimmer 30, 1 Treppe, | Amtsgerichts zu Trier, Abteilung 7, hat | welche diese rachweisen können, aufgefor- Neichssciedsgeridt für Kriegöwirts@ast, | iur Nückzahlung zum Neunwerte any 12740, __ [142 192 602. Nach Nahgabe der Bedingungen für das 34/0 Anleiben der Gotthardbahn | Lit. D Nr. 451 453 aus d:r XX1XR. Vere versteigert werden. Das in Hermsdorf | das Aufgebot der bei ihr hinterlegten | dert, diese Rechte bis zum 6. No- " | L. Mäez 2919 fkerufen : ] Seit 1, Oktoher 1915 Bui, A Nr. 8154, Sudst, U zu 300 4 Nr. 278 320 | vom 1. April 1895 werden am 30. September 1918 folgende ausgelosten | losung für 1917. im“ hohen Felde belegene Grund- | Geldmasse in der Zwangsvolstreckungs- | vember 1918 bei dem unterzeihneten | (35968) a. Nr. 61 65 73 444 462 489 533 61 B 462, C 903 1045 2962 6603 78231367 438 510 774 959 980 1177 1295| 960 Obligatiouen zurücbezahlt : Lit. E Nr. 220 aus der YXXIX. Ver- \tück besteht aus den Trennstücken Karten- | ahe des Kaufmanns Karl Werger zu] Gerkht zur Anmeldung zu bringen, | Zur Felsegnng des Uebernahmepreisez | 704 968 978 1219 1375 1456 1517 1718 I 16465, D 3105 5835 7076 724011311 1465 1614 1738 1742 1759. bei unserer Hauptkafse in Vern, losung für 1917. blatt 1 Parzelle 2227/1 2c, 2230/1 1c. | Worms gegen die Eheleute Eduard | widrigenfalls die Fesistelung erfolgen | für 160 Pack Leimbretter, je 30 Stück| 1744 1755 uyd 1763 über je 500 4 2022 10564 12564 13163. Vucbst. F zu 75 4 Nr. 203 414 bei unseren Kreiskafsen in Lausauue, Basel, Zürich, St. Gallen | Restanten des 1895 er Aulehens : und 2231/1 2c. von 2 ha 13 a 17 qm | Albert Rubino in Trier in Höhe von | wird, daß ein anderer Erbe als der |= 4800 Stück u 4 wm, 7441,92 (]-R. | b. Nr. 2045 2084 2199 2276 2312 2314 Seit 1. April 1916 Buchst. A Nr. 5479432 523 624 858 1155 1220 1270 1372 und Luzerie , , , Lit. B- Nr. 73 aus der XY. Verlosung Gesamtzgröße und ist in der Grundsteuer, | 356.60 6 Kapital und 87,90 „46 Zing- preußisde iskus niGt vorhanden ift, |— enteigneten Kriegsbedarf foll auf | 2472 9477 2544 2736 2825 2931 310 10364 10506 11266 11268 11269 11273, 11407 1537 1564. L bei as î für 1916. mutterrolle des Gemetndebezirks Hermsdorf | gu'haben oder in Gesamthöhe von | Der reine Nallsß beträgt etwa 870 „H. | Anordvung des Herrn Präsidenten am 3183 3218 3283 3306 3319 3440 36 B 542, C 310 4537 6925 9612 12072| Bast. Ki zu 30 e Nr. 165 243 sowte bei den sihen Zahlstelen in der S@weiz und in Passau, den 2. September 1918. unter Artikel 638 mit einem Reinertrag | 444,50 beantragt, da innerhalb] Memel, A Auguît 1918. 10 O r A AD 3492 3675 3921 3995 A A O 8 U E E E 354 362 " Reenaaie ubs Deutschlaud. Stodtmagiftrat:

Ver- » vor e 3 c 75 757 über 19 904, K z : ch F e Des n.

von 2,51’ Talern verzeihnet. Der Ver-|20 Jahren n«ch Einstellung der Ver Kgl. Amtsgericht hr, vor dem Reichs|chted8gertcht | 4546 4723 4753 und 47 13221" a Tae Beuondeieter 560 Obligationen zu Fr. 500. S E

t te A lung d it ür Kriegswirtihaft in Vexlin SW. 61 ; e. Nr. 4969 4993 5007 #114 2 i steigerung8vermerk ift am 4. Januar 1917 | ziusung die Autzahlung des Geldes nit| (q) Bt, T ObergelGoß, Ver. | DWE7 ObLL 5008, EGLA 646 5640 D net 1, Oftober 1915 Buchst, Cc} seit 1. April 1909: Buchst. D Nr. 326,} Nen. 3681— 3700 23361—23380 49921—49940 68561—66580 r. 18,

in das Grundbu eingetragen. itattfiiden konnte. Der Betrag von : C O 4 356,60 ift d d 5 , Durch Aus\@lußurteil des unterteihneten | handelt werden. Die Ware war i 6 û 2000 é. 1 seit 1. April 1910: Buchst. D Nr. 3700, 11561—11580 25421—25440 52141—52160 66901— 66920 } .— 98 S 196. Ia, Den Rai E Sten da dun Geridts vom 4. Sevtember 1918 ift der | Auftrag der Firma Venesta Litd., London, die Fer iibettlae fönnen vot Seit 1. April 1916 Bu(st. CC Nr. 51,1 seit 1. Oktober 1912: Buchst. D Nr. 5770, 15741— 15760 33201—33220 54341—54360 70321—70340 | S Königlijes Amtsgericht Berlin-Wedding, | manns Karl Werger zu Worms gegen die | am 21. tene Ae a craholt fe [von bau naG Siduey unterwegs. Der | 1, März A919 ab gegen me DD 18, S E E L Auel R A A L L O O S

s ' : orene Reser ar «8, verm übe túmer wird hi «fi ¿e ' e Nenten e. eit 1. Oktober ; ú s 521— 18! 21—45 0381— A I Abteilung 7. Gheleute Eduard Albert Rubino in Trier frühere Eigentümer wird hiervon bena-| der Schuldverschreibungen n 8 C 1261 2046 4124, 49221—49240 61801—61820 91501—91520 5) Fommandit c ell-

Ung bei einem Sturmangriff der Engländer | riStigt. dem Termin w alligen Zuf Seit 1, Oktober 1911 Bucbst. K Nr. 86.113206 13833, 22341—22360 vom 21. August 1886. Der Erl38 {s am g tigt. Jn ermin wird verhandelt | neuerungsscheinen und nit fällig S st 13/4990 2471 M8 E G1 S Se A S) SROEE 0000O Stiel 8008

In der Unterabteilung 5 der heutigen | 2, Oktober 1886 vom Gerichtwvollzieber | auf Longueval- Bois Delville (Somme) | und entschieden, auch wenn er nicht ver-| seinen bei den auf der Rüfeite de Seit 1. Aveil 1916 Buchit. F Nr. 2311 seit 1. April 1915: Buchst. A Nr. 4802

' | seit dem 27. Juli 1916, zuleßt wohnhaft | treten ift. gebenen ZabW 6340, H 1100 4581, J 1120, L _ M L UR Ie ea Ggr elle Dix Veriteigcenniwbasebeen S 172 | gewesen in Nössölv, für tot eiflärt worden | Meta, den 4. Gevtember, 1918. E e Oren lt Verden, Fellad M Die ausgeloften Rentenbriefe werden den | 11997, 0 1386 4244 5101, D 2115 5909 400 Obligationen zu Fr. 1000. asten auf Altien u.

{äften auf Aktien und Aktiengesellshaften) | dem Versteigerungsverfahren L L O A 2E Ms t aare! Sha [q Sogar: Bunde L Ba e eee u (0 E E Bnita. | Ne Tes e n M Dr Ret a S (L B 0 O m a a M n-d Mun-112 Mftiengesellscchaften., wollspi Arte wi ‘Weberei Kolluan tigten, Rechtäanwalts Juftizrats Müller | Brüfsow, den 4. September 1918. [35969] Dea * Huleverschreibur gen höty und Rückgabe der Rentendriefe mit den | seit 1. Oktober 1915: Buchst. A Nr. 3630, 7481— 7490 94111— 24120 40621—40630 5627 1—56280 s e Cd ert wee OMAN | 0 Trier, der Betrag von 359,04 , nebst Königliches Amtsgericht. Bs Be R e E mit Ende Februar 1919 auf. l taugebdrigen Zinsscheine» : U O S4L— 8850 24431244400 45081460410 60661—60670 | Die Vekanntmacchungen über den « 1 I 1 a * , - en: L o 5 e BE HEN 4 5 M ; H! LZAE 2 (35940) Aufgebot der Königlichen Regterung in Leier vom | (35244) Oeffentliche Zusteliung, | 06, 874/78, 1 Kiste Leder, gez, D. 2 | Nüefände aus fräberen Bera ie M nererungs\cetien r 2118 nebft Gre [N E961 961) 3612 6618 1307113090 26721_2670 243831455400 4669169700 [ben fich ausschließlich in Unier Die Eibèù dér an 28,70 16 In Plobs- | 8. Dezember 1886 ausbejablt worden | Die Frau ‘Anna CÉggevrecht, aeb, Nicksck, ricass E l uf Ae rentelgneten | 500 W, Mr. 3624 3874 4045 und 49 ¡u IT Rethe 1 Ne. 11/16 nebst Er-} fett 1, April 1916: Buchst. 4 Nr. 3631 14091— 14100 29201—29210 46231—46240 65991 66000 abteilung 2. heim verstorbenen Witwe, des Aerers | Alle dtetenige, welhe an der bezeihueten | in Neukölln, Pannierstraße 59, Prozeß Hera Präsidenten n nung ded | her je 1000 &, Nr. 4499 5336 1 neuerungs\Geinen, 6214 6218 12106, C 1151 2386 5817, 14391—14400 32131—32140 47391—47400 69171—69180 Lheobald Schreiber, Elisabeth geb. Fischer Geldmasse Rechte geltend machen wollen, | bevollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrat | 7548 O D etl u T8? ibr je 2000 #. iu 111 Reihe 4 Nr. 7/16 nebst Er-|D 227 1271 2410 2728 6025 6391 672 16071—16080 32331—32340 4803 1—48040 69791—69800 | [35815] nämli: 1) Friedrich S#reiber, Land, | werden daher aufgefordert, spätestens in | Rosenthal 1 und Dr. Koch in Berlin O. 27, dèm Reichs hieds ai Try Ae bor Mains, den 4. September 1918. neuerungs\{heinen 7526. ; 19631 —19640 33191—33200 49751—49760 72531—72540 | An Stelle des ousgzeshi- denen Herrn Rud N b. Sheeil it Ven Salome Hacditnea 10 ubr, #1 Vert utter j Ebemann Jo Ai Epgebrechi in Elisa: saft in Berlin, SW. Gl, Gliliner. Der Oberbürgermeister. unserer Kasse hierselbsi, Aunustavlat 9 sett 1 Upeil 2 O Bubit J Mr. 290, Am 30. September 1918 hört die Verzinsung dieser Titel auf. Mul edes, ¿Th. Gn in SE Rudolf, geb. Schreiber, dajelbst, 3) Frau , 5 | bethport N. Y. (Nordamerika), unter der | straße 97, 1. Obergesoß, verhandelt vi der N t" ¿] seit 1. April 1911: Buchst. K Nr. 148, Von früheren Auslosungenu sind noch die folgenden Obligationen Verr ergutSbeiiger Hauplmavn Magdalena Bronn, geb. SHreiber, in | eichneten Bericht, Sißungssaal Nr. 5, B deupt d N " Beflaat "7 a werden. Vie frühere Gigentümerin, ver- | (11149) briefe. in Berlin Len Mentennantensse seit 1. Oktober 1915: Buchst. I Nr. 1551. | qusftehend: 9 Walter Muhl in Lagschau zum Auf- Gerstbeim und 4) Frau Chrisline Gorb, | A bimelden, widrigenfalls fie mit ibren M | Frau Clara Kuß bis in die neueste Zeit mutlich I. C, Underwood, London, over| „Auslosung von Reutenbriesen F gzoerlin, Klosterstraße 76 1, oder bei der | seit 1. Rentenb ie fiGt3rat8mitglied der Z ckerfabrik t h ' Ô o gelosten Rentenbriefe werden c geb. Shreiber, in Plobsheim haben tas A Fg die Sincist Me E Fn pier Ebbe getrieben, mit L A Firma 2. Juwiler, Warschau, oder Firma e der Muti E Dem kasse O Le 2 Data, den Jnhabern derselben mit der Aufforde- Rüdkzahlbar auf 30. September 1914: S g*wählt. ; L E Es af V L D / erben, Anmildungen- Tönnen 108 Doe frag, pie She der Parteten zu scheiden und benaBrihtlgi Sn Dae Nuk Wird hiervon find zum U, Oktober 1918 nachstehen! straße 468, in Empfang zu nehmen. rung gefündigt, den Kapitalbetrag egen 9 Dbligationen zu Fr. 500, Nrn. L Zuckerfabrik Sobbowigy. i [d n ldigen c. 8 R . den: om 1. Dktober 1918 ab hört die] Quittung un ga Rückzahlb 30 ember 1915: Stadt Siraßburg i E. vom Jahre 1907, | dem Termin schriftli an das unterzeich: | L T ebam Die alten Muldigen | andelt und entschied Nummern aezogen wor V örigen Zinsscheinen zahlbar auf 30. Sept : x ' t „| Teil zu erklären. Die Klägerin ladet den eden, auch wenn sie tenbriefe erzinsung di tenbriefe auf. Jn- | mit den dazu gehörigen Zin : M Von u li “U ate GUITE leichens 4. P. 3/18 erotgen: A ean E enden ¿e Btigrdluna E September 1918 "Buchstabe À bis De Tr.) E do ‘autgelosen Rentenbriefen Tr Belbe 2 Nr 116 3 Obligationen ju Fr. 1000 Ben 606 S O E N eerläm ital ' üt, x / ier, den 29. t 1918. es Nehtssire ilkammer p Le : L 3000 5 ele unter Beifügun ner L i: f i E urch Eil1ß des Herrn tranjiers s 4A Ne, Dil 14 A e Æönigliches Amisgeridht. Abteilung 4, | des Königlichen Landgerichts 111 in Berlin | Neichsschiedögericht für Kriegswirtschaft. Nr U 5 Lat 600 690 1347 1559 e Quittung auch durch die Post an die zu_ITT Rethe 4 Nr. 7/16 Rückzahlbar auf 30. September 1916: vom 26. Juli 1918 hterzu ermästigt, : : Gr Ser Lucas. zu Charlottenburg, Tegeler Weg Nr. 17— 20, | —________ 1871 2012 2082 2237 2285 208 M vorgenauuten Kasseu portofrei ein-| nebst Erneuerungsscheinen 7 99413 erkläre ih die naG®Vebend verzeiÿneten a M ne wird R elatvers auf den 3. Dezember 1918, Vor. | imma L 4202 4526 4756 4938 Mi lenden und die Uebersendung des Be- | vot U. Oktober E ah tel anserar M Stier F oe tete L L 17745/60, 22413/14, 61780. | Wrcien von it #1 2000 ,— nebst. allen ‘ns in dem auf den | (35939) Aufgebot, mittags 10 Uhr, Saal 142 1, mit der 241 557 788 5878 6892 2 09es auf gleihem Wege beantragen. | Kasse hierselbst, Auguftaplag 9, dei der h: ec Sh E uoch nit eiugelösten Divideudeu- L919, Vormittags 10 Uhe- vor dem] " Die Witwe Anna Catharina Helene Aufforderung, fd dur einen bei diesem 3) Verkäufe 6207 6404 6463 6633 6852 7156 a Die Zusendung geschieht dann auf Gefahr | KöniglichenRentenbaukkaffe in Verlin, Rückzahlbar aul 30. September 1917: scheinen Mer Küneuer Vaumwoll- P D

unterzeihneten Gerichte, Saal Nr. 3, an- Voß 7 - 35 und der bei der Königlichen é ¿ , geb. Schaoor, in Neumünster, ver« | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt a1s c 9 98 7522 7752 78 Kosten - des Empfängers. Klofterstr. 76 T, oder 40 Obligationen zu fr. Nrn. 121/24, 6496/97, 42901/13, 50783, | spinnerei upd Weberci, Kelluau. Cine ae d! E Pa treten durh Rechtsanwälte Justizrat | Prozeßbevollmächttgten vertreten zu lassen. 4255 1s E 9129 9131 9279 4 per leit 1, April 1904 rückständige Sechaudlungs, $auptkafse L 50791/800, 68061, 81836, 90271/78. / '| Nr. 194, 270/71, 279, 287, 312/24, "Mylord und Barlah daselbst, hat das fienziei@en: 10. R. 226. 15. erpachtungen, Ber- 9432 9481 9492 9661 9691 9698 enteubrief Buchst. K Nr. 147 ist verjährt. | W. 56, Markgrafenstraße B, mp 35 Obligationen ju Fr. 1000, Nra. 4284, 5264, 16627, 16836/38, 21011 326/79, 393/402, 413/24, 427/28, 431/32,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Auf 8 106 Ô j z gebot des verlorengegang+nen Hypo-| Chaxlotteuburg, den 31. August 1918. 305 10531 1058 n dem Verzeichnisse sind auch die | zu nehmen. 90 c Z 7 491/96, 501/03, 519/20, 523/26, 541/42, 10026 10238 103 Ó Nâinine chnifse si 1. Oktober 1918 ab hört die|25652/53, 28010, 38781/83, 51883/84, 59419/20, 60491/92, 60500, 70341/50 B45/46, 549/50, 556/59. 564/68, 574/75,

Urkunden erfolgen wird. thefenbriefes vom 18. Mai 1911 über di Kracht rihts\chreib é 7 1098 2 d en rück-| Vom Strafiburg, den 2. September 1918. | m Grundbu von Neumünster Band 9 | des Könialihen Land: [11 in din ungen x 10701 107564 17S 10056 11004 11OEE Rändigen deen Cat D Dahren e Rentenbriefe auf. In- } 70696/700. : 09 Gru glihen Landgerichts III in Berlin. è c 2 11066 1109 üdizen Neatenbriefe, welhe noch nicht | Verzinsung dieser 5 79/84, 594/99, 600/02, 604, 607/09, Kaljerlicjes Amtsgericht. Blatt 15 Abt. 111 Nr. 9 für den Rentner [35406] 9 J 11212 1ER s Die ablung ‘vorgelegt V abgedrudt. | haber von autgeloften Rentenbriefen n E 649, 693/98 auf Grund M Abs s

[35762] Aufgebot. Johannes Voßrestlkch eingetragenen 3000,46 | [35945] Oeffentliche Zustellung. Oeffeutliche Versteigerung gemäß | Buchst. 13 1 1509 -6 (500 U“) Die Jahaber der betreffenden MRenten- | können diese E ua dis lers Generaldireftion Ds Steue 7, E Li M 12, R

e Der Eigentümer Adam Lang in Berlin, | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Der Eisenbahnobersekretär August 844 2.%B, ck88 617 648 800 briefe werden zux Vermeidung ferneren | Quittung auch dur i : i vertreten durch Justizrat Dc. Naumann, } aufgefordert, spätestens in dem auf den | Breidenbach zu Elberfeld, Elifenstraße 20. Berit Aleibiina 0 M Keie S S L A 1667 1708 L r8verlustes än die A threr } genannten Kafsen porto On der schiveizerischen VBundesbahnen, 2 Septemb'r 1918, daselbst, hat das Aufgebot der 4 °/tgen | LT. April 1.919, Vormittags 9 Uhr, ProzeßbevollmäMhtigter: Rechtéanwalt Jdel | Wiesbaden a!s Vollfireckungsbehörde wird | 1911 1959 1981 2232 2266 2460 italien erinnert. die Uebersendung qus e s l | Dex Liquidator : Pfandbriefe der Deutshen Grundceredit- | vor dem unterzeichneten Gericht anbe- | in Elberfeld, klagt gezen seine Ehefrau, | hiermit bekannt gemaht, daß der den [2728 3389 2392 3393, ale) s eritiu, ben 13. Mai 1918. gleichem Wege bean hiebt dann auf A : Ri. GVeg, Baukdixektox. bank in Gotha, Abteilung XVI, Lit. c | raumten Aufgebotstermin seine Rechte an- Maria geb. Shmidtmaun, fruber in Glber- | Geaenstand einer Klage vor dem Land-| Bast. © zu 200 (100 1014 uiglihe Direktion dex Reuteubäuk.| Die Zusendung E Einpfänugers, t « a n g y Nr, 1862, 1867, 1892 und 1900 über je b00,/s ! zumelden und die Urkuade vorzulegen, | feld, jeyt unbskannten Aufonthali9, unter gerijt Hamburg Kammer für Haadels. (Nr, 117 396 421 028 539 818 G : Gefahr und Kosten wu j 068 D twsin M ait VERI vi v Jan S i604 LEF

———

La)

@