1918 / 214 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

36097} T BVeir. Tilgi2nrg ftädtisher Aulcihen dex Stadt Frankfurt a. t.

#7 % Auleiße Lit. S,

Nah dem Prioilegiuet vom 1. Oktober 1886 erfoigt die Tilgung dur Vexiosung. 29. Ziehung: L6G. Nugust UDUS; Auszaylung: L. Dezember 1928, Gezogen wurden:

I11 2000 4 Nr. 61 88 95 132 169 170 232 297 307 327 358 437 447 448 471 472 528 578 689 794 861 887 490: 992 T0410: H LIBS 1203: 1255 1337 1368.1382 1388.

Zu 1900 A Nr. 1407 1451 1480 1488 1504 1505 1509 1513 1718 1734 1834 1845 1909 1981 9080 2083: 2221 2230 2269 2389 9419 2424 2475 2492 2508 2531 2587 2590 2663 2699 2745 2824 9853 2893 2949 2982 2985 3005 3022 3134 3192 3194 3205 3217 3246 3267 3484 3489 3497 3537 3610 3638 3641 3649 3678 3759

3856, Zu 500 # Nr. 3905 3907 4014 4022 4023 4084 4111 4119 4234 4270 4306 4337 4339 4499 4553 4634 4778 4809 4839

4529 4856 4886.

Zu 200 4 Nr. 4968 5030

5185 5194 5304 5318 5342

5557 5696 5717

9108 5417 5478 9817 5841 5848

5370 5800 5811 NoŸH uicht eingelöst:

18309 18616 18980

396 19413 19674

2 20073 20393 20629 20921

ALUE

18250 18940 18855 19379 19620 19971 90339 N 20618 20875 21148

18244 18534 18814 19378 19607 19882 20313 20607 20867 21142

18139 18165 18228 18425 18469 18516 18763 18768 1871 19244 19270 19329 195684 19589 19599 19779 19788 19869 920273 20275 20296 20586 20597 20606 920714 20723 20732 20782 20843 23847 91021 21055 21072 21087 21114 21134 91195 21227 21276 21291-21306. Obligatioueu üver 5690 s. 91541 21558 21562 21584 21594 8 21752 21797 21810 21822 21869 92103 22122 22146

22084 22085 22316 22423 22429 22431

18132 18393 18762 19224 19563 19762 20195

L 2056 3

18104 18110 18341 18346 18683 18688 19056 19105 19549 19557 19752 19753 20127 20159 20528 20545

6787 118057 12065 6889 [18318 18339 7004 | 18629 18660 7145 | 18997 19909 7339 | 19429 19476 7500 | 19678 19713 7626 | 20091 20096 7754 | 20452 20525 7879 | 20678 20698 7967 | 20952 20971 8095 | 21176 21183 8225 | 8398 ¡21444 8703 | 21675 8784 | 22010 22017 22012 22044 S947 | 22274 22284 22293 22306 9104 | 22503 22540 22572 22579. 9194 Bei der am 1,/14, Oktober 1917 in St. Petersburg fiattgebabten 9. ¿Ver- 9359 |Tosung der 5 %/9 Obligationen obiger Anleihe find folgende Nummern ta Gesamt- 9532 | betrage von 1 448 000 6 gejogen worden: L 9685 a. 53 Obligationen über 5000 M. 9808 | 21414 21465 21502 21509 21517 21526 21529 21549 21599 9909 | 21633 21635 21637 21703 21706 21729 21732 21766 21777 10059 | 21921 21928 21929 21938 21954 21975 22003 22026 22038 10181 10216 | 22108 22185 22198 22288 22303 22331 22347 22401 22409 10309 10310 | 22518 22559 22565 22592 22593. 10397 10410 v. 225 Obligationen über 2000 #. 10521 10525 | 16406 16416 16426 16429 16455 16489 16534 16550 16959 10633 10635 | 16546 16668 16685 16686 16695 16723 16785 16/99 16805 10738 10750 | 16902 16918 16937 16971 16981 17025 17051 17080 17109 L77168 17225 17257 17280 17287 17289 17311 17315 17330 17447 17459 17470 17479 17483 17489 17526 17576 17641 17758 17763 17764 17766 17782 17810 17814 17857 1787L 17925 17927 17988 18017 18022 18024 18030 18063 18076 18227 18255 18257 18402 18422 18434

6776 6865 6968

7127

6780 6878 6986 7140 7338 7494 7624 7731 876 7962 8090 8223 8383 8693 8782 8918 9069 9190 354 9526 9686 9800 9884 10055

6706 6790 6899 7017 7183 7345 7502 7633 7762 7888 T7986 8112 8226 8401 8704 8786 8957 9119 9231 9373 9534 9697 9807

6715 6804 6898 6900 7039 7040 7207 7237 7392 7408 7508 - 7518 7639 7641 207 7268 7893 7902 8003 8008 8120 8123 8232 8239 8453 8525 8703 8725 8790 8803 8994 8995 - 9012 9EIT 9117 93134 9234 9244 9247 9377 9380 9385 9575 9580 9595 9706 9713 9720 9817 9824 9825 9929 9952 9958 9970

6768 6847 6945 7121 (A2I C320 47 CABE 7623 cel 786d 7961 8982 8192 8381 8614 8772 8310 9064 9182 9331 9522 9663 9792 9873 10034 10180 10307 10394 10518 10627 10722

6748 6833 6906 7059 7265 7417 7459 759 7599 7603 7654 7660 7672 T7687 7770 ). C06 Fen0 7927 7954 7956 S044 8063 8070 5150 8181 8183 8272 8326 8338 8540 8559 8577 S728 8738 8746 8808 S8S86 8893 90924 90i2 9152 9141 9161 9178 9264 9281 9300 9411 9469 9471 9609 9653 - 9859 9741 9753 9761 9829 9831 9841 9845 9976 9979 9999 10001 10061 10070 10096 10122 10129 10140 10143 10149 10217 10238 10240 10244 10255 10258 10259 10291 10326 10328 10331 10344 10349 10351 10352 10369 10414 10435 10141 10452 10454 10466 10483 10507 10550 10551 10552 10568 10503 1060» 10613 10620 10639 10653 10655 10856 10668 10670 10897 10708 10751 10753 10776 10779 10791 109792 10794. Ï

Wegen der Auszahlung des Nennwertes dieser autg:losten Obligationen erfolgt später einz Bekanntmabung.

Aus früheren Zirhungen ber 439/69 Obligationen der Gesellschaft sind fo!- gende Nummern b'sher nitt zur Einlösung eingereiht worden:

GTGO 6839 68935 7098

7291

6767 6840 6941 7104 7295 7467

a Cy O (3

6824

6746 6830 6902 7042 7241 7413 ti 7648 7769 7908 8933 8142 8258 8535 3726

8804

Ae

iger

7696 m i (V5 mnn

(D003

20905 T7958 21 150 8081 S188 S368 8900 8750 8905 9054 9179 9324 94190 9660 9763 9848

10022

10175

10299

10386

10515

10626

10712

S897 21632 1189 21971 22296 22501

21624 21951 22236

22444

21595 21881 29908

d _-

22439

21485 21694

21514 2 21000 - 1475 1587‘ 2059 2407 2551 2838 3007 3244 3587 3779

3969 4172 4525 4549

Stoatsanzeiger.

F

22325

Aen L-L I”, T na:

Anzeigenpreis fix den Kana etuex 5 gespalterea Einheitszeile

S0 Pi, etner 8 gespalt. Einheiiöszeile 89 Pf. Außerdem wixd auf

den Augeigenpreis ein Tenernugszuscchlag vow 20 H. €xhsbew. Anzeigen immt #ns

is Kömigliche Geschüstöftelle des Neis: und Etaatsungerigers

Berlin 895 48, Wilhelmstraße Nx, 38, 19, CIEEE E I O v]

Der Bezugspreis beträgt viertel rli Alle Postanstalten nehmen Bestellung O E aud außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die Königliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 22. Einzelne ummern kosten 25 Pf,

9639 9748

21578 21877 22081 22489

21576 21837 22069 22463

21566 21798 22064 22427

Lr I ZAS A =Z

A eaen

Abends.

A E T E E R E E O G E R P Ae Ele E M i? U E PIOE:

M 204,

16629 16856 17141 17440 17794 17922 18190 18401 18602 18792

16568 16845 17126 17432 17731 17891 18094 18397 18601 18782

16566 16816 17106 17416 17651 17881 18092 18388 18597 18761

5115 9369 Dat

9899

Inhalt des amtlichen Teiles, vortragender Nat in der Medizinalabteilung des Miaisteriums

des Jnnern zugleich zum ordentlichen Mitgliede der Wissen- schaftlichen Deputation für bas Medizinalwesen ernannt.

._ Außerdem erbält der § 2 Abs. 1 folgenden Zusaß: „Bei Bier, Ordensverleihungen 2c. für das die BViersteuer nah § 3 des Biersteuerge\eßes vom 26. Zuli 1918 zu entrichten ist, erhöht sih der Höchstpreis um 5,50 Mark.

Deutsches Reich. Gei L E für M er nah Î Î des

¿ i: 4 i BeieBes, betreffend dite Besteuerung von Mineralwässern und künst- Verordnung zur Abänderung der Verordnung über Bier und lich bereitetea Getränfen, vom 26. Juli 1918 (Neichs-Gefegbl.

18266 18271 18288 18305 18344 18366 9871

5767 58 5892. 18441 18449 18456 18485 18588 13595 Aus der

Ministerium der geistlihen und Unterrichts«

zut

zu

1000 “A Nr.

1000 4 Nr. 2000 6 Nr.

1000 # Nr. 2000 é Nr. 5000 6 Nr.

1000 A Nr. 5000 4 r.

1000 4 Nr.

zu 10669

zu 2000 e Nr. ¡1 5009 # Nr.

11184 13600.

Zwette Ziehung vom Jahre 190: 1000 6 Nr. 489, 3 s Zah

iebente Ziehung vom Jahre 1903: 1000 6 Nr. 7217. 2090 Nr.

Achte Ziebung vem Jahre 1909:

297 4710 6644. Neunte

7028 9491.

11185.

iehung vom Jahre 1910:

Zehnte Ziehung vom Jahre 1911:

1885 1947 6794 7964 9492* 10235. 12132.

14554 14677.

Elfte Zieburqg vom Jahre 1912:

7402 8622 9745, 14707.

Zwölfte Ziehung vom Jahre 1913:

209 735 1672 2144 3039 4381 5844 6017 7194 8235 9132

10869 10931 11647 11706 11930 12468 12469 12847. 14870.

Dreizehate und vierzehnte Ziehung vom Fabre 1914 und 1915:

Alle gezogenen und im Febrzar 1916 veröffentlihten Nummern.

1

[39824] 5

Bei der am 1./14. Oktober 1916 in St. Petersburg stattgehabten 8. Ver- losung der S °/9 Obligatioueu obiger Anleihe find folgende Nummern gegogen

worden :

29 357 570 973

1237 1693 1964 2408 2693 3043 3334 3717 3879 4057 4313 4659 4900 5070 5342 5600 5845 6120 6518 6837 7145 7385 7605 7989 §469 8576 9028 9390 9781

70 465 597 997

1402 1697 2011 2422 2722 3045 3383 3751 3892 4069 4348 4664 4910 T 5343 59653 5955 6147 6550 6874 7194 73489 7624 8027 8484 8614 9110 9417 9855

90 Á7L 689

1018 1410 1741 2021 2429 2737 3100 3395 3755 3917 4141 4364 4687 4918 5128 5359 5661 5959 6186 6561 6958 212 7438 7686 8174 8509 8628 9124 9427 9858

10946 10078 19107 10321 10365 10366 10528 10539 10607 10741 10753 10814 11161 11168 11206 11346 11361 11380 11522 11547 11568 11818 11825 11865 12117 12120 12127 12390 12421 12446 12722 12735 12737 13134 13153 13171 13420 13422 13426 13703 13728 14022 14032 14260 14285 14496 14530 14670 14689 14824 14833 15009 15033 15293 15295 15459 15478 15756 15758 15944 15952 16169 16173

16427 16428 16541 16575 16821 16829 17033 17072 17309 17339 17349 17375 17609 17621 17639 17854 17861 17905 17915

13696 13946 14252 14463 14659 14823 15005 15280 15435 15746 15888 16168

16408 16536 16797 17031

17571

Gesellschaft Gebrüder Nobel

iu St. Petez8burg.

a. 132 488 737

1020 1429 VTDT 2051 2507 AUCT 123 3401 3789 3937 4153 4373 4697 4956 5201 5367 5663 5965 6291 6570 6995 7225 7455 7688 8247 8512 8669 9147 9428 9861 10113 10407 10613 10820 11222 11388 11582 11953 12131 12509 12804 13191 13435 13729 14091 14293 14550 14698 14843 15047 15300 15498 15770 16034 16200 H. 16431 16588 16839 17098

Obligati

165 490 793 1042 1436 1778 2052 2525 2806 BLOT 3408 3793 3940 41653 4406 4700 4958 5209 5387 5667 5966 6305 0575 7016 7244 7462 7689 8308 8514 8686 9173 9507 9891 10119 10411 10625 10337 11228 11402 11587 11960 12139 12539 12817 13197 13453 13790 14101 14294 14563 14706 14873 15080 15318 15526 15821 16059 16216

45 820 1061 1523 1802 2107 2530 2819 3165 3418 3820 3950 4213 4409 4708 4979 5252 5388 5711 5999 6319 6586 7026 7265 7509 7710 8324 8516 8727 9181 9543 9904 10175 10414 10628 10873 11268 11451 11603 11984 12141 12541 12848 13201 13496 13807 14132 14316 14567 14716 14880 15081 15332 15573 15831 16052 16217

211 505 847 1116 1538 1814 2159 2572 2832 3209 3444 3849 3952 4217 4435 4749 4986 5259 5414 5733 6002 636L 6611 7048 7292 T7512 7738 8345 8518 8767 9208 9555 990) 10181 10416 10633 10947 11282 11460 11680 12007 12153 12546 12884 13289 13497 13825 14152 14318 14576 14717 14896 15114 15357 15576 15847 16117 16219

snen Dber 1000 (.

231

524

850 1126 1543 1829 2185 2601 2843 3242 3503 3853 3975 4221 4508 4821 4993 5264 2458 9738 6060 6378 6637 7087 7813 7541 7873 8358 3520 8810 9269 958 L 9332 10192 10437 10637 11025 11288 11465 11684 12028 12164 12548 12887 13298 13564 13834 14171 14339 14583 14719 14928 15121 15375 15617 15853 16141 16236

273 534 873

1183 1555 1938 2191

2602 2907 3264 39538 3854 3979 4228 4541 4822 5008 O2TLI

5488 5748 6063 6408 6681 7116 7326

7549 7920 8427 8522 8821

9297 9587 9949

10228

10462

10653

11047

11292

11485

1169L

12055

12233

12569

12927

13324

13584

13836

14180

14386

14587

14737

14931

15220

15389

15652

15854

16148

16303

Obligatiouen über 2000 4. 16432 16434 16450 16597 16625 16655 16868 16932 16945 17100 17104 17129

17399 17660 17931

17423 17672 17937

17426 17713 17992

16473 16763 16950 17150 17497 1773:

18001

16503 16766 16977 17175 17529 17738 18007

279 538 884 1191 1570 1945 2296 2629 2998 32783 3540 3861 4006 4229 4545 4845 5035 5299 9903 5708 6069 6414 6744 T7120 7338 75959 7936 8428 8529 8363 9317 9653 9974 10290 10477 10665 11135 11304 11498 11707 12067 12242 12572 12945 13358 13639 13870 14208 14400 14591 14768 14937 15265 15396 15693 15861 16154 16306

16508 16767 16983 17193 17543 17755 18011

°% Goldanleihe der Naphta-Productions-

283 546 920 1205 1634 1948 2369 2643 3013 T 3554 3870 4050 4304 4606 4859 5037 5304 5533 5756 6088 6415 6769 7135 7346 75983 7968 8453 8539 8894 9322 9673 9984 10311 10502 10686 11140 11327 11502 11798 12073 12267 12613 13040 13382 13660 13914 14214 14413 14594 14784 14999 15266 15417 15701 15879 16163 16342

16524 16782 17003 17195 17547

7794 18029

291 550 971 1224 1642 1954 2375 2674 3024 3296 3619 3874 4053 4310 4653 4894 5056 5320 5583 5840 6119 6432 6791 7144 7377 7598 7972 8463 8557 8953 9356 9698 10009 10316 10512 10729 11147 11336 11506 11812 12076 12304 12665 13075 13407 13673 13942 14228 14420 14637 14790 15002 15268 15433 15736 15883 16164 16374.

16530 16789 17022 17254 17564 17848 18032

18621 18635 18829 15834 19047 1

9377 9647

19905 20148 2 2 21121

0379 0775

2 162 445 719 904

1222

1457

1721

2024

2284

2634

2885

3140

3389

3817

4024

4288

4430

4763

4999

9232

9438

9849

6048

6218

6467

6890

7110

7391

7762

7966

8202

8418

8699

9008

9270

9401

9612

9978

10354 10485 10899 11089 11372 11581 11878 12172 12381 12599 12914 13393 13708 13953 14253 14615 14820 15104 15312 15613 15631 15643 15886 15911 16077 16090 16102-16110 16372.

18657 18864 19099 19398 19728

19073 19393 19655 19914 19918 20181 20184 20384 20426 20781 20796 21171 21189

4 10 177 183 446 448 724 728 984 1017

1241 1259 1578 1593 1765 1781 2029 2067 2287 2337 2664 2667 2921 2927 3168 3169 3398 3462 3866 3881 4036 4074 4296 4302 4533 49538 4767 4777 9038 95064 59267 5286 59492 95963 9861 5869 6056 606L 6229 6263 6493 6556 6893 6931 7125 7134 7402 7432 7805 7814 79753 7980 8261 8281 8424 8452 8703 8722 9023 9054 9283 9293 9465 9467 9632 9667 10025 10029 10355 10360 10566 106973 10902 10908 11094 11097 11378 11379 11626 11628 11893 11936 12219 12236 12416 12425 12623 12648 12995 13056 13404 13410 3714 13739 13955 13989 14414 14474 14695 14696 14826 14864 15111 15125 15331 15337

15936

18699 18877 19113 19406 19754 19940 20223 20568 20820

18706 18897 19116 19437 19764 19989 20244 20581 20892

18716 18902 19163 19470 19765 20010 20246 20591 20934

18718 18919 19210 19453 19769 20049 20279 20676

20989

21210 21214 21247 21260

c. #733 Obligatiozeu über 35 84

13 186 463 749

1021 1270 [501 1796 2089 2358 2698 2928 3176 3516 3893 4100 4306 4547 4782 5071 5323 5671 5878 6067 6279 6562 6956 T2ES 7458 7818 7984 8293 8488 8743 9980 9303 9492 9725 10047 10372 10707 10918 11106 11432 11643 12012 12253 12426 12667 13137 13434 13762 13999 14492 14703 14869 151393 15371 15645 15941

23 189 48S 868

1047 1276 1606 1828 2121 2426 2710 2970 3215 3992 3899 4112 4329 4964 4784 5073 9329 9677 9881 6090 6284 6609 63974 7219 7498 7820 3004 8299 8938 8762 9111 9305 9510 9776 19060 10375 10714 10932 11109 11439 11656 12039 12265 12443

12692

13183 13448 13768 14073 14498 14727 14876 15144 15443 15681 15966 16113

203 DOD 880 1048 1302 1620 1840 2134 2437 2733 29714 32598 3569 3918 4122 4339 4573 4817 59088 9339 5706 5886 6106 6293 6635 6990 7227 7500 7830 8028 8296 8942 8775 9134 9315 9524 9779 10065 10395 10718 10936 LIELZ 11454 11688 12059 12276 12505 12713 13246 13449 13788 14079 14511 14753 14888 15147 15484 15689 15973 16143

244 981 887 1054 1323 1662 1853 2141 2463 2734 2979 3278 3580 3923 4139 4379 4604 4841 9092 9938 9722 9894 6115 6328 6659 7006 7261 7582 7835 8105 8303 8986 8888 9164 9318 9535 9782 10101 10410 10719 10951 11139 1146; 11697 12064 12290 12506 12715 13277 13495 13804 14134 14518 14761 14897 15158 15487 15714 16016 16151

Wegen der Außzaßlung des Nenuwertes

zu A6 1000 Nr. 4723 5980 7463 10439,

folgt später eine Bekaunimaung. Von den früher ausgelosten Obligationen Nummern biszer uicht zur Ginlöfun

18753 18958 19214 19508 19839 20046 20302 20701 20993 21290

91 329 690 889

1072 1342 1678 186L 2146 2494 2747 2976 3279 3612 3943 4148 4424 4617 4877 5125 5345 9744 5904 6154 6351. 6587 7031 7284 760L 7867 8137 8362 8987 8890 9166 9321 9536 9786

10237

10413

10721

11029

11214

11471

11705

12070

12291

12524

12743

13280

13520

13808

14143

14531

14774

14939

15173

15491

15733

16033

16159

dieser auzgelosten Obligationen ex- stehend aufgeführten

| sind dle na g eingereickt worden:

18759 18976 19230 19531 19840 20076 20317 20711 21060 213815;

19012 19283 19572 19854 20093 20332 20713

21076

10009 M.

128 362 642 910 1156 1373 1690 1972 2179 2502 2818 3029 3336 3782 3963 4155 4498 4647 4914 9192 9392 9818 9919 6158 6396 6822 7039 7321 7656 7903 8169 8380 8638 8919 9175 9359 9595 9903 10250 10434 10793 11053 11269 11524 11815 12123 12307 12556 12816 13295 13545 13885 14156 14584 14813 14980 15221 15564 15771 16054 16274

101 391 635 894 1100 1350 1684 1867 2162 2497 2789 3001 3281 3665 3947 4152 4446 4623 4896 5143 5398 5796 5905 6155 6355 6715 7037 7311 7628 7896 8139 8367 3992 8907 9170 9339 9545 9822 10240 10425 10790 11034 11258 11509 11764 12082 12295 12525 12814 13286 13538 13813 14153 14534 14787 14940 15199 15554 15761 16036 16203

Won der esten Ziehung des Jahres 1909 :

¡u é 2000 Nr. 20578. Von der zwelten Ziehung des Jahres 1910:

zu 2 1000 Nr. 63 5994 11808 11

iu é 2000 Nr. 20580 Von der diitten Ziehung tes Xabres 1911 :

iu # 1000 Nr. 3241 5197 6471 13228 13555.

zu A 2000 Nr. 18552 19571. Von der bi:rten Ziehung des Jahres 1912:

¿t 6 1000 Nr. 988 2707 4412 4568 6317 6381 82023 12632 12824 12961 15187.

zu é 2000 Nr. 18090 18679 19860 20128 20948. it M 5000 Nr. 22088.

Bon der fünften

zu 46 1000 Nr. 381 3206

¡u A 5000 Nr. 22530,

Von der sechfien und siebenten Zi: Alle gezogenen und im Februar 191

en Ziebung des Xahres 1913: : 3589 3904 4413 4726 9380 10040 10320 11280 11630 13988 14031 14199 14 ¡u #4 2000 Nr. 18045 18362 18839 19653 2193

0.

19025 19285 19584 19888 20118 20344 20731 21097

144 386 643 923 1182 1414 1694 1984 2198 2589 2827 3081 3357 3786 3971 4159 4476 4652 4954 5208 5413 5827 5923 6197 6419 6840 7044 7324 7680 7938 8166 8386 8678 8955 9230 9365 9597 9930 10224 10440 10834 11068 11284 11549 11847 12134 12334 125971 12871 13348 13659 13888 14203 14590 14814 15023 15240 15575 15784 16057 16339

899 13550 13554 14786 15476,

7970 8901 9094 10784 11255 1221

10655 10949 19137 4884 5200 7104 8045 8594 643 16004 16222,

burg des Jahres 1914 und 1315: 6 veröffentlihten Nummern. ;

23. Verlosung per 1. Dezember 1912: Nr. 906. Aus der 24. Verlosung per 1. Dezember 1913: Nr. 1781.

Aus der 25. Verlosung per 1. Dezember 1914: Nr. 4253.

Aus der 26. Verlosung per 1. Dezember 1915: Nr. 59 3472 3474 4959 5341.

Aus dec 27. Berlosung per 1. Dezember 1916: Nr. 2218.

Aus der 28. Verlosung per 1. Dezember 1917: Nr. 345 908 1247 1765 4432 4837 0083 95125 9175 5398 5405 5427,

Die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zu den vorgenannten Auszahlungs- terminen erfolgt, können En Rückgabe der Schuldverschreibungen nebst zugehörigen Zinsscheinen (Coupons) und Erneuerungs- scheinen (Talons) bei der Stadt- hauptkasse Fraukfurt a. M. erhoben werden.

Fraukfuct a. M., den 16. August 1918.

Magistrat. NRechuneiamt.

19044 19318 19636 19893 20139 20365 20764 21111

159 430 691 932 1193 1431 1701 2009 2219 2626 2852 3082 3367 3798 3981 4188 4479 4756 4977 5210 5437 5841 5995 6200 6464 6850 7091 7335 7694 T7951 8200 8406 8697 8959 9261 9373 9603 9960 10353 10494 10351 11069 11287 11530 11869 12154 12362 12588 12911 13383 13662 13922 14216 14609 14818 15055 15289 15597 15807 16065 16349

[36256]

Bei der am 15. Mai d. Is. durch den unterzeichneten Kreisous|chuß vorgenomnme- nen Nuslosang der Frauzvurger Freis- anleißescheine in Semäßbeit der Uller- höchsten Privilegien vom 24. November 1386 und vom 30. Juli 1888 {ind folgende Nummera gezogen worden und werdea hiermit gekündigt zur Rüc(zahlung am S, Jauuar 1919, :

Von der ersten Ausgabe?

Bon Lit. 4 über 1000 4 Nr. 75 88 332 337 339,

Voa Lit. 7s über 500 #46 Nr. 10 33 67 155 177 197.

Bon Lit. C über 200 4 Nr. 75 97 213 264 268 281 294 377 395 428 463. Vou ver zweiten usgabe

Non Lit, 4 über 1000 #4 Nr. 17.

Bon Lit. W über 560 #4 Nr. 3 56.

Von Lit. ©€ über E00 6 Nr. 11 94,

Die Nü@zablung erfo'gi vou S. Ja- uuar 19Kk9 ab bet derKreisfommunals fasse in Frauzburg gegen Einlieferung der Kreisarlethescheine und der nicht- fälligen Zinsscheine nebst Anweisung.)

Nicht eingelöft sind bieber:

Bon der erjten Aus gakhe:

_Von Lit. A über 1000 46 N-. 144, ge- fündtat zum 2. Sanuacr 1916, und Yèr. 15, gekündigt zum 2. Januar 1918.

_Von Lit. B über 500 46 Nr. 74, ae- tndtzt zum 2. Janua: 1916, und Vir. 30, gefündtzr ¡um 2, Faruar 1918.

Boa Lit. © über 200 4 Nr. 333 506, gekündigt zum 2. Januar 1916, Nr. d21, gefüodigt zum 2. Januar 1917, und Nr. 50 249, gekündigt zum 2. Januar 1918.

Frauzbuxg, den 2. September 1918. Der Vorsißeuve des KreisauzsŸusscs.

[3608]

Dte früheren DraschGhwiter BVrau- koylznwerke GeseLschzaft miè bes shräafier DHaftuug zu Drai®wit haven am L. Juii 41904 ein DHar- leën über 70000 # aufgenomme9, das ‘auf den Grundbesly der Geselischaft scergesteUt wo: den ist. Es sind hierüber 70 auf den Namen des Herrn Alex 1mder Derzer zu Berlin lautesde Tetli\czuldyer- |sch:etbungen Nr. 301 bis 870 üter je 000 ausgestellt worden, die mit jährli 1000 6 auß8zulosen oder nah J monatlihec Kündiguog zu zahlen sind. Dte Anleiheshuld und der verpfändete Gruvdbesiy fi:d von der Zehe Elen, Gesellschafi mit beschzänkter Haftung, früher zu Dra¡bwiß, jeßt zu Halle a. S-, übernommen worden. Wir küludigen die bezrichneten Veiilschuidverschreibun- ez, joweit se nicht bereits zur Aus- losung gelaugten, hiermit jur Rück- zahlung am U. Januar 1919. Die Einlösung crfolgt an wuasexer G-sell- schafislusse in Halle a. S., Nebeck- p:aß Nr. 1. Die Shuidverschreibungen müssn mit dem Giro des eingetragenen Îhhabers versehen jein.

Halle a. S.. den 5. S:ytember 1818.

i Zte Ellen GeseUschaft ait beschräukter Hafiung- L. Hoffmann. Heinrtch

bet éd À

bierähnlihe Getränke.

Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwoaltung des inländischen Vermögens eines amerifanishen Unternehmens.

Aufhebung eines Handelsverbots.

Handelsverbote. Königreich Preußen,

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standegerhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation.

PVekanntmachungen der Staatlichen Verteilungs#stelle für Groß Berlin, betreffend Absaß und Veisand von Kontrollgemüse und Kontrollobst sowie ‘betreffend Kontrolle und Erfassung von Gemüse und Obst.

Bekanntmachung, betreffend den kommunalsteuerpflihtigen Rein- ertrag der Georg?marienhütten Eisenbahn.

Aufhebung eines Handelsverbots.

Handel8verbole.

Amtilidies.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Regierungsrat Larenz, vortragendem Rat im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, dem Geheimen Sanitätsrat Dr. Hermanns in Cöln, dem Miigliede des Synodalvorstendes der Kreis\synode Bonn, Gutg- besißer Otto in Stolzenbah, Siegkceis, und dem Oberbahn- meister a, D., Nechnurgsrat Kranz in Bugbach, Kreis Fried- berg in Hessen, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Geheimen Regierungsrat Groscurth, vortragendem Rat im Ministeriuxn für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, zurzeit Leiter êer Zentraldomänenadministration für Oslpeußen in Lyck, dem Geheimen Rechnungsrat Voigt im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten und dem Oberzoll- revisor, Rehnungsrat Schunk in Hadersleben, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

den Rektoren Gnielka in Gleiwiß und Reiche in Lütgen- dorlmund, Landkreis Dorimund, dem Gemeindeschullehrer Wietusch in Berlin, dem Kantor urxd Lehrer Lozenius in Abterode, Kreis Eschwege, dem Lehrer Wisser in Rumohr, Kreis Bordesholm, und dem Oberbahnassistenten a. D. Heße in Frankfurt a. M. den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Eisenbahnzugführer a. D. Busalt in Limburg das Verdienstkreuz in Silber sowie S :

dem Ortserheber, Rentner Minnich in Herzogswaldau, Kreis Bunzlau. rem städtischen Vollziehungsbeamten Ja cob in Altova, dem Schumann a. D. Tschöke in Berlin, dem Eisen- bahustationsshaffner a. D. Drüge in Gießen, dem Eisenbahn- lademeister a. D. Storch in Fulda, den Eisenbahnweichen- stellern a. D. Haberstock in Hofheim, Kreis Höchst, und Mohr in Ennerich, Oberlahnkreis, dem bisherigen Eisenbahn- vorlackierer Danne berger in Fulda, dem bisherigen Eisen- bahnkohlenlader Sch narr in Damm-Aschaffenbura, dem bis- herigen Eisenbahnmagazinarbeiter Dehler in Fulda und dem Nachtwäcter und Dorfoiener Melchert in Güntershagen, Kreis Dramburg, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Verordnung zur Abänderuug der Verordnung über Bier und bierähnlihe Geträuke.

Vom 6. September 1918. Auf Grund der Verordnung über Kriegsmaßnahmen zur

i 92, Mai 1916 (NReichs-Ge- Sicherung der Volksernährung vom js Auaust 1917 (Reid)s-Ge- seßbl. S. 401)

seubl. S. 823) wird für das Gebiet der Norddeutschen Brausteuer-

gemeinschast verordnet : Artikel 1 a

„In der Verordnung über Bier und bierähnliche Getränke vom 24. Januar 1918 (Neichs-Geseßbl. S. 55) werden folgende Aende- ugen vorgenommen :

R, S 1 erhält folgende Fassung:

„Ss darf nur Eiunfachbier d

vom 26. Juli 1918, Reichs-Geseßbl. „ei wirzegehalte von mindestens 2 und nicht mehr als 3,9 vergestellt werden. Vollbier und Starkbier 3 Abs, 2 des ier lteuerge)cßes vom 26. Juli 1918: Bekanntmachung zum Biersteuer- geseve vem 8. August 1918, Reichs-Geseyb!. S. 1063) dürfen nih "\ergestellt werden.“

9) Im § 2 Abs. 1 wird unter Buchskabe a die Zahl u" erseyt,

Abs. 2 tes Biersteuergesczes S. 863) mit einem Stamm- vom Hundert

23‘ durch

2 des Bier-

S. 849) zu entrichten ist, erhöht fich der Héchstpreis um 10 Markt.“

3. § 2 Aóf. 3 erhält folgenden Zusay :

_vL&reffen diese Vorausseßungen nicht zu, so dürfen sie dem Höchst- preis außer den baren Frachtauslagen für die Versendung von der Verladestelle des Herstellung8orts ab und für die Nüksendurg der leeren Ls bis zu dieser insgesamt nicht mehr als die von den Landes- zentralbe örden oder den von diesen bestimmten Stellen festzusezenden Beträge zuschlagen. Die Beträge schließen auch etwaige Fommitsipgs,, Vermittlungs- und äbnliche Gebühren sowie alle Arten von Auf- wendungen ein. Der Staatssekretär des Kriegsernährungsamts stellt Richtlinien für die Festsegung der Beträge auf.“

4, S 4 erhält folgende Fassung:

__ „Die Höchstpreise (§S 2, 3) gelten auch für Bier und bierähn- liche Getränke, die aus einem anderen Brausteuergebiet in das Ge- biet der Norddeutschen Brausteuergemeinschaft geliefert werden. Sie ermäßigen si, wenn im Herstellungsgebiet cine Ausfuhrvergütung gewährt wird, um die Ausfuhrvergütung.“

5. § 9 Nr. 1 erhält folgende Fassung:

ever den Vorschriften in §§ 1, 7 zuwtderhandelt;" Artikel 2

__ Bet Bier und bierähnlihen Getränken, für die nah § 68 des Biersteuergeseßes vom 26. Juli 1918 und § 36 des Geseges, be- treffend die Besteuerung von Minéralwässern und künstlich bereiteten Getränken, vom 26. Juli 1918 eine Nachileuer zu entrichtez ist, darf die Nachsteuer dem geltenden Höchstpreis zugeschlagen werdén.

Artikel 3 i _ Verträge über Lieferung von Bier oder bierähnlihen Getränken, die zu höheren als den nah Artikel 1 Nr. 3 zulässigen Preisen abge- lossen sind, gelten als zum Höchstpreis abgeschlossen, soweit beim Inkrafttreten diefer Vorschrift die Lieferung ne zicht erfolgt ift. i Artikel 4

Artikel 1 Nr. 1, 3 und Artikel 3 dieser Verordnung treten am 1. Oftober 1918 in Kraft. Im übrigen tritt die Verordnung mit dem Tage der Verkündung in Kraft.

Berlin, den 6. September 1918.

Der Staatssekretär des Kriegsernährungsamts. von Waldow.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bundesratsverorduunaen vom 26. No- vember 1914, 10. Februar 1916 und 13. Dezember 1917 ist das inländiswe Vermögen dex amerikanischen Gesellschaft Motine Plow Co. in Moline, Jllinois, insbesondere ihre Ham- burger Z9eigniederlassuna, unter Zwangsverwaltung ge- stellt. Zum Zwangsverwalter ist der Kaufmann Emil Marcus, besi Mirwo u. Marcus, Hamburg, Stadthausbrüce 43,

estelit. Hamburg, den 5. September 1918. Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung.

Den Bäermeister Friedrich Flöfser Gheleuten in Baden wurde unterm 5. September d, F. die Wiedereröffnung ihrer Bäckerei mit dem echte der Herstellung von Konditoreiwaren ge- stattet.

Baden, den 7. September 1918.

Großherzogliches Bezirks8amt.

Bekanntmachung.

Dem Gerber Anton Boo in Pirmasens, Mozaristraße 2, wurde wegen grober Verstöße gegen die Bestimmungen über den Verkehr mit Leder, Häuten und Fellen der Handel mit diesen Gegeriständen durch bezirksamtlichen Beschluß von heute bis auf weiteres untersagt.

Pirmasens, 6. September 1918.

Königliches Bezirksamt.

a ———_——-4

Bekanntmachung.

Dem Butterhändler Gottlieb Schmidt in Volksdorf Nr. 37 und feinen Angebörigen ist der Handel mit Butter und Etern sowie mit sonstigen Lebensmitteln auf Grund der Bundesrat8verordnung zur Fernbaltung unzuverlässiger Personen vom Handél vom 23. September 1915 (NGBVI. S. 603) untersagt.

Stadthagen, den 4. September 1918.

Der Fürstliche Landrat. Seebohu.

Schwarz.

Dr. Rottmann.

Königreich Preufzen.

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Königs hat das Staatsministerium den (Geheimen Regierungßrat Dr. Cunßz- für die Dauer seines Amtes als

wiederernannt: die Kaufleute

angelegenheiten.

Dem Dozenten und Privatdozenten an der Königlichen Technischen Hochschule in Danzig Dipl.-Jng. Dr. Engelhardt Giimm und dem Dozenten an der Königlichen Technischen Hochschule in Hannover Regierunasbaumeister a. D. Dr.-Jng. Uoo Hölscher ist das Prädikat Professor verliehen worden.

Minifteriumfür Handel und Gewerbe.

Bei dem Berggewerbegeriht in Dortmund sind vom 1. Oltober d. J. ab die Bergräte Mülier, zurzeit in Waltenscheid, und Weber, zurzeit in Dortmund, unter BVe- lassung in dem Amte als Stellvertreter des Gerichtsvorsitenden mit dem Vorsiy der Kammern Dortmund I[ bezw. Lünen, sowie der Bergrat Trainer, zurzeit in Clausthal, und der Berginspektor Hackert, zurzeit in Recklinghausen, unter Er- nennung zu Stkelloertretern des Gericüt3vorsizenden mit dem Vorsitz der Kammer Wattenscheid be-w. dem stellvertretenden Vorsiß der Kammer Lünen des Gerichts betraut worden.

Bekanntmachung.

_ Die Liquidation der aa Beteiligung an der Firma Pearson & Co., Aktiengesellschaft in Schiffbek hei Hamburg isi beendbe i.

Berlin, den 6. Seytember 1918.

Der Minister für Handel und Gewerbe. J. A.: Neuhaus.

Justizministerium.

Der Kammergerichisrat Dr. Schlegelberger ist infolge seiner Ernennung zum Geheirien Regierungsrat und vor- tragenden Rat im Feichsjustizorni aus dem preußischen Zustiz- dienst geschieden.

Dem Landgerichtsrat, Geheimen Justizrat Neitsch in Görliß fowie den Amtisgerichisräten Geheimem Justizrat Oeberg in Jdstein und Nafe in Sonnenburg ist die nach- gesuchte Dienjtentlassung mit Nuhegehalt erteilt.

Verseßt sind: der Amtagerichtsrat Borchard in Neukölln nah Spandau und der Amtsrichter Fischer in Spandau nach Neukölln.

Zu Handelsrichtern sind ernannt: der Kaufmann Karl Fuchs ia Charlottenburg bei dem Landgericht T ia Berlin, der Kaufmann Georg Schöller in Rofenthal bei Bresla bei dem Landgericht in Bres!au, der Fabrikbesißer Emil Kush- nigky in Gleiwiß, der Kaufmann Alfred Bendix in Côla und der Kaufmann Paul Hermann Johannes Sartori in Kiel, wiederernanni: ¿ie Kaufleute David Mugdan, Franz Leon- hard und Karl N in Breslau, der Fabrikbesißer Louis Stöß in Penzig bei dem Landgericht in Görlitz, die Kaufleute Heinrih Krüger und Hermann Greis in Honnooer, die Direktoren Heinrih Gruenwald und Adolf Stern- berg, der Buchdruckereibesißer Alfred Neven du Mont und der Fabrifdesiger Heiarih Maus, sämtlih in Cöln, sowie der Fabrikvesißer Emil Lindgens in Cöla-Mü'- heim a. Rhein bei dem Landgericht in Cöln, der Kaufmann Artur Lucas in Elberfeld, der Kaufmann Hugo Manes und der Bankier Theodor Heinrih Schlesinger in Fcankfurt a. M, der Vrauereibesißzer Dr. Oskar Brand in Dortmund, der Fabrif- direktor Dr. Wilhelm Elbers in Hagen i. W., der Kaufmann Gustav Menne und der Fabrikant Gustav Gontermann in Siegen, der Fabrikoesißzer Jsaac van Delden in Ahaus und der Kanfmann Heinrich Jlligens in Beckum bei dem Laudgeriht in Münster i. W, der Konsul und Schiffsreeder Adolf Hansen, die Kaufleute Nis Krog und Diederich Dethleffsen sowie der Fabrikant Wilhelm Jepseu in Flensburg, der Kaufmann Johannes Heinrich Jaspersen in Kiel, der Bankdireklor Dr. Wilhelm Wol ff in Posen und der Kaufmann Max Megler in Stettin.

Zu stellveriretenden Handelsrihtern sind ernannt: der Kaufmann Leo Wreschner in Berlin bei dem Landgericht T in Berlin, der Kaufmann und Konsul Alfred Niederstetter in Breslau, der Mühlenbesizer Josef Danziger in Gleiwiz, der Kaufmana Jakob van Norden in Cöln, der Kaufmann Hans Wühelm Kari Christovhersen in Flensburg und der Bankdirekfior Wilhelm Heinrith Jürgen Meyer in Kiel, i Ernsi Marcuse, Georg Rother und Georg Peisert in Breslan, der Kaufmann August Jordan in Görlitz, der Kaufmann ziarl Dancker und der Bankier Siegfried Müller in Hannover, dec Fabrikant Karl Julius Leverkus in Cöln und der Kaufmann Gustav Risch in Cöln-Lindenthal bei dem Landgericht in Cöln, der Fabrikbesißer Max Goerg in Mülfori bei dem Land- gericht in M.-Gladbach, der Bankier Oskar Fränklin Oppen - heimer und der Kaufmann Hugo Schlesinger in Franks