1918 / 219 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E # D S E grd. M

136714] Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vormals Schuckert & Co,, Ulirnberg.

Bei der diesjährig?n, vor cinem Notar vollzogenen Verlosung unserer 49/9 igen Schuldverschreibungen sind nachstehende

ummern au3gelost worden :

Anus der Auleihe vom Jahre 1898 die Numueru:

31 50 75 90 129 168 179 221 9240 290 264 278 351 356 386 395 412 465 497 509 512 536 578 596 622 625 632 635 661 702 731 802 819 849 902 920 926 962 986 995 1079 1100 1219 1259 1278 1283 1288 1359 1366 1373 1387 1402 1439 1453 1460 1477 1501 1535 1609 1617 1618 1622 1631 1641 1652 1673 1743 1782 1788 1838 1853 1863 1894 1909 1925 1930 1959 1988 1990 1998 2047 2048 2059 2069 2091 2114 2147 2206 2220 2223 2239 9285 2387 2392 2409 2418 2433 2470 2900 2504 2509 2514 9533 9545 2659 2661 2691 2771 2780 2784 2801 2848 2899 2920 2975 2982 2996 3028 3054 3066 3076 3103 3134 3150 3178 3212 3217 3227 3298 3281 3294 3296 3333 3339 3348 3438 3475 3493 3541 3553 3570 3610 3617 3664 3682 38692 3706 3711 3720 3755 3760 3763 3810 3844 3889 3926 3946 3967 4045 4049 4050 4075 4092 4102 4159 4162 4200 4287 4300 4405 4430 4445 4446 4466 4471 4540 4629 4655 4693 4709 47925 4726 4762 4770 4798 4337 4850 4853 4907 4909 4910 4920 4930 4933 4950 4960 4999 5004 5024 5030 5057 5061 9069 5084 5113 5140 5145 5155 9246 5283 5293 5334 5339 5356 9369 5447 5466 5469 5492 5508 9541 5544 5588 5807 5616 5848 9670 5734 5745 5796 5813 5829 9894 5910 5942 5952 5983 6064 6097 6114 6180 6191 6198 6223 6290 6358 6370 6374 6100 6407 6439 6445 6486 6526 6527 6536 6592 6598 6653 6734 6735 6737 6786 6816 6864 6903 6905 6910 6998 7015 7019 7037 7099 7104 7138 7141 7154 7156 7161 7209 7270 7276 7281 7306 7308 7349 7361 7388 7412 7434 7444 7502 7562 7603 7604 7627 7643 7647 0697 7727 7735 7762 7766 T7767 7800 7874 7884 7900 7912 7960 7985 8001 8008 S044 $052 8064 8086 8105 8125 8145 8150 8169 8188 8191 8253 8258 8271 8310 8395 8367 8390 8457 8462 8465 8949 8594 8596 8609 8632 8673 8690 8691 8717 8725 8744 8750 8766 8808 8831 8835 8839 8850 8858 8860. Aus der Auleihe vom Fahre 1899

die Numueerut t

10038 10044 10059 10060 10064 10079 10083 10105 10120 10137 10194 10223 10233 10254 10274 10320 10374 10380 10420 10450 10496 10505 10514 10559 10584 10585 10599 10805 10617 10622 10637 10686 10731 10736 10747 10752 19761 10766 10801 10812 10837 10851 10916 10919 10951 10982 11002 11009 11046 11077 11079 11104 11124 11133 11174 11183 11243 11245 11264 11284 11333 11369 11407 11417 11455 11468 11483 11514 11548 11568 11593 11602 11666 11670 11701 11715 11733 11737 11813 11839 11901 11921 11933 11934 11944 11953 12004 12010 12019 12022 12032 12076 12077 12125 12194 12197 12203 12205 12212 12214 12223 12267 12282 12299 12319 12369 12404 12473 12478 12504 12514 12550 12574 12575 12578 12583 12628 12640 12644 12664 12665 12704 12707 12722 12727 12735 12750 12777 12789 12799 12827 12849 12863 12881 12893 12949 12976 12983 12998 13006 13035 13067 13078 13091 13109 13123 13145 13158 13161 13162 13173 13252 13256 13274 13281 13304 13321 13335 13373 13380 13383

1485 1630 1784 1923 2005

2269 2494 25895 2789 2985

3238 3340 3987 3701 3777 3995 4107 4412

5225 5363 5525 5630 5849

6579 6754 6968

(225

7968 8069 8174 8334 8524

10948 11039 [1113 128 11325 11448 11543 11635 T 2T 11908 12009 12050 12202 12248

10943 11013 11112 11215 11291 11444 11517 11612 11718

12523 12593

12831

13221

1378 |

2145;

3107 j

4988 j 4758 \

2065 !

71253 |

10826 10827 |

12400

12692 12738 12962 13060 13135 13312 13421

17$68 17871 17878 178380 17919 17922

[7952 17954 17955 17995.

j Die Eislösunug erfolat vom 2. Ja- ¡ nuer 1919 ab zu O2 9/0, alio mit : 6 1020 pro Sid,

in Nürnberg : bet unserer Vesel?<zaste?k«fse,

bei dem Barkhaz!e Aatou Kohn,

bet der Bayerischen Vereinsbank, in Müuchen :

| bei der Bayerischen Wereinsbauk, { bet der Vayerischez Hypothekru- uud / Weehsel. Vank, j in Homburg : j bei der Commerz- uud Discouto-Bank, l in Berlin: bet ter Commzerz- und Disconto-Bauk, j in Frauffuxrt a. M,2 bei dem Bankhause J. Dreyfus & ©o., bei dem Bankhause S. Labdenburg,

in Cöln a. N$.: bei dem A Schasaffhauseu’ hen Vauk-

vereiu A -G.. in Elberfeld:

bei dem Bankhause voa ber Heydt- Kersten & Söhne,

in Manuheim: ( bei der Süddeutschen Diëcouto-Seseli-

schaft A..G. gegen Nüdgabe der Obligationen nebst ¡ Ylntsheinea Nr. 42 und ff. Der am 2. Januar 1919 fällige Zins|chein Nr. 41 wird besonders eingelöst. Mit diesem Taze hôrt die Verzinsung der ausgelosten Obligaitoaen auf.

Fehlende Zintsekne werden von dem Ein!öfungsbet:age tin Abzug gebracht.

Reftanteulifte.

Nr. 864 3464 4074 4834 5882 5932 6071 6593 7072 7987 8028 8088 10693 11030 11066 11437 11441 12215 12286 12292 12403 12632 12779 12788 12803 12804 12966 14313 14748 14853 14879 115092 15251 15426 15427 15852 16477 ! 16624 17422 17519 17720.

Nürubexg, den 12. Sep!ember 1918. Der Vorftand (Na@dru> wird nicht honoriert.)

Sorg [L716] i 6125 |

Bei der am 1. Iunt 1918 vorze- j nommenen notariellen Kus/osung unserer Anleihe vom Jahre 1906 sind solaende Stü>e, rüdzablbar am 1. Januar 1919,

g*zogen worden: Lit. A à #6 1060,— Nr. 13 39 51

7354 86 87 116 149 159 187 196, 7561 ! 7881 7780 '

Lit W à # 500,— Nr. 238 269 272 274 289;

Die Kapitalbeträge werden geaen Nü>- gabe dieser Schuldscheine nebst Zinsleisten und ZirssFeinen vom A. Jaauar 1929 ab gezahlt:

in Meuselwiß bei u.serer Sesell-

\{<afiëstafse und bet der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt, Zweigstelle Meuselwitz,

in Altenburg bei der Allgemeiuen

Deutschen Credit-Austalt Lingkce

«& Co, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutscven Credit-Austait. Meuselwitz, am 3. Funk 1918.

Sraunkohlen-Abbougeselschaft

„Friedensgruve“. Hel>kmann. ppa, Fahr.

137087] | 40/0 Obligationen vou 1898 der

Siemens & Halske Aktien- gefellshaft.

Wir find beaustragt, die am L. Oftober 1918 fälligen Zinsscheine obiger Anleihen vom A6. d. Mets. und die ausgelosten Obligatiouen vom A. OEk- tober ex. ab cinzulösen. i Verlin, im September 1918. Deutsche Bauk. Vank für Haudel unb Industrie. Berliner Haudels-Gesellschaft. Dresdner Bank. Mitteldeuts<e Creditbauk. S. Bleichröder. Delbrück, Schi>kler & Co.

[37088] 47/0 Obligatiouen von 1922 der

Siemens & Halske Aktien- gesellshaft.

Die am 1. Ok ober 1948 fälligen

| Actienbrauereißomburgv.d.Höhe

[37268]

vorm. A. Messershmitt. Die Aktionäre unjerer GSesellsFaft werden bierdur 41 ciner gußerordent- licheu Generalversammiung auf Fret- taa, deu 11. Ofkftobex ds. Js... Nach- miitags 4 Uhr, ta das Lokal der Brauerei, Höhestraße 20 taßter, ein- geladen. TageZorbmnuteg ? Beschlußfaffung über die Ucbertcagung des Vermögens der Acttenbrauerei Homburg v. d. Höhe vor. A. Mefsers {mitt in Bad Homburg v. d. Höhe als Ganzes unter Avs\&luß der Liquidation gemäß $ 305 des Handels- geießbus auf die Braueret Binding Aktien - GescUsG4ft in Frankfurt a. Matn deroestalt, für e: M 7000,— Aktien unserer Sefell- saft je M 3000,— Aktien der Brauerei: Bindirg Altien - Gescll- schaft eins{ließli< Dividende pro 1917/1918 gewährt werden. Die Brauerei Bindiag Aktien - Gesell- schaft hat si< ve:pfli><tet, die Divt- dende pro 1917/1918 ter tin Umtausch ggen Mefßfserihmitt - Aktien aus- zultefernden Binding - Aktten mit 1009/9 zu garaatieren. Aktionäre, d'e in der Serveralversamm- lung ihr Slimmreht ausüben wollen, h2ben späteïens am dritten Tage vorx dem Tage der Genetralversewunlung ihre Aktien au de: Kosse der Gesell- schaft oder bei der Laudgräfl. Hess. coue. Landesvan? in Lad Homburg v. bd. Höhe oder bet der Dres8tnuer Bauk ia Fran?furt a. Main oer bet der Rheinischen Creditbauk? in Manu- heim oder bei der Deutschen Vauk Zweigsteñe Born zu hinterlegen, Ec- tolgt bie Hinterlegung Fei einem Notar, so ist die diesbezügl. Besche!lnigung, welche die Nummern der binterlegten Aktien entbalten muß, fpätcitens am Tage ua< Ablauf der Hivtersegungsfrist bi der Gesellshastskasse einzureichen. Bad P$owburg v. d. Höhe, den 12. September 1918. Der Uusffichis8rat. Ed. Oppenheim.

(37269) L : Brauerei Binding Aktien-

gesellschaft, Frankfurt am Main. Die Aktionäre unterer Gesellschaft werden bierdur< zu einver atzßerordent- lichen Geueralversammlung aufSama- tag, den 12. Oktobee d. X, Nac- mittags 4 Uhr, in das Geschäftaiokzl der Braueret dahter, Darmstäzterland- straße Nr. 198, eingeladen. Tagesorduung t PelGuRta sing über die Uebe: trogung des BVermözens der Aktienbrauerei Homburg v. d. Höhe vormals A. Messer- s<mitt unter Auss@luß der Lqukt- dalton auf unsere Gefellshaft und. Genehmigurg d:s mit der genannten Aktienb-raueret Vomburg v. d. Höhe vormals A. Messershmitt abge- \hlofsenen Fusionsvertrags vom 2 Sep- iember 1918, Die Attionäre, welche an der Versamm- lung teilnehmeu wollen, haben thre Aftien obne Dividendenbogen bis spätestens 10. Oktober d, J. an der K-sse der Gesells<haft oder bei dem Barklzause Vaß Serz, hiex oder

liuchen, zu hiaterlegen, wozegen ihnen Empsangs- bescheinigungen und Eintritttkarten qaus- aestellt werden, Nah der Generalber» sammlung können die ütten grgen Rütf- gabe der (Empfangbbeschetnigunzen wied-x erboben werten, ¡g Nrautsurs a. M., den 12. Septemker 18.

Der Auffichtêrat. Conr. Binding, Vorsizaber.

[371371 4 0/9 Teilschuldvexschreibungeu vou 1898 des HÖofbrauhaus Hanau vorm. G. Ph. Nicolay, Lift. -Gef., Harau. Bet der heute vor dem Kg!. Notar Franz Uth in Hanau stattgefundenen

I Bayerischen Veveinsbgnk,'

. [37136]

49, Teilschuldverschreibungen von 1905 des Hofbrauhaus Zanau vorm. G. Ph. UVicolay Akt.-Ges. anau. Bei der heute voc dem Kal. Notar Franz Uth in Hanau stattaefundenen or- dentlihen Verlosung obiger Teils>éulz- vers<reibungea wurden folgende Stü>ke zur Nüczahlung gezogen : Lit. © 1 Stü à #6 2000 Nr. 1441, Lit. D 2 Stüd> à «6 1000 Nr. 1467 1591.

Lit. Æ 2 Siüd à 4 500 Nr. 1615 1681. i Die Einlösung erfolgt gegen Nück- gabe dieser Tetlihuldvershreibungen und der no< rit ftálligen Ninesheine ab

L, April 1919 bei: der Gesels<afskasse in Saugu, den Herren Gebteüdex Stern in aua, Die 2910 der au8gelosten Teil, \{ulovzr {reibungen hört mit dem 1. April

1919 auf. Hanau, den 7. September 1918,

Der Vorstand.

36901

| Die Mus iane der zweiten Reihe der Zinsscheiuvogen zu den 47% igen #<uidvers<reibungen vom Jahre 1908 der vormaligen Sächfis<-Thü- ringis{en Utiiengesellshaft für BVraunkoßlen-Verwertung zu Halle a/S. erfolgt Fosteulos gegea Einreichung der Anweisungen vom L. Oktober 1908 vou heute ab bei den nah}ehenden

Kassenstellen : : Ae in Berlin:

bei der Bauk für Handel & Judustrie, bei der Berliner S$anvbels-Geselischaft, in Darmstadt : bei der Vauk für Daudel & Judustrie, in Franksurt a. M. 2 bei der Filiale der Vauk für Haudel «& Fudustrie, in Leipzig:

kei der Allgemeinen Leu:s<hen Credit- Anftalt urrd deren Upteilung Veckér & Co., bei der Vank für Haudel & Jubustrie, Filiale Leivzig,

in Magdeburgt bei der Mitteldeutschen Vrivatéauk, in Halle a. &.: bei der Bauk füx Handel & Zodustrie, Filiale Palle a. S., bei dem Halleschen WVaukverein vou Kulisch Kaempf & Co., bei dem Bankhause H. F. Lehmann, in Naumburg a. S. t bei Rud. Mü3er & Co. Commandit-

Gesellschaft.

Die Anweisungen sind der Numwer na<h zu ordnen Und mit entsprehendem Nummernverzeichnis in doppelter Aus- jerttgung einzurel<hen,

Halle a. S,, den 10. September 1918.

A. Niebe>’she Montanwerke Attiengesellshaft.

L. Hoffmann. Heinri.

[37272] Einlaoung zur Sauptversammlung.

Auf Gruno der 8&8 18—-%90 unserer

Saßungen laden wir hiermit bie Herren Aktionäre unserer Gesel) Haft zu der am Dounerêtazg, dez 10 Ottobex 191 8, Nachmittags 54 Uhr, im Bietdenbcch-x Hof in Düsseldorf tattfindenden 45. ox- deuntlicen Hauptversammlung ein.

__ Tagesordnuug:

1) Gericht des Vorstands und Aufsi@te- rats über dle Lage ber Geselshait und die Ergebnisse des vetflossenea Ges@äftsjahrs.

2) Genehmigung des Abs<lusses und der Gewinn- und Verlusire{nung sowte B. sc{lußfafsung üder bie Gewinn- verteilung.

3) Beshlußtassung über die Enl!lastung für den Aufsichtsrat und Vorstand.

4) Wah! etnes Aufsihtsratsmit„ylied.

s{lußfa}sung über Kenderung $ 18 des Gesellshafisstatuts, betr. Ort der Hauptversammlung,

Diejenigen Kktionäre, dle fd an der

Hauptversammlunz beteiligen wollen, haben

[37265] | Hierdurch laden wir die KAklionäre unferer Gesellichaft zu dec am 5 Oktodb-e 1948, Voræzittagës UA Uher, im „Hotel Wünscer* tin Gotha statifindenden X. ordeutii<heu Seneegalversamnm;,

ung éin.

n __ Tagesordnung 1

1) Vortrag des Geschäftebert<hts,

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustr <nung und Beschlußfassung üder Verwendung dg Reingewinns für 1917/18.

3) Entlastung des Aussichi8rais und Vorstands.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnadme an der Generalyersamw-

lung find diejenigen Aitionäre beri tigt,

die thre Aktien späôtesteus drei Tage vor der Versammlung bei dem Wor- stayd angemeldet haben.

Bet Beginu der Gerneralverfammlunz

sind die angemeldeten Aktien oder Be,

\cheinigungen über ihre Hinterkeaung zum

Nachwets der Berechtigung zur Teilnahme

vorzulegen.

Zur Entgegennahme der Hinterlegung

und Auéstellung vou Bescheinigungen

darüber sind zuständig der Vorstand,

Notare und ferner :

in Sotha:

die Bank für Thüringen vorm. B. M. Steupp A.-G., Filiale Gotha,

die Direktion der Privatbank zu

Gotßa, i in Veclinzx die Directiou dex Disconto-Sesc1ll-

saft, die Mitteldeutsche Creditbauk, das Bankhaus Abraham Schlefiuger, in Srfurt1: die Bank sür Thüringeu vorm. B. M. Stxupp A.-G,., Filiale Erfurt, : dle Privatbank zu Gotha, Filiale

Erfurt, in Leipzigtr die Allgemeine Deutsche Sri d't- anfsialt, in Meiningen: dle Vak für Thüringen vorm. B. M. Strupp A.-B., in Müachen: die Vayerische Hypotheken- und Wechselbank, : in Nürnberg t die Bayerische Dit coutgo- Wechselóauk, {n Weimar: die Vank {lx Thürivgrn vorm. B. M. Strupp A.-W., Fitiale Weiutar, A die Privatbank zu Gotha, Filiale Weimar, scwie andere dem Aufsihtérat geeignet er- scheinende Stellen. Gotha, den 7. September 1918.

Gothaer Waggonfabrik Aktien-Gesellschaft.

A. Kandt.

und

[37112] Dreéëduer Gardinen- und Spitzenu- Moauufactur, Acticugeselschaft. Vilanz am 31. Mai 1918,

Vern:ögeu., M S

Areal . . T99 486/32 Gebäude . . . . . . . ,| 2924 001|— 3 (23 487|32 419 700/— 3 303 78732

565 001 /—

1 985|— 1417 315/45 4 684 803/83 3 904 856/10 368 400

38 338/86 20 180/90 13 604 669 46

|

Verbindlichkeiten. | Tftienkapital « 1 5 000 000|— Tetlshuldvershreibunzen . | 1356 870 Nück!azen A g 46T OrD9L Beamtenpensions- und Ar-

Hypotheken ...

Mas@$inelle Anlagen, Jr L L E S Vorausbezahlte VersiFe- Ungen S E E Wre E Außenstände „. Wertpapiere u. Beteiligungen Dyvothekenbesit K

Der Kezngspreis beträgt vierteljährlih 9 Alle Postanstalten nehmen Lestellung an; für Berlin anßer den Postanstaiten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die önigliche Geschäftsstelle Sw, 48, Wilhelmstr. E23,

Einzelne ummern kosten 25 Pf.

0 e Se

Juhalt des antlichen Teiles; Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Neich, Ernennungen 2c. Belanntmachung, betreffend Liquidation französisher Unter- Bel Obs betreffer.d Meldepflicht f Ottann l, SeNerD Meldepflicht für gewerbliche Ver- brauher von mindestens 10 t Koh! 8 Bri na im Oftobee 1918. T E, 0D Delletts Betanntmachrngen, betreffeud Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Königreih Preußen,

Ernennungen, Charafterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. :

Hofansage.

Aufhehungen von Handelsverboten.

Handelsverbote.

Be I SANEIE S;

Amtflides,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Obersten Kraehe das Eichenlaub zum Orden pour le mérite,

den Oberstleutnants Nothenhücher und d'Alton- Rauch, den Majoren Freiherr von Wedekind, von Harder, Viüller (J.-R. 135), von Knoch, Otto und Müller (Nes.-Feldart.-N. 3), und dem Leutnant der Reseroe Veltjens den Orden pour le mérite,

dem Generalarzt (mit dem Nange als Generalmajor), Professor Dr. Kraske den Noten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern,

dem Marinestabsarzt a. D, Großberzoglih sächfischen (Geheimen Rat. Professor Dr. Gärtner den Noten Adler- orden zweiter Klasse am weiß-{warzen Bande,

dem Generalmajor Grafen von Wal dersee den König- lichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern,

dem Obersten von Tres >ow orden zweiter Klasse mit Schwertern,

dem Oberstleutnant von Neidhardt, den Majoren Wabniz, Hüger, Moser, Haun, von Stephani, Lindenberg, Bohne, Wilde, Ahlemann und Te>len- burg, dem Oberstabsarzt der Reserve a. D. Dr. Werner, den Hauptieuten Pohl, Hinpe, Wegener, Radler, Scholße, Maier, von Pawelsz, Quensell, Plag, Bormann, Bamberg, Heinemann, Ziegenrü er, Fischer, von Hertberg, Heinzel, Genest vnd Schell- bah, den Hauptleuten der Reserve Urban, Tiedge, Paletta,

ilter und Hannemann, den Hauptleuten der Landwehr

Kuhn und Henze, den Nittmeistern von Lüßow und Sirandes, dem NRitlmeister ver Landwehr a. D. von vantelmann, den Oberleutzants Beecémann, Senst, Bender, von Bismar> und Elster, den Oberleutnants der Reserve Friedrih Wrede, Nachs, Stepkes und Koepchen, dem Oberleutnant der Reserve a. D. Dietrich, den Leutnants Sensburg, Jameceowski, Heer, Hohendorf und Dewies, ben Leutnants der Ne- seroe Grotrian, Gruber, von Oergen, Parey, Bitter- berg, Heesch, Lehmann, Niedel, Prahl, Hubrich, Hellmih, Käser, Hillemann, Oito, Oltmanns,

den Königlichen Kronen-

8

Berlin, Montag, den 16. September Abends.

“t arr are Gum Aer. Ewr Ee Aan e ae E E

den Pforrern Haubrich in Pommern, Kreis Cochem, Keimes in Weiler, Landkreis Cöln, und Manner in Meckenheim, Kreis Rheinbach, dem Geheimen expedierenden Sekretär im Ministerium des Jnnern, Rechnungsrat Schilling und dem Geheimen Kanzleidirefktor in demselben Ministerium, Rech- nungsrat Schlich t den Noten Ablerorden vierter Klasse,

,_ dem Fürstbischof von Breslau * Dr. Bertrom, dem Ministerialdirektor im Ministerium des Zinnern, Wirklichen Geheimen Obermediziralrat, Professor Dr. Kirchner, dem Wirklichen Geheimen Lbermebizinalrat, Professor Dr. Diet ric, voriragendem Nat in demselben Mivijierium, dem Landforst- meister Schede, vortragendem Nat im Ministerium für Land- wirtschaft, Domänen und Forsten, und dem Professor an der Technischen Hochschule in Berlin, Geheimen Regierungsrat Dr. Müller-Breslau den Stern zum Königlichen Kronen- orden zweiter Klasse,

dem Geheiraen Oberregierungsrat Roedenbe>, vor- iragendem Nat im Ministerium des Jnnern, und dem Professor an der Technischen Hochschule in Berlin, Geheimen Regierungs- a a Hirshwald den Königlichen Kronenorden zweiter

asse,

d:m Universitätsprofessor, Geheïmen Negierunasrat Dr. Thoms in Berlin-Steglisz, dem Direktor der Königlichen Kunstschule in Berlin, Professor Fran>, den Pfarrern Dr. Becker in Oberwesel, Kreis St. Goar, und Seithuemer in Löwenich, Landkreis Cöln, und dem Geheimen Rechnungsrat Niemanu im Ministerium der geistlihen und Unterrichte- angelegenheiten den Königlichen Kronenvorden dritter Klasse,

dem Geheimen expedierenden Sekretär Lorenz im Mini- sferium des Jnnern und dem Registrator Ludwig beim König- lihen Heroldsami den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Gerichtssekrelär Ulrich bei ber Staatsanwaltschaft des Landaerichts 1 Berlin das Berdienstkreuz in (Hold,

__ dem Kammerviener Setner Königlichen Hoheit des Prinzen ? O Wilhelm von Preußen Daske das Verdienstkreuz in

er,

__ dem Kostellan Hilgendorf im Minislerium des König- liXen Hauses das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens mit der goldenen Krone,

den Botenmeistern Herzog beim Königlichen Heroldsamt und Schulz bei dec Generallotteriedirektion, dem Geheimen Kanzleidiener Lichtenberg im Minifterium des Innern, dem Königlich Prinzlichen Leibkutsher Mann in Camenz, Kreis Frankenstein, und dem - Königlich Brinzlichen Leibreitkne<t Krüger in Kiel das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens;

den (eheimen Kanzleidienecn Kußki, Kasliner und Nengtzell im Ministerium des Jnnern und dem Kanzleidiener Milas bei der Generallotleriedirefiion das Allgemeine Ehren- zeichen sowie dem bisherigen Arbeiter bei der Pulverfahrik bei Hanau M Löffert das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.

Deutsches Reiz,

Seine Majestät der Kaiser Haben Allergnädigft geruht: den vortragenden Rat im Neichswirtschaftsamt Geheimen

Oberregierungsrat Scharmer zum Präsidenten des Kaiser-

lichen Kanalamts und

den Geheimen Negierungsrat und vortragenden Nat im

Neich8wirtschaftsamt Klehmet zum Geheimen Oberregierungs-

rat zu exnennen.

—————

TS i tnhiteis für den Nanm ciner Sgefpaltencn Siußeit8{cile O Bf. dem Nugeigenpreis ein Tenernugszus<lag von 20 %.H, erhoveu,

- tiner ® gespalt. Einheitézciie 90 Bf. Außervzm wird arf

Unzecigen aimmt 4X?

is VönmieliAa Geshäft3#telle des Neichs: auv StamtLæntgzeiger®

Berlits S £5, Z2iheimfiraße Ne, S8,

P ESE E L C rD LCEZ A M A I A U I T

S 1. Zeitpunkt der Meldung.

1. Meldungen über Kohlenverbrau< und -bedarf sind in dex Zeit vom 1. bis spätestens 5. Oktober erneut zu erstatten, Siebe auch $ 11.

2. In jedem Monat darf nur cine einzige Meldung erfolgen ; wegen der Meldung von Aushilfslieferungen siehe $ 3a!

S 2. Meldevflichtige Personen.

1 Qut allmonatlichen Meldung verpfli$tet sind alle gewerblichen Verbraucher (natürliche und juristische Personen), wel<he im Jahres- durchshnitt oder bei niht dauernd mit Kohle usw. arbeitenden Be- lrieben im Durchschnitt der Betriebsmonate mindestens 10t(1t= 1000 kg = 20 Zir.) monatli verbrauchen, au wenn sie im Land=- absaß beziehen. Meldepflichtig find au< Betriebe, ‘denen die Brenn- stoffzufuhr gesperrt ist oder die infolge von Kürzung oder frei- williger Einschränkung ihrer Brennstoffzufuhr zurzeit weniger als 10 t monatli< verbrauchen, im Durcscnitt des Jahres 1. Juli 1916 bis 30. Juni 1917 aber mindestens 10 t monatli< verbraucht haben (siehe $ 3,?). Auch die Betriebe des Reichs, der Bundesstaaten, Kommunen, öffentlich-redtlicen Körperscaften und Verbände (z. B. Gasanstalten, Gewehrfabrifen, Werften, Straßenbahnen) sind melde« pslichtig.

2. Der Mesldevflicht unterliegen nicht, und ¿war ohne Nüksicht auf die Hêhe des Verbrauchs: a) die Staatseisenbahnen; b) die Kaiferlihe Marine für ihre Bunkerkohlen ; c) die Heeresbetriebe, soweit der Bedarf dur<h Intendanturen

beschafft wird; :

4) Schiffsbesißer für ihren Betarf an Bunkerkohle fowie Schiffsraumheizungskoh!e *) ;

6) Zechenbesigzer, soweit sie selbst erzeugte Koblen, Koks und Briketts als Deputatkohle und zur Aufrechterhaltung ihres Grubcnbetriebes (Zechen)elbstverbrau<h) oder zum Betriebe cigener Kokereien (mit oder ohne Nebenproduftenanlagen), Teerdestillationen, Generatorgas- und sonstiger Gasanstalten oder Britettfabriken verwenden (verkofen, brikettieren), wenn diese Werke in unmittelbarem Anschluß an die dem- seiben Zechenbesißer gehörige PeSenaglage errichtet find:

s) die landwirts<aftlihen Nebenbetriebe, d. h. solche Betriebe, die in wirtschaftlichem Zusammenhang mit einem landwirt« schaftliben Betriebe von dessen Inhaber geführt werden, foweit sie nit Gegenstand eines selbständigen gewerblichen Unternehmers sind;

g) Sthlad:höfe, Gastwirtschaften, Gasthöfe, Badeanstalten, Warenhäuser, Ladengeshäfte, Krankenhäuser, Stratanstalren und ähnliche Betriebe, ferner Bä>ereien, Sc<hlächtereien, soweit sie dem Bedarf der in der Gemeinde wohnenden oder fih vorübergehend aufhaltenden Bevölkerung dienen.

92. Ob hierna< ein Verbraucher meidepflihtig ist, bestimmt im Zweifelsralle zunächst die für den Siß des Betriebes zuständige Kriegsamistelle. Der Neichskommissar für die Kohlenvertcilung kann über die Meldevflicht abweichend von dieser Bestimmung ent|cheiden.

Io. Salt der Meldung.

1. Die Angaben haben in Tonnen = 1000 kg zu erfolgen und find unter genauer Adressenangabe des Lieferers oder der Lieterer nach Art (Steinkohle, Steinkohlenbriketts, Braunkohle, Braunkohlen- briletts, Zechenkofks „und Gasfofs), Hexkunft nah Gebieten der Amt- lihen Verteilungsstêllen, mit der genauen Bezeichnung gemäß $ 6 (z. B. Gebiete re<ts der Elbe, Sachsen, Ruhrgebiet usw.) und Sorten (Fett-, Mager-, Förder-, Stück-, Nuß-, Staub-, Schlamm- fohle bzw. Grob-, Nuß-, Perlkoks, Koksgrieß usw.) zu trennen. Weiter sind zu melden :

2. E der im Vormonat bezogenen Mengen (siehe b. Bestand am Anfang des Vormonats,

c. Zufuhr tin Vormonat,

d. Bestand zu Beginn des laufenden Monats,

©. Verbrauch im Vormonat,

f. Bedarf für den laufenden Monat (siche Abs. 3),

8. borausfi<tlier Bedarf für den folgenden Monat (siehe

13431 13466 13500 13589 13599 13610 Zinsscheine obiger Anleihe gelangen

13625 13630 13679 13711 13725 13757 pom 16, September crx. ab zur Ein-

13782 13805. 13897 13903 13941 13942} 13iung:

13987 14013 14024 14076 14084 14095! in Berlin bet der Deutschen Vank,

14109 14103 14124 14125 14128 14143 bei der Mitteldeutsheu Credit-

14153 14237 14241 14265 14273 14286 bark.

14291 14312 14320 14324 14325 14347] in Breslau bei dem Schlesischen

14388 14393 14414 14440 14441 14460 Vankverein Filiale dex Deut-

14471 Meh i103 14543 208 Maa, j Ebeer E Vergis<

14650 14676 14793 14823 14836 14855! in erfeld bei der Bergis r :

14862 14864 14865 14895 14946 14947 fischen Bank Filiale dez Deut-f Nr. 1243 1292 1318 1334. DeuZe E uad Frankfurt a. M.,

14485 15010 15019 15025 15027 15035 schen Bauk, Die Eialösuug erfolat gegen Rü>- 5 öf a y Ta n Berlin, Düssel.

12041 15085 15087 15118 15124 15160] in Fraukfurt a. M. bei der Deutschen | gabe dieser TeilsGuldvershreibuagen und Nötiönalbant für

15176 15192 15243 15279 15315 15353 Bank Filiale Frankfurt, der no$ nit fälligen Zint scheine ab Ge für Det!shland in

15358 15369 15395 15400 15425 15494 bei der Mitteldeutschen Credit- 4, Avril 2919 het: Deichm H, G

15497 15500 15543 15554 15579 15600 bank, der Geselischaftsfkafse in Hauan, gr S ia C3 o. in Cölu,

15602 15604 15626 15640 15685 15744 bei dem Bankhause Lazard Speyer-f den Herren Gebrüder Stern in F. d Se i i es

15760 15786 15808 15810 15820 15849 Elliffen, Sanau, Joh "Oblig, n Côsn,

15850 15941 15983 16100 16114 16129 bei dem Bankhause Jacob S, $.} tec Mitteldeuts<hen Privatbauk in in A < ashläzer G. m. b, H.

16131 16178 16202 16210 16221 16239 Stern, agdeburg i Dresd B j

16241 16289 16299 16306 16316 16359 in Hamburg bet der Deutshen Baux | der Bauk für Haudel & Industrie Juter A b n Fraukfurt a M.,

16378 16438 16454 16483 16523 16585 Filiale Hamburg, in Berlin, eung E Bauk in Luxem-

16606 16614 16621 16630 16662 16694] in Mannheim bei der Rheinischen | der Firma Kahn & Co. in Frauxk- Koe f R O,

16407 18956 160 19077 16999 17000 i München bei d Deutschen Vank Di Berii n, der auêgelosten Teil, | - bei einem deuischen Notag 8 A eben; fol<e, die von der Belicf iber eine bestimmte B

16867 16886 16912 16977 1699 00 n München er Deutschen Van e Berzin]unz der ausgelosten Teil, j R N des Vrinzen : ve, on der Belicferung über eine bestimmte Breun,

8 20 10912 10 D O ¿ ¡u bioaterlegen. 49 339 Hofmarschall einer Köpiglichen Hoheit de i A i: i 4 ; A : |

17100 17128 1244 1761 12e PAAS Ner Mitteldeuli Ur aaa i R n Düsseldorf, 14. September 1918, 16 Heinrich, Daa Sonn Cebelinen Dofia! Hinze den Noten Auf Grund der S8 1, 2, 6 der Verordnung über Regelung jfmenge oder -quote hinaus ausgeschlossen sind, haben nur diese als Non früßeren Ziehungen find uno Dex Muffichtörat derx s des Verkehrs mit Kohle vom 24. Februar 1917, der S8 E 2,

17100 17133 17144 17151 17156 17162 bei der ien Creditbauk Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife E B (0 abt U D 7E, 75 )c 73 Ô Ti Y , " 4 : A s s ! c E) H c : e Î an 2 Kt s 17370 17388 17411 17496 17463 17478 üenberg bei de use E 677 1662 Düsseldorfer 1010 A Deeddes, R dem Landgerichtspräsibenten Majert in Saarbrücken, dem | 3 und 5 der Verordnung über Auskunftspfliht vom 12. Juli cer Feststellune v, rund buchmäßiger Erreh añau; ben 7, Septen Eisen- und Draht-Fndusirie, T SERSAN

C 388 17 7436 17463 17478 i der Deutscheu Bauk S , s 1 O nung, fondern tatsächlicher Feststell C 17370 17388 17411 17436 17463 17478] in Nürnberg bei der Deutschen ge enatspräsidenten beim Oberlandesgeriht in Breslau Dr. | 1917 1nd der 88 1, 7 der Bekanntmachung über die Bestellung lachlicher Feststellung zu melden Dana, dea 7. September 1918. A ; R : eorg a y önnide- P. Kl ô>ner, Vorsigender, Georg Marwitz. Otto H l

ihre Aktien nebst etnem doppelten Num- Abends e he itestens ani 5, Tage, s Ä : enu hr, vor dem Versamnm- E eia a 4 1000.—, |[lunugêtage, wobei dieser uicht mitge- Nr. 67 76 114 206 233 255 284 304 | reuct wird, bei dem Vorstaude oder 406 432 444 460 498 557 569 588 605 | tinem der Bankhäuser: 681 658 709 736 922 979 981 1021| A, SHaaffzausen'’sher Baukverein 1094 1137 1164. Att. Gef. ia Cöln und Düsselvorf, | G Lit. B. 4 Stüd à 500,—. Direction der Discouto-Vejelschaft

beiterprämtien- und Unter- ftüßungsfonds Beamten- und Arbeitex- Daa E Verbindlichkeiten . , ., Noch unerhobene Gewinn- anteile . , , ewinn

Abs. 3). 2. Die Transportart ist in Spalte 3a zu melden durch die im folgenden in Anführungszeichen angegebenen Abkürzungen, bei Bezug fubrenweise ab Zeche: „Landabsatz“; durch een vom Plaßhändler oder dem Aushelfenden : I a L

mit der Vollbahn ab Zeche: „Bahn“: mit der Klein- oder Straßenbahn: „Kleinbahn“ ; mit der Vollbahn ab Schif: „Umschlag“ ; auf der Vollbahn mittels eigener Wagen : »Pendclwagen" ; mit dem Schiff bzw. Schiff und Kleinbahn: „Schif“; : durch Ketten-, Seilbaha, Verbindungsgleis und sonstige cigen …. &ran®portanlagen unmittelbar ab Grube: „ESigentr.". __ Etfolgte die Lieferung auf verschiedene Transportarten, fo ist dies für die betr. Teilmengen getrennt anzugeben. 3 Als Monatsbedarf (Spalten 8 und 9 der Meldekarte) ist an- zugeben die an si< zur Führung des Betriebs in dem angegebenen Monat benötigte Brennstoffmenge, gleibgültig, ob dieselbe aus dem Bekanntma Hung, La genen A E L eas) Lieferungen gede>t werden : 4 ¿ i \ oa. Slwatge Lieferrückslände dürfen nicht in die Bedarfsanmeldun von mindestens T0 f ours Varbliche Verbraucher Gene werden. ae Sd u CuC Aer Berfügun von bag - A N run n 18ge f lla monatlich im Oltob es 1918. g ganz ausges<lossen sind, haben als Bedarf Null anzu

Meyer, Lohmann, Küpper und dem Leutnant der Land- wehr Briese das Kreuz der Ritter des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern mit Schwertern sowie i

den Offizierstellvertretervy, Feldwebel _Zidek, Vizefeld- webeln Wagner und Wiethe, dem Vizefeldwebel Zieg, den Vizefeldwebeln der Reserve Ostermann und Walter, dem Sanitäisvizefeldwebel des Landsturms Launer und dem Unteroffizier Ehlers das Militärverdienstkreuz zu verleihen.

ordentlichen Verlosung obiger Teilshuld-

verschreibungen wurden fotgende Stüte 764 523 61

104 A 1121 298 56

8 040|— 1 782 eee 13 604 669 46

Gewinv- und Verlustkonto am Zl, Mai 1918.

Vekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen.

389) Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liqui- dation französischer Unternehmungen vom 14. März 1917 (Neichs-Gesezbl. S. 227) habe i< die Liquidalion der Bes teiligung der Firma Gillet u. Fils in Lyon an der Firma. Schlieper u. Laag, Aktien-Gesellshoft in Vohwinkel, angeordnet. ‘iquidator: Direktor Dr. F. von Koch in Elberfeld, Viktoriastr. 91.

Berlin, den 9. September 1918.

Der Neichs?anzler (Reich8wirtshaftsamt). Jm Austrage: Lothholz.

ide mnt Af

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Kammerherrn und Zeremonienmeister von Oppen auf Kunersdorf, Kreis Oberbarnim, den Geheimen Ober- regierungsräten und vorträgerden Räten im Ministerium des Jmmern Schlosser und Hermes den Roten Adlerorden öweiter Klasse mit Eichenlaub, , dem Gehelmen Oberfinanzrat Knaut, vortragendem Rat im Finanzministerium, dem Geheimen Negierungsrat Kutscher, eorlragendein Rat im Ministerium des Janern, dem Dom- 197 1s _ fopitular Krebs in Hildesheim und dem Hofstaatssekretär im

A S 160 372/19

303 260/15 —T63 632 34 1 782 792/82 2 246 4?5/16

Soll. Abschreibungen: Gebäude i Maschtnélle Anlagen, Ju- ventar

Utelligewinn..

Habeu. Vortrag aus 1916/17 Fabrikations- 2c, Kontt . .

17692 17705

17848 17867!

17611 17629 17640 17676

17749 1774 17792 17824 hierdurch nicht berührt,

17486 17526 17559 17562 17603 17604 Filiale Nüruberg, ) i: n [Vel M Ho 1SANE 15 - - F Kowa den ‘Mitgliedern des Königlichen Herold8amts, | eines Neichs?omrmissars für die Kohlenverteilung vom 28. Fe- Der Vorstand, Vscar Oertel, Paul S<elbach-

bei der Mitteldeutscheu Creditbank? ») Die Meldevtn Go Vai S ‘Filiale Nürnberg: ü Negierungsräten Freiherr von Houwald und Dr. Koerner, * bruar 1917 wird bestimmt; ) Die Meldepflicht gegenüber der zuständigen Bunkerkohlenstelle wird