1918 / 226 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*Itnissen G behoben werden, daß bei den strengsten Ein ¿e Ï L J et u > sf 6 o Sai N bd [tnissen Gutes durch soweit s einem Ver än C p Waisenhäuser uud Klöster, Gendarmen, Standesbeamte u. a. Aus- 7 Stellen und Gesells{haften unter [wlergsen meine Herren, Vor- | shränkungen des f mgs jedermann dung Winter

. - \ D . E: z D wi _. . . " , i: ç enommen von dieser Belieferung durh die Gemeinden sind nur die eleistet haben und G D E E DS Sioliung aler Jebeugt wird.

er Eisenbahn- und der Heereêsverwaltung unterstellten Behörden. ‘| liebe und vorgefaßte Neigu T is Diesen Behörden wird das” Petroleum nah den Anweisungen ihrer | diefer Kriegsgebilde nicht Pate geaen E R s urchtbar fühlen. Rußland. e s . V e Generalkonsul in Moskau hat laut

örden bes s z ilt. le<hte Natgeb G -W es an le. Unn N a; 7 ‘uad dtditd ¿Ad ' gehen wird. Fnavphelt der Ware, eig dur Jin igt Nach Der deut\< büros“ bei der Räte- i 5 I E î Î e 23 Ï Ï a Q E | frage baben das regelnde Eingreifen des Staates erzwungen. a L dagegen Einspruch erhoben, daß eine große Anzahl n e f o e L L L N I 4 ; Spiel der Kräfte ernsthaft | regierung Ddageg 10 d M s | d @ l : { ts î Bremen der Markt wieder offen, so daß vom freien Spiel de G %t | von Reichsangehörigen T arten Ha Mie Da q / ctc N | Y! anzeiger un | ontg î rei î ei S ag anze ger.

der Kräfte zu beseitigendes Mißverhältnis zwischen Angebot E S | Meldung des „Wolffschen Telegraphen éo 6 9 i » ) ) ann, en diese Kräfte si er n ) e Dor Blagiolarrette des Feiamirtshat damn Sreapr Rue gee erden bem allgemeinen Besie iu dienen rus sis DAD Beh örden ver Ae pa O! MIE vos din von Stein weilte gestern in Bremen und hatte Vormittag > fenlose Freibeit des Einzelnen das dürfen wir ni<ht über- | exfennbarer Gr E S wie „Wolfs Telegraphenbüro“ meldet, in der Baumwollbör se “rge 4 Ae Inbessan auch ‘Pedan nicht gegeben. Denn felbst, | und daß troß mehrfacher und ragene N aer zen : S DMMEDFIE E S SOREET T Wr A erliu, Dienstag, den 24. September 92,

; 2 - 3 ¿gli bestand, baben fremdes tungen un ] : eine Zusammenkunft mit den Leitern des Bremer Baumwoll- | wo sie nah unseren Geseßen grundsäglih bestand Grund dieser Verhaf E adiaen Behörden nur in ‘den aller S A SOBENIT I E I E

; T ih ielf Schranken ndels und einigen am Baumwollhandel in*-ressierten aus- | Ne<ht und die Macht der Tatfachen ihr vielfach S E offenen seitens der zu O i wärti M erren, „Darauf any En. Qngiana beim N Ma L Drricsletionen R e bewahrt d E mit en Ae U Beira i Fällen eine Antwort er P t E (Sc\luß aus der Ersten Beilage.]

: ; ; ijati i i währt, daß n T Sg l ; ; Ÿ furt se, Weferli Giutile: Beke at Konnts me 18 Bf ada | Lf A End ape O Ma | C be sca Pas dn met M ubs (Nocangen des Bönsnvorinte E noustrieue PETLI 3 Frieden mit hinüber zu nehmen. An Stelle tes Zwanges jou dam ene s s s vom 24. Se 93, Waßner, Fjelstrup 5. Wilh. Mul, Frankfurt a. M, 10. E. Nite, vom Senat gegebenes Mahl Empfang in der Handelskammer, L be Le Einst het Wille der Beteiligten die Zügel | teilung erschossen worden sind, N S Verbetteia ulat Die „Ufrainische Telegraphenagentur“ ist bevollmäqtigt für Geld M rief x "eld O F | Hamburg 6, 10. Philipp Reheis, Sühnegelder in Saen Krebs/Be>er bei dem der Staatssekretär folgende Ansprache bielt: führen. Mit allem Nahdru> betone ih dies, weil immer wieder, | ih gerade nah dem Schicksal dieser be 9 “Einsvrub ie zu erflären, daß die ukrainische Regierung sih der t t M K & Sümon, Blieskastel 10. Josef Linnarß, Cöln-Ehrenfeld 10,10. Sehr geehrter Herr Präses! Gestatten Sie, daß ih Ihnen | hald hier, bald dort, die Ságe auftaudt, als trage sich die Regierung kundigt hatte. Der Generalkonsul hat in dem Einspruch in wachsenden monarchis<en Agitation in der Ukrai olland 100 Gulden 309 309 309 309 C. Evers, Medebah 20. Otto Lichti, Derminger-Hof 100, H. H. sehr berzlih für die freundlichen Worte danke, mit denen | mit dem Gedanken, das Wirtschaftsleben in eine Zwangsja>ke zu energisher Weise darauf gedrungen, daß Personen, gegen die gegenüber ablehnend verhält und beabsichtigt, il, s änemark 100 Kronen 188 188 188 188 Ullstein, Leipzig 500, Erziehungsanstalt zur heiligen Familie, Öber- Sie mich inmitten der bremischen Kaufmannschaft und in deren | teen. Glauben Sie das nit meine Herren, fondern treten Sie solchen feine ausreihenden Verdachtsgründe vorliegen, sofort frei- jutreten mit derselben Konsequenz, mit d 4, Jr entgegen- | Shweden 100 Kronen 21 212 212 21 giningen 9. Justizrat Rosenberg, Hameln 10. Jos. Be>er (Sammlg.), Namen begrüßt haben. Der Wuns, über die uns und das ganze | mißverstandenen Ausstreuungen entgegen. Nach Wunsch und Willens- lasen werden “und daß alle in Betracht kommenden Be- sozialistischen Parteien entgeae tut er sie den äußersten | Norwegen 100 Kronen 188 188 188 188 Commern 30. Militär-Eisenbahndirektion IIT 1881,90. M. Müller, deutsche Volk bewegende Frage, wie si< unser Wirtschaftsleben nah | kraft der Regierung soll Jeder Naum und Freiheit haben, sih zu be- | gela}e b in dar Nrooinz, nicht mißzuverstehende Weisungen i entgegeniriil, his fors 100 Finn.Mark 7 76 76 76 Neuburg 1. Cocozza, Gebrüder, Berlin 2. Geschw. Spebler, Inh.: dem Kriege gestalten wird, eine ofene Aussprache zu pflegen, ist | tätigen. (Bravo!) Nur darf man nit Freiheit mit \{rankenloser hörden, auc in bei der Verhaftung und Aburteilung von Nach einer Mitteilung der „Kiewskaja Mysl“ ist der wee 100 Franken 146 147 146 147 Chr. Bauer, Kiel 3. Carl Casper, Berlin 5. Töppendorfer Spar- gegenseitig. Die Aussprache wird um so fruhtbarer sein, je | Willkür verwedseln, darf der Einzelne niht vergessen, daß die Freibeit, | über ihre Pflichten bei de S unterflehen cébalten rühere Minister Winit schenk o zum Vorsitzenden des Ukraini- | Wien- - u. Darlehnskassenverein 5. S. A. Künzel 5. Ph. Reheis, Rechts» zwangloser ih diese gestalte. Jh Hofe darum, daß mir } die er für fich beansprucht, auch den anderen zukommt, nit verge}ten, | Personen, die dem deutschen <uß h E VE: . V chen Nationalbundes gewählt worden. 2 Budapest 100 Kronen 57,70 57 80 57,70 57,80 konsulent, Sühne Rung/Hugo, Blieskastel 5. Carl Keßler Söhne, der Abend Gelegenheit geben wird, mit recht vielen von Ihnen mich |} daß es dem Gemeinwohl zwar frommt, wenn alle Kräfte sich regen, Auch die ukrainishe Regierung hal wegen S L Bulgarien 100 Leva 79 794 79 794 Kempfeld 5. Verwaltung der Gemeindekasse Bödefeld 9. Anton zu unterhalten. Allein, meine Herren, Sie haben fich in so großer | das Gemeinwohl aber Schaden nehmen muß, wenn si Kräfte im haftung einer Anzahl ihrer Staatsangehörigen bei der Sowjet- Amerika Konstanti- Lederer, Bamberg 10. P. Seydel, Stoppenberg 10. Stüßer, Schieds- s nopel 100 Piaster 20,30 920,40 20,30 20,40 mann, Stadtbezirk 110, in Saben Kubb/Ehmer, Berlin 10. v. Gott-

Börse in Berlin Breslau 100. Credit: es. ¿u Kaukehmen e. G. m. u. H. 100. Martin

ahl hierher bemüht, daß es de< immer nur ein Teil von Jhnen littern, statt einsam dem Gedanken zu dienen. Aber ; insvruch erhoben. L D h ß Kampfe zersplittern, statt gem regierung Einspruch erh Das amerikanis<e Repräsentan .ienhaus hat nah | Madrid und berg, Starniß 10. Aug. Ruebier & Cie., Sterkrade 10. Jungblut,

sein ‘wird, mit dem ih solchen, wie ih hoffe, fördernden Gedanken- | i wiederhole: Nicht vom woblmeinenden Zwange des Staates, L: 4 Gu itishe Regieruna vo : austauf< werde pflegen können, und darum finden Sie es, bitte, obern von der wohlberatenen Einsicht der Beteiligten erwarte ich, Wie „Reuter“ erfährt, hat die britische Reg R einer Meldung des „Wolffschen Telegraphenbüros“ mit 350 Barcelona 100 Pesetas 133 14 133 134 Goldap 25. Heinr. Dtto & Söhne, Unterboihingen 50. Gemeinde

l Ier! | , 2 Lee i 2 : ; S j i ine Mitteilung über die nicht unbescheiden, wenn i< mi< zunächst mit einigen Worten an | erwartet dié Negterung die fördernde Entwi>klung. Aus diesein Grunde | dem Volkskommissar Tschitscherin ei i f: ; gegen 7 Stimmen die Einkommen teuervo Sie alle wende. Ih knüpfe an die Betrahtungen Ibres Herrn | 1ege ih auc so großen Wert darauf, zu allen Vorbereitungen für die | Abreise der britishen Untertanen erhalten. Die den N claas nue die 1600 Millionen Dollar Unbrlieen oll, Die 1e

Süderholm 100. David Be>kmannshagen, Langerfeld 100. Suhl & Harbe>, Hamburg 100. Fischer & Nickel, Breslau 100. Gemeinde-

Práses an und fann es da nur als volikfommen richtig bezeichnen, } Zeit nah dem Kriege nicht nur den Rat, sondern die Mitarbeit derer | machungen über die gegenseitige Heimbeförderung der britis orlage geht jezt an den Senat. Kursberihte von auswärtigen Wertpapiermärkten, Halionalfi ftung, ‘Sarimfanien alo A No / V ÿ

wenn Sie, verehrter Herr Präses, den Ursprung aller gegen- ewinnen, die im Erwerbsleben dur hervorragende Leistungen An- russischen Untertanen sind jeßt im Gange. Ueber ? / wärtigen und die Gefahr fünftiger Bedrängnisse in England Chen unter bter Betufögenol MWriedelèn haben und von deren Verirauen ugd i ‘Letitans Untertanen in Petersburg Und Moskau Ein Komitee zur Vertretung der unterdrüd>ten Wien, 23. September. (W. T. B.) Nach wiederholten, meist | 199,90. Kreis tenburg 218,10. Gemeinde Lage 121,90. Gemeinde E N Nationalitäten S arns ist am Freitag- U eNben Kursshwankungen trat an der Börse eine Abshwächung Brellenkamp 36,90, zus. 1376,80. Sammlung aus dem Kreis Blumen- il g ein, als für Budapester Rechnung Abgaben in Staatseisenbahnwerten thal 2450. Leutnant Beer 5. Oscar Prauß, Landeshut 3. Julius

und in dem von England geshürten Wirtschaftskriege sehen. | allein getragen werden. Darum bin auch so gern Ihrer Einladung gefolgt liegt keine Nachricht vor : es besteht aber gute Hoffnung, daß 6 : | mas A é A i O ErT NVer- | liegt keine Nachri ; | , t V i | ; Vaa aser Mom e tee bt U ebn er vielen rf Dam rose | Und stelle mi Ihnen bier wie in Berlin zur freien Aussprache zur Ver- | 1) wohlbehalten heraungekammea find. m D Dlbenlen a egt Deißen Hause in | erfolgten. In führenden Cisenwerten nahm die Tagesspekulation Peters, Berlin 3. Gebr. Mergelsberg, Linnich 5. A. WünsShüttl

wem unser Kampf zu gelten hat und wohin er zielen muß. Dann würde j fügung. Eins bitte ih freilih zu bedenken: Bei aller Offenheit und s ü Washington empfangen worden. Zuge S v MÉZ Us 2 L ; i < aber auch a durch Jhre Rede so erfreuli< ftlingende Wille (Sind liGkcit der A Mde N es Punkte geben, wo si Ein- „Golos Kiewa“ bringt Mitteilungen über die ange- Masaryk, der Präsident des G X e E Ore 2A A een fich die Kurse der in der | Tirschenreuth 5. Coswiger Steinzeugfabrik 5, von Rabe, Lesnian 10. fäblen, sich fremdem Zwange nicht zu beugen, in der mutigen Zu- | pelligfeit der Meinungen nit erzielen läßt. Sind es Dinge, die im | strengten Versuche der Entente, den Handel in Nord- Janaz Paderewski als Vertreter. des pol ischen N rats, Se “türfische; Bu eTTPAPIErgat 2 S bis e und | General-Staatskasse, Berlin 1163,05. Feld-Kriegéskasse des Genera!- versicht, daß Deutschland den Play behaupten wird, den Können und ? wesentlichen nur tas Wohl einzelner Personen oder Berufskreise be- rußland vollständig an si< zu reißen. Die Transport- aus\usses sowie Vertreter dec l pornij<en Nationol- Maschinen, E E um R N U en waren | Gouvernements, Warschau 38,50. Spar- u. Darlehnskasfe Alttipp 3, Fleiß ihm in der Welt errungen haben. (Bravo!) Ganz richtig | treffen, dann mag es diesen überlassen bleiben, den reten Weg dampfer nehmen als Rückfracht Holz; der Fischfang geht in Jtaliener er Jugoslaven, Rumänen und Met uad Kohlenafti, 4 Es A Anl S Gebr. Büer, Janowiß 5. J. Sto>, Koklenz 10. Ch, Sarsky, ist es auch, daß ‘dieses Ziel nur zu erreichen is, wenn nach zu suchen; greift aber die Wükung eines Unternehmens über die Hände englischer Unternehmer über. ine Reihe groß ¿ L Tate n n Q en gat V ed Eut N be- München 10. Gebr. Hassel, Hagen 20. Rud. Bolz Billupönen W. dem Kriege im Verkehr der Völker alle Schranken fallen, die } folchen engen Kreis hinaus, handelt es \si< da um Wobl und | die, U ternehmungen zwe>s Hebung der Reichtümer des Aficn, Parts 9 Sette e (Es s L leib Schmidt & Wagner, Berlin 20. Hopf's{e Verlagsbu>drucerei, Span- Darum kei Wewaftoteier roh don Kriege! Ein Friebe, | Wehe weiter Volkskreise, dann fann keine ihrer Verantwortung | ügiger Unleriehmung li Kapital ist vorgesehen Nach einer Reuterdepeshe meldet Gaida, der Führer der | 8820, 3 07 ‘Fra; bsishe Mente 63,26, 4 0), Span, kußere Anleihe | 44 90. Spar. u. Darlehnékasse Berbisdorf 50, Gaudig & Friedrich, Darum: E R Ba es e e tig Dee bewußte Negierung sich der IMIVC E and meist oann E Landes Auf E E V vi etveu tetuña sind nah Tscheho-Slovaken in Sibirien, daß die Dedan ation dar 111200 B00 t dussen N O G E sen von 189 z nleihe erste Anhaltiséte Giqarottenfabrik „Semiramis", Oranienbaum, (Un: der dás nit enthielte, wäre kein Friede. (Sehr richtig!) Der | entslagen, in den Gang der Geschäfte einzugreifen. Dann darf sie A C ; 6 är : E E 7 2900 Pio r _—" } halt) 100. Paul Ulih, Berlin 250. Hermine Piets<, Breslau 1. Friedensvertra fann uns aber nur so weit sichern, als es sih um fb nid in feigem Vêrzagen um A Gntscheidung herumdrüen, | einer Meldung des „Wiener K. K. Telegraphen-Korrespondenz- / ih es O 000 M ir fte E in befriedigender Weise vor E S S L ie: into t Wedfer | Müller, Rohrshweier 2. Hugo De Liegniß 3. Darlehnskasfen- (aßnahmen der feindlichen Staaten handelt. Allein, gerade auf } au< wenn ihr der Beifall der Beteiliaten fehlt. Nun werden Sie | hüros“ wieder Anschläge erfolgt, die neue Gegenmaßregel 1 geye, elruten seien mobilisiert. äuf Berlin 31 624" Wechsel n id 1746, s E t S esel | verwaltung Bieberehren 3. August Stra>, Hof Erlenborn 4,40. Herm. wictsctafilicheri Gebiete kommt es nit nur auf das an, was die | yielleibt einwenden : Ja, wenn die Negierung grundsäßlih Handel | ur Folge haben. Er Das japanische Kabinett ist obiger Quelle zufolge | 46,75 Wechsel auf Ko) A en 62 60 Wechsel f St fhol N Petersen, Minden 5. Darlehnéfkassenverein Gemeinde Eglfing 5. Louis Regierungen tun, ebenso wichtig, ja manchmal wichtiger ist, wie sih | 1nd Wandel na< dem Kriege will gewähren lassen, wozu dann Ö ilungemeldur gen zufolge hat die Freiwilligen- zurückgetreten, Wechfel ¿uf New York 908 Wechsel “R m 993 M bfel Cohn, Berlin 10. Darlehnskassenverein Comptendorf 10. G. W. die Geschäflsleute verhalten. Für Deutschland glaube ich, dafür ein» } die Vorbereitung von Einrichtungen, die denen der Krieg&zeit noh E Zei ungLmeldUr g G L fer Tai Stur "ass auf Paris 38,10. 41 0/6 Niederländische Sta R ibe 90, Obr, | Langerfeldt, Hannover 10. Pastor Schenke, Ertrag von Kirchen- stehen zu können, daß Regierung und Geschäftstreise in dem aus- | #z ¿hnlih sind? Nun, meine Herren, wären wir, wenigstens Armee Armawir im Kubangebie d ge- U a e O S s A) sammlungen, Zschornewiß 14,90. August Stoll, München 20, West: gOptoReT en Grundsaße einig sind: Kein Wirtschaftskrieg nah | Fhr Herr Präses und ih, darüber einig, daß niht daran | nommen. Die Bolschewiki fliehen nah Süden und Südosten. olland-Amerika-Linie 4324 Niederländis<h. Indische a delbank 181 | Phal & Brandt, Wandsbek 20. Darlehnskassenverein Owingen 20. dem Kriege! Wird er uns aber autgenötigt, und der Chor, | Zu denken ist, daß si der Uebergang von der gebundenen zur freien i thifon, Topeka u. Santa Fs R G E thern | Kohlensäurewerke C. G. Rommenböller A.-G., Berlin %. Krieger- der nah der in England angesiimmten Weise aus den | Wirtschaft mit einem Zuge vollzieht, dak eben ein Uebergang statt- Schweiz. : Handel und Gewerbe, Pacific —, Southern Nailway —, Union Pacific 1228 Niacouda verein Wargen 50. E. H., Berlin 300. F. Brandes, Groß Lafferde 1. Ländern unserer Feinde herübershallt, zwingt uns, damit zu | finden muß, innerhalb dessen der unmittelbare Eingriff des Staates Nach Mitteilung des Schweizer Politischen Departements Zeichnungen auf die neunte Kriegsanleibe. Aus den | 1342, United States Sbeel Corp.” 973, Französish-Ex lische A I. Müller, Swinemünde 3. A. Reichel & Sohn, Gumbinnen 5. Her: E erden wit Qn ausnehmen unler GORBLI E mehr und melir-mrllritt, uns Vei Elitzelllen odor ben rel ge: | murds die am 20. August in Bern zusammengetretene Tagung Kreisen von Siemens und Schu>kert werden auf bie 9. Kriegsanl Ba E De Hamburg-Amerika-Linie / Ge “Ne | mann Perl, Breslau 6. von Nitykowski-Grellen, Rittergut Radorf 20. aller im deuts<en Volke ruhenden Kiäfte; auh hier in der Ver- } þhildeten Körverichaften Naum zu geben. Wer aber kann voraus- der Vertreter Oesterreih-Ungarns und Italiens zur. 20 Millionen Mark gezeichnet. Das Bankhaus Mendel) geo Vie Je d obe an D S L E B.) Sichtweßfel auf L. Specht, Ensitheim 20. Louis Helkenberg, Wiesbaden 25 Gerne de i olen ul doe S nie Dia [os A Os var eas O mae N Behandlung von Fragen, betreffend Opfer des Krieges, das sich bei den ersten 8 Kriegsanleiben mit zusammen 160 Millionen | Hamburg 51,20, do, ‘auf Amiterdata 160 79, do, auf London 15,86 N F ele N Das A La e egners Traaï und dor Ege S die ja nicht nur aus unseren eigenen Zuständen, sondern auch au : ¿6 ; ; S 1 E Dg Qu (9, dO, 9% | [ehsten 5. G. Graff, Straßburg 5. Mikael Widmer, St. Ludwig 5. davon cin anderes Mal, wenn es dabin kommen follte. Noch wollen O Auslande Herkommen, - si< -atgegenstelen? Wie oft | am 21. September vorn Bundespräsidenten geschlossen. Die ire Mee Ae E A O t do. E s 93: Septtriber. (V-V B) -Si8tvessel A Beotiensleri Neum äie 10. G. Witel, Berlin 10, So: wir wünschen und das Unstige tun, daß es verhütet wird, und heute | haben si< im Kriege unter verhältnismäßig einfahen Be- | Arbeiten führten zur Unterzeichnung eines Abkommens, das Die Berliner Masinenbanu: Alien G T eig o En Nark. Bari 4690 A dn 0 ae ld ; sei M e A mann, Pfarrer, Hopfgarten 15. Beitrag des Lebrerkollegiums b. Kal, nur die Aufgaben ins Auge fassen, vor denen unsere Wirtschaft nah | dingungen Voraussagen des erfahrensten Sachkundigen als irria er- | insbesondere die Heimschaffung kranker und verwundeter Kriegs- kopf beteiligte si mit ses ‘Million e U Bs i Nar: 67 O. t u Bn Le V auf P a B4TS weizerishe Pläße Seminar Erfurt 19. Hugo Berger, Barmen 20. Johann Reis. dem Kriege steben wird, au wenn fein Wirtschaftskrieg dem Kriege | wiesen! Wieviel {hwerer ist es vorauszusagen, wie die Entwiklung gefangener, die Behandlung kriegs8gefangener und beiderseitig ark, die Wil E in Ma bér, Al, Meins Beri de i ZAftien, A as v b A f O Straßburg 20. Friedr. Hartmann, Neindorf 30. Gemeindevorsteber. folgt. "Wir haben dazu allen Anlaß, denn auch in diesem Falle wird | im weiten Nahmen der Weltwirts<aft vor sich gehen wird! Alles, | zurükbehaltener Zioilpafonen und die Bevölkerung der beseßten Gesellschaft zeichnete. 6 Milltonen Mark 45 Jlfe-Ber Bau l A : Bargteheide 50. Rittmeister v. Bornstaedt, Relzow 100. J. Petersen. & : i es Ew e a e e was wir hier M E auch ps A A a an Gebiete umfaßt. : E Gub Sie E E aiougs. BarE E Ne Na a P j : KursberihtevonauswärtigenWarenmärkten. p L is a8 O L 5. Eduard Steiniß & Co.,

ird es. Do on e in, ö ereiten, um, gehe die Entwi>klung, wie sie wolle, im g / j : D E N A URTSS A E ; Kättowiß 5. W. Grohmak, Nortorf 5. Voftdire ; t wber amutnüpfen. Augenbli die t bte Eut Mfuha faffen und. buefitbrén ‘m Bulgarien. Hypothekenbank Braunschweig für ihre eigenen Bestände, wie bei jeder _ Rio de Janeiro, 19. September. (W. T. B.) Kaffee: Hameln 6. Pfarrer Dr. E. Moog, Slllingen 107 Bex E

i ißt fi i »e, die Ge- | x; : Sali S: ; i voraufgegangenen, eine Million Mark. * Zufuhren: in Rio 6000 Sa>k, in Santos 42000 Sa> | E. M In drei große Gruppen läßt fi, wenn ih re<t sehe, die Ge- |} können. Darum wird es aber au unmöglich sein, jeßt schon ein Die Antwortnote der bulgarischen Regierung 25 ; o ' L Lahausen 10. Th. Borniger, Steeg 10. F. As trup 10. famtlage fässen. ‘In der ersten steht die Versorgung der deutschen } festes Programm für unser gesamtes Wirtschaftsleben oder au< nur | auf den österreichisch-ungarischen Vorschlag hat laut Meldung Bera a n ON E E G b e 18 N c Cane edel Petersen: Flautoft 1 N E 99. Wirtschaft mik ausländishen Rohstoffen, dann gilt es, die auf Krieg | für einzelne Erwerbêszweige aufzustellen. Alle jeyt vorbereiteten | der „Bulgarishen Telegraphenagentur“ folgeaden Wortlaut: W. T. B." einen Betriebsübers<uß von 46 334 321 (i. V. 49998 417) f L. Ackermann, Salish 20,05" Otenheimer & Marx, Straßburg 2. und Kriegsbedürfnis gerichteten Betriebe den Friedensbedürfnissen Maßnahmen bedeuten eigentli nur Rahmen, die, wenn die Stunde Herr Minister! Die Königliche Negterung hat niit lebhafter der ih nah Abzug der Zinsen für Obli GtbHSZ D Hypotbeken- Natioialstiftung “Hering, Nittergutép., Gudnicl 20. Fideifommißbesißer Hünke, Stentsch anzupassen und endlih der deutschen Ausfubr den alten und, Tommt, auégefüllt werden müssen. Deshalb mein Bestreben, auch Befriedigung die Note vom 14. September aufgenommen, dur die darlebon sowie Steuern mit zusammen C 172915 (i. V. 5 369 892) 4 für die Hinterbliebenen der im Kriege Gefallenen. 20. A. von Gaude>er, Kerstin 30. Samters{e Molkerei e. G. m wenn es geht, einen besseren Play auf dem Weltmarkt zu | für die Wahrnehmung der staatlichen Einwirkung Organe zu schaffen, | Eure Exzellenz alle kriegführenden Staaten eingeladen haben, zu einem auf 40 162 076 (39 928 595) stellt. Unter Hin ure<nun des Vor- 230. Gabenliste b. H. 100. A. Schi, Colmar 50. Pastor Daer, Ertrag des von Kon- sibern. (Bravo!) Eines eg das andere, und in jeder der } die mit dem Eiwerbszweig, für den sie bestimmt sind, verwachsen, | unmittelbaren Gedankenaustaush zu schreiten über die Mittel, dem trages: aus dem Norkahte * in Sôhe: “voi 712 809 (500 996) K Bei d Postämtern. es 8 vir e der Kaiserl. Deut- | firmandinnen gesammelten Frauenhaares, Putbus 9. N. Kal&e, Hed- drei großen Gruppen drängt \i< die Fülle der Arbeit, neuer f fähig sind, nah allgemein gebaltenen Richtlinien im gegebenen Augen- | Krieg ein Ende zu segen und die Eintracht zwischen . den in den iebt. foniit cin Roh R Be 710 82d 986 (40 429 521) e rb V O d Tel : A A a I A Tel 50350 wigenkoog 100. Feuerwerks-Laboratorium Plaue 299,90. Artillerie- i Rie raben find mi u mod raume Beit dane | bli die der Sachlage entipreende Entschließung zu treffen. | gegenwärtigen Weltbrand verwidelten Völkern wiederherzustellen, ¡ur Verfügung. Hiervon bestimmte der Aufsihßtörat zu Abschreibungen | Postamt 6, Hamborn Spende d Postboten, L Guth log ppe | Depot Erfurt 3050. E, Frev, Liegnis 3 Éricd Muntsto Bech in PEE in Ar Ua A On U A CmmcA s e a, N Das ist kurz gisagt der Dieie Anre s cafipriht E s s L auf die lagerte 96 Millionen (95 Millionen) Mark S E S e L L 16 Po N 9._ von Naßmer, Jerskewiß 5. A. Deidemann, Alten- e|Masligen werden, Den ragen, / y ' inn, wenn Neichskommissare berufen werden, um im ! erein mit | des bulgarishen Voltes wie den Ansichten seiner Regierung. < B S Se : / e d A j En Con Dn | willershagen 6. Landwirtschaftékam für d. VRrov. Schleêwig«Hol- E der L afte Tbee Sa ane den M E E E zu leiten. ee mich daher, Cu Gezellen Nen, daß Bilüätion ereit : Se oben ot (Rückstellung v O a N E O L n iel 10. e Mattbaei, ara M 0E d E O A N L LOE Er Eee e gers Meine Herren, ih will hier abbrehen, i< babe Ihnen ja ver- | ist, Vertreter zu entsenden behufs Fühlungnahme mit den fkrieg- (c : N A ; : I ame e 2, * | Amtsrat Teßler, Pinnow 20. Sammlung im GutsLezirk Nioder- E h A n a N p P mich r 0e Ves A alda E ine flhreuden d Al wenn K eine Dlbalichkeit bietet, behufs den Ada Sra EILZS e G n Pastzzeniur Sirplp 4, Faser! Kosiami 1, Magdeburg 4 Bot: glauche, Nieveralauche s9 M. Sperling, Sriederikenbof 100. Juftiee; E R En 5 : i ; | o, viel grundsäglih zu erörtern, und wenn ih mi da auf das | regelrehter Verhandlungen. 966 161 (717 809) 4. An Krieasunterstütz den den B S E . Preibish, Berlin 150, Graf von der Groeben, Divitz 500. Offi- mit die Rückverwandlung unseres Feldheeres in das Arbeitsheer, am | Gebiet der Einzelheiten begeben wollte, dann würde ih die ganze Bulgarien is um so geneigter, an Schritten teilzunehmen, die ( Mea An Kriegsunterstüßungen wurden den Be- | amt 1, Hindenburg 15. Kaiserlihes Postamt Gemünden 5. Postamt 3, ierfasino Onf.-Regt. 168. Offenba W608 \ ältigen i C fleiß8. 1 Zur pz e. ; R Ki j, j R ; G ten und Arbeitern sowie deren Angehörigen und Hinterbliebenen Posen 349,90. Kaiserliches Postamt Schönberg (Holst.) 1000. | Lerêralno Inf.-/tegt, :… Dssenbach 335,29. duard Bluhme, schwersten zu bewältigen in den Brennpunkten unseres Gewerbefleiß:8 Zeit, die uns heute vereinigt, für mi allein beanspruchen und do | den Zwe> verfol an, dio. Ville einer - Œlibérnclalen, räbbe du am P d i Pose 90 erlide ostam nberg T P Aubine, Soziale Fragen von ungebeurer Größe warten hier der Lösung, von | nit zu Ende kommen. Aber ih denke, was i gesagt habe, genügt, M das den ‘Frleban herbeizuführen geeignet A als es in A e R A C S, D Bos E Sau Sammelshaltér Postamt 1, Brüssel A, Katserl. Postamt Mos heim-Ruhr 7 Gharlst Roten b: élud, Sabn O mis. denen ih nur an Arbeitsnachweis und Arbeitslosenfürsorge, an | um den Geist erkennen zu lassen, in dem die Geschäfte des Reichswirt- | diesem Kriege nur Ansprüche erhebt, deren Grundsäße \cließli< all- di Sollent B n Seferneid Nachdem die ösfer- | ggen 10. Naiserl. Postamt Langerwehe 2. Postamt 1, Bremen 1. | „44 Seer, Nischniß 5. B. Schneider, Großarnsdorf 10. Glafer Anfragen n o O E e er Lesen E A Sie B a deme Zustimmung gefunden haben. Treu dem demokratischen Ideal reichische Meaieura. Ver / nderer 2 Ät Votgt Sieben batte ‘daß dio 0a E E A E E E A Alt Stüdnih 10. Lisak, Klinzkau 10. Frau von Saldern Brallea: watgung wird es autet vedeuten, wenn" DIE HEITE : Y anderen Geiste, etwa von einem, der si mit dem Antliß des | der Gerechtigkeit und der Freiheit, an das uns die Veberlieferungen : i | ) E [0 90. mt 1, Bremen 2. . Postamt St. G 9 | tin 20. Mectskonsulent MRebeis, Bliesfastel, Sübnefacks wieder die Arbeitspläßze begehren, die inzwischen von Frauen ein- | Tyrannen, Handschellen, Daumenschrauben, spani\<em Stiefel und unserer Wiedergeburt, der E a politischen Verfassung und alle ris der Bea E nf 4 PUGUgees A Postamt Wendisch Buchholz 2,99. Kaiserl. Postamt 4, Aachen 9,95. Fischer/Feßer ge Sib C Nit A Sitte j pet sarenite müsen um diese Umsielhune so ge fe: | anderen nledlichen Geräten (eastot, um, Handel, und Wandel un- | Hilfsquellen unseres ffentlichen Lebens binden, streben wir weder n Desterreichisdh-Ungarifche Wirtschaftöverband in Berlin mitteilt, naß | Genung, der Postagentur Neulübbenau 3,50, Kaiserl. Postamt C L Ler O ammen 2. Kämmereikasse rappig 50. TRETDEN: JRNANIANEN T Ie u j d ‘reiches | vanmberzig zu knebeln und boshaft zu peinigen, dann wissen Sie: | Eroberung von tremden Voltsstämmen bewobnter Provinzen no ; L G L g N j E . L, Bode & (Co, G. m. b. H. Berl ; +8- E E “er O Aa S das find Gelvenster, mit denen man Kinder grauli<h macht, aber | nah Herstellung einer Be aiGan über unat Nachbarn Unsere reldishen betto L A s A Bd 4 Sie Ie L N E Ser obrigkeit Ahrensberg 196. Marcezes R s Rehn, Arbeitsfeld werden ‘hier Ar é / nicht freie, shaffensfrohe Männer, und unter solchen, denke ich, Kriegsziele fassen sih einzig und ausscließli<h zusammen in der der Hollzuschläge usw. fünftig statt in Goldmünzen auch A ‘Kaiserl. Telegraphen-Amt Antwerpen 3. Cositena: uns | werke, Benshausen 500. Kreisaus\Guß der Nationalstiftung QuedTin-

S Unternehmern und Arbeitern ih vereinigt. ; ; ; ; ; >; ; i E è ; t de : M Ha! ‘Nal ; / Berufserfahrung von Unternehmern u befinde ih mih hier. Die kurzen Fahrten, die i< gestern | Festigung unserer Sicherung und in der Verwirklichung der Einheit in Banknoten der Oesterreihis<-Un garis<en Bank | Diskonto - Vank, Berlin: Sä&sishe Wollwaren - Niederlage T E, Bel Mülben anne iequib 3. UnleferliG, Post a « . j i B E / H DoON-

Gewiß werden alle diefe Fragen au< hier in Bremen und in | und heute dur<h Ihre ehrwürdige deutsde Stadt maden unseres Volkes in ethnographishen Grenzen, die ihm die Geschichte Ls R

i i i ie. d K / sitni f e NEt n x mit einem Auf\{l lgen. Der Aufschlag wird im Ver- S Ce 2 in: : ¿ err : Gren deus heute aufanmensüseen Wie oran daun | Werni nat Belhtguns belege Lten E Un or dee | Wenn hat und, Di pur au ver Gntelbung der Gromäd S pgeee, von den hangt en nad Sehen] ver iat.zu | Dee Cd. Maler B600 Botmtengenme e Be Vit, Lege: | P Moden, Bnhernbat d. ‘J, Eblen, Dlles: 100 Ani ausländi\her Rohstoffe und die Belebung unserer Ausfubr, | Betrieben läßt mi das erkennen. Und darum schließe ih mit der | find. Diese Formel datiert niht von heute. Jedeamal, wenn die oeil bestimmt, und zwar ist er jeßt bis auf weiteres m V: Ges. in Horta (Azoren), z. H. in portugies, Gefangenschaft 780,84. | 5,-n, 2080 O N E O IECIED, C 0s j i F 28 ) E V! E E 2671 ; N * ; N ' ; des na lt iff ergebenden Nennbetrages der Le! : F ' 1 f A ernis 20,80. v. Kracht, Walmersdorf 25. Pflüger & Steinert, Éß- apteren, Pier verwicelt fc vis Frage auth besonders baburi, | bes Aue den roten Mut der dense i Legi ctne eue | Baltanfrags nux Sprache gefoumen il, sei es vor de großen diplo f Jostenden Fallina fesgeleke wotden Die bezgl Vereenmuns | fand 576 un 10 09 fideoant Deebbener Vans: Berlin: Bie | (0907, 0. Gemeine Pintbos! 39 cs S Cay en Nano 1e daß neben die Fragen der heimishen Wirtschaft die Nücksicht auf das | trquen Sie auf Gott, auf unsere gerehte Sache und unter tapteres intere|sierten Völker selbst, hat {i Bulgarien unveränderlih auf den tritt am 1. Vftober d. J. in Kraft. Nähere Auskunft erteilt die | mar>hütte, Bismarhütte 400000, Direktor Herbert M. Gutmann | F$ l Kaufb <4 a GUE K A R OE Ie t ( ! te Jud ott, : 0 i 1 [ ölfer selbst, | | s : s t a A R e S L Karl Kaufholz, Postsekretär, Geisa 5. Friß Baer, Berlin 6. Otto A fe eclzatéta Grat “ende E E e e en Mi A A e dür s E T 0 anein E Heute e aeeri mee I ‘Berlin W. 39 Ant Kanlébad 16. E E 10. ae A Q Ege A Orau Ss So O A 7,70. Hauptmann H. Promnig, y ° Ee e A ‘aler, und vi * | m<ts uber das hinaus, was uns die tat\ächli i unsere A L Î V i | n Sea orn 10. David J. Rosen , Hc . Chemi. brik meist bewegenden Frage A 44 E P A trauen Sie auf die eigene Kraft, und arbeiten Sie mit uns an der | Volks\tammes verbürgt. R A O Paris, 19, September. (W. T. B.) Bank auswets. Gold in den | Potsdam 10. Ce, R Þborm. Keyling & LOUO Georg W. Mee Bel 10 B 0 Cn S darf, soll fi< der Staa S ieser as Deren Piites Grhaltung und, Gott gebe es bald, an der Wiederaufrichtung unseres Indem wir die auf solche Weise formulierten Ansprüche unseres Kassen 3 400 311 000 (gegen die Vorwoche Zun. 520 000) Fr., Gold s s R S O ftung: oe leRter S 5 ®" | reibe 10. Dorster Molkerei, Dorste 10. Hübner, Wierschwolawiß 10, Auch hier folge ih gern den I B Mile 2 wirtschaftlichen Lebens. Dann wird es dieser Stadt und unserem | Volkes verfolgen, haben wir das Bewußtsein, niht bloß an der im Ausland 2 037 108 000 (unverändert) Fr., Barvorrat in Silber | stein, Berlin 1000, Schiedsmann Heinrich Frie enstein, Bln.-Shöne- | Marie Willaume, Langenheim 16. P. Jessen, Oldenburg 20 Budow Gr hat in einem anschaulihen und treffenden Bilde gesagt: Deutschen Reiche nicht fehlen. Schaffung einer billigen und dauerhaften Ordnung tin europäischen 319 767 000 (Zun. 27000) Fr., Guthaben beim amerifanishen | berg, aus der Sühneverhandlung Stephan/Gierow 50. Sammlung auf N., Leiserhof 20. Wilhelm Herrig, Berlin 20. Shär-und Darltkan,

Der Weltverkehr kann ni<ht von einem Schaltbrett aus ge- Orient mitzuarbeiten, sondern au uns lovalén Betbrag: Uv Staatsschaßz 1 036 000 000 (unverändert) Fr., Guthaben im Ausland | der Domäne Teschendorf 226. Sammlung d. (Carl Cahn, Berlin fasse Oppau, Kreis Landeshut, Hermsdorf 50. M ' - regelt werden. I. eigne mir das Wort an, aber ebenso die Er- f y , Unseren loyalen ag 1: 79 | "Moratorium nit be- | 2150. Gemeinde - Kirenrat Bernsdorf 500, 5 % Kriegsanl. Pran, M i Landeshut, Herms orf . Mehlkehmer Spar- 1. fenntais, daß es doh nicht angeht, den Dingen einfach ihren Lauf Gründung jener Gesellschaft der Nationen zu leisten, uach der die 977 089 000 (Abn. 71 372000) Fr., vom Moratoriu Deutsche Eisenbahn-Signalwerke A.-G., vorm. Schnabel & Henning, Darlehnskassen-Verein e. G. m. u. H. 50. E. Lanaraf, Nospentek 150.

< nicht ar n 1a Stimmen ' der zivilisierten Völker immer ‘gebieterischer rufen. In troffene Wesel 824 222 000 (Zun. 11 953 000) Fr., gestundete Wesel i R Tabak- und Zigarrenfabrik Ad. W, Herrheim an- WuF Tassen und auf ‘jede. Cinwirkung zu; verzichten. A » Polen. s u ‘diesem Ördantöt age «glauben wir die or Mrüfiberten S E 1 060 650 000 (Abn. 1 245 000) Fr, Vorschüsse auf Wertpapiere | C. Stamer, Zimmermann & Buhloh, Georgsmarienhütte 5000, 5 % featisse Vulkan fiber -GeselsSett S8 O n B find wix also einig und‘wenn“Sie, verehrter Herr, cPrá es, mm*CEin- J j S y eSbri Gti die «Miiteil : daß: einigten ¿Staaten# von Amerika - geäußerte *Ansihhté über die “Not & 824 937 000 (Zun. 6081 000) Fr, Vorschüsse an den Staat | Kriegsanl. Justizrat Gonshorowski, Stallupönen, Sühnegeld aus d. zellanfabrik! Fraureuth A.-G. 1219552" Aus dem Felde: 7.60 “# gang #Ihrer # Rede“ von“Verschtedenheiken" dér *Ansicht * sprachen]; Die Warschauer» Pkesse® ringt le «Miite ung, daß’. ‘wendißkeit, “die"Streitigkeit der“ Balkänstaaten’ nach * dem Récht der 9 18 200 000 000 (unverändert) Fr. , Vorschüsse an Verbündete | Vergleihssahe Justus/Höfer 400. Sammlung im Kreise Blumen- | 100000 5 % Kriegsanl. 500, 5% Fricasanl 309 5 % Qrioaganl über die Wege, die zum Ziele tühren, so handelt es sih nur um } Kucharzewski " si<h" entschlossen habe, die Leitung des | Nationalitäten zu regeln, hervorheben zu müssen. Nachdem 3 475 000 000 (Zun. 7 000000) Fr, Notenumlauf 29788 150 000 | thal i. Hann. 200, 5 % Kriegsanl, u. 5100 434 % Reichss<aßanweis. 79,50. 87,50. 25. 43,50. 265. 31__8 Fo 35,95 ca Argen des Maßes und der Form, Fragen, über die si< ver- | Kabinetis zu übernehmen. Der „Kurjer Polski“ berichtet, daß | die Verbandsmächte wiederholt öffentlih dem Gedanken des (Zun. 24 467 000) Fr., Schagguthaben 8356 156 000 | un. | Dr. jur. Ed. Moser, Berlin 1009, 44 % Herne-Oblig. Deutscher ' Ats Miet: No A A 24, 39,99.

ändige Leute immer verstäntigen können. Cine einzige und ein- Kucharzewski Sonntag vormittag dem Regentschaftsrat seine Präsidenten Wilson zugestimmt hab bat Bulgarien allen 1838 000) Fr., Privatguthaben 3 005 650 000 (Abn. 84 339 000) Fr. | Eisenhandel, Berlin 20000, 5 % Kriegsanl. Deutscher Hilfsaus\{uß, ) a PELLNCUE IONmmeL JTEIUI gibt es Hier" nis, Tuir Metden Vie Des timmung zu der ihm angebotenen Aufgabe erklärt habe. Der | Grund, zu sli teateruigéd dieser MEhte ine E ; Paraguay 11 100, Magistrat der Stadt Jbehoe, Nagelung d. Kriegs- Das Präsidium: T Huh q h g fg h nd, zu schließen, daß die Negterungen dieser Mälhte gegen 1A Madrid, 20. September. (W. T. B.) Ausweis der Bank wahrzeiens „Karl d. Große" 6000; 5 % Kriegsanl. Feldarzt Dr. | Dr. Drews, Staatsminister und Minifter des Aida Wei

sonderheiten der einzelnen Zweige des wirtichaftlihen Lebens berü>- | H, entschaftsrat wird die Kandidatur Kucharzewskis den | Ansprüche keinerlei grundsägliche Einwände erheben können. Inde ; ta: O, ; ; s ; 5 s: Gold A j i n O L sichtigen Und neben den Erfahnungen der früheren Zeit auch die des g 5 Nest wir also di Surer Extellibis Kas * Ms im j von Spanien vom 14. September in tausend Pesetas: ( Rund, ‘im Felde 100, 5 % Kriegsanl. Zivilverwaltung für die Vrov. | Graf von Lerchenfeld-Köferi , Köni j s

Krieges zu Nate ziehen müssen. Denn tief sind die Spuren, die } Zentralmächten zur Bestätigung vorlegen. r also die Ueberzeugung Curer Exzellenz, daß zwischen den im Inland 2193599 (gegen die Vorwoche [verstümmelt]), Gold Luremburg, Arel-Arlon ‘48,50. Im Bereib der M.-E.-D. T ge- 1. él Vorfiterte, n L o edel Cianttni ite R E O IAUDeT,

i zu ! j ; i Kriege befindlichen Staaten eine Annäherung möglich ist, teilen, hegen i Barvorrat in Silber usw. e 40 1 A eiben, ies S A T Se N ae 4s Großbritannien und Jrland. ei e tas e S d U N S beit ti 662 399 (Zun. D Kechselbeftaad 488 644 (Abn, A h a Slbels Sol Un R N I Ss Cecitle RULE Ga oer Felder, Nommeraienzat, cLedäftStührender ì i / e ieges, der die Menschhelt 367 834 (Abn. 10 443), Wertpapiere 11 978 (Zun. 72), Notenumlauf | Fs, H0lg- | i R AE E , erzienraï, Wireltor der Deutschen sicher gelt:-n, daß manhe Spur dauernd sichtbar bleiben Die „Daily News“ meldet, daß 11000 Gruben- | Trauer verse t bef e ANgCYEUTEN WLIENSS), VEN D) ter» (Ubn. ; : C Breslau 5. L. C. Rabel, Bad Münster 5. C. W. Möller, | Bank, Scha meister. Dr, Caspar, Wirkl. . Rat wird. (Schr richtig!) Am leo O A M 7 | arbeiter aus dem Heeresdienst zu den Kohlengruben Ge When u G O, ‘auf Hie Drganjjation jen bééubt; 9 007 536 (Zun. 10 468), fremde Gelder 1210 331 (Abn, 21 421), lensburg 5. Carl Gottlieb Neumann, Breslau 10. P. Obeling, | sekretär im eichöwirtscaftsamt, Ór. Cas, ‘Gel, Hees Kriege aas B ah 5 pa \Pießt ns entlassen worden sind und weitere 13000 jeßt entlassen deren Heraufkurft die maßgebendsten Stimmen untér ben roßen Astrup 10. H. Schreiber, Dom. Sonnenfeld 10. _Schwarzbacher | vortr. Rat im Ministerium des Innern. Eich, Kommerzienrat, General- Zuneigung A tandesmäbiges Urteil wit über das | werden, daß aber weitere gelernte Kohlenhauer in den in | Nationen gefordert haben. und die triumphieren zu sehen, Bulgarien A ; ; der | lehnsfassenverein 10. Amtsrichter Reischauer, Syke 10. Un- | diroktor der Mannesmannröhren-Werke, Q Dr. G. Frand>e, Ziel hi e d fins n Bausch ind Bogen verwirft und neben | England stehenden Truppenteilen nicht vorhanden sind. Nach | ganz besonders glü>li< wäre. Unter ähnlichen Verhältnissen wie gestern Dato ls u er leseulih, e auen 10. Mar Thume, Zerbst 10. rau D, H. | Professor. von Nostit-Drzewiecki, Königl. Sächsischer Gesandter. D n Rene führt haben, vergißt, daß diese | einer Aeußerung des Kohlenamtes wird der Kohlenmangel da- Scluß i ; ; E Verlauf der heutigen Börse, die in geschäftlicher Beziehung ein f A L O ued 10, Iakos Mecfish Nfl. Kreuzau 10. | Dr. Schweyer, Ministerialrat im Kgl. Bayer. Staatsministerium den Ursachen, die zu der Gründung geführt haben, vergißt, dc aa (Schluß in der Zweiten Beilage.) l dea d / eringes Grgébnis lieferte. Die Preisveränderungen waren gering, ohlenhandelsgefellschaft, Hengstenberg & Wiemer, Duisburg-Ruhr- | des Innern. Freiherr. von Spitzemberg, Königl. Kammerherr Petroleummerte mußten unter dem Einfluß von Verkäufen na<hgeben. 8 a A fer mer0 20, é Ife! O Bean ddt as POIEE, e der Kaiserin und E Vielhaber,

“t H, ermittlung, Rem 0. far |Kömgsdorf, Harra 20. Bernhard itglied des Direktoriums d icd, A.-G., Essei

Schluß war ‘still E Levy, Polzin 20, Auquít Kahle, Hannover 50, Ch, S, Segalowiß, er S. A E