1886 / 148 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leinöl per 10011; _ loco _ „16, Lieferung .

- Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 kg mit as; in Posten von _100 Ctr. _ Ter- mine geschäfts os. Gek. _ Ctr. Kundtgungßpr. _.“ Loco _ .“, per diesen Monat _ „46, per August- Sevtcmber _, per September-Oktvber _, per Ok: tober-November _.

Spiritus per 1001 1 100% _= 10000 19/0 Termine fiau. Gek. _ 1. KündtgungSpreis _, loco mit -, per diesen Monat, per uni-Iuli und per Iuli-August 36,8_36,3-36,4 ez„ per August-September 37,6-37,2 bez., ver September- Oktober 38,2-37,8 bez., per Oktober-Novembex 3834-38 bez., per November-Dezentber 385-382 bcz, per Dczember=Januar _, per Januar-Februar 1887 _-

Spiritus per 100 1 s. 100 9,0 = 10 000 % loco obne Faß 37,3 bez. __

Wetxenmebl Nr. 00 22,25-20,-5, Nr, 0 20,75 bis 19,25 bez.

Roggenmehl Nr., 0 u. 1 18,00-17,50, do. feine Marken Nr. 0 u. 1 19,25-18,00 bez. Nr. 0 111 «44 531381 als Nr. 0 und 1 pr. 100 11,5“ br. inkl. Sack.

Stettin, 24. Juni; (W. 1.2.23.) Getrenn- markt. Weixen fest, loco 144,00-155,00, vc. Juni-Juli 155,00, pr. September-Oktober 155,00. Roggen1111verändert,loco 122,00_127,00, ver J::ni-Juli 127,00, pr.Seytem'ccr-Okéober 129,00. Rüßöl ruhig, vr. Juni-Juli 43.50, pr. Septem- ber-Okwber 43,20. “Spiritus bxbauptet, loco 37,30, pr. Juni-Juli 37,20. pr. Augmt-September 38,00, 191. September-Oktober 38,80. Petroleum Versteuert, loco !11'ance 13% Tara 10.85.

Bcslaux 25. Juni. (W. T. B.) (Getreide- markt. Spiriitus 191.100] 1000/11 vr. Juni-Juli 35,80, do. pr. Aug.-Septbr. 36,50, do. pr. Septbr.- Oktbr. 37,00. Weizen _. _Roqgen pe. Juni-Juli 133,00, do. pr. Juli-Auguyt 132,00, pr. Sepxbw Okwber 134,50. Rüböl Loco Dr. Juni 44,50. dy, pr. Septbr.-Oktbr. 44,50. Zink: HobenloHe-Markc 13,60 bez. _ Wetter: schön.

Köln, 24. Juni. (W. T. B.) Hknte findet des katholischen Festtags Wegen kein Géfreidemarkt statt.

Bremen, 24. Juni. (W. T. B.) Petroleum (SéYZßberiÖt) sehr fest. “tandard wbite loco 6,5“ * r.

Hambur , 24. Juni. (W. T.B.) Getreide- markt. eizen loco ruhig, bolsteinisäyer loco 154,00 bis 160,00. Roggen loco rnbig. mecklen- buxgiécbcr loco 138,00 bis 145,00, rmfischer loco ruhig, 100,00 bis 102,00. Hafer und (Gerste stil]. Rübbl still, loco 41,00. Sviritus stiÜ, pr. Jani 234“ Br.. yr. Inli-August 2315.80, vr. August- Sewtkmber 241230, vr. Scykembcr-Okiober 25 Br. K_affee fest, ruhig, 111100152000 Sack. Petroleum lcblws, Standard whit? [oco 6,55 Br., 6,45 (Hd., vr. August-Dezember 6,75 Gd. _ Wktter: Vcr- ändkrlich.

Pest, 24. Juni. (W. T. V.) DLZ katbolisÖen ??_chtags Wegen findet bcuw kein Produktcnmarkt

(1

Amsterdam, 24. Juni. (W. T. B.) Getreide- markt. Wéizen pr. November 211. Roggen pr. Oktober 129.

Amsterdam, 24. Juni. (W. T. B.) Banca- jinn 59-1.

Antiverpen, 24.J11ni.(W. T. V.) Getreide- markt (Schlußbericht). Weizm b?bauvtct. Roggen s'est. Hafer Unberändert. Gerstk rUHig.

Antwerpen, 24. Juni. (W. T. 23.) Petro- lcu_mmarkt (Sch1ußberi t). Raffinirtes, Tove weéxz, loco 1615 bez., 161240, 01. Juli 161 Br., pg Septemchr 163251, vr. Septhber-Dezember 17-7 Br. Fest.

London , 24. Juni. (W, T. V.) Havanna- zucker Nr. 12 12H 110111111211, RÜben-Robzucker 101 matt.

London, 24. Juni. (W. T. B.) An dsr Küste angcboten 17 Weizenladungen. _ Wktter: S<ön.

Glasgow, 24.Juui. (M.TY.) Roheisen. (Schluß.) Mixed numbers 1101101119 38 sl). 63 d.

Liverpool, 24. Juni. (W. T. B.) Baum- wolle (Schlußbericht). 1111110010000 B., davon fürSvekulation und Export 1000 B. Steiig. Middl. amerikanische Lieferung: Juli-Aixgask 53/32 Worth, Angixyt-September 57/64 Vkrkäuferpreis, Oktobbr- Novsmber 5 d. Werth.

_ Liverpool, 24.Juni. (W. TB,) (Offizielle No- txxungxn.) Upland good ordinary 41“, Upland low 111100111113 415/16, Upland middlina 53, Orleans good orbmczry 413/15, Orleans [ow 1111051011; 5, Orleans x_mb'olmg 53/16, OrleanH middling fair 515/16, Ceara fair 52, Ceara gbod fair 59-15, Pernam fair 57/16, Y_(xrnam good fc_11r 511/15, Bahia fair 59, Maccio fair 53,

aranham fmx 535, Egyptxbrown fair 613/16, Egyptian brOWr1 good_fa1r 7,1, Egyptian brown (100073, Engtran white fatr 51, Egvvtian wbite good fatr 63,3 Egyptian white good 63,1, M. G. Broa? (1000 43, M. G. Broaxk) fm: 41, Dhollera fair 33, DboUerab good fair ZZ, DHollerab good 45/10, Dbollerak) fine 4T“, Oomra fair 37/16, Oomra Fox fair 313/16, O_omra good 45/18, Oomra fine 4:37,

einde good fair 33, Bengal good fair 33, 23111901 good 32, Bengalfine 43,16, TinneVeÜy good fair 49/16, Weßcrn good fair 31, Western good 43/16, PLN! rough fair 52, Peru rougk) good fair 61/16, Pcru rough 9001) 61“, Pcru snwotH fair 51, Peru 11110011) good 101157/16, Peru modcr. rougb fair 525, PKW moder. rough good fair 51, Peru modcr. 1011531) good 61/16. _

Paris, 24. Juni. _(W. T. B“.) Produkten- markt. Wcixew rubig,_ pr. Zum 21,30, vr. Juli 21,30, pr. Juli-Auguit 21,50, pr. September- Dezember 22,40. Mehl 12 Marques träge, vr. Juni 46,75, vr. Juli 47,25, pr. Juli-August 47,50, pr. September-Dezcmber 48,50. 3113561 ruhig, vr. Juni 54,00, vr. Juli 54,00, Pr. Juli-August 54,00, pr. Sxkpxember-Dezember 55,50. Sviritus matt, vr. Juxxc 45,00, pr. Juli 45,25, v:. JUli-August 45,50, pr. September-Dezember 43,75.

Paris, 24. Juni. (M.TB) Robzucker 889 10.5151, loco 31,50. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 _r. 100 11T pr. Juni 34,30, Vr. Juli 34,50, p:, Ju i-August "4,60, _51. Oktober-anuar 35.80.

Netv-York, 24. Zum. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 94, do. in New-Orleans 8x. Raff. Petroleum 70 0/0 Abel Test in New-York 71 Ed., do. in Philadelphia 71; Gb., rohes Petroleum in New-York 6, do, PwelineCertificates _ Doll. 683 C. MeblZ Doll. 10 C. Rother Winterweizen [OTO _ Doll. 85 C., pr. Junk nom.. yr. Juli _ D. 843 C., pr. August_DoÜ. 841 C. Mais(New) 49. Zucker

WetterberiYT vo 25. Juni 1886, 8 11,1 M.rgens. “II Z )- x.- MZF YFZ ? ZZZ. Stationcn. “YZF , Wind Wetter. ZH [| ;; ."? ; 50 »" ::.-!:- ! :: 9.0 =:"? ? U ".=-'. Muüagbmore 758 ;WSW 5;bed€ck1 11 Aberdeen . . 756 ZWSW «bedeckt 13 Cbristiansund 748 O 320011111001) 14 Kopenhagen . 758 :SW 3_b€de<t 13 Stockholm . 752 SW 2_[)citcx_: _ 16 Yaparanda . 750 ONO 4w0111g 17 St. Petchbg. 753 OSO 111191ij 14 Moskau . . . 754 SW 1 Halb bad. 14 Cork, QUELUI=i z town . . . . 762 ZWSW 2wolkig 16 Brest . . . . 764 jNO 1bcdc>12) 13 e[der . . . . 760 [WSW 210011033) 14 > . . . . 758 !W 3 bedeckt 14 011151119 . . 761 SW 45015 bed. 15 winemÜnd_e 761 SW 3 51001114) 12 NeufabrWas1er 760 WW 3 5011) bcdx'“) 13 Memel L 758 ,W 411111016) 13 006 . . . . ] 764 !W 1wv[kénlos . 16 „Münster. . . [ 762 WSW 411101111] 14 KarlSrube . . | 765 SW ] wolkig 14 Wiesbaden . 764 | stilll)0[b bod. 14 Mün<en . . 767 :S5 4511161 16 Chemnitz . . 764 ZWSW 20001110 14 Berlin. . . . | 76; ]WSW 25011) bei). 15 Wien . . . . | 767 [W 1113011811103 15 Breslaa. . . 1 716 ,W Zwolkig 13 Ile d'Aix. . 4 765 HNO 3 bcdccks) 1.4 Nizza . . .. ! 766 TSO 2|bedcc118) ' 17 Triest . . . . , 766 ! stilixbedeckt 21

schwach. 4) Trübe. 5) Böig. 6) Seegang mäßig. 7) See ruhig. 8) Sec: rnbig.

ane, 4 Süd-Eurbpa. _ Innerhalb jeder Gruppe ist dre eicbtxmg von West nach Ost eingcßalten.

2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mäLig, 5 = iris ,

6 = stark, 7 = ftsrf, 8 = stürmis

_1)0_= starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = r an.

[iegt über dem Alpengcbietc, eine umfangreiche De- preFfiotx unter 748 111111 iibcr Skandinavien. Bci metst 1<wa<er südtvestli<er und Westlicher Luft- strömung bat die Bewölkung über Central-Europa 9bg2110111men und ist die Temperatur allenthalben m_1 Steigen begriffen. Grünbkrg hatte gestern Gc- wittcr nut Hagel. Die oberen Wolken ziehen iibcr Deutschland recHts Vom Unterwinde.

Getreidefracbt 4.

Berlin. Central-Marktballe, den 25.Juni (Marktbaücnbericbt von J. Sandmann.) Die Zufuhr wurYe beute durcb TZie von _außerbalb einge-' gangenen Aufträge zum großen Theil aufgenommen. Die Versorgung der Provinzen verursacht, daß] die Waarcn inBerlin wieder eincnx'günstigcren Preis tand erreichen. Wild und Geflügel find leicht in jedem Posten abzugeben,_und größere Zufubren darin er- wünscht. Rebe bringen 120-160 „_1 1). Kg., junge Gänse 3-4 „jk, junge Hubner 50-80 «3, alte 125- 160 ,4, junge Enten 1_1,20 „ii, pro Stück, Tauben 70_90 „3 pro Paar, lebend. Obst und Gemüse: Erdbeeren 50-70 43, Koblrabi0,75_ 1,50 „jk pro S<o>, Karoxten 2,75-1,50 „sé pro Kiepe, Tomaten_1,20_1,50 «36, Gurken 18-25 -5 pro Stück, rusfi1<e Gurken, Welche frisch in Salz gelegt, cin bcgcßrtcs Kompot bi[_dcn, sowic Pfirfiscbc, Aprikosen und Birnen sind avi1irt. Butler unber- ändert, 1. 90-100, 11; 75-80-85, 111. 55-60- 65 „74 pro Ctr. KM, echter sckmseizcr, 70-80, 1. imitirtcr 50_60, 11. 40-45. Echter Hoüänder 65-80, rkcinicher 45-70, Backsteinkäse 1. 16- 20, 11. 10-14 „26. pxo Ctr. Eier kosten 2,05 „zs pro Schock nach Böryenusance. Fische, Ostseekachs 1-1,20 «14 110 PP., Steinbutte 80-1,00 „14, Sce- zungc 1-1,40 „14 pro Kg., Scbchisck) 20-32 „3, Zander 80-160 „5, Scholle 18-30 „3, Hechte 1- 1,20 «14, Aale 1,40-1,80 «16 pro Kg., Ykakrcle 40-60 „3 pro Stiick.

Berlin, den 25. Juni. Die Markkpreise des Kartoffel-Spiritus Per _ 10 000 0/0 nach Trach (100 Liter 5 1000/11), frsr hier 1219 Haus geliefkrt, Waren auf Hiesigcm Play:

am 18. Juni 1886 „16. 36,7

. 19. . . 37,5 “3 21. , . 38-332 UO 22. . ., 37,7 x , 23, , 37,4 “Z

: :

24. „_ _ 37,8-38 Die Aektesten dcr Kaufmannschaft von Ber1in.

Frankfurt a. ., 24. Juni. (Getreids- und Produktenbcricht_ von Joseph Strauß.) Jm Gctreidcchbäsf wirkxe dies? zweifclbafte Wittsrung yor dsr Ernte bkatigend, dock) erstreckte fick) die bes1cre .Hgltung mehr auf die Stinmmng als auf die Prsixc, da große Veränderungen dcr- sclben auf den kontiNLntalsn Mäxkten nicht stattge- fundkn haben. _ Dic Felkxbericbte aus biefiger Um- gegend lauten Weniger giimtig und da dieselben mm

6,60, do. Robe und Brothers 6,50. Sreck 615.

auch von b aten _und außerordentlicß vertrauten _Seiten berrü ren, fangt man mehr und mehr an, xbneq Glauben zu schenken und fich für biestge und 1onsttge aute Wetzensorten zu interesfiren. Ab unserer Umgegend 171-18 .“ gern genommen, fremde Sortrn von 171-19käé. Roggen ver- kehrte in recht angenehmer Stimmung; bies. Land- waare und prima russischer begehrt; Preise konnten sich langsam bessern. Abun1.Umgegend14T_15./ké, russischer 1417-3 .46. _Gerstc. Der Verkauf für benere_ Quaxttaten gestaltete sich zu [eßten Preisen ni<t1<wierxg, da zu Vcrsandzwccken gute Frage bestand, geringe Sorten anhaltend Vernachlasfigt. Vrauerwaarc 1471-1511 „74, mittel 13-133 „44, Mablgerste 12 216. Hafer läßt noch die gewünschte chsgmkeit Vermissen und bei den kleinen Ab- schlünen haben reisveränderungcn nicht stattgefunden. Dic Notiz blc'i t für stark bcregneten, mit Geruch 12 «16, mittel 13-14 „14, prima 14-3 „44 Raps 221-2 „44 Mais, buntes (11111210111- «sé, ge- schrotetcs 13 “14 Heu, pr. Centner 3,20-4 „Fü, Stroh, 2,_20_,50 „16, langsam steigend. Erbsen 18.74 W1ck'cn 141-15 „46. Roggenkleie 4? _ >14, Weizenklkie 4,30 016. pr. Ccntner (bci Ab- 110):th Von 200 Ckntnern an), Malzkeimc 4,20 „M pr. Centncr, Mooswrfstrcu, prima 1,30 ask Spelzen- 1pren 1,60 «76 Rüböl im Detail 50 .W- Mohl, zyfolgc der bäufigcn Niederschläge stcÜcnnveise mehr Beachtung. Aus Lieferung wnrden pr. Scptcmbcr- Dcz€mbcr Wostfäliscbe' und norddeutsche Weizenmeble Nr. 00 k 211 ab Mühlen (Fra<t ca. 1,25-,40 „44 bis [)icrbcr) an Händler gctban. Unsere ersten bic- stgsn Miiblen gkbcn vorsichtig Vor und sind ni<t verkaufslustig. Roggenmehl 0/1 anhaltend dringend offerirt. Hicfigcs Weizenmebl Nr. 0 313- ZZZ «46. Nr. 1 27_28-Y «44, Nr. 2 25-261 „44, Nr. 3 23-243 „14, Nr. 4 17-18 «46, Nr. 5 15- 16,1 „zz., bics. Milcbbwd- u. Brodmcbl im Verbande 49-53 „14, norddeutsche und ivestfälisckw Weizkn- meblc Nr. 00 23_24 „16. ROWENMLHl Nr. 0 Wies.) 231-243 016, Nr. (),/1 213-223 016, Nr. 1 19'Y_ 203 ME, Nr. 2 17 „46.

Eiscnbahn-Einnahmcn.

Jxalicnisckzes Mittelmeer = Eisenbahnnetz. Wab_r_end der 2. _Dekade 003 Juni 1886 nach pro- msorUcbkr Ermittelung fiir den Pcrsoncnvsrkebr 1230 788 Fr., ftir den GiitervcrkDHr 2 342 031 Fr., Extrczordmaria 14 345 Fr., zus. 3587164 Fr. Königlich Württembergische Staats= Eisen- bahnen. Im Mai cr. 2455 648 .76. (+ 8086 01-6), bis ukt. Mai cr. 4739 242 „14 (+ 31443 010.) Mecklenburgische Südbahn. Im Mai cr. 22 404 514 (_ 665 „M), bis Ulf. ?Maicr. 113 597 „14 (_ 2:3 509 011)

1) Seegang sebwacld. 2) Sac rubig. 3) Scegang

Anmerkung: Die Stattoncn sind in 4 Gruppen xordnet: 1) Nord-Eurova, 2) Küstenzone von Irland 13 Ostpreußen, 3) Mittel- Europa südlick) dicser

Skaka für die Windstärke: 1 = leiser Zu ,

9 = Sturm,

_ Ueberjicbt der Witterung: Em barometri1<25 Maximum Von MW 767 111111

Deutsche Seewarte.

und der Liebe Wellen.

weilt.

Theater. Deutsches Theater. Sonnabend: Des Meeres

Sonntag: Die Welt, in der man sich lang- Montan: König Lear.

mittags 10 Uhr bis Nachmittags 21151. Entrée 50 „Z und 0011 4 U51 cm bis zur letzten Pause dcr Opern-VOMLUUUJ, Entrée inkl. Theater 1 «14

Das Paradies. Gesangspoffe in 4 Akten 1). Leon Trcbww und Y_Herrmann. Muséf von J. GoeÜrick). Akt 3 : Jm kkäsmychen Dreieck: 1.11 0111110513. 1151111710111.

Vokax- und Jnstrnmsntal-Concert. 1.8. 0111118518. 1115111111010. Das Musikkorps des Kaiser Alkxandcr (50ng)C-Grexinier-Regiments Nr. 1 (in Uniform) Kbmgl. Muytdrrektor Hr. Jänisck) nnd die verstärkte Ha_usfapc[lc._ Auftrsten von Schnab'Ts-Original Wixnc'r Trix), dcr ungarischrn Liedersängerinncn, (Hejchw. _Tactano_,_ und der Jubiläums-Ncger- QuartettsanZJcc Clifton (3 Damen und 2 Herren).

flammen.

Distoria-Theatcr. Soxmabcnd : Zam 63. MM::

Amor._ (5510586 AusstattunngaUet von Luigi Mamottt. Mu11k Von Marenco. Dekorationsn von E. Falk. Jn Scene gesetzt von Ettore Coppini 0011 der Scala _i1_1 Mailand. 81 Uhr: Großer Triumphzug Julius Cäsar's, ausgefübrt von 750 Personen. Anfang 71 Uhr. Sommcr-Prcise.

derm) - Wilhelmßadtrsaxes Thraker.

Dixekkion: Julius FrißsÖe. Chauffkestraße 25-26,

Sonnabend: Zum 140. Male: Der Zigeuner-

b__aron. Operette in 3 Akten nac!) einer Er-

zablung von M. Iokai und I. Schnitzer. Mufik von

Jobaxm _Sxxauß.

Bet gumttger Witterung im ekcktrisch beleuchteten

Sommergartsn von 6 Uhr ab: Concert.

__ Sonntag: Zum 141. Male: Der Zigeuner- aron.

3110114 Theater. Sonnabend: Dcr Trom- peter_ vqn Säkkin en.

Bet gimsti-„xcm 6110: vor und 1111 der Vor- stellung, Abcnds bei briÜanter elektris er Beleuch- tung des Sommergartens: Großes DoPch-Concert. Anfang 5, der VorsteUung 7 1151.

Sonntag: (Gastspiel dex anu Carlotta Grossi Und _des Großherzogs. 15211. Hofopcrnsängers Hrn. Ludwig Baer. _Robcrt der Teufel. (Isabella: Fr. _(5)r_ossi, Robert: Hr. Baer.)

Tagl1<:__ Gcmälde=Ausstellung neuer Werke von Wassili Wcrefcbagin. Geöffnet von Vor-

BLUL - „Alliance - Theater. Sonnabend: Gastspiel des Hrn. Emil THomas. Zum 22. Male:

Jm prachtvollen Sommeraartc'n: Internationales

_ Abends riÜante Illumination durcb 20,000 Gas-

Anfang des Concerts 6, der Vorsteüun 7 U 1. Sonntag: Dicsclbw Vorstellung. g H

V 1e)r[1)bt: Yk. Maric Schulze m. Hrn. Prof. [' Verehelickyt: Hr. (Geb. exped. Sekretär H. Heyde

Geboren: Ein Sohn: Fru. Dr. Johannes

Gestorben: Hr. Oberst-Lieutcn. 3. D. Hans von

Familien - Nachrithteu.

. H, H. EUR (.Hkidelberg).

mix Frl. Elisabeth Fittbo cn (Bérnau). _ . Kßtserl. Botsxbafts-Ratb reiherr v. Tbielch; tmr Frl. Grafin Roß (Dresden).

Schmidt (Brandenburg 0. H. . _ F rn. Landrat Roberi-Tornow (Labiau), _ EinQe Tochter? Hrn. Prof. ])1. Franken (Jena),

Hagen (Erfurt). _ r. Kammerherr Karl von Jena (Nxttclbcck). _ r. Henriette Konstanze von Falkenstern, geb. Gruner (Groß-ZsÖocber).

_air refining MuScovapes) 413/05. Kaffee (Fair w-) LZ. Schmalz (thcox) 6,55, do. Fairbanks

Vorstellung in dieser Saison statt.

Am Mitth, den 30. d. M., findet die letzte

Effecten . . . . . . Taglisb fällige Guthaben Sonstige Activa .

Gr_undca ital . Re1erve- onds . . . . . . . ., 103,035. 16

Baneroten im Umlauf . . . . ., 131,000. _ So_11 tige täglich fällige Verbind-

An eine Kündigüng'sfrist ßeb'unßené

[1165291 Kölnische Privatbank.

Uebersicht vom 23. Juni 1886. zeil!»

Metall!) und . . . . . . . . .“ 687,

Reichska enscbkine. . . . . . 9,0883 Noten anderer Banken . . 61,000 Wechselbe tand . . . 6,310,000 Lombard- orderungen . 578,900 (Fsectxn . . . . . 46,500 l““onsttge Activa . . . . 268,700

kann:.

Grundkapital . . . . . . . . „sé 3,000,000 Reservefonds . . . . . . . . . 750,000

Ut__n[qufen_de Noten . . . . . . 1,539,680 Tagltxb fallige _Verbiydlicbkeiten . . , 451,800 An em_e Kandtgungssrist gebundene Vcrbtndli<keiten . . . . . 2,092,900 Sonstige Pasfiva . . . . . . . . 20,000

_ Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter bcgebenen, tm Jnlande zahlbaren Wechseln „M 184,300. _.

Bank für Süddeutsthland.

[16530] Stand am 23. Juni 1886.

zetifa. „14 „z

1. Caffe:

1) Mxiallbcsiarxd , . . . 5,174,00028 2) ?]Tci<skaffen1cbeine . . . 38,710;- 3) Noten anderer Banken . 604,700x- _ Gcsammter Caffenbcstand 5,817,410W

11. Bestand an Wecbscln . . . . 18,630,563 35 111. Lqmbardfordcrungcn . . . . 878,060- 17. Eigene Effecten . . . . . . 4,070,082 33 7. Jmnxobilicu . . . . . . . 433,159 79 71. Sonstige Activa . . . . . 2,856 55030

3268582605 13388173.

1. Achcttcapital . . . . . .15,672,300- 11. Rc1ervef_0nds . . . . . . 1,775,280„38 111. Jmmobtlicn-Amortisationsfonds 97,696472 17. 9110152101611 in Umlauf . . . 14700600- 7. Nick)tprä1cntirte Noten in alter

_W_c"11)1u_n_?_ . . . . . . . 94,470-

71. qul1< i_ge Guthaben . . 23,755 77 711. Divsr1e Pa]fiva . . . . . 321,72318 32,685,826 05

Eventuelle Vcrbindlicbkcifen aus zum Incaffo

gegebenen im Inlande zahlbaren Wechseln:

„14 1,969,481. 74.

Leipzigeé Kaffenverein.

Ges<ästs=Uebersi<t vom 23. Juni 1886.

[16525 | Activa. Mgtallbesiand . . . . . . . «M 1,029,143. 05 Bestand an R8i<skaffcns<cinen . 22,085. _ ., _ „_ JZotenandererBankcn . 521,400, - Sozisttge Kaßcnbesiändc . . . . 10,721. 75 Bestand an WeckZseln . . . . 3,712,423. 05 . . Lom ardforderungen. . 1,370,294. 05 . . Effexten . . . . . 511,843. “75 .. sonstigen Aktiven. 935,203, 90 Pasfiva. Das Grundkapital . . . . . 074 3,000,000. _ Der Rescrvsfond . . . ., 234,632. 35

DxrBetrqg dcrxzmlaufcnÖcn'NÜcn . 2,831,000, _ Dte_]on_stt cn täglick) fälligen Ver- bmdltck) citen:

a.. Giro-Crcditorcn . . . ., 1,094,350. 10

_ b. CH_cck-kaositén. . . . . 519,299. 30 Die an eme Kündigungsfrist ge-

bmxdenen Vsrbindlicbkeiten . . , 345,22“), 20

Die 1011stigen Passiven . . 88,610. 60

Weiter bcgebcne im Jnlanbe Zahlbare Wechsel: _ _ _ „47. 29,37 . 85. DW Direktion des Leipziger Kaffeuvercins.

[16595] Bremer Bank.

Uebersicht vo11123. Juni 1886.

.Kotjya. Mctanestarxd , . . . . 016 1,335,209. .7 „3 Reichskastemcbcine . . . . ., 2,040. _ , Roben anderer Barikcn . . 58,000. _ .

Gxsatnntt-Kaffenbcstcmd . . „14 1,395,249. 57-3 Gtro-Conw b. d. Reichsbank 200,548. 76

We<1e[ . . . . 30,67],599. 89 Lombardforderungen . , 1,945,007. 98 Effectcn . 1,490,512. 90 Debitoren ,

1,198,208. 0x; :

Immobilien U.M1)bi1icx1 : 300,000. _

kassifa. Er_undkapital . . . . . „16 16,607,000. _ „_z Rewrvcfonds . . . . . 891,935. 83 Notenumlauf . . 3,417,800. _

Sonstige, täglich fäÜigZ, Ver;

bindlick)keiten . . . . . . 32,394. 24 , An Kiindiqungsfrist gebun-

den? Verbindlichkeiten . . ., 15,517,419. 53 . Credttoren . . . 311,292. 92 .

Verbindli<k2iten 0116 'ivc'iteé

bxgxbencn, nach dem 23. Juni falligen Wechseln . . . 1,268,638. 66

Commerz-Vank in Lübeck.

Status am 23. Juni 1886.

[16526] Activa.

Mxtallbestaxxd . . . . . . . «16 222,144. 70 Reichskaffemchcine. . 3,980. _ Noten_anderer Banken . * 234,000. _ Sonstige Kaffenbestände. 5,065. 04 We selbesiand . . 2,258,891. 77 Lom ardforderungen . 151,445. _

1,217,566. 75 854,359. 46 1,444,370. 96

. “Fk 2,400,000. "“"

Pésfiba;

11 keiten . 1,183,865. 24

2,394,497. 34

Verbindli keiten

.

Sonstige Pafiva . : . . . . 117,164. 44

WeiterbÉebene im Jnxande zahl-

bare e<sel . . . . . . „fk 13,630. 54

Königlich

"“IT-* Aß<ééxeu1176614 .ZYZ-ZÜJ für das Vierteljahr.

LIuse

„M' 14S-

Wu jdk-ÜLUU nehmeu-Wnng u; " für Berlin außer den joß-Inßalten muh die Expe-

rtiouspreis für den Kaum einer Drmkzeiu 30 „z.

dition: 8". Wilhelmstraße Nr. 32.

V erlin, Sonnabend,

7" ,' “.' . ** „(;_;-«den 26. Juni, Abends. , 1886.

_-______ __-

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Superintendenten a. D., Pfarrer Klayp zu Rasten: burg, den Rothen Adler-Orden mertßr Klasse; Forme dem Obsrst: Lieutenant a. D. von Penß, bxsher BeztrkECommgndeur des 2. Bataillons (Fulda) ]. Hesstscben L_andwe?r-Reg1men_ts Nr. 81, und “dem ZÜittergutsbeftßer Gerkrch au_ Bankau nn Kreise S'ch'WeH den Königlichen Kronen-Orden dr1tter Klasse zu

verleihen.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung, _ betreffénd die Aus,.führxmg de_s_ (556161362 vom 25.Februar 1876 über die Besxttigung von An:

steckungsstoffbn bei Vtehbeforderungen auf , Eisenbahnen.

Vom 20. Juni 1886.

Der Bundesrath at in Ausfü rung der „3 und_ _4 de?» (Hefe es vom 25. 2eb?uar 1876, Zetreffend Ye Boseuigung von nsteckungssto en bei Viehbeförderungen auf Etsenbahnen (Neichs-Gesetzbl. S. 163), und unter Aufhebung der Bekannt: machung vom 6. Mai 1876 ((Central-Blatt für das Deutsche Reich S. 251), nachstehende FestsLHungen getroffen:

1. Zu §. 3.

1) Die Beschlußnahme über die Zulassung voiiAusnahmen von der durch die §§. 1 und 2 des Geseßcs begrundeten Ver- pflichtung bleibt dem BundeSratb vorbehalten. _ _

Denjenigen Eisenbahnverwaltzmgen, deren Be_tr1eb aux einer im“ Auslaßde bele e'nen Station endet, kann MM!) 0011 der Regierung des deut chen Grenzstaateß gestattet wexxdenÄ dte Desinfektion der Wagen, vor deren Wrederemgqng 3111 ys- lande vorzunehmen, sofern genügende Garantten sur eme ordnungsmäßige AusführunY geboten werden. __ _ _ _

2) Die Beschlußnahme es BundeeL-rathß uber Ine Zulg]: sung und den Umfang von Auénmhmen fur de_3n_ Verkehr im Julande erfolgt auf Grund der vyn den__bethe1ligten Laydes- regierungcn beizubringendenNachwe1se dqr_uber, daß de_rgle1<_en Aukmahmen im Hinblick auf den derzetngen al_1gemem_en (He:

sundheitsZUstand der betreffenden Tbtxrarten 111 _beftnmntex Gegenden unbedenklich, sowie in den Fallen der?. J, 3 Absatz des Geseßes darüber, daß die dort angegebenenVorausseßungen vorhanden sind. _ _ __ _

. Die Verpflichtung zur Bese1t_1gung__der Stremnathlrexi, des Düngers, der Reste von Anbmdestxgnéen u. s. W., 301012 zur Reinigung der Wagen und (61100) (500011 nack) ]cdes: maligem Gebrauch (sishe unten 11 Ziffer 4 Absaße ], 4 und 5

und 11 Ziffer 5) bleibt jedoch auch_dc_1_n_n bestehen, wenn Aue“:

nahmen von einer ei €ntli<en DeS11mz1rung der Wagen und

Geräthschaften zugcla sen werden.

' 11. Zu §. 4. __

Für die von den Lande-Zregierungen zu erlassende11naheren Bestimmungen über das anzuorkxnondß Verfai_zre11, xzber O_rt und Zeit der zu bewirkenden DcStnfektmnen, owre uber die Höhe der zu erhebenden Gebühren sind nachstehende Normen maßgebend: _ _

1) Kein der Desinfektion untexltegcxndex [2616028011611 darf vor Beendigung der Desinfektxon m trgend Une Be- nußung genommen werden. Auf einer __ 011 dem Wagen b?- festigten Tafel oder in anderer augenfallt er Wetse 1stm1t einer deutlichen Inschrift zu vßrmerken, da der WÜZLUÖU desinfiziren ist- Der Vermerk ist nach Erfolgter DeSm ektwn zu entfernen. __ _ __

L) Insoweit nichl AuMahmen fux den__Verkel)r nnt em Auslande zugelassen werden (1 1 .*.st Fursorgez zu treffßn, daß Eisenba nwagen, welche zur_ eforderung emer der im §- ] dcs GekZeßes bezeichneten Thierarten nach dem Ausland? gedient haben, nach der Entladung behufs Vornahme 1712192"? mxektion nach derjeni_ en inländtfchens Cdörenzstatton zuru - 86 an en, über wel e re aUSgegangen m .

L)?) Die DesitYektion ist an dem Orte der Entladung _(Nb: oder Umladung) alsbald nach Entleerung der W? e_1_1____ tm Verkehr mit dem Auslande an der Statmn dcs - n- er; ??_nganges alsbald nach Ankunft der_ Wagen _, und 31001 [angstens binnen 24 Stunden zu _bewrrken. _ __ _ __ . Im Interesse einer zweckmäßigen Ausfuhrung U11 rkvxr - 1amen Kontrole kann jedo die Vornahme der DeSmfe tton auf Anordnung oder mit enehm1gung der LandeSregtUlÉYng an einzelnen Stationen (Desinfektwnsstationen) centra ifirt

WWW. n ol en Wällen ist für jede Eisenbahnstatioxi eine . bsßimmtoJDeLinckatioXsstation ein- für allemal zu bezerchnen ;

Und die Frist zu bestimmen, innerhalb welcher die entladen?"

Wa e ' a t und desinfizirt werden miiffen. Diese Ja??)thIYemIéaexstY ftfxon 48Stunden - vom Zeitpunkte der

tladung bis zu dem der Vollendung der Desinfektion _

n ' , _ _ __ ich FFFYXMM welchen mehrere, durch S<1enenftrange

v?rkIUn'dene!(:.Hisenbahnen münden, kann angeordnet werden, da

Desinfektionsanstalten zu centralifiren ist. Sixid an solchen 1: nicht oder m<t

deren Herstellung ft hinzuwirken.

Orten Einrichtungen der bezeichneten Axt“ ga in geniigendem Maße vbrhayden, so isikauf weise Vervolljtändtgung thuukkß _ _ > den Desinfektionsftatmnem oder Deswfeknons- anstalten Überzuführenden Wager) sin es gestattet, zur Verhütung einer _ steckungsftoffen durcb Entfallen vori Dünger 2c. sorgfältig geschlqffx Es ist statthaft, dW Rermg Beförderung von Vieh

beziehuzigs soweit ihre'Einrichtung Ja en, Stroh,

ten. ung uanesinfektion der zur in Einzelsendun'gen benußtenGepack- wagen odsr Hundecoupés nicht auf jxdex waf-Henstatwn, an welcher einzelne Viehstücke exitladen werden, sondem erst an derjenigen inländis<en Stattmx vbrzune men, auf welcher der betreffende Wagen zur vollsiandtgen' _ _ __ rangirung gelangt. Bei Beforderung_*von Vieh mit Gepack- stücken oder Gütern 11) einem und _ , _ _ Vorkehrungen zu treffen, welche die-Gefahr- emer Jufektwn ausschließen. ' 4) Der eigentlichen Desinfe_kti_on der Wagen muß stets die Beseiti ung der Streumatertahen, des Dün von Aubin esträngen u._f. w., sonne eme gründ des Wagens. durch heißes Wasser vorangehen. nicht in genügender Menge zu beschaffen :| Druck ausströmendes kaltes Wasser, „verwm et werden; uno der anhaftenden Un- ..hxäßen _Waffexs erfol en. Die _ eini ung ist nur dann als eine .“ZuSrexchende. _anzufe en, wenn dur sie alle von dem stattxzelzcxbten BiehnanSport her- unreinigungen vollstgxxttgbeijigt s 0 selbst muß bew_i<t : wöhnlichen Verhältmssen_ _ Decksn und Wände mit emer auf mmdestens zu deren Herstellung er verwendet sind; ion des Wagens durch er Maul- und Klauenseuche, oder_des er solcheanfektion durch sorgfälttges Dßcken und Wände mit 5111 eßtcre ist durch Mischen von _ 00prozenxige Karbolsäure o_der .401 _ bezaichneten Karbolsäure nut 18 Theilen Waffsr unter häufigem Umrühren herzustellen.___ _ Die"e Art der Desinfektion (i)) _ist in der egel nur ans ANOTÖUU'UJ der zuständigen Poltzetbehorde, OHNE solche An: auch dann vorzunehmen, wenn dW Bqln- mständen Kenntnis; erlngen, welche es zwei el- daß eine wirkliche Infektion des Wagens d_ur< Milzbrand oder Maul: unb Klauenseuche vorliegt, ngenden Verdacht emer so_lchen J Landes-Volizeibehörde bleibt vorbe auch in anderen

ntleerung und Aus-

demselben Wagenraum sind

ers, der Reste Reinigung 0 leßteres darf auch unter

Zweck der Aufwei

muß zuvor zum bspülung m1tte

reini keiten eine

rührenden Ve Die Yessx f

Fußböden, _ _ 50 Grad Celsius erhxßten Sodalauge wenigstens 2 RZ Soda arif 100 1 Wa

1). in Fällen einer tmrkltchen Jnfe Ninderpest, Milzbrand bd dringenden Verdachtßs em Bepinseln der Fußböben, Karbolsäurelösung. DLL [ der im Handel als 1 «1115011011111 (1811111811110

_ _wn .“ ' _. durch Waschen Ver

ordnung jedo 59001160 von los machen, Rindcrpbft, _ oder welche den 011 begründen. _ _ diese Art der Dethfektwn (b “ordnen, wenn ste solches zuc__ oben bezeichneten Seuchen fur uner_

Bei gepolsterten Wageq ist 01 in ausre1<ender

ällen anzu- der Verf leppung der > erachtet.

e Polsterung, welche ent: Weise zu reinigen. ektion des- „Wagens durch eine übertragbare oder liegt der dringende Verdacht emer so muß die Polsterung verbrannt werden. Ab 1 bis 3 angegebenen agen, deren Polsterung Jnlande nicht wieder beladen

ilt, vorbehaltlich Ab 3, als aus-

fernbar sein m_Yß eine wirkliche «Zn Seuche statt e_funden, solchen Jnfe 1on vor, Der Wagen Weise zu behandßl __ _ nicht cntfernbar tft, durfen im

Die im A5 a 1 angegebene Reini ung set? im Absatz 21) un__ _ _ ektion in denjenigen Falxen, m_ we_l<en im nzelne Stücke Klemmeh m thten oder r Zeit des Gebrauchs ten Fußböden, festen n mit den für die Athmung der Thtere ergestellten DeckeYn, die Käfige ßböden und von unten bis mmde der Thiere mit festen Wänden versehen Verunreinigung des Wagens dur_< Streu- lien, Futter, Dünger, Exkremente u. s. m. nicht wahr- nehmbar ist.

n gleicher Weis ind die bei Verladung u

elbt it in der zu s sn. s Ausländische

der Vestimmxm reichende DeBln nwagen nur _61 _ befördert worden smd, sofern

die betreffenden Kisten mit wasserdt Wänden und aus_Latte nothwendigen Zw: mit wasserdichten zur ganzen H und eme

schenräumen [)

e wie die zum TranSport benußten nd Beförderung der Thwre Tränken, Befestigen oder zu sonstigen vaecken thschaften der Eisenbahnverwaltungen zu reinigen

d Einladebrücken der Eisenba _n- ur Vie verladung benußt, t rechen er Anwendung der ffer 4 gereinigt und desinfizirt werden. sowie die Vieh-Ein- und Ausladepläße Eisenbahnverwaltungen smd fl . w. gesäubert zu oben, sowie 1

zum Füttern,__ benutzten Gera und u desinfizrren. ewegliche Rampen un verwaltungen müssen, syfern ens einmal unter ent schriften in Zi 6) Feste Rampen, und die Vieh öfe der Streumateria ien , Dün er u.

Rampen mit undurchl feste !) lerne

7) Eine Desinfektion der unter Fiffex 6 _erwäbnten Y_n- lagen ist allgemein oder für den Vexke r mit emzelxzen der_tm §. ] des Geseßes bezeichneten Thierarten oder _ 1; gewisse Gegenden nur anzuordnen, wenn nach den Verha tt_nffen eme bestimmte Gefahr der Verbrettung von S_eu<e_n vorliegt. Dg- in solchen Fällen anzuwendende Deswfekansverfahren tft unter smngemäßer Anwendung der unter i_ffer 4 festgesteßtetx Normen in den zu erlaffexzden B9 ttxnmungen näher zu , bezeichnen, Für Fälle emer n_nrklt<en Infektion oder des dringenden _Verdachts emer solchen smd etwaige weiter ehende StcherunYSmaßregeln t_1a< Maßgabe der für solche älle bestehenden esonderen Bestimmungen vox: den zuständigen Polizeibehöxden an yordnen. Rampen“ mtt undur laffendem Boden, sow1e_ feste leerne Rampen müssen beim orhandensein der in Zzffer 4 bsaß 21) und AbsKYZ bezei neten Vorausseßungen m der dort angegebenen Wetse desin zirt werden. _ __ _ _

8) Streumaterialren, Dunger u. 1. w. _ fmd_ zu saznmeln und so aufzubewahren, daß Vteh damit m<t m Berührung kommen kann. _

Die Abfuhr des Düngers darf mcht xmtex Anwendung von Nindviehgespannen geschehen und_ muß m dl<ten Wagen, Fässern u. . 11). erfolgen, s_o daß eme _Vemnxemi un der Straßen, ege u. s. w. mtr Düngerthetlen mcht ta nden kann. _ _ Dünger von Thieren, welche an Mnderpest odex: Müz- brand leiden, muß verbrannt oder _ gekocht oder so ttef ver- Faben__n___er_i_3_en,_ daß er mit einer mindestens 1 m hohen Erd-

i t e e it. , _ > <Dün er von maul- oder klauenseuchxkrankexx. _ _ _. kann statt de en mit einer fünfpro en Kakbol äureldsung kZiffe-c 4 Absaß 211), "0.45; yollfkßndigox Durchxznzßßaxng der eßteren mit dem Dünger, deNnfiz-bkt werden. _

9) Bei Bemessung der von den ELYeanhnvewaltunßen für die Desinfektion zu erhebenden Gebü rensaye (§._2_Ab .- 2 des Geseßes) ist davon aUSzugekZen,_ _daß le texe ledtglt _bx stimmt sind, eine Ersatzleistung ür dW dur dte DeSmfe on bedin ten außerordentliohen Aufwyndmxgen zu gemähren.

ür die der eigentlichen DeSmfeknon vorangehenbe, oder ohne Rücksi t auf dieselbe vorzunehmende Netxugun (] iffer 2 A saß 2, 11 iffex 4 Abséz e 1, 4 und 5, Zrffer , ZiFer 6) _anet eine Ent chädigung m 1 statt. _

Die ebühren sind unabhängxß von der Größe der Ent- fernung, welche der Viehtranstrt urchlaxxfen hat, unter Be- rücksichtigung der dur<s<nittl1<en Betrage der Se_lbftkosten für alle Stationen im Bereiche einer mid der_selben Eisenbahn- verwaltung in gleicher Höhe und zwar m Einem Satze led1g- lick) für den Wagen festzufeßen. _

10) Die Eisenbahnverwaltungexi _haben dafür zu sorgen, daß die Arbeiten, welche zur Beserttgxxng von Ynsteckuzi s- stoffen bei Viexbeförderungen innerhalb :hres Gxschaftsberex es vor unehmen ind, unter verantwortlicher Aufsicht aUSgefuhrt wer en. , _- _

11) Die Eisenbahn-Aufsichtsbehörden haben _1m_ Emver- nehmen mit den Veterinär-Yolizeibßhorden Kontroleuirtchtungen zu treffen, welche geeignet ind, dre' strenge Durchführung des Gesetzes und der zu desen Ausführung erlassenen Vorschriften überall sicherzustellen. _

Berlin, den 20. Juni 1886.

Der Reichskanzler. Ju Vertrstxmg: von Boetticher.

Am 1. Juli wird das Postamt Nr. 34 aus dem GG bäude des Königlichen Ostbahnhofs nach dem Hause ank- furter 211199 102“ und das Yostamt Nr. 93 ( Meigste e dxs Postamts Nr. 34) von der roßen rankfurter raße 131 x_n das Gebäude des „Königlichen Ostba 115053“ _und "zwar m_. die bisher von dem Postamt Nr, 34 benußtetx Reitzme verle

Das Postamt Nr. 34 führt künTng“ dre Bezei “nung ,Postamt Nr. 3,4 (Frankfur_ter A lee)“, das Postaml Nr. 93 die Bezeichnung „Postamt Nr. 93 (Ostbahn-

o “, _ h f)Berlin (>., den 24. Juni 1886. Der Kaiserliche Ober-Poftdirektor, Geheime Postrath. Schiffmann.

!*,

Die Nummer _21 der Geseß-Sammlung, welt!)? von heute ab zur Aus abe gelangt, enthät unter _ _ Nr. 91 die Veroxdnung, WM; 11 NMUN fax deutsche Anfiedelun en _m den Prod nzen teu n und“ Posen. Vom 21. um 1886.

Berlin, den, 26. * i 1886. * _ _ KönigliäJJUGes * mltmgs; :“Ain't. den.

Rampen find, sofern r Viehverladung benußt, 1.äglich m nde-

dLe Vorn der Desin eklion der Wagep, soxveit dj_e dazu erforderliFYe Einrichtunxen vorhanden smd, m bestimmten

stenH einmal mit Wa er zu spülen.

,. “..“ .2'4“ .:.“ ““a _“. _- .;- 14“ ;;.

-.': ?. ,.. . „7.