1917 / 174 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1.9u1kikcb. [24371] In das choffenscbasésrchstsr Band [ Blatt 63 isi beyte bei der Seunrei- genosseasämf: Wivtusieuev. einge- tragene Genossenschaft mit unbe- s<ränkter HafwfliQt in Wintußeneu, eimetragen wvroen: Nach dem General- yersammiungsbesckxluß vom 3. März 1917 b-“gix-nt das Geschäftsjahr jest mit dem ]. anuar und eudigt mit dem 31. De- zemder. Dcn 13. Juli 1917. 5?- Axyißgericht Leutkirch. Landgerichterat G u n d l a >.

_ [24372]

V61 der unter Nr. 37 des Genoffen- schaftsrxxxisters eingetraaenen „Spar- und Potlchudkaffe e. G. m. u. H. in Misselsdorf“ ist b-ute einaUragen workxen: Der Siellcnhesiver Wilhelm Talks in Michelsdotf 111 aus dem Vo:- iLQndr außgestbiedeu und an seine Stent? 1711 Atieaer Ernst Kunert in MichelOdOrf- .Hinrerkck in den Vornand gewählt. Durch B-séöluß der General-zeriammluna vom 17. Mai 1917 ist die Gencffen[<aft auf- oelösi. Der SWerbesiyer ermann T_ßiem 111111 der Stelimacher ermann 42115117, beide in Micheiedoxf, find Liqui- katotkn.

Kgl. Amiögeri<t Lüsen, 17. 7. 17.

""um-rx. [24374]

In das GenoffenscbaftSrraiüer, betr. dxe 1811161111111 Spar- und Davltbusmffe Dürrenberg. einqctrageve Genossen- sékxnft mit beTxbräukter bgftpfiievt, zu Dürrenberg rst beute eingetragen, daß Max Förster in Dürrenberg an Sieüe 8-1 aus dem Vorstand ausgeschiedenen Motiv König get-eteu ist.

MeUseburg. den 17. Juli 1917.

53511181in Amtsgericht. Abt. 4.

hädso, Sohlen.

""noch. o:. orniau. [24373] In unser [Genossenschaftswgisier ist bei ier unter N.“. 7 eingetragenen Spar- uud Darlehokkaffe !. ". m. u. 87.51 Onskhe einsetragen Waiden, daß der HäuSTLc Herrxxann Merton dur< Tod aus dem Vorstand .auSqeicbieden und an sein' Stekl: der Häasler Robert Gräser in Ollsck-e getreten iii. Milits-“h, den 18.Iuli 1917. Königliäses Umtkgericht.

Lütticke". _

Jm hiesigen, GenorswsÖasnn-aister marke beute bet der Minbbukamk: genoffeuW-tt Beuren, G. B. m. b. o. in Beuren emgetraaen, daß-an Stelle des Albert Walter Georg Komet, Gr. waindcrat in Beatemais Vorstandsmitglied gkwäblt warde.

Den 1.7. Juli 1917.

K. Württ. Ulmiögericbt Nürtingen.

[24375]

["as-uv. [24,355] 111“ (Gewählt wurden als Vorstanvsmt- g srcr:

11. deZDarlelJ-uskaffenvrreirie, e. (s. m. u. .

1) Nöham iu Nöbmn [ür Johann Schmidbauer: M'ichael Wiimuaer, Gütler in Höhenbem. Vorsteher ist Eylvrster .Kmer, dessen Stellvertreter Michael Wkkxuüller. *

2) Wundbexg in Wonaberq für Mathias Nöpl: Franz Rodler, Bauer in Aßbem.

3) Dietersburg in Diexterkbnrg für Franz Altenberg-“r und Hcinricö Hausl- bausr: Johann ledbör, Bauer in_Mini- swf, und Fraanaer, Bauer in (*:-churc- harting.

b. der Hautvrrker-Kreditgeuoffeu- Wake Pfarrkiraet. e. G. m. b. H. in Pfarrkir<en für Felix Gigl und Karl Sebnelzer: Karl Braun, Kaufmann in Pfarrkir<en, Vorßßender. Durch Be- WWK)? der Generalverfammlun vom 3 . ai 1917 Wurde_ 54 Ub-l der Staiuten geändert. Hiernach besteht der Vorsjand nunmehr aus 3 Mitgliedern, dem 1. Vorsävenden und 2 Veisisern.

11. Neueingetraaen wurde: Werk- Geuoffeustbaft für das Schneider- gewerbe. eingetragene Genossenschaft mit berrÜ-Uer Haftpflicht, Six; Pockiug. Vorséandsmitgiierer sind: Mirvael Lxugdobler, Schneidsrmeister in Pocking, und Richard Voggeoberger, beneidexmeisier kn Tettenweis. Saßuug vom 1. Juni 1917. Geamsiand des Unternebmens ist die gemeinsame Ueber- nahme von Arbeiten des Schneideraewetbes und 18:8 A*.tsfübruna durch die Mit- alieber, Der Vorstand besteht aus 2 Mxtgliedcrn. Der Vorstand verfritt die Gxnoffensämft aeri>tli< und außer. gerichtlich. Die Zeichnung Teschkebt in der Weise, daß d:e Zeichnen 11 au der Firma der Genoffxnicyaft ihre Namens- untersébrift bin uiüaen- Die qutsumme für jeden Ge! äftoantsil ist aui100-„ks fesigeseßi. Mehr als 10 Gkscbäiisanteile z:: erwuben, ist dem Genossen nicbt ae- stattet. AÜe Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft ergeben unter deren Firma und werden von mindestens 2 Vorstands- mitgliedern unterzeichnet. Zur Veröffent- 1i<una ihrer Bekanntmalhungen bedient fish die' Genossenschaft d-r Donauzeitung in Passau. Für den Fall, daß dieses Blatt eingeben oder aus andexen Gründen die Veröffentlichunü in diesem Blatte uu- mögltcb werden [o te, tritt die Passauer Zeitung an die Stelle des Blanes, bio durcb Yesrbluß der Hauptversammlung ein anderes Blatt bestimmt ist. Die Einsicht der Liste der Genossen isi während der Dienststundcm kes Gerickxts 17.-dem gestaijut.

Massa", den 18. Juli 1917.

K. Angcré-CYL, 917,1:7181911'1151.

. l'ozvu.

“bkeiufntt.

[2313.34]

In umer Eenpffc:1[<;1f1$t“-*g“:1"1€r im“ untsr Nr. 2 bci rem Posener Cecdu-Vkretv :. G. :::. b H, in Voseu ei::aetragen, daß an Stelle drs zum Hskreskiensi ein- berufenen Voxstandsmitgliedes Dr. Alfred Böhm [ür die Dauer [einer Behinderung an drr Wabrnrbmung der Bprstands- geschäfte der Kaufmann Franz Keller in Posen xum sierertretendkn VorstandSmit- gliede bestellt ist.

Posen, den 14. Juli 1917. Königliches Amtsgericht.

l'xknx. [24377] In unser Genoffenscbaftsregister, 7, ist bei dem Gemeinnützigen Bauverein Pyriq E. G. m. b, H. in Vyriy einaeiraaen, daß eine Betexiliqunq mit m:!)r als 100 G3s<äfwantetlcn 111.51 ge- 11.133171. 18 2111917 yr ix. en . . xu . Königliihes Amtsgeritkt.

num“. [24378] Genoffeni'cbafisregisjereintrag Band 1 O.-Z. 24, Ländliwer Kredit- und Spar- verein Elweshetm-Juw en e_. V. m. u. H. in GlabeSbei-n: _ür die. Dauer des Krieges wurde in ver Generalversamm- luna vzm 6. Mai 1917 Karl Altepbxed L., ' ostagent in Ebbcheim, Dirextor, Leopold eck, Landwirt in Iliingen, Stellvemeter des Direktors, Leopold Melzer, Schneider und Landwi-t in Elchesheim, in den Vor- siand g-wäblt. * Rastatt. den 18. Juli 191.7. Gwßh. Amtöqexichi.

kdolubaev. [24376] Im Geoosseusäpaftsregister Nr. 39 _ Adendorfer-Spor md Darlehus-

kassevverxiu e. G. m. u. H. -- ist heute [olsendes eingetragen:

An SieUe des Kaufmanns Mikbelm Kündgen 11. wurde der Landwirt Jobam“! Kojef Hirschleber zum fteüver'retendrn Vereinsvorsteber gewählt. In den Vor- siemd wurde gewählt: Johann, Peter Söndgen, Töpfer in Adendorf.

Rheinbund. den 6. Juli 1917,

Kgl. Amtkgerickn.

ßultola, 031111". [24355]

In unser Genossenschaftsreaister ist bei der unter Nr. 5 eingetragenen Genoffen- schaft ..Iäsrerrf-Si-uauer Dar- lehuskaffcu-Vcreiu :. G. m. u. H,“ beute folgendes eingetraaeu worden:

„Der Lehrer im Mubestande Morgenroth ist aus dem Vorstands auSaescbieden und an seine St-lie der Lehrer Heß aus Groß Hauswalde getreten."

Saalfeld Osterm, den 17. Juli 1917.

Königliches Amtßgericht.

[24379]

Darlehenrkaffruverein Liineld. eingetragene Ewoffrusmast mit un- bestbtäukter haftpflicht mit dem Sise in Lülkseid: In den Generalversamm- [uvam vom 26. Dezember 1916, 13. Mai 1.917 und 1. Juli 1917 wurde die A1)- änveruna der §§ 16 und 17 der Susana -- Zahl der Aufi'ichtsrawmitafieder «- nach Maß abe der eingereicixtxn Protokolle be- ]chloFen.

Darlehenäkaffeuverein Markt- ßeian, eingetragene "euoffeustvaii mit unbeschränkter Hastpfiichr mit dem Sißr in Markisteiuachr Mit Beschluß der Generalversammluvg vom 3. Oktober 1915 wurde der § 35 der Saßuna ge. ändert. Die Bekaummacbungen der Ge- nossenjtbaft werden nunmehr in der in Regensburg erscheinenden Zeitung .Der Genoffenfchafter' veröffenilicht.

soxweiniurt, den 19. Juli 1917.

,K. Amtsgericht _ Registergericht.

Iesebork. Berichtigung. [24380] Das neue Vorstandsmitglied der Meierei-GenoffeuW-xfe, e. G. m. u. H.. in Damsdors heißt nicht Johannes, sondern Christian Krambeck. Königliches Amthericbt Segeberg.

*l'kaovztosn. [24356] Darlehenss-affenverein Übersee. In der Generalversammlung vom 3. Jun11917 wurde Max Haumaver, Bauer in Ueber- see, zum Vorsteher gewählt. Georg Hayek, Bauer in Uebetjec, ist aus Um Vorsiande ausgeschieden. Traunstein, den 16. Juli 1917. Kgl. Amtsgericht Traunstein (Reaisieraeri-obt).

“l'rnuu-Win. [24358] quleheuokaffevverein Pfaffiu . In der Generalversammluna vom 9. pril 1917 wurde §„35 des Statuts dabia ge- ändert, daß die Bekanntmackoungen des Vereins in der Verbandskundqabe in München und nich! mehr im Wafferburger Anzeiger veröffentlicht werden. Traunstein. den 16. Juli 1917. Kg!- Amiögericbt Traunstein (Registergerichi).

Traunstein. [24357]

DarlehenskaffeuvereinTa<ing. In der Geneealveisammlung vom 3. Juni 1917 wurde Georg Waldbeer in Affing als VorstandSmitglied gewählt. 2116 Vor- stankSNerertreter wurde 81831.Dezember 1917 gewählt: Josef Forstmayer, Bauer in PerUnbam.

Traunstein, den 17. Juli 1917.

Kgl. Amtsanitm Traunstein

(Negistergeriqn).

. silbe]. ' [24381] In 1).-n Votfjaxxd der „Spar- und

Darleymkkafsy e. m. m. u. H. in Bübkkheim“ 1:1 14:1 Eisl]: d-s aux:-

17-1'ck115'1911cn Norskwnißnngéx-ds Va7ibnsc1r («511711111111 WieseWI-Ib “Jakob Brunibarki z'.- Büdkebeim [114wabl1_1179rke!|. fEimrag zum GenonerqebafISregisjec ist er oxgi. Vilbel. ien 19. Juli 1917. Großherzogliches Amtsgericht.

Keoaejbun-u. [24359]

Heute ivurde in da?! hier geführte Ge- nossenscbaftdregiktec Nr. 6 „Landwirt- s<aft|i<er Vezugsverein einge- tragene Geuoffeusckxaf! mit nube- schränkter Haftpflian zu Blanken- moor“ eingeiragen:

Der Hofbesißer W-lbelm Dvrffen isi aus dem Vorstaude ausgeschieden und an [eine Stelle dsr Hofbesißer Friß Rolfs getreten.

Weffeldurem den 9. Juli 1917.

Königlixbcs Amtsgericht.

«um:. _ [24360]

In unserem GenosienszafLSregiitc-r ist brnie unter Nr. 5, die Molkerei Kad- lewe, e. o. m. b. H. betreffand, folgeri- des eingetragen worden:" ,

Der Königliche Domanenva<ter Iulius Drixscbner in HerrnUadt, der Ritterguts- besißer Albert Bitler in Carnier und der Riiterqutsbesiser (Gustav Dubke iu Bierw- wiv sind aus dem Vorstand auSgescbieden und der Rittergutsdesißer Eug-n inivch in Klein Bauln'ie, ier König!i<:Domanen- vermalter Ono Schröer in Herrnstadt und d-r Nitterqutßbesiser Kasimir Plccinski iu Offelwis find in den Vorsiand eiygetreten.

Amtögeri<t Winzig, 18.3111: 1917.

Mußkcrregißek.

(Dio ausläqdiscben Muster werden unter Letpjia veröffentlicht.) 1181112112 [24225] In das Musicrcegister ist eingetragen

worden? Nr. 12596. Direktor Emil Hüsch- mavn zz Wien in Oesterreich. ein

Muster eines Kaffenblocks, verfiegolt, Fabriknummer 11, Flächenerzeugniffe, Schusfrist 3 Jahre, angemeldet am

2. Mai 1917, Vormittag; 11 Uhr.

Nr. 12 597. Firma Meißner >Das: in Leipzig. ein Paket mit 47 Mustern von Postkart-n, Vrrsiegrlf, Fabriknummern 22811*?, 2282'“4, 2283 L"“4, 22841-9, 2285 !*"2, 22861-3, 2288.1-2, 2289 !“"2, 22901“2, 22911*3, 22921"2, 2293 1"2, 2294 1"2, 22951-2, 22971“2, 22981“9, 22991""3, 23001“3, 23011"3, Flä<em erzeuxmi , Sekuyfrit! 3 Jahre, angemeldet am 4. uni 1917, Vormittags 11 Uhr 50 Pkimtten.

Nr. 12 598. Firma Meißner > Buch in Leipzig, ein Paket mit 47_ Mustern Von Postkarten, versiegelt, Fabriknummern 23021"4, 23031“2, 23041"L, 23051-2, 23061""Z, 23071"2, 23081"2, 2309174, 23101“*2, 23111““?, 23121-2, 23131"2, 2314A-L, 23151“3, 23161“"3, 23171"“2, 23181“3, 23191"2, 23211"3, 23221-2, Flächeneueugnisse, Scbupfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. 3117111917, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 12 599. Firma Meißner > Bua; in Leipzjg, ein Paket mit 4 Musiern von Poiikarten und 42 Mustern von Glückwun[<- (Kastew) Karten, versiegelt, Fabriknummern 2323|“, 7621-6, 7631-6, 7641““;, 7651-6, 7661-6, 7671-"15, 7681*6, Fläckzenerzeugniffr, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. Juni 1917, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 12 600. Firma Meißner > Buch in Leipzka. ein Paket mit 30 Mustern vnn Glückwunlcb- (Kas1en-) Karten und 23 Mustern von Trau-rkarten, verfieaeli, Xabriknummern 769 14, 7 71 14, 772 L*Z, 773145, 7741“6, 5686 bis 5697, 5702, 5705, 5708 bis 5711, 5721 bis 5725, Flä<enexzeugniffe, S<ußfriit 3 Jahre, angemeldet am 4. Iun11917, Votmknags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 12 601. Firma Meißner & Buch in Leipzig, ein Paket mit 25 Mustern von Trauetkarten und 8 Mustern von Kalendern, Verfi-aelt, Fabriknummern 5726, 5727, 5728, 5738, 5739, 5744, 5745, 5760, 5717, 5729, 5730, 5734, 5740, 5742, 5743, 5746, 5750, 5752, 5758, 5763, 5773, 5777, 5793, 5797, 5808, 17996 bis 18003, Schutzfrifi 3 Jahre, angemeldet am 4. Juni 1917, Vormittags 11 Uhr 50 Minuten.

Nr. 12 602. Firma Meißner & Buch in Leipzig, ein Paket mit 16 Mustern -von Kunsiposjkarien, vusie elf, Fabrik- nummern 2325 !*4, 232 l_4, 2327, 23281-"3, 2329 !*"4, Flächenerzeugntffe, Schutzfrisi 3 Jahre, angemeldet am 4. Juni 1917, Vormittags 11 Uhr

50 Minuten. Marie Anna _leb.

Nr. 12 603. Meßerswmidt, handarbeitslehruiu in eipzig, ein Vorlaaenbuch mm Wäs<nei<nem offen, Fabriknummer 100, Flächeuerjeugnisse, Schu frist 3 Jahre, angemeldet am 19. Juni1 17, Vormiitags 9 11151: IZZZYinutenI ! b I b

r. 4. a o o arme eu Liudauger, Kapitän zu Sijolsve. strammen in Norwegen. ein Muster einer Denkmünze, offen Fabriknummer 1, plastische Erzeugniff-, S utzfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Juni 1917, Vor- mntags 11 Uhr.

Nr. 12 022. Elektro - Ingenieur Charles Anthony Vauban]! zu Arlon Vale in der Grassau“

Middlesex iu „Gaglow bat binfi<ils< der nur dcn Fabriknummam 125

Flächenerzeugniffe, N

([? 21mm“) 1118 126 (1) Z L-ÜKTU“) vcr- 1ebemn Muster Vetlängerunq dsr Schuß- [1111 bis auf 10 Jahre anaemeiret.

Nr. 12078. F1rma Kießling, Hie- mauu > Wippmau- in Leipzig hat binsi<11i< der mit den Fadriknummern 3562, 3571, 3576, 3578, 3587, 3590, 3599, 3604, 19392, 19714 bis 19719 und 19721 versehenen Muster Verlängerung der Schusfrist bis auf 6 Jahre an- gemeldet.

Nr. 12 079. Firma Kießling. hie- mauu > Dippmaun in Leipzig hat hinsichtlich der mit den Fabriknummern 1896. 12331, 12348, 12349, 12368 und 12369 versehenen Muster Verlängerung der Stbußfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr. 12080. Firma Kießling, Hie- mavn & Tippmann in Leipzig hat hinsichtlich 11er mit den Fabriknummern 12378, 12379, 12384, 12390, 12409, 12416, 12425, 12432 und 12434 versehenen M*uster Verlängerung der Schutzfrist bis auf 6 Jahre angemeldet.

Nr-12143, Firma F. Ablqren zu thle in S<wedem hat binficbtlicb des mit der Xabriknummer 501 veriebrnen Musters Verlängerung der Scbußfrist bis auf 15 Jahre angemeldet.

Nr. 12106 8. Firma Aktiebolaget Baltic x:- Sövertelje in Sünvedeu bat hinsichtlich des mit der Fabriknummer 3935 versehenen Musters Vexiängerung der Schußfrist bis auf 10 Jahre ange- meldet.

Nr. 12128. irma Sthriftgirßerei Heinr. Hoffpej er in Leipzig hat bin- ß<tii< des mit der Fabriknummer 38 ver- [ebenen Musters Verlängerung der Schue- trift bis auf 10 Jahre anaemeliei.

Leipzig, den 3. Juli 1917.

Königiiibes Amtsgericht. Abt. 1113.

Konkurse.

numbers. [24386]

Das K. Amth-richt Nürnberg hat über den Nachlaß des am 5,5110- vember 1916 gefallenen Vetriebs- leiters Albert Friedrith Otto Kuntz, wohnhaft gewesen in Nürnbera, Osian'persiraße 3, am 19. Juli 1917, Vormittags 9 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Kublan in Nürnberg. Offener Arrest erlassen mit Anzeingift bis 1. Auaust 1917. Frist zur nmeldun der Konkursforderungen bis 10. Augut 1917. Erste Gläubiaerversammlung am 13. August 1917. Vormittags 10.]- Uhr. allgemeiner Prüfungstermin am 24. August 1917, Vör'mittaas 1081! :. jedeömal imZimmer Nr. 110 des Zu tixgebäudes an der Fürtherstraße

zu Nurnberg. GeriÖtsschreiberei des K. AmtsgeriÖts.

[*lol*-1161111. [24387]

Ueber das Vermögen,das dem Bijouterie- Exporteur Robert Friedens. persön- lm haftenden Gesellschafter der offenen Handelsgesenschast Robert Friedrich in Psorxheim, :. Zt. un- bekannten Aufeni alis, na<trägii< auf Ableben seiner Schwejk“, der Elsa Frier- ricb, angefallen ist, wurde“ heute, am 18. Juli 1917, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Brandstetter in Pforzheim wurde zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist: 20. Septbr. 1917. Erste Gläubigerver- sammlung: 9. August 1017, Vorm. 11 Uhr. Prüfungstermin: 4. Oktober 1917. Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest und Auzeigeftist: 20. Sevtember 1917.

Pforzheim. den 18. Juli 1917.

Gerichtöschreiberei Großb. Amthericbts. A. 111.

["a-on. [24388]

Ueber den Nachlaß des am 15. Juni 1917 in Posen verstorbenen Gerichts- vollxie ers hermann Starhow isi beute, am 18. 11111917, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. *Ver- walter: Kaufmann Adolf Breunig in Posen. Offener Arrest mit Anzeige- so- wie Anmeldefrist bis zum 9. August 1917. Erste Gläubigerverfammlung und Prü- fungstermin am 1'7. An 1917. Vormittags 11 Uhr, im immer Nr. 26 des lAmtherichthebäui-es, Mühlenstraße

1"- !- Poseu. den 18. Juli 1917. Königliches Amtßgeriöt.

Stettin. [24389]

Ueber das Vermögen des Tis<leu meme: Robert darder „zu Stettin, Hobenxollernstraße 23, ist heute, Vormittags 111 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Iulius Scherk 'in Stettin, Au ustaplaß 1. Anmeldefrist und

“offener Amt mit An ei e'wist bis zum

23-Auguit1917. Erste laubiqerversamm- lung am 14. Au ust 1917. Vor- mittggs 11 Uhr. llgemeiner Prüfungs- termm 4. September 1917, Vor. mittags 11 Uhr. immer 60.

Stettinwden (2139215115115 1917.

. er 1 re er

des Königlichen Ümwgericbts. Abt. 6.

vokllo. [24383]

In dem Konkursverfahren über das Ver- xnogen des-Kausmaims Simon Lewin, ur Firma ?. Lewin & Co. in Berlin 5197. Vrücken-Anee 4,1[1 infolgerineö von dem Gemeinschuldner gemachten Vors<lags zu einem *Zwangsvergleiäje Vergleichs- termin auf den 8. Angus! 1917. Vor. mittags 11]- ußr, vor dem Königlichen Amtheri<t Yerlm-Miktr, Neue Ftiedri<-

straße13«14,111.Sio>1verk„ '; ., . anberaumi. Dec Verglxi<gv§x7m<Yx 11145- ]die Erklarung des Gjäubigkaé-ußxxd .FortZgßxif<tTerzGUÉYZTFWUÜ des Ko;s

u ur . *„ ' niedergelegt. der Zet'MNM

Berlin. den 14. Jun 1917_

Der Geri<tSs<reiber des Königlichen Amtögericbis Berlln-Mitte. Abteilung154

nelle, _ Faule. [24384 Das Konkursverfahren über das Ver] mögen der offenen sudelsgeseus<,x"t Roberr Pune: _irz Hane S. wird nach rechtskräftiger Beriatigung des Zst verglei<s bierdmcb ausgehoben. ' Hage (I.). den 13. Juli 1917. Koniglithes Umlagericbt. Abt. 7,

uakbnks, [K_lvo. Bes ju ;:- Das Konkursverfahren r11,1»fotoassYYLY mögen des Kaufmanns Robert Vüme „UlltbbxßiweljdtxbnÉ 2,iZitrd riiach kaolzter a una u erm aufgehoben. ns hierdurch Harburg. ben 17. Juli1917. Königliches Amwgericbt. Abi. 1711],

[(on-tank. [24335] „Das Konkursverfahren über das Ve.. mogen des Mehners uud Wursters Josef Sela in Kouüauz-Aamauus. dorf wurde nach Aobaltuna de: Schluß. termins und vollzogener Schlußvericilung aufaebobeu. Konstanz. den 17. Juli 1917. 'Der Gérichtssckpreiber des (Hr. Amtßgerichis,

[!!!-mo]. _ [23296] Das Konkursverfabren uber den Nachlaß „des Lehrers Reinhold Wiygrah m *deuÉKYUZtn wiirdsnß?) edrfxcléxter fAbhaltung e u ermn eru aueoben. Memel, den 9. Juli 1917. gb Königliches Amisgericbt. Abt. 5.

Qtolvou, Zachun. [24351] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wirtschaftsdesiyers August Nobert “Ernst Richter. Samiedeseld. Zvertretén dur< seinen Pfl-ger, den Wm. schaftsbestßer u. Gem-Aelkesten Ferd. Jul. Köhler in SÖmiedefeld, wird nach Nb. haltung des Schlußtermins hierdurch auf. gehoben. Stolpen. den 19. Juli 1917. Königli<es Amtßgericbt.

Tarif? 2c. Bekanntmachungen

der Eisenbahnen.

[24480]

Personen- ,und kepääverkehr “zwischen deuts<e_u Stationen uad Stationen der. d-utsebeu Mimikr- eisenbahuen auf dem öftlitben'K-iegs- sevauplaix. Am 1. August 1917 treten vach und von Augustowo, Oliia und :Sm'valki gerinae Ermäßigungen bei den .Xabrvreiseu über Marggrabowa ein. Au-kunst erteilt unterzeichnete Verwaltung.

Bromberg, den 18. Juli 1917.

Königlia-e Uiseubcbukirekt-on.

als aescbäftsfübrende Verwaltung.

[24510]

Tw. 1100, Staats- und Privat- babaglinu-eekésjr.Au6uahmetaris611 für Steinkohlen usw. von Ober- seblefien mw Sosnowice s'. "';. gültig vom 1. uli 1917. Mit ,kHüitigkeit vom 1. ktober 1917triit1u dem obengenannten Anouabmetarif Narb- 1rag 1 in Kraft. (Es treten Erhöhungen bis zu 1 „3 und nach Stationen vi<_1- preußischer Bahnen vereinzelt bis 5 41ka 100 kg ein. Im Gegeniaße zu den bis- herigen werden die neuen Frachtsä e ab SoSnowice 177. W., die auf jedem tigen Widerruf, längstens Für die Dauer des Krieges gelten, nach der tatsächlichen Ent- fernuvq berechnet. Bis zum «[>-ine" des Na<trags -„- rets 20 «3 -- gibt unser Verkehrsbüro askanft.

Kattowiß. den 19. Juli 1917.

Königliche Eisenbasuüirektion-

namens der beteiligten Verwaltungen.

[24362]

Güterverkehr der Rhein- und Mainhasenstatwueu mit Bayerl!- rewtsrbeiuisaesNeß(Frankfurtusw- Vaveriseber Gütert-rif) vom 1. mtl 1911. Rheiuistb-Vaverischer G oer- verkehr. Mit Gültigkeit vom 15. Set'- tember 1917 ist die Gewährung des Aus- nahmeta-rtfs 411 für Thomass_<sacken und Tbomaöstblackenmebl sowie fur Kalisaljc- robe, cm die AUSnüvung des Ladegewicksts der Wagen gebunden. Näheres bei den DMMBM' d 14 3111917

" en. en ' U - Tarisaau der K.. ?!:yer. st.-G.-B- K.“ . .

[24479] ' 17 Mit Wirkung vom 1. Oktober 19d wird der Auknabmetatif 58" für San Fon FHNW"? nlanersicfbäiQenYoIFx: ur en un 1) na &>ny Mfgäboben. Auskunft erteilen e u era et un en. “77.771; 7.13.1113. 4 eri e euern Oer Eisenbabumju Elsaß-Lotbkkks"

24361 LYUZRUAW mitVSoTth-JMF r u 1: rw a u. . 1917 715 werden die no< bestehenden F;: sondéren Rückfahrkarten nicht mehr 11 gege en. Stra bur den 19. Juli 1917. . Im Naxßen 112; bateiligten Verwaltungen-

.n u w et-idir " der EKMÜ-“ennkJrs-aß-Lothriu»

. DM?“ 1671

ker Sexkgapni- beträgt viertkljährmh o .“ 80 m. Me Bonanéiamn nehmcn &ng au: [Kr Berlin außer den Bonnußalten nud Zeitungsverttiebeu Kir Seibßabholu ami] die Königlirixe Gesxhästaßeile 877.48, Wilhelmstr. 82.

Einzelne Uummrru-koaen 25 ps.

11111141111ze1grr.

Inhalt des amtliéhen Teiles: OrdenSr-erleihungen 2c. Deutsches Reich.

Bekamiimachung über die Brennstoffoersorgung ber Hauß [)x-[tungen, der Landwirtschaftjunb des Kleingewerbes. _

Béranntmaäzung über vorläufrge Regelung der Brennstoff- versorgung. '

Bekanntmackzung über dre Verarbeitung von Gemüse.

Bekanntmachung über den _Abfaß von Weißkohl.

VefYnntmachung, betreffend private Versicherungsunier- ne men.

B:kanntma<ung der Verteilunasstckle für die Kaliindustrie über bis Zuteilung einer endgültigen Beteiligungßziffer._

Vekanntma ungen, betreffend die ZwangsverwaMag [rau- zösischer nternehmungen.

HandelSverbote. .

Anzeize, betreffend die Auggabe der Nummer 134 des Reichs- G2 eßblaits. *

Königreich Preußen.

E::xxnnungen, Charakterverleihungeu, Standeoerhöhungm und sonstige Personalveränderungen. -

BQatlttiiknrachung, betreffend Nuszebung wa ung. .

Bekanntmachungen, betreffend die Zwan Sverwaltung einer französischen und einer russischen Umerrw mung.

Aufhebung eines HandelSverbots.

HandelSverbote.

einer Zwangsver-

Seiue Majestät 11er Körtig haben AUergnädigft geruht:

dßm Eisenbabnobersekretär a. D., Ne<nungSrai Meß-

1?le in Hannover-Fiirchrode den Roten Adlerorden vierter U [9-

dem Eisenbahnobersekreiär a. D., Re<nung6rat Meyer in Hannover den Königlichen Kronenoröen dritter Klasse,

den' Oberbaßnasfistenten'a.D. Hoye-in Geesiemünde und Stein m Salzwedel Das Verdienstkreuz in Goid,

den Eisenbahnlokomoüvfübrern a. D. Domeier urid Möhle in Minden, Kleinhans in Hameln, Oelfe m Lehrte, Kreis Burgdorf, und Wessels in Bremen das Ver- dienstkr'euz in Silber, '

dem Eisenbahntelegraphisten a. D. Ribow in Nienburg, Wiser, dem Eiseuba'anangiermeister a. D. Dittmer in Geene- mxmde, den Eisenbahnmeichenfteüern a. D. AblerSmryer in Iggenberk, Landkreis Herford, Bornemann-in olzhausen 1, 111616 Minden, Ehlers in Bremen, Lehnbof in Ehlers- häxlsen, Kreis Bur vor!, Meyerin Gleidingen,1Landkrei§Hildes- heim, und Schu ze n Vennilgsen, Kreis Sp1'inge, dm Bahn- xvartern a. D. Gaebke in Nie , Landkreis Hildesheim, „Köster m Daverden, Kreis Achim, Nobme in Bordenau, Kreis Neu- stadt a. Rbge., Schwarze in Steinbergen, S<cmmburg-L1p11e, Schweer in Enzcn, Kreis Stadthagen. und * Wehrmann m „Hameln, den bisherigen Eisenbahnmaschinerwußem Dübener nx Afferde, Kreis .Fameln, und Liebrecbt in; Stendal, dem blShkrigen Eisenba ngüterbodenarbeiter Rau in' Lüneburg und dem bisherigen Bahnunterhalmnasarbeiter York in Stadthagen das Allgemeine Ehrenzeichen sowie -

dem Eisenbahnschrankenwärler a. D. Pablmann m Gifhorn, dem bisherigen Eisenbahnmascbinenpußer Kling eb er g in Schulenburg, Kreis Springe, dem Fabrikarbeiter Schrader tu Langenbieiau, Kreis Reichenbach, den bisherigen Bahn- ugterhaltungsarbeilern Conrad in Sassendorf, Landkreis Ypeburq, Dankert in Niendorf, Mecklenbuxg-Schwerin, Uestqel in Schmilau, Kreis Herzoßtum Lauciiburg. und S<royer in Humfeld, Lippe-Detmold, as Allgemeine Ehren- zeichen m Bronze zu verleihen.

*

Dentslhek Reis. Ve ka-nnima ch u-“n g

iiber die Brennfionersorßung der Haushaltungen,.

der Landwirts af-t an des Kieiugéwerbes.

Auf Grund der §§ 1, 2, 6 der * Bekannnnachung über Ncaeiung des Verte rs mit Kohle 'vom 24. . ebruar1917 [86181 S. 167) un _ liber die Besteüung- eines Reichskomniiffars' für die Kohlen-

1112115215!an vom 28.«Februqr 1917 (RGB1.'S. 1,93) wird bu _

4. Allgemeines.

„47 1. ' ' 'A 'Vrennfioffx im Sinne dieser Bekanntmacbung find-Si-inkobseu, vn brazii, Steinkobienbrikeits aller Art, Braunkoblm, 'Braunkobien- “isteine, Braunkohlenbriketts aner Art und Koks jeder Art. *

§ 2. lese Bekanntma ung bezieht [iz auf den Verkehr? mit Brenn- 11711111 [owrhl auf dcm<21nde als auch in Städten. '. *

Z. 1- Von dieser BekanxtmaÖuYg werden betroffen: 1. der gesamje Hausbrand einschTießlich des, Bedarfs ber Bebörden und Anstalten, aber ausschließlich des von den

der §§ 1-und .? der Be anntmacbu'n'g.

„“a-zeigenpm- m: den Raum eine:?- gespaüenut Einheit!- Mi: 30 ps., einer despalttuen Ciuhrüazrile 50 Ps“

Anzeigen uintmt an:

die “3111111143- Qes<äf136r11e drs Kew];- u. Staatsanzeiger!

Berlin 8117. 48, Wilheimftrafxe Nr. 32.

Fuli'rndauiuren beTchaffirn Be'oarfs der militärischen Au-

a en,

2. der Bedarf der Landwirt-schaft einschließlich der landwirt- schaftlécbcn Nebrnbetrkebe, _

3. der Bedarf der Eewerbeoetmke, die monatli< weniger 1116 10 Tonnsn (eine Tonne = 1000 Kilo) verbrauchen oder obne RüäfiÖt auf die Höhe des Vérbrauäos uml! § 2 Abs. 4 der Bekanntmarbuna des Reichskommkssars für die: Kobkndcrteiluug betr. Meldepflicht für gewerblicbe Ver- brauécr von Kohlen, Koks und Buketts vom 17. Juni 1917 (Rrieißéanzei er Nr. 145) n'cbt zu den meidersticbtigen ge- Wcrbiicben erbrauckjerxl göobören (Väcksreien, Schlächte'ceien, Gasiwir1s<asten, Eaiib fc, Badeansiaitm und ähnliche Betriebe, die dem käglichm Bciarf der in drr Grmeindx wohnenden oier vorübergehend [:> auéhaitenden Personen

kicncv)..

11. erifcl darüber ob ein Beirixb unter die in Abf."lerw15:1te B kanntmackuna von: 17. Juni 1917 fäiit, entkcheidet die für den Si des Betriebes zu:"jäudige Ottokoklenstellc, beim Fehlen einer so! en kie jusiävkig: KriegßWirHchxftIfUUe, wenn auch biese fehlt,

die Krieglamtsjtellt. 13. Bestands- und Bedarfnrmittluua.

§ 4.

1. Die Vox stände der Kommunalvcrkände babcn den am 1. Septem- ber 1917 innerhalb ihres Bemo; rnit Außna me der Gemetnien von mehr 7174 10 000 Einwybnnn vutbandenen “rennséoffdesiand zu er- mitjexu. Die Ermittlung hat [113 auf die Bestände der Verbrauäper im Sinne des §. 3, Abs. 1 und auf dleienigen Bestände der Händler xu ex- strrcken, die nicht zur Belieferung solcher Verbraucher benimmt sind, die, der Meldepflicht für gewerdllcbe Verbraucher von Kohlen, Koks und Briketts nach der Bekanntmackwna d:s Reichskommiffaes für die .Kxbleuveaeilunq vom 17. Juni 1917 unterliegen. Auf Vesjände unter 100 1:13,- bai si< die Ermittlung nicht 111 erstrecken.

11. In Gcmxinden von mob: als 10000 Einwdbaern 11:31 die in Abs.,L voxgeseheoe ErmiLtlxma dem Eemnndevorflano oo.

]11. Die Vorsiände där Kommunalvrrkänke (Abs. 1) und Ge- meinden (Abs. 11) haben ferner den Vedaxf- ihres Bezirks in dem in § 3, Abs. 1 vczréäxneken Umfange für die Zeitvom 1. September 1917 dis zum 31. März 1918 zu ermitteln.

117. Die Angaben sind etrcmti für. die in § 1 genannten Brennsioffarten 21an 1167311) folgen en V:rbrau<sgruppen zu machen:

. au ran . 2. andwirts ajtlicber Bedarf mit Ausschkuß des Hausbrandcs Ziffer 1). , 3. Gewerblicher Bedarf 1 Abs. 1 Zcffer 3).

7. Bei dir ('H-mittlung ies Tanhwirtsikaftlicben Bedarfs sind die- jenigen MWgen abzusetzen, die auf Grund besonderer Ermittlun ?" zum Getreidedcesäoen, Pflügen, für Molkereien ur-d SÖmievcn (1:1: die Zeit bis zum 30. Scrtember 1917 kereiis gefondert ermittelt und der Tiiei<ogetreidesje11e angemeidet worden [ind. Bei der Ermittlung des„Besiandes ,der Landwirlschaft ist in 113181! Fällen sowohl der ae- samie Bestand als auch der Bedarf fesézustellzn, der zum Getreide- dres<en und Pflügen m “0 für Moklk-reien und Schmiede'zwecke für den Morat September 1917 eriorderlxcb ist.

71. Bei der B-dathmeldung ist für die einzelnen Verbrauzs- gruppen zu berückßÖiigen upd anzugeben, in welchem Umfange andere Fcuetuncsmittel (Hon, Tolk) bisver herangezogen worden [ind und bei tunlichst weitgehender Ausnuhung herangezogen werden

önnen.

§ 5!

Bei den BödmfoUmktilunqen haken [> die Vorstände ier Kommunalverbände 4 AY. ]) und Gemeinden 4 Ah!. 11) mit denjenigen Diexststellen ins invcrnebmen zu [exam die nach der Ver- ordnung des Reichskommiffars [ür die Koblenverteilung betr. Melde- pMcht für gewerbiicbe Verbraucher von Kohlen, Koks u„nd Briketts vom 17. Juri 1917 (Nr. 145 W incbkanzek crs) fur die An- meldung dcs gewerblicken Bedarfs zufrändi md, damit Doppel- anmeldungen und Doppelbelieferungcu vessel en Verbraucbcrs ver- mieden werden. - -

Ö 6.

Eine Zusamménstellung ier Brcnnsicffbestände und des vom Vorstand des Kommunalverbandes (55 4 Abs. 1) "oder der Gcmeinie 4 Abs. 11) als notwendig ercxchtelen Bedarfs, nach Brennstoffarten und Vrrbrau<9gruxpcn georknet, ist dem Neicbßkowméssar für die Kohlenverteilung b 5 zum 1. Oktober 1917 vorzulegen; eine Abstbrijt

dieser Zusammenstellung ist ,der KrieaSamtsßtUe zu übersenden, und_

war, falls eine Ortskoblensielle besteht, mz deren Vermittxuna.

estebt keine OrtskoblensteUe, aber eine Kriegewirtscbaftsstelle, [o ist die Abschrift der Zulammcnsteüung deertießsamtksjelle durch Ver- mittlung der Kriegsw ris<afnstellex su überscn en.

7.

Vordrucke für die in 5 J vorgescbriebeue Zusammenstellung werben'den Kommunalverbänden 4 Abs. 1) und Gemeinden 4 Abs. 11) durch den Reickokcmmiffar für die Koblenvett'eilnng zur Ver- füguug gestellt werden.

(). Oberverieiluug-

. § 8. . 1. Der Reiäskommiii'ar für die Koblenverieilun prüft die Bedarfsanmeldungen und sekt fest, bis zu welcher : innerhalb des Bézirks der einzelnen Kommunaivcrbände (5 4, Abs. 1) und Gemeinden 4, Ups. 11) der Bezug von Brennstoffen ien einzelnen Verbrautböarupven aeJiattet ist. Er behält sicb vor, vorläxfige Fest- [cvunaerk obne Rücksiäoi auf Verbrauckpsgrupwen zu treffen. ickt11. Ein Arsprmb auf Lieferung der tekigesevicu Mengc besteht 11 .

' , * 9. . 1.,Die Vorstände der Komm§unalv=röäude uud Gemeindm haben ou übnwaajen, daß für die Verbraucher ihres Bezirks nicht mehr"

Brennstoffe bezogen, ] en, > im ReiMmiffar für rie Kobler:- verteilung .fesigesevtb .. . ,. .- . . , _

19-

11. Der Reichskommissar für die Koblenvettxilung bibält fick dcn Erlaß besonderer VorfÖtiftku für die AuMbung ier Ueber- wachung kor. .

' 1). Unierverieiluyg.

Z' 10.

1. Die Unterverteilung der für die einzelnen Kommunalverk-ände 4, Abs. 1) und Gemeinden 4, Ab:. 11 "zum Bezug Ugo- laffenen 81-und im Bezi-k vorhandenen rennstoffmengen auf die Verbraucher erfolgt durch die Vorstände der Kommunalverbände und Gemeinden. .

11. Der Vorstand des Kommunawcrbandes kann den Vorständen einzelner Gemeinden die Untewmeilung und die Ausübun der Tm! 11a< §§ 11-13 zustehenden Befugnisse in ihrem ezirk n er a .:n.

15, Inanspruchnahme von Brennstoffen.

§ 11.

!. Vom 1. November 1917 ab sind die Händler, we cke Brenn- stoffe, in den Bezirk eines Kommunalvetbanhes 4 bf. 1) oder einer Gemeinde 4 Abs. 11) einführen oder von einem Erzen er innerhalb deu Bezirks beziehen auf Verlancen des Vorstandes Les Kommunalverbandes bezw. der Gemeinde verpfliÖtet, die, bei ihnen l::gernden und für sie eingehenden Brennstoffe urVetfügung drs Vorstandes zu batten, an von 152: bestimmte Per onen oder Sicken sub überlaffcn und zur Ueberoabe erforderliche Handlungen „voizu- n': mm. . * -

11. Die Bestimmung des Absak 1 ersireck *. cb nith ,.an :kie Brennstoffe, die nachweislieb sur Abgabe an 15752 "ewexbliébe .Ver- braucber beitimmt find, die der Meldepflicht nach der ' ekanvteaacbanq dea Reichskommiffars vom 17. Juni 1917 unterliegen. _Sie ersneckr

cb ferrer nicht auf Wennstoffe, die im Durchgangöverkebr auf Bahnhöfen und UmscblaßpLÜJen einarben oder lagern. _ _ * * -

111. Bci foicben Händlern, “welckoe für Verbraucherverfchiedener Bezirke beziehen, übt vet [ür die gcwerbli<r Niederlassukg'YÄk'ess Händlers zuständige Vorstand des KomwimaxyxrbandU..(§, 4 "Abs. 1“) oder der Gemeinde 4, Abs. 11) die BefuanL-z gxwäß "111.1,1 aus. Er bat Erfu<en der Vorstände ker andern etetliatcn Béz'krke-xik xemjmiqeu Verhältnis zu enlsyrecken, ia we1<em* drr ' im Jahre 1916 an Verbraucher Ter beteiligten Bexir'ke- geliefert 51th; iva Etceitfalie enischcidrt der Rrichtkommifsar „für die Kohlen- ve : :ung. , .

§ 12. „„ Vom 1. November 1917 ab smd Verbraucker, wel<2 Brennstoffe uber die vom Vorsjand des Kymmunaxvcrbaniés (§'4, Abs. 1) oker der Gemeinde (Z; 4, Abs. ll) iür den einzelnen Verbraucher fest e'seßte Menge hinaus vcfißcu orerr besieix-“en, auf Verwn en des Vorékandes des Kommunalverbandes oder der Gemeinde verp i<1e1, diedak'zu- gelassene Maß ükecstcigenden Meng-n zur Verfügung des Vörsfaud'ek des Kommunalvetbmws oder ist (Gemcinie zu halten und- na<'_!n- ivrisurg des Boxstandts anderen Verbrauchern zu überlassen. '

§ „";. ' _

Die Brxniüx'offmxügsn, rie zxr V::[N'gung von Vxxbraucberu,

die untsr dieie Vrrcrduurg fallen, b-zogen worden sind, dürfen *nur für Zurck: kes Hausbrandx, der Landwirtstbait und der Gewerbe- betriebe im Sinne das F 3, Abs. 1, Ziffer 3 in Anspruch gv,

rommen werdcn. . 19. Deputatkoble.

Soweii Brsnni'tc'slicfexunßlm dcr Brexnstofferxcuger an* ibr- Berg- und Hättcnarbcne: und ngri'LeUten bisker übli< geivesen, siiid (Dcputaikobun), bleiben sie auch weiterhin gesjattet; [i_e unterliegen den Verteilunngocxazristen der Gemünden und Kommunalverbände nicht. Die hier in Betracht kommenden Men en Zub bei »erBéa' karfSJUmelduna 6) griondert anzuaebcn. er kennstcfferuuger' bat em Verzeichnis der Dspuiatkoblenbexieber dem Kommunalverbz'n: 4 Abs. 1) 91er der Gemeinde 4 Abs. 11), eir-zureithen. Sol<en Personen deni ein anderweixiger Brrunstoff exug vom Kommunal- verband odzr der Gemxinde nicht gestattet werdkn.

S. Ueberwa<ung der Ausführung. 9“ 15. .

1. Der Reichskcmméffar wird durcb 1a<verßändige Personen'die Ausfükruug dicier Verordnung nachprüfen lassen. Zu *drescm'Zwecke kann er im_Einv€'kvebmm mit dem Krieqeamt die Müsvirküng 'der KZiegSamtestellen, O:!Lkohlc-n- uud Kriegswirmhaftssteaen in Absprucb ne mrn.

11. Verbrauäer, Händler und Diensistellen find verpfli<iet, den Beaujtt'azten det Re1>skcmmiffnrs auf Verlangen über den von dieser Verordnung betxoffer-en Brennstoffverkcbr Auskunft zu geben, Ge- schäftsbückxer, _Urkundeu und sonstige S<riitslücke vorzulegen und Brennstoffbestande vorzuweisen., . .

111. Die mit der Pxüfuvg Beauftrazten haken das Ergebnis ihrer Festsjeaunaxn dem Reichskommissar fur die Koblenverteilung zu melden; zu selbsmxdig-xn Anordnungen [ind ? nicht 5er t.

117. Die mit dcr Prüfung Beauftragten nb zur Vers wkegrnbeit gemäß 54 der Vrrorknuna drs Bundeswls über AukkunftkpfltÖt vom 12. Juli 1917 (RGB!- S. 604) verpflichtet.

11. ,Scbluß-"und Strafbesii'iumunaeu.

Z) 16.

1. Die Landekieniraibebördcn bestimmen, wer im Sinne dieser Bekanntmachung als Kommunalverband, Gemeinde Vorstand“ da Kommunalverbandes und als Gememdcvorsiand anxufeben ist.

11. Die Landeszenxralbebörden können *im Einvernehmen mit

dem Rei Ykommiffar fur die Koblenvrrteilun andere Stellen" als die Vors ande der Kommunalverbände oder emeiuden mit den in dieser B-kxnutmacbyng den Vorsianden der Kommunalverbänke oder Gemeinden zugewiuenen Aufgaben beauftragen. -. 111. Die Landeszentralbebörden oder die von ihnen beauftragten Sielien können einzelnen Semrinien oder Gruppen von Gemeindm von wem er als 10000 Einwohnern die in dieser Bekanntmachung den Gememden von mehr an 10000 Einwohuem zugewiesenen Aura gaben übertxagm. . .

Händler '

„*g-«_-

.«o.»«;« , _ , . 1