Startseite | Drucken | English
Aktienführer:

Aktienführer-Datenarchiv

Über den Aktienführer

Für die auf Deutschland bezogene Finanzmarktforschung ist der "Aktienführer" eine wichtige Forschungsdatenquelle. Von 1951 bis 1999 erschien er jährlich in gedruckter Form – zunächst im Verlag Saling, später im Verlag Hoppenstedt. Der Aktienführer enthält in standardisierter Form Berichte über deutsche und ausländische Aktiengesellschaften, die an einer deutschen Börse gehandelt werden bzw. wurden. In den Berichten finden sich u. a. Informationen und Daten zum Firmensitz und Vorstand, zu Tätigkeitsbereichen und Beteiligungen, zur Aktionärs- bzw. Kapitalstruktur und zu wesentlichen Positionen der Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung.

 

Über das Projekt

Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft wurden an der Universitätsbibliothek Mannheim zwischen 2013 und 2015 zunächst 21 Aktienführerbände (1979–1999) digitalisiert. Darüberhinaus wurden die enthaltenen Daten strukturiert erfasst und sind nun im CSV-Format exportierbar.

2015 konnten weitere 24 Bände aus dem Zeitraum 1953 bis 1978 digitalisiert werden. Auch diese sind jetzt hier zugänglich. Die Erschließung dieser Bände ist noch in Arbeit (deshalb sind die Metadaten noch unvollständig), und die Übernahme der Daten in die Aktienführer-Datenbank ist geplant.

Wir danken herzlich

  • der UB Bochum,
  • der FH-Bibliothek Würzburg sowie
  • der Bibliothek des Deutschen Bundestags

für die Bereitstellung von gedruckten Aktienführer-Bänden für die Digitalisierung!

 

Saling's Börsenpapiere

Vorläufer des Aktienführers waren die Börsenpapiere. Angefangen mit Saling's Börsen-Jahrbuch von 1884/85 umfasst unsere hier präsentierte Sammlung inzwischen 28 ausgewählte Jahrgänge bis zum Börsen-Jahrbuch 1930/1931. Auch für diesen Teil der Sammlung ist die Erschließung noch in Arbeit.

 

Aktienführer-Datenarchiv starten (Zugang nur für freigeschaltete Einrichtungen oder mit Login)

 

     Aktienführer-Datenbank

       (Datendownload 1979–1999 im csv-Format)