1872 / 145 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

3804

: : | itglieder: Reichstags-Abgeordneter von Kardorff in Berlin. Kommerzien-Rath Jacob Landau in Berlin. Banquier Wilhelm Behrens in Hamburg. Geheime Légations-Rath Graf Watzfeld in Berlin. Assessor Friedenthal in Breslau, Geschäftsinhaber der Breslauer Diskontobank. Ritter N “igen in Wien, Direktor der K. K. priv. Oesterreichischen Kredit-

nstalt. ge |

General-Direktor Richter in Berlin. Woritz Edler von Goldschmidt in Wien.

Die umstebend genannten Firmen, welche die Gesellschast unter den besten - Auspicien in’'s Leben gerusen haben, bieten die sichere Gewähr für die grösste Ent- wickelung und das beste Gedeihen des Unternehmens. :

Zu Vorsïands-Mitgliedern der Gesellschast sind Personen gewählt, welche seit einer Reibe von Jahren bei dem Bau und dem Betriebe von preussischen Staats- und unter preussischer Staatsverwaltung stehenden Eisenbahnen mit E thätig gewesen sind und dem Aktienunternehmen somit eine reiche Erfahrung zuführen.

Die erst vor einigen ‘Monaten konstituirte Gesellschast“ hat bereits Aen Bau der Ficenbahn Weimar-Jena-Gera unter sehr vortheilhasten Bedingungen übernommen und mit der Ausführung desselben begonnen. Für mehrere andere Eisenbahnlinien fertigt die Gesellschaft zur Zeit die Vorarbeiten an. Eine i g weiterer Eisen- bahnen in Deutschland sind der Gesellschafst zur Uebernahme Baues offerirt, mit deren speziellen Prüfung dieselbe zur Zeit beschäftigt ist, s0 dass- durch die Gesell- schaft die Herstellung von über 100 Meilen Eisenbahn schon jetzt in sicherer Aus-

sicht steht. | | | | Die grosse Rentabilität des gesellschaftlichen Unternehmens unterliegt daher

keinem Zweifel und muss eine Kapitalsanlage in diesen Aktien als eine der solidesten und vortheilhaftesten erachtet werden. j D

[M. 758]

Magdeburg - Halberstädter ;Eisenbahu- Gefellschaft.

C . O s

Dividendenzahlung. Die aus der Reineinnahme des vorigen Jahres zur Vertheilung kommende Dividende ist auf 8, pCt. also acht Thaler fünfzehn Silbergroschen für die Stammaktie Lil, À, festgesept.

Dieselbe ist von jeßt ab in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr bei unserer Hauptkasse hier und bis zum 5. Juli cer.

auch bei

u der Direktion der Diskontogesellscha

Heren S. Bleis röder Sf IEAGa E | zu Berlin, errn H+ C. Plau

der allgemeinen Deutschen Kreditanstalt | zu Leipzig,

errn J+ He Cohn zu Deffau, Herren M. A. von Nothschild u. Söhne zu Frankfurt a, M?, j

errn M. J+ Frensdorff, Provinzial-Diskontogesellschaft zu Hannover E zu erheben.

Den einzulösenden Dividendenscheinen Nr. 9 ist eine Nachweisung über die Stückzahl und den Geldbetrag, mit der Unt ift des Präsentanten versehen, beizufügen. sung zah g/ erschrift

Magdeburg, den 14. Juni 1872.

Direktorium.

Hon Gotthardbahn- Gesellschaft. | Der am 30. Juni 4822 fällige Halbjahrszins der mit Frs. 200. einbezahlten Aktien und der voll einbezahlten

Obligationen L. Serie der Gotthardbahn - Gesellschaft wird vom 30. dieses Monats ab gegen Einlieferung der betreffenden Coupons Nr. 1 an den na<benannten QSahlstellen ausbezahlt : i L De any bei der Diskontogesellschaft in Berlin , bei S. Oppenheim jam. & Co. und dem s aaffhausenschen Baukverein in Cöln , bei M. A. von Not ild & i tale

für Haudel und S eritrie in Frankfurt a. M h r Ua d. Mohne, und -Yei der FU Luzern y den 15. Juni 1872.

Die Direktion der Gotthardbahn.

+

3805

tritt gequch®. | endeter Dienstzeit erhalten dieselben eine dvokät Behm und Kaufmann Ferd. Shwar erer zu Neu- monatli Nebbinun von 10_bis 16 Thalern. Bel etanten wollen sich Brandenburg Leßterer e Roe cha t. (t Ausn Die des Kaiserliches Kommando der Werft-Division der Nordseeflotte. fortige Erklärung abgeben konnte, haben \sän:mtliche vorgenannte iri G ‘Herren die auf sie gefallene Wahl acceptirt. M.74 No I Der Verwaltungsrc ngsrath der Nosto>ker Bank. stocker auf. E. Paetow. €. E. Passow. G. Meyenn. Aktionäre der Rosto>er Bank wird Nachstehendes statutenmäßig be- kannt gema! L [M. 782 Die Versammlung war besucht von 35 Aktionären, dur< welche - 782] eitraum vom 1. März 1871 bis zum 29. Februar 1872 um d von einer aus drei ‘Mitgliedern des Ausshu}ses béftebendén ! es Die General-Versammlung der Aktionäre findet Sonnabend, den 13. Julí d. JI--

Gediente Dazarcthgeh Gfen werden zum sofortigen Ein- zulept genannten Herren wieder erwählt , und außerdem die Herren : i unter Pu hrer Papiere melden. Wilhelmshaven. Herm Adv. Behm, welcher ni<ht anwesend war und daher keine Rosto, den 15. Juni 1872 Aus den Verhandlungen der heutigen General-Versammlung der Aug. D O. Ludewig. 881 Aktien mit 90 Stimmen vertreten waren Die Rechnung, den IG 2 Éi b erra-Eifenbahnu. mission eingehend geprüft, wobei die Caf\abücher und Rechnungen in vollkommener Ordnung gefunden find, n daß Monituren wider die Stane me zu Dn er: ¿8 e aus He m R der

ersammlung e , wird der Aus\{uß dem Verwaltungs- A4 ¡ rathe für das abgelaufene Rechnungsjahr Decharge ertheilen. Die Maas Uhr, pbnrahausen PILE E N: Diusdeupe, j B L Ciragen L Mes E Ee Ver ile da e statt. :

pCt, : e e von [75 . getragen hat. Wir laden hierzu die stimmberechtigten Aktionäre mit dem Er- Oer Re Londo trägt 200,000 Thlr. ; : (uen einz die von ihnen cigenthümlich besessenen Aktien, oder Be-

Die F M L DeE, f Enger N von der der Spezial-Revisor | sheinigungen von Staats - oder Gemeindebehörden oder Beamten

Herr Hr. Zgge genommener genauer Prüfung die | ggrüber ; daß diese Aktien bei ihnen deponirt sind, \pätestens

vollkommenste Uebereinstimmung mit den von der Rostóo>ker Bank ge- 8 Tage vor der Versammlung, also längstens

führten Büchern attestirt, war am 29. Februar d. J. folgende: Aetiîiva-,. » Ó

An Lombard-Conto 1,783,415 Thlr. 23 Sch. bis zum 5. Juli, entweder hier bei unserm Bureau oder den » Waaren-Lombard-Conto 21311388 » Billet-Expeditionen der Werrabahn in Person oder dur Bevoll- Disfonto-Wechsel-Conto 36 mächtigte vorzulegen. Ausw. Wechsel-Conto 41 Dabei weisen wir ausdrülich auf die $F. 26—30 des Statuts Conto-Corrent-Conto 41 und die erfolgte Abänderung des al. 1 des C 26- hin, insbesondere Effekten-Conto Sn darauf, daß der Besiß von zehn Aktien Eine Stimme gewährt, beim

Ee EGEBNBWBWBNE E E E E EEGPEBEEBRGEEEBENPNBE

UEeGWWEWYy

S&SSAISIEI I

ypotheken-Conto B i 8 A j j ; V) tnotentasse in Schwerin Eee C S ieku E O fee E M10 Stimmen he ‘éin Cassa-Conto 42 Aktionär für und seine Machtgeber nicht in Anspruch nehmen aus-Conto eee aao eo 0e s. —- fann und mora ische Personen nur dur< ihre Repräsentanten oder oupons-Anfertigungs-Conto 29 Aktionäre vertreten werden können. Auch andere Aktionäre können Banfnoten-Anfertigungs-Conto, 29 < dur< Aktionäre vertreten lassen, diese Vertreter müssen jedoh mit Mobiliar-Conto 11 ur Bezirks - oder Kommunalbehörden beglaubigten E Unton Can e et : | daß es unzulässig is daß Ein Aktionär mehr Kommissions-Conto 39 E : / E nar me ï Agentur Güstrow -…............---- 18 als Einen Stimm - oder Wahlzettel abgiebt Agentur Neubrandenburg E E und daß von dem Verwaltungsrath streng auf die Einhaltung dieser 7,929,118 Thlr. 15 S. | Vorschrift gesehen werden wird. Passiva. Ra Gegenstän e der Verhandlung der General-Versammlung sind:

Per Aktien-Kapital-Conto Sch 1) der Geschäftsbericht auf das Jahr 1871, ;

» Banknoten-Creations-Conto s i 5) die Wahl zweier Mitglieder des Verwaltungsraths für die Reservefonds-Conto statutenmäßig ausscheidenden, aber wieder wählbaren, Herren Darlehn-Conto S Krell hier und Justiz-Rath Dr. Rüdert in

s / Son e: 3) Antrag des Verwaltungsraths auf Verstärkung des Wirth- Aktien-Dividenden-Conto 4 {hafts-Fonds, us U ; die Agentur Schwerin ) As G Pert Aua n L in Erfurt wegen Einführung die Agentur Wismar s er Werrabahn-Aklien an der rfe, | Conto à nuovo.- ) puntrag des Herrn Finanz-Konsulenten Heym in Eisenach wegen Gewinn- und Verlust-Conto È der Eisenbahn Salzungen-Heimbold8hausen-Heröfes. T5515 Tir F Für diese General - Versammlung wird den Theilnehmern : : | freie Fahrt auf der Werrabahn gewährt, worüber s. Z. die An-

GUBEEWLBWY Wee WEWWLeH

Aus den sonstigen Verhandlungen is zu erwähnen: Daß aus ; dem Ausscquse Hoe e oilligen. Rüctritt die Herren Stever- schläge 0 den Stationen einzusehen sind.

! : : eshäftsberiht pro 1871 wird 14 Tage vor der Versamm- gewählt a ahre 1 n N kn ibe E so Das S lung bei den Billet-Erpeditionen zum Verkauf aufliegen. (83.601/6)

E fdre ua Me erng des E getroffen haben e Meiningen den 16. Juni 1872. ußerdem e Herren Professor Dr. Karsten; Kauf- G. Krauel, Adv. E. Krü fen uf Der Verwaltungsrath

mana G. MEAn e Adv. L Ag g er und Rentier J. st/ 6 neue eder zu en waren. Bei der va Schedulas vorgenommenen Neuwahl find die vier der Werra - Eisenbahn ; Gesellschaft.

[M. 780]

pie erste ordentliche Generalversammlung der

Berliner Lombard -Bank Dienstag, den 16. Juli d. J., Vormittags 10 Uhr,

im Wotel de Paris, Friedrichatrasse 137 Hhierselbst, statt, zu welcher wir, gemäss $$. 33 und 34 des Statuts, die

Herren Aktionäre der Bank hierdurch einladen. E : Die stimmbereehtigten Inhaber von mindestens fünf Aktien werden ersucht, die Eintrittskarten resp. Stimmzettel, ohne

findet am

welche die Theilnahme an der Generalversammlung nicht gestattet werden kann , gegen panaag ibrer Aktien und eines

D doppelten . nact Nummern geordneten Verzeichnisses bis spütestens zum 6. Juli c, in den Vormittagsstunden zwischen 10 bis 1 Ubr, in den Bureaus unserer Bank, Friedrichstrasse No. 138 a. hierselbst, oder bei den Herren Hch. Wm. Bassenge & Co. in

Dresden in Empfang zu nehmen. i l, E. Anmeldungen nach dem 6. Juli können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Generalversammlung wird pünktlich um 10 Uhr eröffnet und beim Anfang derselben das Lokal geschlossen,

Tagesordnung:

1) Allgemeiner Geschüftsbericht. 9) Neuwahl des Aufsichtsrathes gemäss g. 25 des Statuts.

Ber » den 1. Juli 1872, Der Aufsichtsrath.

E. Brebeck, V orsitzender,