1875 / 305 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

SteŒXbriese und Untersu<hungs-Sachen-

Ste>brief Gegen den Arbeiter Carl Thiem, |

am 31. Januar 1855 zu Saßkorn geboren, zulcßt si in hiesiger Gegend unhertreibend, ist die gericht- liche Haft wegen s{hweren Diebstahls aus $. 243 des Strafgeseßbuches beschlossen worden. Es wird ersucht, auf den 2c. Thiem zu achten, ihn im Be- tretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm si vorfindenden Gegenständen und Geldern mittelst Transports an unsere Gefängnißinspektion abzulie- feru. Potsdam, den 21. Dezember 1875. Königliches Kreisgeriht. Abtheilung T.

Der dur< unser Erkenntniß vom 16. dieses Mo- nats wegen s{hweren Diebstahls zu 2 Jahren Ge- fängniß verurtheilte Untersuhungsgefangene Arbeiter Johann August Kothe aus Kraschen ist aus un- serem Gefängniß entsprungen. Wir bitten um Ver- haftung und Benachrichtigung. Guhrau, den 28. Dezember 1875. Königliches Kreisgericht. I. Abthei- lung. Untersuchungsrichter. Signalement. Geburts- ort: Kraschen; Aufenthaltsort: Berlin ; Religion: evan- gelis<; Alter: 17 Jahre; Größe: 175 Centimeter; Haare+ dunkelblond; Stirn: niedrig und flach; Augenbrauen : dunkelblond ; Augen: blaugrau; Nase und Mundt gewöhnlich; Zähne: defekt; Kinn: oval ; Gesichtsbildung: läuglih; Gesichtsfarbe: gesund; Gestalt: {<lank; Sprache: deuts<. Besondere Kennzeichen: an der Stirn eine Narbe. und am linken Zeigefinger oben eine Schnittwunde.

Stekvrief. Gegen den Sthlossergesellen Albert Burghardt aus Breslau ist die gerih-lihe Haft wegen eines am 1. Dezember dieses Jahres hierselbst von ihm verübten {weren Diebstahls beschlossen worden. Es wird ersucht, den 2c. Burghardt im Betretungsfalle festzunehmen und mit allen bei ihm sich vorfindenden Gegenständea und Geldern an uns abzuliefern, Beschreibung. Alter 19 Jahr, Haare blond, Gestalt schlank, Augen grau, Gesicht oval. --

Sprottau, den 12. Dezember 1875.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[10216] Steckbrief.

Der frühere Bischof Dr. Courad Martin zu Paderborn ist durch re<tskräftige Erkenntnisse des Königlichen Appellationsgerichts zu Arnsberg vom 23, September d. J. wegen Zuwiderhaudlung gegen die Vorschriften des Geseßes vom 11, Mai 1873 über die Vorbildung und Anstellung der Geistlichen in vier Fällen je zu 600 ( Geldstrafe odz im Unvermögensfalle zu 6 Wochen Haft, also insge- sammt zu einer Geldstrafe von 2400 K oder im Unvermögensfalle zu 24 Wochen Haft verurtheilt, Da der Verurtheilte, wel<her in Wesel internirt war, sfih bheimli<h von dort fortgemaht hat und dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ist, so werden untec Mittheilung des Signalements alle Sicher- heitsbehörden ersucht, denselben im Betretungsfalle zu verhaften und der nächsten Gerichtsbehörde, welche um Strafvollstre>ung und Benachrichtigung ersucht wird; vorzuführen.

Paderborn, den 15. Dezember 1875.

Königliches Kreisgeriht, Abtheilung I.

Signalement, Vor- und Zuname: Dr. Courad Maztin. Wohnort: W-sel. Gewerbe oder Stand: vormais Bischof von Paderborn. Religion: katho- lis<. Alter: 63 Jahr. Göße: 5 Fuß 6_Zoll (rheinl.) Haupthaar: grau. Bart: rafirt, Stirn: ho<. Augenbrauen: grau, Augen: grau. Nase: längli<h. Mund: gewöhnlich. Zähne: mangelhaft. Kinn: länglich. G. ficht: 1änglih. Gesichtsfarbe : gesund. Statur: s{<lank, Besondere Kennzeichen : feine.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. 5:

a T T E C s S Y > E E » L Es: Lis A

[10205] E BCEEA EERE,

In Kouvokationssatheu, a E R ei ES

betreffend Immobilien-Bersteigerung für

die Firma I-I. Schöueberger & Cie. zu Neubrü>ermühle,

wird die Bekanntmachung des Amtsgerihts vom

9. d. M, auf Antrag der Firma dahin berichtigt,

daß das daselbst genannte Grundstü> Parz. R der

Flur 10 des Bannes von Ellweiler, Gebäudefläche und Bering, groß 1 Are 69 Qu.-Meter, -niht in der dort angegebenen Weise, sondern dur< Kauf von der Gemeinde EUllweiler erworben ift.

Etwaige dinglihe Ausprüchhe und Forderungen an dieses Grundstú> sind in dem bereits auf den 15. Februar 1876 bestimmten Augabe-Termine bei Vermeidung des Verlustes anzumelden.

Nohfelden, den 23. Dezember 1875.

Großherzogliches Amtsgaricht, Grosfkopff.

ISONA Bekanntmachung.

Als Erben des Bauführer Christian iFricd- ric Theodor Prochl von hier, wel<her dur< rechtskräftiges Erkenntniß des unterzeichneten Gerichts vom 26. Februar 1875 für todt erklärt ist, haben sich seine 4 Geschwister, als:

1} Frau Lehrer Richter, Emma Marie Sophie,

geborene Prochl, in Zörbig;

2) der Fabrikant Wilhelm Gustav Proehl hier;

3) die unverehelihhte Christiane Emilie Proehl

hier; ' dia Iohann Friedri< Proehl zu Arn- 1tadt; bis fett legitimirt,

Da der Christian Friedri Theodor Proehl indeß nach - feiner leßten Nachriht im Jahr? 1857 aus Ps sih verheirathet hat, so werden alle Die- euigen, wel<he nähere Erbansprüche an den Nach- laß desselben zu haben vermeinen, aufgefordert, ihre Ansprüche bis zum 16. Februar 1876 bei uns anzumelden, widrigenfalls na< Ablauf dieser Frist die Ausstellung der beantragten Erbkescheinigung für die obengenannten 4 Geschwister Proehl erfolgen wird,

Merscburg, den 19. Oktober 1875.

Königliches Kreisgericht. IL. Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c. Dounerstag, den 30. d. Mts,, Bormittags 11 Uhr, sollen auf dem Königlichen Depotplaß, Hinter der Garnisonkirhc Nr. 3, die bei den Re-

paraturxen der êffentiihen Rinnsteinbrü>ken und Ka-

! näle übrig gebliebenen alten fiehnenen Bohlen, der sofortigen |

sowie etwas Eisen, unter Beding Wegschaffung und gegen baare Zahlung, öffentlich versteigert werden.

Königliche Baurath, August Lanz.

[10194] Bekanntmachung.

Domäueu-Verpachtung.

Die in Angrenzung der Stadt und Gema:kung, sowie der Hannover-Bremer Eisenbahustation Neu- stadt a./Rbg., im Amtsbezirke Neuftadt a. Rbg., Landdrosteibezir® und Provinz Hauugover, belegene

Königlihe Domäne Me>lenhor|t

mit den Borwerkeu

Scharnhorst und Hachland

soll mit den zugehörendez Gebäuden, Baulichkeiten

und Grundflächen, Leßtere beftehend in:

1) Höfen- und Gebäudeflächen 3,465 Hektaren

2) Gärten und Gartenland 4,693

3) A>erlaud 339,641

4) Marsch-, Geest- und Bruhwiesen 83,287

5) Bruch, Moor- und Haideflächen 337,071

6) Holzgrundflächen 2,941

7) Fischteichen : 1,270

8) Privyativen Triften, Wegen und

Ünland 0 y

zusammen 775,972 Hektaren

fowie mit den zußehenden Weide- und Fischerei-

bere<tigungen im Wege des öffeutlihen Meist- ebots für die Zeit vom 1. Wai 1876 bis ‘ohaunis 1894 verpathtet werden. Anderweiter Lizitationstermin ist auf

Montag, deu 24. Januar 1876,

Morgens 11 Uhr, in unserem Geschäftslokale, an der Archivstraße Nr. 2 hierselbst, vor unserem Kommissarius, Ge- heimen Regierungs-Nath Andreae angeseßt.

Es wird bemerkt, daß zur Uebcenahme der Pachtuug ein disponibeles Bermögen von 120,000 Mark erforderli<h und daß das Pacht- gelder-Minimum auf = 14,700 Mark fest- Se ist; a

owie daß die Pachtbewerber fich vor dem Lizika- tionstermine bei dem benannten Kommissarius Über den eigenthümlichen disponiblen Befiß des obigen Vermögens und ihre persönlihen Qualifikationen in landwirthschaftlicher Beziehung auszuweisen haben.

Die Verpachtungebedingungen, Karten und Ver- meßregister können an allen Wochentagen während der Bureaudienst stunden in unserer Registratur, wie auch die Ersteren bei dem Administrator Herrn Klinge auf der Königlichen Domäne Me>ienhorst ein- gesehen werden. ;

Abschrift dec Veryachtungsbed ingungen wird gegen Erstattung der Kopialien 2c. auf desfallsiges An- suchen von uns ertheilt,

Hannover, den 22. Dezember 1875.

Königliche Finanz-Direktion, O e Domänen, Frü s

n Verlin-Wetlar.

eee:

e

Eiseubah

[10199]

Bekauntmach

Cs soll die Anfeitigung und Aufstellung des-

eisernen Ueberbaues für die im Zuge der Eisenbahn- linie Berlin-Webßlar auszuführenden Brü>e über die Elbe bei Barby, bestehend aus: 6 Brückerkörper à 65,5 M. Stüßlänge und 10 à 33,75 y b im Gesammtgewicht von circa 24 Millionen Kilogramm, im Wege der öffentlihen Submission verdungen werden. 8 .

Bezügliche Offerten sind portofrei, verfiegelt und

mit der Aufschrift: „Submission auf Aufcrtigung uud Auf- stellung des cisernen Ueberbaues zu der Brücke über die Elbe bei Barby“ versehen, bis zum Submissionstermine am Moutag, den 24. Ianuar 1876, Vormittags 11 Uhr, an die unterzeichnete Kommission in ihrem Geschäfts- lokale, Lüßowstraße Nr. 69, einzureichen, wo die- selben in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten zur genaunten Terminsftunde eröffnet werden sollen.

Die Submissionsbedingungen liegen in unserem vorbezeichneten Geschäftstlokale -zur Einsiht aus, we: den au< nebst den zugehörigen Erläuterungen, Gewichtsbere<hnungen und den wesentli<sten Kon- struktions-Zeichnungen auf portofreie an unseren Bureau - Vorsteher, Eisenbahn - Sekretär Micoteit, hierselb zu ri<tende Anträge gegen Erstattung von 3 „6. Kopialien verabfolgt.

Die Detailzeichnungen der Eisen-Konstruktionen fönnen in unserem maschinentehnis<hen Bureau, Lüßowstraße Nr. 69, tägli<h während der Geschäfts- stunden eingesehen werden, und wird der Vorsteher desselben, Maschinenmeister Lamfried auch auf etwaige inündliche oder \{riftlihe Anfragen jede gewünschte Auékunft ertheilen.

Berlin, den 23, Dezember 1875.

Königliche Kommission für deu Bau dcr Bahn Berlin-Nordhansenu,

(10073) Bekanntmachung.

Die Lieferung und das Verseßen mit Hülfe

des Maurers der zum Neubau des Kollegialgerichts- Gebäudes hierselbst erforderlihen 2 Haupttreppen, 2 Nebentreppen Freitreppenstufen, Thürschwellen 2. alles aus Werkstü>ken von s{lefis<em Granit soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Hierzu steht am 8, Ianuar 1876, Bormittags 11 Uhr,

im Baubureau Jobststraße Nr. 31 hierselbst Termin an, woselbst au< von heute an täglih während der Bureauftunden die Arbeits- und Liefe- rungs-Zusammenstellung, die Detailzeichnungen und die Bedingungen eingesehen werden können. Mit Anénahme der Detailzeihnungen, an Stelle derselben

jedoch eine Figurentafel, werde ih die Vorlagen auf ;

an mi (Markt Nr. 3) portofcei eingehende Gesuche

Cto. 224/12.)

gegen Entnahme von 1 H Posivorshuz füc Kopia- lien portopflihtig übersenden. A Die Einreichung der Offerten muß bedingungs- mäßig und spätestens bis zur angeseßten Termins- stunde erfolgen. Stargard i. Pom., den 18. Dezember 1875. Dex Königliche Bau-Inspektor. Freund. Cto. 176/12.)

[10189] Berdiuguug vou Farmsteinen.

veranschlagten Betrage von rot. 12500 (A für den Neubau der Augenklinik sollen in unbeschränkter Submission vergeben werden.

Im Baubureau, Bandschncidergasse 120, find Zeichnungen, Anschläge und Bedingungen einzuschen, und vershlofsene, gehörig bezeichnete Gebote nieder- zulegen, deren Eröffnung am

Sonnabend, den 15. Ianuar 1876, i Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der Betheiligten daselbst erfolgen wird. Königsberg, den 23. Dezember 1875. Muttray, / Königlicher Baumeister.

[10215] Bekanntmachung.

Mit dem 1. Juli 1876 werden circa 150 Ge- fangene, wel<he gegenwärtig mit Hol:-Galanterie- waaren-Arbeiten beschäftigt werden, disponibel und sollen zu gleicher oder anderer Beschäftigung ver- geben werden.

Hierauf Reflektirende haben ihre Offerte schriftlich und versiegelt mit der Aufschrift :

„Submission wegen Beschäftigung von Ge- fangeueu mit Industriezweigen" bis spätestens deu 24, Ianuar 1876, Vormittags 10 Uhr, an die unterzeichnete Direktion einzusenden, zu welcher Stunde die Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschienenen Sub- mittenten erfolgen wird.

Submittenten “find 8 Wochen vom 24. Januar 1876 an gere<n:t an ihre Gebote gebunden. Die Abschließung des Kontrakts erfolgt auf 3 Jahre. -

An Caution find ungefähr 10,000 A. zu stellen.

Unbekannte Submittenten haben ihrer Offerte eine amtliche Bescheinigung über ihre Vermögens- verhältnifse beizufügen.

Die betreffenden Bedinzungen sind täglich während der Bureaustunden im Geschäftslokale einzusehen, au können dieselben gegen Erstaitung der Kopialien abschriftlich mitgetheilt werden. (àCto.208/12.)

Iauer, den 24. Dezember 1875.

Königliche Direïtion der Strafanstalt,

[10220] Bekanntmachuug.

Für die Landwehr-Bataillone rcsp. Bezirls-Kom- mandos Celle und Lüneburg find ca. 1290 Paar Patrouentaschen alter Probe in solche neuer Probe umznüuderu und soll diese Arbeit im Wege der Submisfion vergeben werden. -

Unternehmer werden ersu<ht, ihre Offerten mit entsprechender Aufschrift versehen, bis zum

s, Iguuar f, I., Bormittags 11 Uhr, an ‘ie untengenannte Kommission einzurei<ben, wo- bei no< bemerkt wird, daß die Kosten für Hin- und Rü>transport der qu. Tasten Unternehmer zu tragen hat.

Celle, den 27. Dezember 1875.

Die Bekleidungs-Kommiision des 2. Hannov. Infauterie- Regiments Nr. 77.

[10157] VPVekanntmachuüg.

Die Lieferung folgender Materialien für das Wirthschaftsjahr pro 1876 soll vergeben werdcn und zwar ungefähr:

190 Shirmmüßen für Unteroffiziere,

3250 Hemden,

2170 Unterhosen,

2450 Halsbinden,

400 Paar wildlederne Handschuhe für Unter- offiziere,

700 Meter graue Fulterleinewand,

800 blaue dergleichen,

3000 Futter-Callicot,

2200 Ja>endrillich,

Hosendrillich), i ¿ goldene Unteroffizier-Tressen, rothe Nummerschnur, Futterboy,

30 Wachsdrillich,

1400 Dutzend Stü> Jufanterie-Waffenro>knöpfe, 160 L L 5 Taillenknöpfe, 160 x x Nummerknöpfe, 170 é ä Mautelfknöpfe,

2000 L Zinnky8pfe,

170 ¿ große weiße Hornknöpfe,

10000 Stü> s{<warze cijerne Knöpfe

270 Dutzend Paar Haken und Oesen, 240 Stü> Mantelkragenhaken,

900 Müßtenkokarden,

1400 Hosenschnallen,

5000 Paar Stiefeleisen,

400 Mille Sohleunägel,

1404 Kilogramm Fahlleder,

2294 s Sohlleder,

918 ù Brandsfohlleder.

Preisangake bis zum 10. Ianuuar a, dem Re- giment einxeichen. Rendsburg, den 20. Dezember 1875.

Holsteinisches Infanterie-Regiment Nr. 89. (a Cto. 203/19).

Submission auf Umarbeitung von Patroneutaschen.

Wegen Vergebung der Umarbeitung von 25,496 Stück Patroneutas&en bisheriger Art in fsolhe zum Jafänterie-Gewehr M 71 ist Termin auf Moutag, den 10, Iannar k, I, Bormittags 10 Uhr, im Geschäftélokale der Intendantur, Schloßstraße 45, anberaumt.

Qualifizirie Unternehmer wollen ihre Offerten versiegelt mit Aufschrift „Offerte zur Umarbeitung von Patroneutaschen“ bis zur angegebenen Stunde franfirt hierher einsenden.

Nachgebote werden nicht angenommen.

Die Lieferungsbedingungen, welhe das Nähere * enthalten, können hier, sowie bei den Divisions-

Intendanturen zu Cöln und Trier eingesehen, auch gegen Kopialien-Erstattung bejogen werden. _ Coblenz, den 21, Dezember 1875. (àCto.213/12)

Intendantur $. Armee-Corps.

[10218]

Zweihundert und fünfzig Tausend Formsfteine im ]

Lieferungsunternehmer wollen ihre Offerten unter f

[10214]

j

Fraukfurt-Bebraer Eisenbahu.

Die Eisenkonstruftion zum Oberbau für die Ueberführung der SlSßbol¡ ftraße bei Bebra (ca. 20,000 K. Eisen) fell im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Die näheren Bedin- gungen, Gewichtsbere<nung und Zeichnungen sind bei der unterzeichneten Dienststelle einzusehen, erstere nebst Formulare zu Preisverzeichnissen gegen Er- stattung der Herstellungskosten von derselben zu be- ziehen, Offerten sind bis zu dem Submissionster- mine am 10. Iaunar 1876, Vormittags 11 Uhr, hierher einzureichen, wo dieselben in Gegenwart der etwa erschieneneu Submittenten geöffnet werden. Fulda, den 18. Dezember 1875. {10071} Königliche Betriebs-Inspeltion.

Schifffahrts-Kanäle im mittleren Emsgebiete.

Submission auf Erdarbeiten.

Die Auéschachtung und der Transport von rot. 2300 Kbmtr. nassen Sand zwischen Stat. 45 und 50 vom. Haren-Rüterbro>er Kanale soll im Wege einer öffentlichen Submission vergeben werden.

Die Bedingungen und Submissions - Formulare fönnen gegen portofreie Einsendung von 1 f von dem Ingenieur Herrn van Löben-Sels zu Leppen bezogen werden, während der Ingenieur Herr M. Gosau in Haren an Ort und Stelle ctwa gewünschte weitere Auskunft ertheilen wid.

Die Offerten sind versiegelt und portofrei mit der Aufschrift:

: „Sv binission auf Erdarbeiten“ vätestens bis zu dem auf dem Inspektionsbureau zu Meppen am

Moutag, den 24. Januar 1876, Bormittags 11 Uhr, anberaumten Exröffnungstermine an den Ingenieur Herrn van Löben-Sels zu Meppen einzureichen.

Meppen, am 24. Dezember 1875.

Der Wasserbvan- Inspektor. Oppermann. Cto. 216/12)

Verloosung, Anmnortisation, Zinszahlung u. #. w. vou öffentlichen VBapieren-.

Königliche Niederschlesis<-Märkishe Eisen- bahn. Bezugnehmeud auf die Bekanntmachung der Hauptverwaltung der Staatsschulden vom 1. Juli er. wiederholen wir hierdur<, daß die an jenem Tage ausgeloosten 1266 Stü>k Niederschlesis<-Märkische Eisenbahn-Stammaktiea à 100 Thr. vom 15. dieses Monats ab bei unserer Hauptkasse hier und bei den diesseitigen Stationêkassen zu Breslau, Frank- furt a./O. und Liegniß in den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags, in Berlin mit Ausnahme der drei leßten Tage und in Breslau mit Aus- nahme der drei ersten Tage eines jeden Monats be- zahlt werden, Die Aktien sind zu dem Zwe> mit Talon und einem von dem Präsentanten über den Geldbetrag quittixten Verzeichnisse einzureichen. Vom 2. Januar 1876. ab werden sowohl diese Aktien als au<h die ausgeloosten Prioritäts- Obligationen Ser. T, und Il. von der Königlichen Staatêschulden-Tilgungskasse realisirt werden und die Vecmittlung der diesseitigen Eisenbahnkassea wird dabei nur nc< soweit eintreten, als sie vom Publikum iu Anspruch genommen wird,

Berlin, den 8. Dezember 1875.

Königl, Direktion der Niedershl.-Märk.-Cisenb.

eiz geei

LIOSE0) Zinszahlung.

Die am 2. Iauuar 1876 fälligen Coupons dec neueu 4% Posener Pfandbriefe wérden vom 2. Ianuar 1876 ab, bei uns in den Vormittags- stunden von 9—12 Uhr, eingelöst.

Den Coupons is ein na< Beträgen geordnetes Verzeichniß beizufügen.

Folgende Bankhäuser sind von uns beauftragt, ge-

nanute Coupons vom 2. Januar bis 29. Februar 1876 einzulösen, und zwar: in Breslau: die Herren Oppenheim & Schzveiher, in Bromberg: Herr Albert Arons, in Glogau: die Commandite des Schlesischen Vauk Bereius, ; in Görliß: die Commnnalstäudishe Bank für die Preußische Ober-Lausiß, in Stettin: Herr S. Abel jr, in Dresden: die Herren George Menusel & Co. Berlin, 27, Dezember 1875.

Hirschfeld & Wolf, General-Agenten der Königlichen Direktion

des uenen Laudschaftlichen Credit-Bereius für s die Provinz Posen. (445/12)

Sti Schlesische Boden-Credit - Actien- Bank.

Die Einlösung der am 2. Januar 1876 fälligen E unserer 44¿- und 5% gen Pfandbriese erfolgt

vom 15. Dezember d. J. ab

in den Vormittagsstunden, ausschließli< der Sonn- und Festtage, in Breslau bei unserer Kasse, *Herrenstraße Nr. 26, i und vom 2, bis 15. Januar 1876 Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft, , dem Bankhause Jacob Landau

“i Robert War-

der Norddeutschen Bank, , Côlu bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun, & Cv.

Frankfurt a./M, bei der Deutschen Effecten-

und Wechselbank.

Die Coupons sind in 43- und 5% ge getrennt, ent- weder mit dem Firmenstempel des Präsentanten ab» gestempelt oder mit arithmetis< und nah der Höhe der Beträge geordneten Nummer-Verzeichnissen ein" zureichen. 1672./12)

Breslau, den 1. Dezember 1879. Die Direction.

und

{auer &"Go., Hamburg bei

{0 Berlin-Anhaltische

Eisenbahn.

Bom 15, Dezember cr. ab und während des ganzen Monats Januar 1876 werden i webt

e

He am Ascanischena Plaß Nr. 5 hierselbst in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 jeden

ochentags eingelöst weiden:

1) Die zum 2. Januar 1876 fällig werdenden Zinscoupons und zwar: a, Nr. 6 der 4% Prioritäts-Aktien unserer Gesellschaft, b, Nr. 40 der 4x % Prioritäts-Obligationen I. uad 11. Emission, e. Nr. 10 der 4} % Prioritäts-Obligationen, Litt, B,

ferner

die an früheren Fälligkeitsterminen niht eingelösten Coupons und Dividendenschei soweit dicselben nicht etwa verjährt sind, Y n 2) die am 15 März cr. verlcosten Prioritäts-Aktien und Obligationen, sowie die in früheren Ziebungen verloosten, aber no<h nit eingelösten Prioritäte-Aktien und Obligationen (cfr D ee Ae R Ra vem 16. ejd.), h : s wird ersucht, die Coupons und Dividenden-Scheine mittelst getrennter Nachweisun i die Stü>zahl und den Werth derselben und nach den vershiedenen Kategorien ere ade L gegen die E Ps n La einrelGen find. L i In Leipzig erfolt die beregte Einlêösung (jedo<h uux der Coupons und Dividenden: Scheine adl 1) in den Tagen vom 3. bis 14. Januar 1876 in den Dormititazäftunten g bis 12 jeden Wochentags bei unserer Güterkasse auf dei dortigen Bahnhofe.

Berlin, den 1. Dezember 1875.

[9583]

Die Direction.

[8920]

Bank für Süddeutschland,

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung vom 10. Mai 1875 sordern wir die Tnbaber. der von uns ausgegebenen Banknoten in alter Währung fl. 10, fl. 25, fl. 50, fl. 100, Thlr. 10, Thlr. 25, Thlr. 50 und Thlr. 100) wiederholt auf, die-

selben Iliimgstens am 31. December 187% zur Einlösung zu bringen, da nach S. 12 des Statuts die nicht innerhalb der obigen Frist eingelieferten Bank- noten alter Währung werthlos und annullirt sind.

Darmstadt, 10. November 1879.

Die Direction.

[9785]

Preuß. Boden-Credit-Aktien-Bauk.

unserer : 41- und 5%%igen unkündbaren Hypotheken- briefe und

IONEN tündbaren Hypothekenshuldscheins

werden vom 15, Dezember cr. ab :

in Berlin an unserer Kasse, Hinter der katholi- schen Kirche 2 und auswärts bei den durch die be- treffenden Lokalblätter bekannt gemachten Zahlstellen eingelöst.

Berlin, im Dezember 1875.

Die Direktion,

[10190] Bekauntmachung. i

Bei der am heutigen Tage erfolgten Ausloosung der Kreisobligationea des Kreises Marieu- werder siad folgende Nummern, nämlich:

L, Emission vom 10, Oftober 1856. Lit. C. über 10) Thaler Nr. 15. 95. 104 174. 201, 209. 915 294, 225. 227, 359. 365. 366. 389, 390 und 391.

17, Emission vom 9, Inuui 1858. Litt, B. über 500 Thaler Nr. 75. Litk, C. über 100 Thaler Nr. 401. 483. 796 und 797.

I. Emission vom 27. September 1869. Litt, B. über 500 Thaler Nr. 169, Liäitt, C. über 1C0¿Thaler Nr. 864. 865. 897 und 931

ausgelooft worden und werden die darüber lauten-

- den Obligationen den Inhabern hierdurh mit dem

Bemerken zum 1. Iuli 1876 gekündigt, daß die Kapitalbeträge bei der hiefigen Kreiskommunalkasse gegen Rü>kgabe der Obligationen nebst den dazu ge- hôrigen Coupons und Talons in Gmpfang genom” men werden können. Die Verzinsung hört mit dem 1. Juli 1876 auf; für fehlende Coupons wird der Betrag vom Kapital abgezogen. G Die bereits am 10. Dezember 1873 ausgeloosten Obligationen der L. Emission vom 10, Oftober 1856. Litt, B, über 500 Thaler Nr. 30 und Litt. C. über 100 Thaler Nr. 377; der Ix. Emission vom 9. Juni 1858. Litt. C. über 100 Thaler Nr. 793, sowie die am 14, Dezember 1874 ausgeloosten Obli- gationen

der Z. Emission vom 10. Oktober 1856, |

Litt, C. über 100 Thaler Nr. 240, der LIL. Emission vom 9. Iuni 1358. Litt, C, über 100 Thaler Nr. 721, und der LTL. Emission vom 27. Scptember 1869, Liäi:t. C. über 100 Thaler Nr. 1046, welche biéh-r no< ni<t zur Einlösung präsentirt worden sind, werden hierdurch wiederholt aufgerufen. Marienwerder, den 18, Dezember 1875. Der Kreisausschuß. von Pusch. 110203] Pommersche Hypotheken Aktien-Vauk. Bei der heutigen Ausloosuug unserer unkünd- baren Hypothekenbriefe erster Emission wurden laut notariellem Protokoll folgende Nummern ge-

zogen: 1) 5% Hypothekenbriefe.

Lit A, à 1000 Thir. Nr. 31. 36. 38. 178. 280.

Lit. B, à 500 Thlr. Nr. 82, 119. 210. 212. 432. 597. 550. 636 839. 1026. 1028, 1156. 1183. 1223. 1225. 1343. 1415. 1473. 1475, 1491. 1512. 1560. 1720. 1024; 1742, 1772. 1492.

Lit. C, à 200 Thlr. Nr. 61. 185. 353. 364. 378. 472. 514. 539. 560. 572. 682. 700. 742 794. 876. 990, 1018. 1188. 1283. 1309. 1325. 1430. 1471, 1577, 1586. 1759, 1761. 1762. 1784. 1807, 1844. 1848. 1866. 1965, 1986. 2019. 2028. 2048. 2194. 2218. 2245.

Litt. D. à 100 Thlr. Nr. 84. 129. 202. 314. 354, 442, 445. 452. 486. 716. 787, 810, 1095, 1098. 1150. 1430. 1491. 1557. 1589, 1603. 1773. 1999, 2090. 2116. 2158. 2185, 2273. 2393. 2433. 2485. 2504. 2516. 2592. 2647. 2653. 2667. 2695. 9703. 2714. 2723. 2731. 2738. 2745. 2883. 2971. 3035. 3047. 3069. 3074. 3076. 3122. 3148. 3175. 3194, 3254. 3270. 3318. 3348. 3392. 3396, 3422. 3452, 3493. 3733. 3776. 3789, 3791, 4339. 4439. 4442, 4472.

3848, 3980.

_Litt. E, à 50 Thlr. Nr. 27. 55. 56. 172. 187. 252. 316. 474. 528 588. 616. 635, 681, 750. 808.

; 2) 430%/0 Hypothekenbriefe. Litt. C. è 200 Thlr. Me: 1 Gl

Litt, D. à 100 Thlr. Nr. 119. 332.

Litt, E, à 50 Thlr. Nr. 3.

Die Einlösung vorstehender Hypothekenbriefe er- folgt am 1. Iuli 1876 mit einem Zuschlage vou 20 % zum Neuuwerthe bei unserer hiesigen e e: 1. Juli 1876 hört die L aa

. Juli 1876 hört die Verzinsung. auf.

Cöslin, den 15, Dezember 1675, B

Die Haupt- Dircktion.

" Warschau-Wiener Eisenbahngesellschaft.

< , Der Verwaltungsrath beehrt M

Die am 2, Ianuuar 1876 fälligen Coupons id

| sich anzuzeigen, daß eine Ab- T \<lagszahlung auf die Divi- n “M dende des Betriebsjahres 1875 S in Hohe von 1 Rubel 50 Ko- i t peken pro Aktie stattfindet. Dieselbe wird gegen Vorzeigung der betreffenden, mit einem Nummeruverzeichnisse begleiteten Coupons S e Januar 1876 ab bei den folgenden Zahlstellen geleistet, B Ans bei der Hauptfasse der Gesell- aft; n St Petersburg: bei der Filiaïe der War- schauer Handelsbank, oder bei Herren G, _Sterky & Sohn; in Berlin: bei dec ¡Filiale der Mitteldeutschen Credit Vauk oder bei der Dircktion der Dis- : couto- Gesellschaft ; in Breslau: beim Schlesischen Bank-Berein ; in Fraakfurt a, M,: bei Herren I, Weiller Söhne; in Dresden; bei der Dresdener Bank; in Leipzig: bei der Leipziger Disconto-Ge- i IERLAal es E j in Amsterdam: bei Herren Lippmann, Roseu- thal & Co.; n i in Brüssel: bei Hrrren Brugmann Söhne ; So: bei Herren N. M. Rothschild aud ous; in Krakau bei Herrn Frauz Auton Wolff, Warschau, den 14. Dezember 1875, Der Verwaltungsrath.

Warschau - Bromberger qn-Gesellschaft.

Der am 1. Januar 1876 fällige Zinêcoupon der War- schau - Bromberger Stamm-

S „Actien fommt vom 2. Jauuar Sp 1576 ab zur Einlösung:

in Warschau: bei der Hauptkasse der Gesellschaft ;

in St. Petersburg: bei der Filiale der War- schauer Handelsbauk, oder bei Herren G, Sterfy & Sohn ;

in Berliu: bei der Filiale der Mitteldeutschen (redit-Bank, cder bei der Direktion der Disg- conto-GeseUlschaft ;

in Breslau: beim Schlesischen Bank-Berein ;

in Sre a. M, : bei Herren I. Weiller Söhue ;

in Dresden: bei der Dresdener Bank;

in E bei der Leipziger Discouto - Gesell-

ast;

in Amsterdam: bei Herren Lippmaun, Roseu- thal & Co.;

in Brüssel : bei Hcrren Brugmann Söhne;

in Fon: bei Herren N, M. Rothschild and

onus; in Krakau; bei Herrn Franz Anton Wolff. Den einzulösenden Coupons muß ein geordnetes Nummernverzeichniß beigelegt fein. Gleichzeitig werden die im Jahre 1875 und früher

; ausgelooften Warshan-Broimberger Acticn zum No- | minalwerthe ausgezahlt und conform $. 42 der Ge- \ sellschaftsftatuten für jede derseiben eix Genußschein |-autgehändigt werden.

} Warschau, den 14. Dezember 1875.

Der Verwaltungsrath. [10198]

Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft.

E T3 Der Verwaltungêrath be- fe R ebrt fih zu benachrichtigen, daß die Einlösung der Z'ns- couvons für das 11, Semester 4 1875 von deu Obligationen i U. Serie @ 500 Francs, Uu. V. Serie à 100 u. 500 Tha- x a _ ae Ties E verzeichneten Valuten i; nuar 1876 a L 0 z stattfinden wird: folgenden Zahlstellen in E: bei der Hauptkasse der Gesell- ast; in St+ Petersburg: bei der Filiale der War- s<hauer Handelsbauk, oder bei Herrn G.

__ Sterky & Sohu;

in Berlin: bei der Filiale dex Mitteldeutschen

ane oder bei der Discouto: Gesell-

; ast;

in Breslau: beim Schlesischen Bank-Verein ;

in Frankfurt a. M. : bei Herren I. Weiller

___Söôlme;

in Dresden: bei der Dresdener Bank;

in H bei der Leipziger Disconto Gesell-

jaft;

in Amsterdam: bei Herren Lippmann, Nosen-

__ thal & Co.; E E |

in Brüssel: bei Herren Brugmann Söhne;

in “aron: bei Herren N, V. Nothschild and

ons;

in Krafau: bei Herrn Franz Auton Wolff.

Die Coupons sind mittelst eines A ae a6 ordneten und unterschriebenen Nummernverzei<hnisses zur Au3zahlung zu präsentiren.

Gleichzeitig werden die oben angeführten Kassen und Handelshäuser die im laufenden und den Vor- jahren ausgeloosten Gesellschafts- Obligationen I, IL,, 1IL, IV. und V. Serie in den angegebenen Valuten auszahlen, (D. 24/12)

Warschau, den 14, Dezember 1875.

Der Verwaltungsrath.

IVochen-Ausweise der deutsche Zettelbanken. :

Wocten-Ueberfiiht der

Preußischen Bank

vom 23. Dezember 1875, Activa,

1) Metallbestand (der Bestand an coursfähigem deutschen Gelde und an Gold in Barren oder aus- ländishen Münzen, das Pfund fein zu 1392 Mark berechnet) . . Bestand an Reichskassenscheinen .

an Noten anderer Banken an Wechseln an Lombardforderungen . an Effekten an sonstigen Activen Passiva, Grundkavital. ots Reservefonds Betrag der

[10226]

t.

449,398,000 5,333,000 7,396,000

402,068,000

52,823,000 125,000 43,131,000

65,720,000 18,000,000

683,876,000 26,523,000 102,867,000

D

bindlichkeiten

Die an eine Kündigungsfrist ge-

bundenen Verbindlichkeiten . 13) Die sfonstigen Passiva

Verlin, den 27. Dezember 1875. Föniglie Preußisches Haupt-Bank-Direïtorium. von Dechend. Boese. Rotth. Gallenkamp,

Herrmann, Koch. von Koenen. Staud der Activa und Passïva

der Commusoalständischen Bank für die Preußische Oberlausitß, am 23. Dezember 1875,

Acúiwmn: Metallbestand 1,089,448 /( Bestand an Reichskassenscheinen 2285 (4 Noten anderer Ban- fen 85,806 A Wechsel 11,797,621 #4 Lombärd vacat. Effecten 597,984 A Sonstige Activa 4,346,153 M.

Passiva: Grundtcapital 4,500,000 A Reserve- fond 1,125,000 6 Umlaufende Noten 3,000,000 46 Sonstige tägli< fällige Verbindlichkeiten 611,862 A Kündbare Schulden 7,851,098 4. Sonstige Passiva 132,997 M

Weiter begeben sind 1,082,965 4 Wechsel, sämmt- lih innerhalb 14 Tagen fällig. [10219] [10231] Ll'ehbersliecht

der

SaAchsischen Bank zu resden

am 23. Dezember 1875, Activa. Coursfähiges deutsches Geld... A 41,472,065 Reichskassenscheine 35,970 Noten anderer deutscher Banken 5,844,767 Sächsisches Staatspapiergeld ., 163,638 Sonstige Kässenbestände 221,147 Wechsel-Bestände 46,965,917 Lombard- Bêéständoe * 8,400,336 Effecten-Bestände Debitoren nnd sonslige Activa , P assiva. Eingezahltes Aktienkapital, , Reservefonds Banknoten im Umlauf Täglich fällige Ve: bindlichkeiten An Kündigungsfrist gebundene Verbindlichkeiten 14,535,949 BSonstige Passiva 1,415,925 Von im Inlande zahlbaren, noch nicht fälligen

11,357,910

30,000,000 3,000,000 66,710,400 752,806

65 S.

Die Direktion,

1,952,930 |

| j |

#

Wechseln sind weiter begeben worden M 2,329,730 »

110271 Wocheu-Uebersicht

der Bank des Berliner Kassen-Bereiris am 23, Dezember 1875.

is Activa. Metallbestand . 1,446,531. 139,075, —,

Preußische und Reichskassen- Ane, Ï L oten anderer Banken , 7,734,595,

Dei e 8/797,979, Lombardforderungen . 4,114,700, Effekten A : 50,123, Sonstige Aftiva é 913,458, FPassiva. 3,000,000. —, 450,000, —. 657,150.

, 18,014,295.

S

Grundkapital eservefonds i E Noten 2/4 Sonstige täglich fällige Ver- bindlichkeicen Y q S An eine Kündigungsfrist ge- bundene Verbindlichkeiten 6) Sonstige Passiva ._.… ._, Zum Inkasso weiter begebene, im Wechsel M 1,243,884. —. Die Direktion,

l. o ,

L 005016 —. Inlande zahlbare

Landégr, HHess. CcOonC. Landesbank

Flemburg v. d. Höhe. Status am 23. Dezbr. 1875. [10236] Activa. (Fr. 187/XIL.) Metallbestand . t M 49,314. ReiGetaletbee g 39,515. Noten andérer Banken . ._. y„ 93,407 PSeMIeIbeanD s e ae Da DOS: Lombard-Forderungen . 203,920, Effektenbestände . i 847,376. Sonstige Activa . y 1,846,248.

[E

FPassíva. Grund-Kapital M. 1,714,285. Reservefonds E E 85,714. Betrag umlaufender Noten . . y 72,000. Sonstige täglich fällige Verbind-

M N F An Kündigungsfrist gebundene

Verbindlichkeiten . :

_Verl 622,330, Sonstige Passiva

928,025. tand der EBadischen Bank

anm 238, Dezember 1875, Activa.

[10233]

|

16,810,711 /22 41,280 /— 4,809,600 22,316,899 71 3,668,153/15 1,263,102/23 2,008,787 |74 ; 150,918,554 /05

Metallbestand . : Reichskassenscheine , Noten anderer Banken . Wechsel-Bestand . Lombard-Forderungen . , Effecten des Reservefonds , Sonstige Activa

. M

Passivus

18,000,000|— 1,275,639/77 29,767,000|— 467,848 40

Grundecapital . E Corr etonan V s L S Umnmlansendeo Noten ¿2 eie Täglich fällige Verbindlichkeiten*) , An Kündigungsfrisb gebundene Verbindlichkeit. 4p ¡— Sonstige Passíva. .. , , « »_| 1,408,545/88 M. 190,918,534 05 Die zum Incass0 gegebenen noch nicht fälligen deutschen Wechsel betragen M 1,288,803. 63 S.

|

*) Wovon M. 418,371. 45 S in per 1, Oktober 1875 eingerufenen Guiden-Noten.

{10235] Stand der Weimarischen Vank am 23. Dezember 1875. L. Activa. Bestand an Gold- und Silber- Wn «2 A4 Reichs- und Staats- fassenscheinen . . y Noten anderer Banken «#1 o! Y Wechseln. Lombard - Forde- rungen . ; Effekten .

720,229.

N 63,445. 495 795. 7,708,198.

391,720.

y . S S: 4083/62458, Gonto- Corrent - Debitoren uud

sonstige Activa ...… . . y 25,733,158.

é 1. Passìiva.

4 15,000,000.

1,062,767.

1,809,570.

Grundcapital Meeren Umlaufende Banknoten . . Die sonstigen tägli<h fälligen Verbindlichkeiten O Die an eine Kündigungsfrist gebundenen Verbindlichkeiten Sonstige Passiva ... . . 4

3,930,581,

4,915,330. 9,477,029,

Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel : M 1,168,217. 60,

Stand der Niedersüchsishen Bauk. Bückeburg, am 23 Dezember 1875. {10223] Activa. L

Metallbestand o... 92,000 Reichskassenscheine und Preußische i

O s E 963,000

Noten anderer Banken 188,200

4 073,900

385,000

E A a ae Lombardforderungen . . A 299,300 7,488,900

E Sonstige Aktiva

. M 6,000,000 212,900

Grundfagpital 3,900,000

Passlva.

Reservefond .. . .

Banknoten im Umlauf...

Täglich fällige Verbinklichkeiten . . - 232,700

Nexrbindlichkeiten mit Kündigungsfrist 3,740,300

Sonstige Passiva... « +. . y 239,900

Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel, bis zum 10, Janugxr f, laufend, betragen #4 1,851,131,