1923 / 81 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2%) Asphalt-Fabrik F. Schlesing Nachf.

Act .-Gef.

Aktiva. VBilânz am 31. Dezember 1922, Pasfiva. Grundstü>skonto « . .| 405 900/—} Aktienkonto . . . « « . . | 1 000-000|— Gebäudekonto . . « 100 000}-—| Nefervefondskouto . 100 000|— “Maschinenkonto Gas 340 000|—} Hypothekenkonto. . . « .} 365 000|—. Inventarkonto « . 245 000/— } Talonsteuerreservekouto . » |. - 8 500|— Kautionsfkontp. » - « « 34 049/55} Bürgschaftskonto ¿ 75 000|— Gffektenfonto . . . « « 11 721/85} Delkrederekonto . . « ‘: ¿] : 500 000|— Mobiliarkonto « - - « _1¡—} Konto fälliger Steuern « . | 1250 000/— Kassakonto-.4 « o » d 6 316 508/35} Woblfahrtsfonds- « » » « 300 000|— Bankguthaben . » « » o +1 4320 636/25F Kreditoren .. « + » » 34 496 095|-— 4

Debitoren . .

Warentager kaut Inventur

118 387 558 16 104 329/46

1

54

Bortrag v.1921

Gewinn- und Verlustkonto: 30173,51

|

| Reingewinn N R N 1922 . . 2190936,491 2221 110/— E [40315 705|— 40 315 705|— Soll. I Gewinu- und Verlustkouto 1922, -_ Haben. Handlungeunfosten, Zinsen | Saldo .—. ¿e ege eh .-3047351 Steuern „j. . « «+ « « [29 962 858|99} Asphaltkonto « « « e « « [32334 37988 Hausertragskónto « « «- 16 778/10 Abschreibungen „- « 163 806/30 Sdo. «is o ie o «P 2220 32 364 553/39 132 364 553139 Berlin, dein 20. Februar 1923. L j Der Vorstaud. [2637] Bilanz am 31. Dezember 1922. e a4 Sl H [A An Immobilienkonto e ooooooooo 824 7002 [7 Zung ais Ci s aw oa cia 431 858|— : T2596 598 Abschreibung « eee oooooo 63 058|— 1193 500\— a DAMNTONIO e aa don o aile d 381 900|— BUQUE « s es oa «O T0T 534/— E L, 40 4341| 8361.100|— e Arbeiterwohnhauskonto. «o o e 316 000|— Fi L E 592 122 : O8 22 j A C s o E 617 500|— 590 622 | Aires E 14 922 275 700|— e Baßhngleisegrundstückskonto « « o - o. .+ 50 000|— C S 10 000/— 60 000! ABUUN <2 e ea L 10 000|— 50 000|— e Damp\heizungsanlagekonko . „o «o I E BUAQNA: c ce Ca E S 26 896170 : 26 898/70 Abschreibung . ce oooooo. i 5 438/70 E 31 160 ; ciuußeroxdentliche Abschreibung . » « » - 21 458|— 2 o Mascnnenton d ee ea 2— ' BUCiI e ee aaa aaa ae ° 112 701|— 112 703|— ZIDIMTEIDUNA. « es s o aa 23 944¡— is i 38 799 außerordentlihe Abschreibung - « « e « 88 757|— Al e Elektrische Anlagekonto . „e «ooo 2) Zugang «2-2 îU.. - 101 25675 aa Ns i 101 298/75 Abschreibung. eo ooo oan 20 185/75 N 81 073} h außerordentlide Abschreibung. « » .e - 81 071|— Bs v Bahngletsetonto: » «a s oa ae on d E BUIRUI L C Ca S a S 6 469|— 6 471|— Abschreibung. « e « - «o ooo 670|— : : 5 801 |— außerordentlihe Abschreibung: “« » « “« 5 799|— 2|— « lel aae Es ZUgang « e e ooooooo F 82 787|— i S3 789 ; ° Abschreibung . 6 . S. o . 6 « o ® . s 41 395 E i S T1 394 ° außerordentliche Abschreibung“ » « 41 392|— D » Formen- und Modellekonto . « o « » « B] B a S 889 437/35 O / 389 439/35 : APIMUIDUNUS. ee e 889 437 2 B L Pforde-cund Waqenkoits „ace uo D atl E E 165 272|— i 165 274 Aa Ea S 20 000|— : \ : 115 274 : Abschreibung . oe 20) 145 272 _ 2|— « Muslerkonto « « «a Ce Uh C 1|— ¿ GNettentonto. e C C 2 638 370| » Nate a a L 6 661 06977 4 Weil N S 45S 1 880 866|— » Avalkonto: geleistete Bürgschaft. « « « « « 13 000|— x Kontokorrentkonto : Debitoren. „c «o o>% o «] 453724732192 Maus T Ad « S a a S as 22 036 596|—] 475 761 328/92 eno a C, Ew Ti 2 SMRaterialientonte « v e. ev oa Qo Le 39 380 138 26 ; 532 942 826/90 Per Aktienkapitalkonto: Stammaktien . . «oos 20e eas 4 000 000|— ZOTUdAGTIE s «o Ga E S 1.400 000|— 5 400 000|— » Reservefondskónto . „o o‘q ao 40a 272 990|TO}. i / E v i ae e a-o. 5H: 889 228 DD » 6 161 778/65 , etlethäaliungökonto. ea a ai 65 A j Prioritätsanleihekonto T. «o o O4 000 o " M e 4 649 000! e Avalkonto: lastet Bürgschaft. . 13'000/— e Grunderwerbssteuerrü>stellungskonto . . . . 47 660|— AAidendentonlo C as 10 200|— « Prioritätsanleibhetilgungéfonto I. . „„ „« 47 940|— o : e s Ö S: 0E (0E —_— e Prioritätsanleibezinsenkonto I. . ««.« « 13 882150 Ä Kontokorrentfonto: N C CDILOTEN . » on a d as 4 0: 202263 (1005 j Noch nicht abgerehnete Posten . « « « .| 170554 689 432 818 469/25 » Gewinn- und Verlusikonto : Gewinnvortrag A R 96 748157 Reingewinn pro 1922... .. ... .| 86251 785/43] 86348 534/— 532 942 826/90

Schöuwald (Oberfr.), den 3. Februar 1923. - Porzellaufabrik Schönwald.

Bergner.

ppa. Zi<öd>ner.

f Gewinu- und Verlusftkout

o am 31. Dezeurber 1922.

Bergner.

fabrik Schönwald bestätigen wir hiermit. Meiningen, den 12. März 1923.

- Nitsche.

: ; E D s : : 4s As A An Unkosten, Saläre, Provisionen, Steuèrn, Versicherungsbef- i trägen Kew eé» M E E Leo S e a o]: SUAAGEZAIOT Abs@{hreibungen auf: A s A t ordentliche außerordentliche. j Smmobilien. „e wo. 4. 63058 | See p e Ne Kas ia SOAIE i N Arbeiterwohnläufer : « «ay 14 922, Damwmpfkbeizungsanlage . + « s 5 438,70 21 458,— F Gleftrishe Anläge 7 « «« » 20189,75 81 071,— Maschinen. « « «a. e P 10810 T SabnaltE s Ge 670,— 5 799, —' Utenfilien ¿a 6 na mee L AOD 41 392,— Pferde und Wagen. « «« y# 145 272,— .“ Formen. und Modelle . „889 437,39 s E | 461 244 756,80 238 477,— 1483 233/80 « Gewinu- und Verlustkonto: E a Gewinnvortrag aus 1921 „e M 96 748,57 Meingewinn pro 1922. » « o. 4 o ois «e y -86 201 789,43 86 348 534|— / 291 296 012/47 Per Warenkonto. . . O 291 127 280/68 « Eingang auf Vorkriegöforderungen im Ausland . #4 70 281,19 e Eingang auf ‘abgeschrieben gewesene Forderungen 1 702,03 71 983/22 ¿ cGeminnborirag aus 1E E S ava 96 748/57 Schönwald (Oberfr.), den 3. Februar 1923. 291 296 012/47

Porzellanfabrik Schönwald.

i A ppa. Z\<s>ner, Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz . nebst re<nung mit den von uns geprüften, ordnungsmäßig geführten Büchern der Porzellan-

RNevisions- und Trenhand A.-G. „Thüringen““. E Ostermann. S

Gewinn- und Verlust-

In der beute stattgefundenen General- verfammlung unserer Gesellschaft wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1922 auf 1/29 °%/% in Gold, = 1000 Papiermark pro Aktie na< dem ungefähren Dollar- stande vom 31. Dezember 1922 für die Stammaktien Nr. 1—4000 und auf 6 9% = 4 60 für die Vorzugsaktien Nr. 1 bis 1400 festgeseßt. Die Auszahlung der Dividende erfolgt sofort gegen Muslieferung der Dividendencoupons Nr. 25 dur die nachstehend angeführten Banken:

Bank für Thüringen vorm. B. M Strupp, ningen und deren Filialen, Meitteldeutshe Creditbank in Berlin. - Bankhaus Gebr. Arnhold in Dresden, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in

Le

Schönwald (Oberfr.), den 28. 198 j C I n

AktiengesellsGaft in Mei-

ipzig und deren Abteilung in Dresde. März [2638]

[2540]

Porzellanfabrik Schönwald.

Bilanz zum 30. September 1922,

der Friedensparität als

Franken zurü>zuzahlen, widersprechen sich.

Soll. Vortrag aus 1920/21. . .

M r Ei Anleihezinfen ¿ Abschreibungskonto

für Elektrizitätswerke

Valutadifferenzen

Geschäftsverlust

ebenfalls geprüften, ordnungsg

Handlungsunkosten der Zentralverwaltung ¿

Erneuerungsfondékonto für Elektrizitätswerke Rückstellung tür Auslandsforderungen . « « »

ooooo

*) Die in der e Uai Franken gEgeyebenan Obli ationen, Nennwert in Mark in die Bilanz ein esezt worden. Die v isti ite eins gebholten Gutachten, ob eine re<tliche Verpflichtung besteht. d e Billet k

0 ausgestellt

Gewinn- und Verlustrechnung.

; Haben. Gewinn aus Elektrizitätswerken und Beteiligungen

. . . . . . . 6

„Siemens“ Elektrische Betriebe Aktiengesellschaft. Ih habe vorstehende Bilanz nebst Gewinn- e Deriniltecinune per 30. September 1922 geprütt und bestätige ihre Uebereinstimmung mit den von mir be emäß geführten Büchern Friodr. Vogler, beeidigter Bücherrevisor.

L Aktiva. M Versügbare Guibaben .. « « «e ao a vie oos 76 084 773/25 Beteiligungen und Darlehen än befreundeten Unternehmungen « 57 612 188/87 Glektrizitätswerke im eigenen Betriebe ao ir e K L LOT 440 486109 Meobilien Un Aan Goa ao ooo e d 1¡— Debitoren s a aois ais aao S0 0-9 0..0- 4. 0 6 133 810 477193 Interimskonto . .. . Ae 6 597 639/61 Siemens & Halske A.-G. Treuhänderfonds « « « 4 7 109 442,— Male «es aao os 60a o o 000 o. p 1090000 : (C u sa e E o C Le 2400 TLONS 3191 89427776 *) Davon 4 27 078 226,37 (bei 4 20 995 008,77 Kittsrüd- E stellungen, enthalten in der Rüfstellung für Ausgleih8- und Ent- \hädigungsforderungen) verpfändet. L s N - assiva, ; A Aktienkapital Goc E 40 000 000|— Anleihen: “«TE4- 43 % Ausgabe 1901 6 S 0 000 e eee 1 768 000,— fällig bis zum 30.-9., 1929, 43% Ausgabe 1907 . ... «o o... 1501 500,— fällig bis zum 30. 9. 1935, *) 4X5 % Ausgabe 1908 à 81 Frs. 6 610 500 = 4 5 354 505 (hiervon ausgelost: Frs. 285000 = „, 230850) 5 354 505,— fällig bis zum 30. 9. 1939, *) 4X%/0 Ausgabe 1912 d à 81 Frs. 4 275 000 = A 3 462 750 (hiervon ausgelost: * _ Vrs. 129000 =, 101 250) 3 462 750,— fällig bis zum 30. 9. 1943, i 47% Ausgabe 1912... e e « 4588 500,— fällig bis zum 30. 9, 1940, 5% Ausgabe 1913 e ee ee oe 3 727 000,— fällig bis zum 15. 7, 1940, ®) 59% Ausgabe 1913 à 81 Frs. 9022000 = M 7 307 820 (hiervon ausgelost: : | _Frs. 272 000 = „. 220 320). 7 307 820,— f 27 710 075|— 2 fällig bis zum 15. 7. 1943 : ' i Rüsstellung- für Ausgleichs- unWhEntschädigungsforderungen . . . 24 072 741163 F Rückstellung für Kurödifferenzen auf ausgeloste und nicht erhobene S E Schweizer Anleihestü>e und Zinjen. « « .«+ . « « « „| 832722092/15 Abschreibungen für Elektrizitätswere 96 054 488/98 Erneuerungsfonds für Elektrizitätswerke. „e «..... .. : D9 146 281/09 SICDHOIEN a eie bid ia e. a 280268 073,06 _Kursdifferenzen « « «+ « « « + « «2629 706 902 81 |2 909 974 976/37 nterne ob eo 6 E R C R 791 960/97 Dividendenschein-Einlösungskonko. „eo «ae e ooo 4 990|— Anleibe-Ginlösungölonto ‘. ¿v oe 02a eo uo 644 597/09 E Sans Aa L 772 114/48 Treuhänderfonds tür Valutaausgleih . « « » « «6 7109 442,— M a C a Co v p LODO QOO 3191 894 277176 |-

die auf Grund ind, find stets zu- dem

se Obligationen - in

. J > O S =I

73 508 25743

28 512 037/34 2 563 728 073/11

2 883 465 423/97

e 000.0.

P00. E. @ P:

e ooooo.

e eo. o8s

e oa ooo o06 .

« 12 726 363 710

2 883 465 423/97

e «Î 157 101 713/85 f

t-neralversammlung eingeladen.

+ Herr Kaufmann

[2633]

36 794 128 72 |'

Fr. P hl r. Poggenpohl, Aktiengeî, - Herford. "ne}ells<af,

Die Herren Aktionäre unserex Gof>n; werden hierdur< zu diñtes cim geda den 30. April 1923, Namittags 31 im Sizungsfaale der Direction dex ah conto-Gesellschaft; . Filiale Bielefot Bielefeld stattfindenden ordentlichen g E Tagesordnung: Erstattung des Berichts des Vorstqyz und des. Aufsichtsrats über die No a ls Gi Gesellichaft und üb, ie Ergebnisse des verflossenen shäftsjahrs. fenen Gy 2. Festseßung der Bilanz und winn- und Verlustre<nung verflossene Geschäftsjahr. 3, Entlastung der Mitgkieder dez Vo stands und des Aufsichtsrats. 4. Beschkußfcssung über die Gewiy 5. Wahl von Auf ; j . Wahl von Aufsichtsrat8mitglied G Ver hiedenes : S gliedern, er Aufsichtsrat bezeichnet als dieien; Stellen, bei welchen die Aktien det A über die Hinterlegung ausgestellten notg: riellen [Bescheinigungen zur Teilnahme qy der Generalverfammlung, und zwar jz spätestens am 27. April 1923, Nachmittag d Uhr, zu hinterlegen sind : in Herford die Gesellschaftskasse, in Bielefeld die Direction der Disconty Gesellschaft, Filiale Bielefeld. Herford, den 4. April 1923. Fr. Poggenpohl, Aktiengefellschaft, - Der Auffichtsrat. N. Drenkmann, Vorsitzender.

2632] i bèrs<lesisGeMetalldihtungs- u. Pa>ungs "werke Aktien-Gesellschaft Gleinig Y 1 “Laut Beschluß der ordentlichen Generalversammlung vom 19. März 1993 werden nominell .4 20000 000 neue Aklien mit Dividendenbere<htigung ab 1. April 1923 berau8gegeben, und zwar 4 15 000000 Aen und M4 5 000 000 Vorzugs aktien. Den alten Aktionären werden nominell S ‘5000 000 derart zum Bezuge qn geböten, daß auf je Æ 2000 alte Aktien

L

der Gy, für dog

„3 |-4 1000. neue Aktien zum Kurse von 400%

zuzüglich Verkehrs- ‘und Bezugsrechtsteuer entfallen.

: 2, Das Bezugsrecht für die 5000 jungen 400 prozentigen Aktien kann in der Deutschen Bank, Filiale Gleiwiß, oder in der Handels & Gewerbebank o in den üblihen Geschäftsstunden bis . [pätestens 14. April 1923 eins<l. bei Vermeidun e V E E ta z ' 3: ‘Das geseylihe Vezugsre<ht der Aktionäre ist ausges@loffen.

4, Mit. der Einreichung ihrer Aktien baben ; die Aktionäre den ausmachéndeg Betrag der zu beziehenden Stüdé ¿p 400%/@ zuzügli - 749/06 Kapitalverkens

0 und. 2 9/o Bezugsrechtsteuer zu. bezahlen

Seruer gelangen laut Beschluß der Generalveriammlung für das Geschäfts jahr 1922 30 9/9 Dividende = 4 300 po Aktie abzüglih 10% Kapitalertragssteur zur Auszahlung und können die al

fprehenden Beträge auf die. bezugêbenih

tigten jungen Aktien gegen Hinterlegung der Getwinnanteilscheine Nr. 1—4000 in Anrechnung gebracht. werden. -

6. Der Aufsichtsrat ist dur< Neuwahl folgender Herren erweitert worden: rr Direktor Willi Theißen, Gleiwiy

Siegfried Jmbah Herr -Rechtsanwalt Josef Stanich - - Gleiwig. . Gleiwitz, den- 1. April 1923. Oberschl. Metalldihtungs- u. Pa>ungÿe . werke A.-G. Klein. Ligensa.

Gleiwiß

Bilanz am 31. Dezember 1922 | derOberschlefischen Metalldichtung® und Pa>ungswerke A.-G. Gleiwiß

Warenkonto. .. . « » «| 7372827] abrifbetriebskonto . « » . | 3273 154/- esh.-Jnventarkonto. „f 1

Fabrikinventarkonto . . 128

Masch.-, Werkz.-Konko . . | 2863 000—

Be: und Wagenköonto . iet C A Bent is. Katt. . 1

Patentekonto «e «1%

Kassakonto . - . + - « +| 18946418

Debitoren. . . «« « e « [10 272 96481

| sa “Pa a.

Kreditoren dige « » « « ÎLT 118 651/64

‘Aktienkapitalkonto. . « « | 4 000 000

Gewinn-- und Verlustkonto | 2852 763/49 E 23'971 41611

| Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. h î

An Unkostenkonto . « . . | 7878 551|l « Abschreibungen. « - . | 1.841 087/32 « Bilanzkonto. . « « ..| 2852 763/49

1125724018 __, . Kredit, Per Warenkonto . « « « . [12572 401/33 e 119 572 401/99 Gleiwitz, den 9. Februar 1923. Klein. Ligeni1a.

Vorstehende Bilanz und Gewinn: und Verlustrehnung habe ih geprüft und m dem Hauptbuch übereinstimmend befundel Gleiwig, den 28. Februar 1923. / nos oeae,

gerihtlid beecideter Bücherrevisor i Gerichten : Beuthen O. S.

der Zentralverwaltung in Hamburg.

den der Landgerichtsbezirk® Gleiwiy und

R Notar

Vierte Beilage

um Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Nr. 81.

ntersuchu s\sachen. 1 Aufgebote, "Kerlust- u. Fundjachen, Zustell 3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 4, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

andit 9 ry Deutsche Kolonialgesellschaften.

esellshaften auf Aktien, Aktiengesellschaften

Berlin, Sonnabend, den 7. April

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 1400 #4

ungen u. dergl. 2c.

1923

Unfall- und

emt pet _—S2-D

Erwerbs- und Wirtschafts enossenshaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten

Invaliditäts- 2c Versicherung.

Bankausweise. Verschiedene Bekanntmachungen. Privatanzeigen.

e” Befristete Anzeigen müssen d rei Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein. “FÆ

L t

a” Alle zur Veröffentlichung im Neichs- und Staatsauzeiger Zentral-Handelsregister bestimmten Druckaufträge müssen künftig völlig druc>reif eingereiht werden; es must aus den

bezw. im

Manuskripten selbft auch ersichtlich dru> oder

des Manuskripts ab. “F

5) Kommanditgesell- shajten auf Aktien, Aktien- gesellschaften und Deutsche

Kolonialgefellshaften.

(3059) Preußische Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft.

Der Stand der Amortijationskonten am Schlusse tes Vorjahres wird jedem Dar- sebnéshuldner aut Wunsch gegen Kosten- eistattung mitgeteilt. Berlin, April 1923. Die Direktion.

(3154! i

Hierdur<h laden wir die Aktionäre unierer Gesellsd‘-aft zu der ordentlichen Gereralversammlung der Berliner Furier - Druckerei A.-G. auf den 28. April 1923, Mittags 12 Uhr, in die Geschättsräume des Bankhauses Hans Scharlach & Co. zu Berlin, Bellevue- straße ba, ‘ein. ;

___ ‘Tagesorduung:

1. Berichterstattung des Vorstands über den Stand der Gesellschast.

92. Bericht des Aufsicktérats über die Prüfung des Geschäftéberihts und der Jahresrechnung. |

3. Beschlußtassung über die Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das verflossene Geichäfts- jahr und über die Gewinnverteilung.

4 Beschlußfassung über die Erteilung zer Entlastung an Vorstand und Aufsichtörat ;

5 Neilchiedenes, -

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Ceneralversammlung teilnehmen wollen, baben spätestens am 20. April bis 6 Uhr Ybents ihre Aktien nebst doppeltem Nummernverzeichnis bei der Gesellschaft oer dem Bankbaus Hans Scharlach & Co.,

Nellevuestraße 6a, oder bei einem deutschen zu hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist Hinter- legungsschein spätestens am Tage vor der Geveralversammlung bei der Gesellschafts- taße oder bei der Bankfirma Hans Schar- N & Co., Bellevuestraße ba, niederzu- ene * :

Berlin, den 6. April 1923.

Ler Aufsichtsrat der Berliner Kurier-

Druckcrei Aktien-Geleliscl-aft in Berlin.

Hans Scbarlach, Vorsitzender.

(143901 ] Ephinx-Automobilwerke A.-G. in Zwenïtau.

In der außerordentlichen Generalver- sammlung vom 22. März 1923 ist u. a. die Auégabe von Æ 60 Millionen au! den Inhaber lautenden, vom 1. Januar 1923 ab d'videndenberechtigten Stamm- aktien beschlossen worden. Die neuen Etammaktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernotnmen worden, den Aktionären unserer Gesell\chaft ein

gebot zu machen derart, daß auf je 3000 alte Aktien 4 2000 neue Etammaktien zum Kurse von 500 °/%

¡ogen werden können. Namens des Konsortiums fordern wir ierdurh die Aktionäre unserer Gesell- haft, vorbehältli<h der Eintragung der erfolgten Crhöhung in das Handelsregister, au, das Bezugsrecht unter nachstehenden

edingungen auszuüben. i n ie Anmeldung zur Ausführung des g uabrechts hat bei Vermeidung des uéshlusses bis zum 9. April 1923 einschließli<h bei der Schußgemein- ait für Handel, nud Gewerbe, jur.

n, 6 Leipzig. in Leipzig, Ealomonstraße 1, zu erjolgen. Der Be- Inepreis von 500 9/0 zuzüglih Schluß-

Weinst-mpel ist bei der Anmeldung in bar zu entrihten.

“ie Aushärdigung der neuen Afktien- Utunden erfolgt nah deren Fertigstellung segen Nückgabe der erteilten Bescheinigung ur die Shuggemeinschatt. Die Schuß- p nscaît ist bere<tigt, aber nicht ver-

tet, die Legitimation des Vorzeigers

r Kassenquittung zu prüfen. eMwenkau, den 24. März 1923.

bhinx - Automobilwerke A. - G. in

Fettdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung und Geschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für die auf Verschulden der Auftraggeber beruhendeu Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten

sein, welche Worte dur<h Sperr-

[2744] j j

Mittel- und osteuropäishe Handels-

Aktiengesell]<aft Frankfurt am Main.

__ Einladung

zur ordentlichen Generalversammlung.

Die Aktionäre unserer Gejellschaft

werden bierdur< zu der am 7. Mai 1923,

Vormittags 11- Uhr, in dem Konferenz-

zimmer des Hotels „Helsischer Hof" hier,

Bahnhofsplay, s\tattfirdenden ordentlichen

Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustre(nung für das Geschättsjahr 1922 gémäß 88 260 und 246 H.-G.-B.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz. L

3. Beschlußtassung über die Entlastung des Vorstands und des Autssichtsrats.

4. Neuwahl. des - Aufsichtêrats.

Die Aktionäre, welche in der General-

versammlung - ihr. Stimmreht ausüben

wollen, haben ihre Aktien ohne Divi-

dendenscheine bis spätestens den 30. April

1923 eins<{ließli< in Frankfurt am Main

bei der Gesellschaftskasse oder bei -dzr

Westbank Aktiengesellschaft in Frankfurt

am Main zu hinterlegen oder einer dieser

Stellen den Nachweis über die bei einem

Notar erfolgte Hinterlegung beizubringen

und dagegen die Eintrittskarten zur Ge-

neralversammlung in Emvfang zu nehmen.

Die Aktien und Nachweise über die

Hinterlegung bei einem Notar find bis

nah Ablauf der Generalversammlung bei

den genannten Stellen zu-belafien.

Frankfürt am Main, den 9. April 1923,

Der Vorstand. _ ( O. Bernstein. A. Moog.

[3012]

Süddeutsche Elektron -: A.-G, Ludwigsburg. / Die - Aktionäre werden zu der ersten ordentlihen Generalversammlung auf Samstag, den 5. Mai 1923, Vormittags 114 Uhr, na< Ludwigsburg in das Ge- \{âftéhaus der Firma, Vordere Schloß-

straße Nr. 3 I, eingeladen. Tagesordnung : 1. Beschlußtassung über eine Erhöhung des Grundkapitals von 2 500 000 4 um bis zu 7 500 000 4 durch Aus- gabe von Stamm- und Inhaberaktien auf 10 000 000 4, über die Stüdk- einteilung und die Begebung der Aktien unter Aus\{luß des unmittel- baren geseglihen Bezugsrechts der Aktionäre. : 2, Weitere Erhöhung des Grundkapitals dur< Schaffung: von 250 Stück Vor- zugsaktien über je 1000.4, Be)chluß- : fäfiitit über ihre Begebung, und zwar ebenfalls unter Aus\{luß des geseßz- lichen Bezugsrechts. 3. Aenderung der Sahßung, wonach das Stimmreht der Vorzugsaktien be- {ränkt wird auf die Fälle der Be- seßung des Aufsichtsrats, der Aende- rung der Sagung und der Auflösun der Gejellschaft und andererseits si erhöht im Verhältnis des Betrages einer jeweiligen Kapitalerhöhung zu dem Betrag des Grundkapitals von 9 750 000 M. n Bt , 4, Entgegennahme des Berichts des Vor- stands mit den Bemerkungen des Auf- fichtsrats, Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung. : \ 5. Verteilung des Reingewinns mit Be- willigung einer Vergütung an den Auffichtörat.

Aufsichtsrat 7. Neuwahl des Aufsichtsrats.

wie die Stammaktionäre neben der neralversammlung gesondert ab. Zur

Stuttgart oder bei einem deutschen Notar binterlegt haben und die ertkolgte Hinter- legung spätestens bei Beginn der General-

versammlung nachweisen. Ludwigsburg, ‘den 3. April 1923.

[2999]

versammlung auf den 7. Mai cr. nach Hannover, Luisenstr. Nr. 9. Tages-

fodann Genehmigung der| 4.

6. Entlastung des Vorstands. und des

Bei der Beschlußfassung zu Ziff. 1, 2 und 3 stimmen die Vorzugsaktionäre uge Cs

Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rehtigt, wel<he ‘ihre Aftien nicht später als am dritten Tage ‘vor der Ger eralver- bei- dem Vorstaud der Gejell- | spätestens am Tage vor der Generalyer-

sammlun 4 schaft, bet den Bankhäusern Chr. Pfeiffer | sammlung dein Vorstand vorzuzeigen. A-G. in Stuttgart, Stuber & Co. in} Berlin, den 5. April 1923.

Einladung zur ordentlichen General-

ordnung: 1. Jahresbericht des Vorstands und Aufsichtsrats, Vorlage der Bilanz mit Gewinn- - und Verlustre<ßnung für 1922, 2. Beschluß über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats und Ver- teilung des Reingewinns. 3. Aufsichts- ratswahl. 4. Genehmigung der Grund- füge für die Feuerversicherung. ‘9. Bericht- erstattung über die leßte Aktienausgabe. - Die Aktien sind spätestens am 4. Mat vorzuzeigen in unserm Büro, Ständehaus- Lahe 3, oder bei Ephraim Meyer & Sohn oder Niema> & Co., hier, oder der Norddeutschen Bank in Hamburg oder der Dresdner Bank in Berlin. Hannover, den 6. April 1923. Hannoversche JFmmobilien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Emil L. Meyer, Geh. Kommerzienrat.

[2740]

Zerbster Näder- und Wagen-Fabrik, \ _Akt.-Ges., Zerbst.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu der am Sonnabend, den

28. April 1923, Nachmittags 3# Uhr,

im Restaurant „Fürst Bismar>k“ zu Zerbst

stattfindenden ersten ordentlichen Ge-

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1, Bericht des Vorstands und Prüfungs- bericht des Aufsichtsrats über das Ge- schäftsjahr 1922. :

2, Beschluß über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrednung für das verflossene Ge- \{<ä!tsjahr.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und Festseßung der Divi-

dende. 5. Aufsichtsratswahl. 6. Aenderung der Satzungen, betr. $$ 12

und 18. : j i 7. Genehmigung der abgeschlossenen eee e, : 8. Erhöhung des Aktienkapitals. - Stimmberechtigt sind nah S 23 der Saßzßungenu nur diejenigen ftieninhaber, die Aktien oder einen mit Angabe der Aktiennummern versehenen Hinterlegungs- hein der Reichsbank oder eines Notars bis zum 25. April 1923, Nach- mittags 6 Uhr, bei R der Kasse der Zerbster Räder- und Wagen-Fabrif, Akt.-Ges., oder der Direction der Disconto - Gesell- schaft, Zweigstelle Zerbst, hinterlegt haben und den Nahhweis darüber in der Generalversammlung dur<h Be- scheinigung führen. Zerbst, den 7. April 1923. Der Aufsichtsrat. Friedr. Bierwirth.

[3021] Hafnia Aktiengesellschaft für Export und Jmport. Gemäß $ 8 der Satzungen werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der auf Sonnabend, den 28. April d. J, Vormittags 11 Uhr, im Sißüngssaal des ae a ler, Berlin-Charlottenburg, Kant- iraße 165, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. : Tagesordnung : 1. d Ag dia 1 8 3 Abs. 1, be- treffend Nennwert der Aktien. j 9, Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals. 3. Be|\chlußfassung über Ausschluß des eseblichen Bezugsrechts der Aktionäre. Festiegung der Ausgabekurse sowie der sonstigen Bedingungen der Aktien- ausgabe und bed des Vor- stands, die zur Ausführung erforder- lichen Vereinbarungen ‘namens der Gejellschaft zu treffen. Beschlußfassung betreffs der Ueber- nahme der Handelégesellschaft Hafnia m. b. H., Berlin, und der Handels- A aft Hatnia m. b. H,, Hamburg, 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nah ô 8 Abf. 4 der Satzungen diejenigen Aftionäre berechtigt, welde ihre Aktien bezw. Interimsscheine spätestens 2 Tage vor der Generalver- fanimlüng sellsd oder Hamburg oder bei einem deutichen Notar r zur Empfangnahme einer laut $ 8 Abs. 4 der Satzungen ausge- stellten Hinterlegungsbescheinigung hinter- legt haben. Die Hinterlegungs\ceine sind

Hatnia Aktiengesellshaft für Export und Import. / Der Vorsigende des Aufsichtsrats: Dr. Manfred Hekscher. ; Der Vorstand.

[3000] Dampfsäge- und Ueberlandwerk Hofheim

schaft werden hiermit zu einer am 4. Mai 1923, Amtszimmer L: Kohler, Stuttgart, Königstr. 35,

neralversammlung eingeladen,

‘} Verjammlung gema e 11 des Gefell- ie

bei der Gesellschaft in Berlin } . bis nah Abhaltung der General- |

Aktiengesellschaft vorm. Gg. Schenkel, Hofheim, Ufr. Die Herren Aktionäre unserer Gefell- 11 Uhr Vormittags, im des Herrn Notar

attfindenden außerordentlichen Ge-

Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um bis zu G 10.000 000 neue Stammaktien unter Eu des gesetzlichen Be- zugsre<hts der Aktionäre.

Festlegung der Einzelheiten dieser Erhöhung und Beschlußfassung über die Begebung der Aktien.

2, Beschlußtassung über Erhöhung des 10fahen Stimmrechts auf 15 faches Stimmre<ht der Æ 1 000000 Vor- ugs8aftien.

3. Besondere Beschlußfassung der Vor- zugs- und Stammaktionäre über

iffer 1 und 2 der Tagesordnung.

4. Den Beschlüssen zu Nr. 1 und 2 ent- sprechende Aenderungen der Sagungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

die spätestens am dritten Tage vor der

\chastsvertrages ihre n bei der Gesellschaft oder bei der Bayerischen Disconto- u. Wechsel- bank, Depositenkasse Hofheim, Hof- heim, Ufr., oder bei der Württembergishen Bankanstalt, Abt. der Württ. Vereinsbank, Stutt- gart, oder : bei der Württembergishen Landwirkt- wirts{haftsbank G. m. b. H., Stutt- gart, oder bei einem deuts<en Notar hinterlegt haben und in der Versammlung eine Be)cheinigung über diese Hinterlegung (Eintrittskarte) übergeben.

fündigen wir hierdur< l tilgten Teil un}erer 44 % hypothekarischen Anleihe vom Jahre 1908 zur Nückzahlung am 1. Oktober 1923.

[2996]

Hemelinger Actien - Brauerei,

Bremen. Auf Grund der Anleihebedingungen

den no< unge-

Die Einlösung der Anteilscheine erfolgt

bei der Darmstädter und Nationalbank, K. a. A. in Bremen, gegen Einlieferung der Anteil|<eine nebst Bezugsscheinen und

sämtlichen nicht fällig gewesenen Zins- {cheinen. Wir sind bereit, die Anteilscheine auf Wunsch der Inhaber au<h vor dem Rüekzahlungstermine zum Nennwerke zuzüglich 449% Stückzinsen, einzulösen. Bremen, den 4. April 1923.

Der Vorstand.

[2997]

SHemelinger Actien- Brauerei, Bremen. Auf Grund der Anleihebedingungen fündigen wir hierdurch den no< unge- tilgten Teil unserer 49% hypothefarischen Anleihe vom Jahre 1891 zur Rückzahlung am L. April 1924,

Die Einlösung der Anteilscheine erfolgt bei der Bankfirma Carl F. Plump & Co, Bremen, gegen Einlieferung der Anteils scheine nebst Bezugscheinen und sämtlichen nicht fällig gewesenen Zinsscheinen.

Wir find bereit, die Anteilscheine auf Wunsch der Inhaber auch schon vor dem Rüekzahlungstermine zum Nennwert, zuzüglich 4% Stücfzinsen, einzulösen.

Bremen, den 4. April 1923.

Der Vorstand.

[3081] Hannoversche Portland-Cementfabrik Aktiengesellschaft. Berichtigung. Ö Jn der zweiten Beilage zum Deutscben Reichsanzeiger und Preußischen Staats- anzeiger Nr. 76 vom 31. März 1923 Seite 2 Spalte 4 muß es in der Anzeige

Hofheim, den 5. April 1923. Dampf\äge- und Uebezrlandwerk Hofheim A.-G. vorm. Gg. Schenkel.

[3149]

Metallwerke vormals J. Aders Actien- gesellschaft Na aare Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der Donnerstag, den 26 April d. F, Nachmittags b Uhr, im Fran>e- zimmer der a zu Magdeburg Eingang Schwibbogen) ftattfindenden 9. ordentlichen Hauptversammlung er-

gebenst. eingeladen. Tagesorduung: ; 1. Vorlegung des Geschästsberichts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Dec nog für das Geschäfts-

jahr 1922. 2, Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

Aufsichtsrats. Saßtzungsänderungen :

Fn & 3 Abs. 1 Ersaß rat” dur< die \{aft mit dem Aufsichtsratsvorsißenden und dessen Stellvertreter“.

: 10 erhält folgende Fassung:

lle Urkunden und Erklärungen des Vorstands find für die Firma re<tsverbindli<h, wenn sie mit der

Firma unterzeihnet und mit der

Unterschrift eines gemäß $ 9 Abs. 3

alleinzeiGnungsberehtigten Vorstands-

eines Prokuristen oder . bevollmächtigten vollzogen find.

In $ 18 2 an Worte „der

einstimmung mit dessen Jn $ 22 Abs. 2 Ersa „\oweit nicht durch das Bestimmungen getroffen die Worte ,

sind“

Say folgenden Wortlaut :

treter geprüft und festgestellt“. 5. Verschiedenes. versammlung teilnehmen wollen,

bank oder notarielle Hinterlegungs\chein bis zum 2%. April d. J.

Der Aufsichtsrat.

Zwenkau b. Leipzig. Gg. Fralavv. P. Foiedrih.

Dex Vorstand.

Meisel. Opvpenheim.

Jakl'ob Michael.

3, Entlastung des Vorstands und des

der Worte| 2.

„in Gemeinschaft mit dem Aufsichts- n Geme late „in Gemein-

mitglieds oder mit der Unter)chrift von zwei Vorstandsmitgliedern oder aber eines Vorstandsmitglieds und M

Sa Stelle der Aunsichtsrat“ die Worte „der Aufsichtsratsvorsitzende in Ueber- tellvertreter“. der Worte eseß andere durch soweit ni<t zwingende etne Bestimmungen entgegen- ehen“ Í

In $ 26 Abs. 2 erhält der lebte

„Beide werden dur< den Vorsizenden des Aufsichtsrats oder dessen Stellver-

Die Aitionäre, wel<e an der General- haben

ihre Aktien, die Depotscheine der Reichs-

tachmittags 1 Uhr, ‘bei der Kasse der Gesellschaft oder bei dem Bankhaus Dingel & Co., Magde-

burg, zu binterlegen. / Magdeburg-Neustadt, den 6. April 1923.

Nr. 145419, Generalversammlung der Ge- sellichait betreffend, richtig heißen : Zeile 5 von oben : 28. April 1928 ans staît 1922. : Zeile 26 von oben: 24. April 1923 an- statt 1922. Die Generalversammlung findet also statt am 28. April 19283. Misburg, den 4. April 1923. Der Vorstand der : Hannoverschen Portland-Cementfabrik Aktiengesellschaft. M. Kuhlemann. W. Hensel.

[3124] A Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir biermit zu der am 25. April 1923, Nachmiitags 5 Uhr, im Börsen- saal des Städtischen Vieh- und Schlacht- hofs in Dresden-A., Schlachthofring 7 stattfindenden 50. ordentlichen Haupt: versammlung ein. Tagesorduung : 1. Zustimmung zur Uebertragung von Namensaktien (Vorzugsaktien). - Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1922. . Beschlußfassung über Genehmigung der Jahresbilanz und Verteiluug des Reingewinns. 4. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. i 5. Wahlen zum Aufsichtsrat. Der Geschäftsbericht des Vorstands nebs Vermögensübersicht, Gewinn- und Verlust- re<nung und der Bericht des Aufsichtsrats über diese Vorlagen liegen zur Einsicht- nahme in unserer Geschäftsstelle, Dresden, Ostraallee 9, aus. s i Die Ausübung des Stimmrechts ist davon abhängig, daß j a) die Aktionäre von Namensaktien (Vorzugsaktien) \ih als die im Aktienbuch verzeichneten Aktionäre auëweilen oder ibre Vertreterbefugnis namens eines anderen Aktionärs von Namensaktien nachweisen und b) die Aktionäre vou Stammaktien E Aktien bis spätestens am 23. April ï C bei uns in Dresden, bei unserer Niederlassung in Bauten, bei der Niederlassung der Sächsischen Staatsbank in Leipzig oder bei der Bank für Handel und Verkehr Aktiengesellschaft in Chemnitz egen eine Empfangsbescheinigung, die als usweis für die Teilnahme gilt, binter- legen oder die Bescheinigung über die bet einem deutschen Notar erfolgte Hinter- legung spätestens am 23. April 1923 bet e | uns einreichen. Dresden, den 29. März 1923. Dresdner Handelsbank Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Obermeister Gustav Wißschel, } Der Vorstand. M. Wagner.

o

_

S2