1923 / 111 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A -

K) 4 M b :

[18646] Süddeu

Süddeut

1. Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. Aenderungen in der Zusammenseßung des Vorstands.

3. Kapitalserhöhung.

4. Verschiedenes.

Konstanz, den 12. Mai 1923.

. F

tse Federstablindustrie A. G., Konstanz a. B.

Wir laden unsere Aktionäre zur außer- ordentlichen 28. Mai 1923, Vormittags 10 Uhr, in unser Büro ein.

Generalversammlung

Tagesordnung :

sche Federstahlindustrie A. G., Konstanz a. B.

am

[18480] Neuland A.-G.

gesells<haft werden zur ordentlichen General versammlung auf

Nachm. 6 Uhr, nach Berlin Wi. 35

Schöneberger Ufer 21 x, eingeladen.

Tagesordnung :

1. Genehmigung der Bilanz

31. Dezember 1922. Aufsichtsrats.

den 12, Mai 1923. Der Vorftand.

[18637]

Mo

1922.

lung

Eisleben

Der A

lustre<nung

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am 15. Juni 1923, Vor- mittags 11 Uhr, in Elberfeld, Hotel Kaiserhof, stattfindenden ordentlichen Ge- neralverfammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts, der

Jahres- sowie der Gewinn- und Ver- für das Geschäftsjahr 1922, Beschlußfassung über deren Ge- nehmigung geschlagene Gewinnverteilung. (Fntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr

und die hierzu

Z. Berichterstattung des Vorstands über den Stand der Versicherungen und Stellungnahme der Generalversamm-

bierzu.

4. Neuwabl des Aufsichtsrats.

, den 11. Mat 1923.

Gustav Adolf Weitzel, Dampfpflug- und Damyfwalzenunternehmung,

Aktiengesellschaft. ufsihtsrat. H. Beitter.

[18652]

erhöhen ;

berechtigt.

betrag von mäßheit beschlusses

14 Tagen

cecbtósteuer- Nachdem erhöhung

hierdur<

l. “Anm Bezugsrecht

bank

bei der fchaft,

bei der Darmstädter und National-

bank

Aktien Filiale Breslau,

bei der Bank Bres!

bei dem

__ Filiale der Deutschen Bank, während der üblichen Ge}chäftsstunden zu

erfolgen.

Die Ausübung des Bezugsrechts ist provisionsfrei, sofern die alten Aktien, nah Nummernfolge

der dendenfchein efertigten

zordruce bei den genannten Stellen er- hältlih sind, am Schalter eingereiht werden. Falls die Auëübung des Bezugsre<hts im Wege der Korre]pondenz erfolgt, wird die Bezugsstelle die übliche Provision in An- re<nung bringen.

das Bezug

werden abgestempelt und demnä<hst zurüd>-

gegeben.

2. Auf je nom. 4 2000- alte Aktien wird eine neue Aktie im Nennwert von M 1000 zum Kurse yon 1600 % gewährt. Die Höhe der Bezugsrechtssteuer wird bekanntgegeben, nahdem das Bezugsrecht leßtmalig an der Berliner Börse ge-

handelt ift.

3. Die eingereichten alten Aktien werden nach der Abstempelung zurückgegeben.

4-Die A | erfolgt nah des

neuen Afti

gleichen Bezugsstelle, bei welcher die An- meldung stattgefunden hat.

stellen sind

pflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Kassenquittung zu prüfen.

9. Die Bezugsstellen sind au<h bereit, den An- und Verkauf der Bezugsrechte einzelner Aktien zu vermitteln,

Berlin,

Judustriebau Aktien-Gesellschaft,

Aktien-Gesellschaft, Berlin.

Die ordentliche Generalversammlung der Afiionäre un}erer Gesellschaft vom 28. April

1923 hat u. a. beschlossen, das Grund- kavital der Gejellschaft um nom. 954000000 dur Ausgabe von

54 000 Stü auf den Inhaber lautenden Stammaktien über je nom. 4 1000 zu

1. Januar 1923 ab _ boll dividenden-

Von diesen jungen Aktien soll ein Teil-

(Betellihaft mit einer Frist von mindestens werden, taß auf je 2 alte Aktien zu je nom. M4 1000 eine neue Aktie im Nenn-

wert von „M 1000 zum Kurfe von 1600 9/6 zuzüglich Schlußnotenstempel und Bezugs-

getragen worden ist, werden die Aktionäre unter folgenden Bedingungen auszuüben : Verlustes bis zum 29, Mai d. J. einschließlich bei der Darmstädter und National- Aktien, bei der Commerz- und Privat-Bank

Aktiengesellschaft, bei der Deutschen Bank,

quittierten Anmelde Ueberbringer als zur Empfangnahme der

Fndustriebau

die jungen Aktien sind vom

nom. „4 18 000 000 in Ge- des Generalversammlungs- den alten Aktionären unserer

derart zum Bezuge angeboten

bezogen werden kann.

die Durchführung der Kapitals- in das Handelsregister ein- aufgefordert, das Bezugsrecht

eldungen zur Ausübung des s haben bei Vermeidung des

in Berlin : Kommanditgesellschaft auf Berliner Handels - Gesell-

in Breslau : Kommanditgesellschaft auf

Commerz- und Privat- Aktiengesellschaft Filiale au,

Schlesischen Bankverein,

eordnet, ohne Divi- bogen mit einem doppelt aus- ummernverzeihnis, wofür

Die Aktien, auf die ére<ht ausgeübt worden ist,

ushändigung der neuen Aktien Fertigstellung fran Nückgabe eins, - dessen

en

legitimiert gilt, bei der

Die Bezugs-

berechtigt, aber niht ver-

im Mai 1923.

Berlin,

vor-

Die Aktionäre der Neuland Aktien-

Donnerêstag, den 31. Mai 1923,

,

und der Gewinn- und Verlustrehnung vou

2. Entlastung des Vorstands und des Berlin W. 35, Schöneberger Ufer 21 T, e

[18473]

Dresdner Zigarrenfabrik A.-G., Magdeburg. Die Aktionäre werden

in den Geschäftsräumen der

ordentlichen laden.

drei Tage vor der Generalversammlung vom Vorstand einzuforoern.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschättsberihts, der

Bilanz fowie der Gewinn- und

NEQUNIGLMEng per 31. Dezember

2. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz. i 3, Beschlußfassung über die Verteilung der Dividende. 4. Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 5, Ersaywahl für ausgeshiedene Auf- sihtsratsmitglieder gemäß $ 14 der Statuten. 6. Verschiedenes. : Magdeburg, den 11. Mai 1923. Der Vorstands O. Bibow.

[18641] Bezugsaufforderung. In der am 17. April 1923 stattgehabten außerordentlichen Generalversammlung un- serer Gesellschaft ist unter anderem be- {lossen worden: M 80 000000 auf den Inhaber lautende neue Stammaktien bezw. Sammelaktien, 80 000 Stück im Nennwert vou je Æ 1000, auszugeben mit Dividendenberehnung für das Geschäftsjahr 1923; sie sind an ein Konsortium begeben worden mit der Ver-= pflichtung, 60 000 Stück den alten Afktio- nären der Gesellschaft zum Bezuge anzu- bieten. Der Nest der Aktien is vom Konsortium zu gunsten der Gesellschaft zu verwenden. Nachdem die durchgeführte Kapitals- erhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir namens der Ueber- nehmer der Aktien unsere Aftionäre auf, ihr Bezugs8reht unter folgenden Bedin- gungen auszuüben : 1. Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Vermeidung des Auss{lusses bis zum 9. Juni 1923 eins{ließli< zu erfolgen,

und zwar: in München bei der Bayerischen Notenbank, Ludwig- straße 1, bei dem Bankhaus Martini & Simader, Promenadestr. 5, bei der Privatbank A.-G., Blumenstr. 5, in Deggendorf bei der Städtischen Sparkasse. Bei diesen Stellen sind die Aktien nah der Nummernfolge geordnet ohne Gewinn- anteilsheinbogen einzureichen, begleitet von einem doppelt angetertigten Anmeldeschein, wofür Formulare bêi den Stellen erhält- lich sind. Sofern die Ausübung des Bezugsrechts auf brieflichem Wege erfolgt, werden die Bezugsstellen die übliche Be- zug8gebühr in Anrehnung bringen. Der Bezug am Schalter der Stellen erfolgt indessen provisionsfrei. : 2. Auf je eine alte Aktie im Nenn- betrage von je Á 1000 wird eine neue Aktie im Nennbetrage von 4 1000 zum Kurse von 450% zuzügli<h Schlußschein- stempel sowie 6 9% Binsen aus 4000 für drei Monate = Æ# 60 pro Aktie, gewährt. Die Bezugsrechtssteuer wird von uns verauslagt und ist dem Ausgabekurs zu- geslagen. 3. Die Aktien, für die das Bezugsrecht e gemacht worden ist, werden ent- prechend abgestempelt und alsdann zurü>- gegeben. Die Einzahlung wird auf einem Anmeldeformular bescheinigt. 4. Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt nah deren acn gegen Nü>kgabe der erteilten Bescheinigung bei derjenigen Stelle, welhe die Be- scheinigung ausgestellt hat. Die Bezugs- stellen sind berechtigt, aber niht ver- pflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Bescheinigung zu prüfen. Der Zeitpunkt der Ausgabe der end- gültigen Stü>ke wird bekannt gegeben werden, : Die bei den Bezugsstellen außerhalb Münchens bezogenen Stü>ke werden nah Erscheinen bis auf weiteres von der Bayerischen Notenbank in München zur Peoaus der Berechtigten gehalten. Eine Einsendung der bezogenen Aktien findet nur auf ausdrü>li<hen Antrag sowie auf Gefahr und Kosten des beziehenden Aktionärs statt. Die Vermittlung von An- und Verkauf des Bezugsrechts über- nehmen die Anmeldestellen. München, im Mai 1923. Niederbayerishe Braunkohlen A.-G.

K. Pieler.

zu der am 11, Juni 19283, L LIEE E Uhr,

¿, Zu Magdeburg, Bismar>str. 37, stattfindenden Generalversammlung einge-

Einlaßkarten sind statutengemäß bis

[18902]

Die Aktionäre

* | werden hierdur< zu den 6, Juni 1923, 11 Uhr, in

unserer

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

Grundkapitals um M dur< Ausgabe von 1000 Stü>k neuen auf den Inhaber lautenden Stamm- aktien über je M 1000, die vom Juli 1923 an gewinnanteil- bere<htigt und im übrigen den bis- berigen Stammaktien glei{<bere<tigt sein jollen. 2, Festseßung des Mindestkurses, zu dem die neuen Stammaktien ausgegeben werden follen sowie der weiteren Einzelheiten der Kapital8erhöhung, insbesondere der Begebung der neuen Stammaktien unter Aus\{luß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre an eine Bankengemeinschaft mit der Verpflichtung, die neuen Stamm- aktien den bisherigen Stammaktionären im Verhältnis von 5:1 zum Be- zuge anzubieten. 3. Ermächtigung des Vorstands, im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrate die zur Ausführung des vorstehenden Beschlusses erforderlihen Verein- barungen namens der Gesells<aft zu treffen. 4, Beschlußfassung über Aenderung des Gesellschaftsvertrags, und zwar von 8 6 Absaßz 1 gemäß des vorstehenden Beschlusses (Höhe und Zusammen- seßung des Grundkapitals). 5. Aufsichtsratswahl. Veber die Punkte 1 bis 4 der Tages- ordnung wird in getrennten Abstimmungen der bisherigen Stamm- und der bisherigen Vorzugsaktionäre und in gemeinsamen Abstimmungen beider Aktionärgruppen Beschluß gefaßt werden. Aktionäre, die in der Generalversamm- lung ihr Stimmreht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder, soweit aus Anlaß unserer letzten Kapitalerhöhung neue Aktien bezogen worden sind, an Stelle der no<h nicht erschienenen Stücke die von den Be- zugsstellen der Dresdner Bank in Dresden und der Allgemeinen Deuts<hen Credit- Anstalt Abteilung Dresden in Dresden über den Bezug ausgestellten Quittungen oder eine Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis na< Abhaltung der Generalversammlung hinterlegten Aktien bezw. Quittungen spätestens am vierten Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Generalversammlung niht mit- gerehnet, bei der Direktion der Ge- sellschaft oder bei der Dresdner Bank in Dresden oder der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilung Dresden in Dresden gegen eine Empfangsbescheinigung hinterlegen und während der Generalversammlung hinter- leat lassen. f Dresden, den 12. Mai 1923. Baubank für O Dresden, orn.

[18642]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 11. Funi 1923, 12 Uhr Mittags, im Hotel Der Kaiserhof zu Berlin stattfindenden ordentlißen Generalver- fammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1922, Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz.

2, Beschlußfassung über die Genehmi gung der Bilanz und der Gewinn- und

erlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr

3, Beschlußfassung über die Erteilung der Entlastung an die Mitglieder ‘des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

5, Antrag auf Kapitalerhöhung von Á 116 756 000 auf „M 300 000 000 unt:-r Aus\{luß des geseulihen Be- ugsre<ts der Aktionäre; entsprechende

enderung der Saßungen und Fest- seßung der Ausgabebedingungen

6. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Nach $ 27 der Sagungen sind - die- ZLgen ktionäre zur Teilnahme und bstimmung an der Generalversammlung

berehtigt, welche spätestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalverfammlung ni<ht mitgere<net, während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaft ihre Aktien einreihen oder einsenden und bis zum Schluß der Generalversammlun

ein doppelt angefertigtes, arithmetis ordnetes Nummernvezzeichnis der zur Teil- nahme bestimmten Aktien beizufügen. Die Hinterlegung der Aktien kann ferner bei einem deutsdhen Notar, bei einer deuts<hen Bank oder bei einer Sparkasse geschehen; die Hinterlegung ist uns bis zum 8. Juni 1923, Abends, na<zuweisen. Auf Grund dieser Bestimmungen der Sazungen werden die Aktionäre hiermit aua fordert, bis spätestens zum 6. Juni 1923, Abends, die Hinterlegung der Aktien zu bewirken. Die Bilanz und der Geschäftsbericht des Vorstands liegen na< den (eleuliGen und statutarischen Bestimmungen in unseren E aur Einsicht der Aktio- näre auf. Düsseldorf, den 12, Mai 1923. Allgemeiner Bankverein Aktiengesellschaft. Dex Vorstand.

Deggendorf. Wisch. Stôö>el. }

Gesells<haft einer Mittwoch, Vormittags dem Geschäftsgebäude der Dresdner Bank, Dresden, Johannstraße 3, stattfindenden außerordentlichen Ge-

1. Beschlußtassung über Erhöhung des 1 000 000

1. Vorlage der Bilanz per 31. Dezember | je 4

daselbst belassen; bei der Drs ist} B [47

[18931] A1s Nechtêéna(folgerin .der Keramischen Werke Offftein und Worms G. m. b. H fündigen wir hiermit gemäß $ 3 der Anleihebedingungen die gesamten no< ni<t ausgelosten Schuldverschreibungen unserer Anleihe vom 18. Mai 1920 zur Nückzahlung am 1. September 1923. Die Verzinsung hört am 31. August 1923 auf und erfolgt die Rückzahlung der Stücke mit 4 1020 gegen Einlieferung der Schuldverschreibungen und der dazu- gehörigen Zinsscheinbogen dur< die Kasse unserer Gesellschaft, die Nheinische Creditbank Filiale Worms, die Nheinische Creditbank Mannheim und das Bankhaus M. Hohenemser in Frankfurt a. M. Worms, 15. Mai 1923. - Keramische Werke Offstein und Worms Aktiengesellschaft. Samson.

[18914]

Bad. S<hrauben- & Nietenfabrik A. G.

in Heidelberg.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre ein zu einer außerordentliden Generalver- sammlung am Montag, den 11. Juni d. I., Vormittags 12 Uhr, im Hotel Neichspost in Heidelberg.

Tagesordnung :

1. Beshlußtassung über die Erhöhung des Grundkapitals um 5 Millionen Stamm- und „# 800 000 Vorzugs- aktien.

2. Beschlußfassung über das erhöhte Stimmrecht der Vorzugsaktien.

3, Abänderung des Gesellschaftsvertrags entspre<hend den Beschlüssen zu Punkt 1 u. 2. Gesonderte Abstimmung der verschiedenen Aktiengattungen.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

lung . sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche ihre Aktien spätestens am dritten

Werktage vor der Versammlung bei der

Gesellichaft, bei der Bonner Kreisbank

A.:G. in Bonn oder bei einen deutschen

Notar hinterlegt haben.

Heidelberg, den 12. Mai 1923.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Otto Höchst. Emil Woll.

[18639]

Schuhfabrik Confluentia Josef Cornelius jr. A. G., Koblenz. Die ordentlie (Beneralversammlung unserer Gesellshaft vom 21. März 1923 bat bes<lossen, das Grundkapital unter Ausschluß des geseßlihen Bezugérechts der Aktionäre um 4 12 000 000 auf Mark 25 000 000 zu erhöhen dur< Ausgabe von 12 000 Stô> neuen Stammaktien zu je nominal „46 1000. Die neuen Aktien lauten auf den Inhaber, sie find mit Dividendenbere<htigung vom 1. Januar 1923 ausgestattet und den alten Stamm- aktien völlig gleihbere<tigt. Die neuen Aktien wurden dem Bankhaus Baß & Herz. in Frankfurt a. M. als Führerin eines Konsortiums überlassen mit der Maß- gabe, hiervon nominal .46 6 000 000 den JSnhabern der alten Stammaktien derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nominal Æ 2000 alte Aktien eine- neue Aktie über nominal 4 1000 zum Kurse von 2009/6 gegen Erstättung des Schluß- notenstempels bezogen werden kann. Nachdém die - beschlossene und durchge- führte Kapitalerhöhung in das Handels- register eingetragen worden ist, fordern wir die Besitzer der alten Stammaktien auf, das ihnen zustehende Bezugsrecht unter folgen- den Bedingungen auszuüben :

1. Auf je zwei alte Stammaktien kann eine neue Stammaktie zum Nennwert von je 1000 zum Preise von 200 9% zu- züglih Schlußscheinstempel, frei von Stück- zinsen, bezogen werden. /

2. Die Geltenduiahung des Bezugs- rets hat bei Vermeidung des Aus\{<lusses vom 16. Mai bis’ einschließlich 29, Mai 1923 i

in Frankfurt a. M. : bei dem mas Baß & Herz, bei dem Bankhaus Gebrüder Sulz-

bach, bei der Merkur A. G, für Fndustrie und Handel, in Berlin : bei dem Bankhause Comes & Co., in Koblenz: bei dem Bankhause Joh. Pet.Clemens, in Trier : bei dem Bankhause Rautenstrauch, Clemens & Co. während der üblichen Geschäftsstunden zu esehen und ist provisionsfrei, fofern die ktien nah der Nummernfolge geordnet ohne Gewinnanteilsheinbogen mit einem ordnungsgemäß ausgefüllten Anmeldeschein, wofür Formulare bei den Bezugsstellen erhältlih find, am Schalter eingereiht

[18903] Paradiesbettenfabrik M, St

Act.-Ges.Gunnersdorf beiFr, einer Sohn Hierdurch laden wir die Af cTetgiE Gesells<aft zu der am Sonnabey Unserer 16, Juni 1923, Vormittags 11" in Gunnersdorf bei Sranfenber ¿ Whr,

(Sitzungszimmer unserer « Sa, findenden obeit edt) statt, sammlung ergebenst ein. alvey,

Tagesordnung: I. Vortrag der Bilanz ib Gew - und Verlustre<nung für dag (ge; l juhr 1922 sowie des Berichts Vorstands und Autisichtsrats bi d Beschlußfassung über die Gene!9 gung der Bilanz und der Mb und Verlustre<nung, insbesonders; die Verwendung des Reingewinn . Beschlußfassung über die Enilas: des Vorstands und Aufsihtsrgts ITI. Aufsichtsratswah[. ? IV. Gesonderte Abstimmung a) herigen Stammaktionäre, b) dey bi herigen Vorzugsaktionäre über Grhöhung des Grundkapit 1 von 18 illionen Mark \ 12 000 000 . auf 30 Millionen q durch Ausgabe von. nom. 11 500 000 4 neuen Stammaktien und 500 000 neuen Vorzugsaktien; Beschlußfasfun über die Einzelheiten der Auégah und Begebung der neuen Aktien us\{Gluß des geseßlihen B der Aktionäre. 9 Bezugsrehiz 2. Beschlußfassung über Beschluß zu IV 1 der Tagebordnung entspre<henden Saßungsänderungen ($ 4 Absaß 1 des Gesells{aftéyer, irags, Grundkapital betr., und 89% Absaß 2 Saß 1, Stimmreht de Stamm- und Vorzugsaktien betr), V. Gesamtabstimmung der bisherigen Stammaktionäre und der bisherigen Vorzugsaktionäre über die zu 1 und 2 in gesonderten Abstimmungen gelaBen Beschlüsse. VI. Beschlußfassung über weitere Yb: änderungen des Gesellschaftêvertrags und zwar: ; des $ 13 (betr. Erteilung der Zw stimmung des Aufsichtsrats zur An stellung und Entlassung von Beamten), des $ 14 (betr, Zutammenseßung des Autsichtsrats), des $ 18 (betr. Sißungen des Auf- fhtsrats), des 8. 19 Abs. 2 Say 2 (betr, Niederschriften über die Verhandlungen und Beschlüsse des Aufsichtsrats), des $ 22 Abs. 1 (betr. die festen Bezüge des Autsictsrats), des $ 26 (betr. das Erfordernis der einfahen Mehrheit sowohl bi der gemeinsamen Abstimmung alß auch bei den Sonderabsiimmungen der Stamm- und Vorzugsaktionäre, soweit ni<t zwingend dur das Geseg oder den Gesellschaftsvertraj i größere Mehrheit vorgeschrieben

der hi

die dein

Aufsichtsrats zux Versicherung der Aktivwerte unter dem Wiederau: \chaffungspreis. / Aktionäre, welche der Versammlung be> wohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die Bescheinigung über Hinterlegung der Aklizu bei einem Notar spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung in Berlin: bei der Commerz- und Privat - Bank Aktiengesells<haft, Berlin W. d Behrenstraße 46, oder / bei der Fa. C. Schlesinger-Trier & Co. Kommanditgesell {haft auf Aktien, Berlin W. 8, Mohrenstraße 58/99, in Chemniß: bei der - Commerz- und Privat - Bank Aktiengesellshaft Filiale Chemniß, Sohannisplay 4, in Dresden: A bei der Commerz- und Privat - Bank Aktiengesellschaft Filiale Dresden, in Frankenberg: ! bei ‘der Commerz- und Privat - Ban Aktiengesellshaft Filiale Frankenberg, in Leipzig: f bei der Commerz- und Privat - Ban Aktiengesells<af Filiale Leipz Tröndlinring 3,

bis na< der Generalversammlung hinter legen.

Dresden, den 11. Mai 1923. Der Aufsichtsrat der

Paradlesbettenfabrik M. Steiner & Sohi

ct.-Ge],, Gunnersdorf bei Frankenberg i, Sa Otto Weißenberger, Vorsigender- icd,

werden. Soweit die Ausübung des Be- zugsrechts im ege des Briefwechsels er- folgt, werden die Bezugsstellen die übliche ezugsprovision in Anrehnung bringen. Die eingereichten Aktienmäntel werden ab- gestempelt und dem Einreicher mit dem ¿weiten Teile des Anmeldescheins, auf welchem die geleistete Einzahlung quittiert ist, zurü>gegeben.

Zugleich mit der Anmeldung ist der Nennwert zuzügli<h des Aufgeldes von 1009/6 mit zusammen Æ# 2000 für je eine neue Aktie sowie der Schlußscheinstempel zu entrichten.

4. Die Ausgabe der neuen Aktien er- folgt nah Fertigstellung ebenfalls dur< die gleichen Bezugsstellen nah vorheriger Bekanntmachung gegen Rückgabe des im Be*igze des Einreichers verbliebenen zweiten Teils des Anmeldescheins.

[13916]

Bilanz der Löninger Actienbrauet _ zum Palmberg pro 50. 2 ——

Aktiva, 4 4 Brauerelanlage En As en Vorrüte - : ¿17 5: | 170908

584 9602

Passiva. 2 Aktienkapital . . ., . . | 160000 Kreditorenumsay und Talon- 60.

eur e rp 2089 Erneuerungskonto, Repara-| 60 türkonto «u s e 21 000/- Ges. Reservefonds . . - - 8 000/— Gewinn- und Verlustkonto |__—- 584 A

Die Vermittlung des An- und Verkaufs | Laut Beschluß der heutigen Genera, von Bezugsrechten übernehmen die An- O N is 0/9 Dividendé | meldestellen. zur Verteilung.

None ben ra, L G SOHIRGOL E Z Sand

a nfluen er Vo e of, Cornelius ir. A, G- B. Bartels. Georg Wiels

VIL. Ermähtigung des Vorstands und

5469] Rung

Î Papier

inn- U

& Co. Act.-Ges. Göppingen, Wttb. E am Dienstag, den 12.

immer des Industrieverbands, Nr. 2, stattfindenden ordent- h Generalversammlung

lud Tagesordnung: des

Nerlustre<nung für 1922, E Prüfungéberihts des Auf-

[132213]

Gemäß Ziffer 4 und 5 der Ausgabe- bestimmungen kündigen wir die sämt- lien Stü>e zu .Æ# 100 (Lit. A) und 4 200 (Lit. B) aus den 3} %% igen Vfand- briefen der Ser. 27 (Nr. 59701 bis Nr. 4 0/6 igen Pfandbriefen der Ser. 32 Eigen Ten 69701 —70600, 72701 bis 73600, 75701—76600, 78701—79600, 81701—82600, 8470185600, 87701 bis

verarbeitung und

der Gesellshaft werden Funi

s 3 Uhr, in Göppingen

ein-

88 Geschäftsberihts des ebst M luß- und Ge-

1, Juni 1923.

Württembergische Vereinsbank.

[18464]

Die Herren

56300 umfassend) und aus den

auf Dienstag,

600 umfassend) zur Nückzahlung auf Stuttgart, den 22. Februar 1923.

F. van Ham's Vereinigte Oel- und Firnis-Werke Aktiengesellschaft zu NRotenkirchen bei Köln.

{haft laden wir hiermit zu unsecer dies- jährigen ordentlichen Generalversammlung

mittags 114 Uhr, in das Geschäftsgebäude des A. Schaaffhaufen'fehen Bankvereins A.-G., Köln, unter Bezugnahme auf nach- stehende Tageëordnung ein. Tagesordnung: h

1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsfahr 1922 sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtsrats.

[17889]

Aktionäre unserer Gesell-

„Baldur“ Uktiengesells<hast für gärungslose Früchteverwertung, Karlsruhe i, B,

den 12. Juni 1923, Vor-

Aa #6 22 914/13 Postiche>konto .. . «5 23 650/23 Beteiligungékonto s 20 000|— Kautionskonto . 4 500|—

Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 1922. Passiva. Mobilienkonto ¿1 476 616/10} Aktienkapitalkonto . . . . } 7 000 000|— Zugänge . - . « - . [4284 106/08} Reservefondskonto . . - - k; 791 472/85 7760 733|Tal| Kreditorenkonto . . « - - [20 890 641/21 Abschreibungen . « „| 238 036/18 Gewinn- und Verlustkonto | 2 675 08881 4 922 686|—

guie des 9. Beschlußfassung über die Bilanz und | Patentkonto. - » « - - H gtsraté. ü i die Verwendung des Gewinns fowie | Debitoren - + « « « » - [10011 994/85 y Beidlußfafsung s dee Gewin | [18644] die Erteilung der“ Entlastung an | Vorräte . . . « « - - - [16551 456/66 R wt Weclustre<nung und über die ARAPREn E e E ienorsouftal | 3 SctMidrat und Voran Ber 31 157 202/87 31 157 20287 j i er Porzellan - Fndustri&s , Saßungsanderung. , D! - L men 2 S Ino für E e Auma e t E ce A A Hfiaterais Deixesond. Soll. Getoinn- und Verlusikonto per 31. Dezember 1922. Haben. C S La (F den 3. Juli -„ Nachmittags | 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. geldlußtassung üher En anung 999 | 4uhr, in Bera (Reuß) im Sizungsfaal | Zur Teilnahme an der Generalver- | An Umbaukonto .. „2 da A Per Qa Gras “e alia E ® Rorstand und T U Kapitalerböhung des Bankhauses Gebr. Oberlaender, sammlung sind diejenigen Aktionäre unserer | » Handlungsunkostenkto. e 1Srlean * Ba E B T E « E 4 Seshlußtassung e L L Sorge 11. Gesellshaft berehtigt, wel<he ihre Aftien| » Bs P L R etr s Diejenigen A S vollen: werben TageSsorèuung: spätestens drei Werktage vor dem Tage| » E La u e ibre Aktien exkl. Dividenden-| 1. Vorlegung s N G va r der N fei S u D ein } 675 088181 ordert, m7 Gewinn- un erlustre<hnun aft, bei einem Notar o E Q 6 2 wie E _2 675 038 | AME P und Talons gemäß Z 18 der das abgelaufene Geschäitsjahr 1922/23 A Schaaffhausen's<hen Bankverein A.-G., 7 063 388/96 7 063 388/96

¿hungen al ti dem

peypingen, zu E Hinter jjubringen.

Gipingen, de

6660] reis Die Alti

ijen Gene q 9, Juni

ithaus in

Die Beri

: tsrats Aust Bilanz mit Gewinn- und

¡lustrechnung für das abgelaufene G/gáftsiahr sowie über die der Ver- waltung zu erteilende Entlastung.

). seutvabl der Rechnun

inter Hinweis auf S 1 ( uten die Bankgeschäfte: Essener Credit- hslalt und ihre Filialen, die Direction | ? y Diéconto-Gesellshaft zu Berlin und

über

he Filialen in Fulerein Hin

,

Juléburg, Iowite

der Kasse der Gesellschaft i e oe Gebr. Martin, hinterlegen oder den Nach- legung bei einem Notar

Der Vorstand. Schwarz.

Nuhrorter Straßenbahn, Aktiengesellschaft.

onâre werden zu einer ordent- ralversammlung auf Samstag, 1923, Mittags 12 Uhr, im Elberfeld mit nachfolgender

; ng eingeladen : qgcóordnul A bie des Vorstands und des

Zhatébank, Berlin W. $6), außer unserer jselhastsfasse als diejenigen Stellen immt, wo die Aktien mit einem arith- sh geordneten l hindestens drei Tage vor der Ge- ralversammlung jterlegung und den Tag der General- ammlung niht mitgerehnet hinter- (t werden Tönnen. jinterlegung bei einem Notar oder einer Neidóbankanstalt. 1 je shriftliche Form erforderli<h und gend; die Beglaubigung der Unter- rift fann unterbleiben. Quisburg-Meiderich, den 12. Mai 1923, Der Vorstand.

n 14. Mai 1923. Rung.

und Beschlußfassung

8reviforen. der Statuten

Efsen-Nuhr, der Barmer sberg, Fisher & Comp., die Seehandlung (Preuß.

Nummernyerzeichnis |

den Tag der

Auch genügt die |1 Für die Vollmacht ist

Nolden.

18904]

Vedurh zur ersammlung

Eihungssaal

Ta

orstands. 4 Erhöhung Ausschluß

der Aktionäre von nom. 41

auf nom.

gabe von nom. .4 12 000 000 neuen, uuf den Inhaber lautenden Stamm- tien mit Dividendenbere<tigung ab l, Februar 1923; j Festsezung der Ausgabebedingungen. Aenderung der Saßungen, und zwar: $ 5 Abs. L, betr. Erhöhung des grundfapitals gemäß Beschluß zu

unkt 4.

$ 9 Punkt 7, Erweiterung der Zu- ständigkeit des Vorstands. Berufung des Aufsichtsrats. ; Aenderung ige der Aufsichtsratsmitglieder.

15 Abs. 1I1, SEtunmrehts der Vorzugsaktien.

kt 16, Vorsiß in der Generalver- mlung

(J

,

l bes auf

Metallwarenfabrik Georg Ha>>l Attiengefsellschaft, Furth i W. Le Aktionäre unserer Gesellschaft werden

193, Vormittags 11 Uhr,

(ono, & Wechsel-Bank A.-G,, Nürn- Mrg, eingeladen. y

1, Vorlage des Geschäftsberichts. 1 Vorlage und Genehmigung der Bilanz nbsstt Gewinn- und Verlustrehnung ver 31. Januar 1923. d, Entlastung des Aufsichtsrats und des

ordentlichen General- L SIEE m der Bayerischen Dis-

gesordnung :

„E lier Bec „une es geseßlichen Bezugsre 2 2 600 000

6 24 600 000 dur< Aus-

der testen Be- Erhöhung des

Verlegung des Geschäfts- das Kalenderjahr.

6 bindet in N deg Maf d 18 a des veteiligung des Aufsichtsrats. 6 “utsihtsratswahlen.

v1 Punkt 4, 5 und 6 finden neben

er Gejamtabstimmung noch gesonderte

&llimmungen

d orzugsa

le Attionäre, wel<he an der General-

besamml ut, 1983 bei

le Hi Nota Hinter

der Stamm- und

ktionäre statt.

„ung teilnehmen wollen, werden ihre Aktien spätestens am 30. Mai el der Bayerischen Disconto- vsel-Vank A.,-G.,, Nürnberg, / gen.

legung kann auch bei einem

k erfolgen, do< muß die hierüber

lggntellte Urkunde spätestens am 31.Mai

8 bei Furt der

W., den 15. Mai 1923, Der Aufsichtsrat.

Gesellschaft deponiert werden.

WilhelmOberlaender, Vorsißender.

Generalverjammlung is jeder Inhaber von Aktien berechtigt, welcher seine Aktien oder die darüber lautenden Reichsbank- binterlegungsscheine nebst einem doppelten Verzeichnis spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage, leßteren ni<t mit eingerechnet, bei der Gesellshaft in Auma oder bei dem Bank- hause Gebr. Oberlaender in Gera (Reuß)

hat. Die Bescheinigung über die Hinter- legung ist in der Generalversammlung vorzulegen.

s< dur einen anderen stimmberechtigten Aktionär vertreten lassen.

[17547]

8. Juni 1923, 10 Uhr Vormittags, im Hotel Kaiserhof zu Elberfeld stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ein- zuladen.

mit dem Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. E 2, Beschlußfassung -über die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre<nung sowie über die Verteilung des Nein- gewinns. 8. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. 4. Aufsichtsratswahl[. a : 5. Uebernahme einer eiwaigen Minder- Le Feuersgefahr dur< elbstversicherung. ï Auma i. Thür., den 12. Mai 1923. Der Aufsichtsrat.

werden.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der

Köln, dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie., Köln, gegen Emptangs- besheinigung bis zur Beendigung der Ge- neralvetsammlung hinterlegt haben. Falle der Hinterlegung bei einem ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der d afen ai E er- fotgte Hinterlegung. spätestens am 8. Ju 1993 bei dem Vorstand der Geselischaft ein- zureichen. Eine Vollmacht zur Ausübung des Stimmre(ts muß \{riftli< erteilt

Rodenkirchen b. Köln, den 12, Mai 1923. F. van Ham's Vereiniate

Im Notar

uni

Dr. Ma omburger, 1 ¡ wurde A und Handelskammerpräsident Richard Gsell, Karlsruhe, neu

hinzugewähtt.

idende Aufsichisrat wurde bis auf däs zurücgeiretene Mitglied Or Ee Me latt in Karlsruhe, wiedergewählt. Für leßteren

Karlsruhe, den 9. April 1923. » 1(„Baldur“‘ t rüengeselschaft für gärungslose Früchteverwertung. Wolters. Weber.

Oel- und

[17874]

Eugen Hoffmann & Co. Außenhandels-

Aktiengefellschaft, München.

den

ziemend ein.

der bei einem deuts<hen Notar hinterlegt Aktionäre,

Feder stimmbere<tigte Aktionär kann

Die Vertretung erfolgt auf Grund iner vor Beginn der Generalversamm- ung vorzulegenden schriftlichen Vollmacht.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre inserer Gesellschaft zu der am Freitag, den

rehtigen.

Tagesordnung: 1, Beschlußfassung über Aenderung des 8 17 der Satzungen, betreffend Ver- ütung für die Mitglieder des Auf-

* fichtsrats.

außerordentlihen Generalversammlung ge-

gedenken, wollen ihre Aktienmäntel außer den in den Statuten benannten Stellen

werden Stimmkarten ausgegeben, die zum Besu< der Generalversammlung : be-

Bef&bl Fa ESOEIR A, Se a 1, Beschlußfassung über Erhöhung Grundkapitals der Gesellschaft dur<

Ausgabe von 4 1 aktien und „(6 500 000 Vorzugsaktien

unter Aus\{hluß des geseßlichen Be- zugsre<ts der Aktionäre;

die an derselben teilzunehmen

3 500 000 Stainm-

Festseßung

Soll. Gewinn- und Verlustre<nung per 31. Dezember 1922, Haben.

Firnis-Werke Aktiengesellschaft. Aktiva. Bilanz per 31. Dezember 1922. Pasfiva. |

Der Vorstand. = Ñ : x Æ a 5

18470 Beteiligungen « - - 2 800 438/40} Aktienkapital . « . « - 00|—

Porzellanfabrik Bavaria Aktiengesell\{aft, | Bankguthaben « « « 3 597 854/834} Bankschulden , « « E G

Ullersricht b. Weiden. Kassabestände « «+ «- + 15 165 030/35} Kreditoren . - « « .«. S 85 tas

Wir laden hiermit Mee en R E ed Gm 19 ez a 95 Es R LE C ETLLD tionäre zu der am ittwo<, den obilien . « e. « » E eee (

C A 1923, Vormittags 11 Uhr, im | Warenbestände « « s 149 531 419|— Betriebsübers<uß . 92 873 817/74

Fabrikgebäude zu Ullersricht stattfindenden 190 576 896134 190 576 896/34

ünchen, im April 1923. taat Y Der Vorstand. Hoffmann. Luppe.

bei der Bayerishen Disconto & Wechsel- T3 T T5

A Ae A l adte D En ae Handlungsunkosten . - « . - | 6640 779/71} Bruttogewinn « « « « 34 802 201/90 eiden, bei der Darmstädter und National- | 5; 1 E 647 909

bauk Kommanditgesellshaft a. A. Nieder- E ei a T5 505

lassung Regensburg, bei der Württem- | 514 Erbuhden: t

bergishen Bankanstalt vorm. Pflaum | " Mobilien . . 139 089,—

& Co., Stuttgart, bei dem Bankhaus Geschäftswert 1 300 000,— | 1 439 089

Baruch Strauß, Marburg und Frankfurt R Ras N |

a. M,, bis spätestens 2. Juni 1923 | Betriebsübers{uß . . « « » - |2287

hinterlegen. “Von den genannten Stellen 34 809 901 |: T4 802 201 7809 201190

ü im April 1923. München, im Apri orstash.

Hoffmann. Luppe. F L. Die in der Generalversammlung vom 8. Mai für das Geschäftsjahr 1922

auf 6% plus 19 0/6 festgeseßte Dividende is gegen Auslieferung des Dipidenden- eins für

1922 vom 15. des Monats ab i

i llichaftskasse, München, Rosenstraße 12, f : Fein Sat) vei el & Simader, München, Promenadestraße 5, und dessen Filiale in Berlin, Briebrian ahe 231,

d bis zum Schluß der 'Generalver- fa aselbst belassen. : Die Hinterlegung der Aktien Interims eee Ln au< bei t\chen Viotar erfoigen. de Be rield, O 4 (A S Á s un eln se

Auer "Der Vorstand.

nah $ 14 sammlun his

einem

Bonn,

B. Barmé.

idhauer & Gießin Scheidha A

9. Beschlußfassung über die Erhöhung der Modalitäten der Kapitals- bei der NRhönbank A.-G., München, Berlin, Mellrihstadt und deren des Stimmrechts der vorhandenen erhöhung. übrigen Filialen nom. „4 2 000 000 Vorzugsaktien vom | 9, Aenderung des $ 4 des Statuts. zahlbar. Ste fünffachen auf das zehnfahe Stimm- | 3\ Aufsihtsratswahl. Münhen, den 9, Mai 198. ‘<z d re<t unter Beibehaltung der sonstigen | 4" Selbstversicherung. Der cene “. sazungsgemäßen Bestimmungen über | Yllersriht, den 12. Mai 1923, Hoffmann. uppe. diele Stabioluna übe die Erhöhung 2 DEUAR E es<lußfassung . Hâupler. des Grundkapitals der Gesellschaft um D [17905]

unserer Satzungen davon ab-

ängig, daß die Aktien mindestens drei Tas Vor A Generalversammlung bei der obigen Stelle hinterlegt werden. :

12. Mai 1928. meg Ä , Altiengesellidas!: n

Max Gießing.

Ahlen i. Westf., den 3. Mai 1923. Z=- Emaillierwerke A.-G. vorm. Westf. Stanz und exGeE e Scholz. Kerkmann.

J. & H. Kerkmauw,

«é 60 000 000 | [18909] : s, 1.-G. e anbe l 28 000 auf den i Scheidhauer & Giefting, Aktien- |- Westf. Stanz- & Emaieewae, B rf. nbaber lautenden Stammaktien von geteilt Duisburg. vorm I & S. Kerkmann, Ahlen . Cis. e M 1000 Nennbetrag unter Aus- BA aden wir die Aktionäre . « E a7, Doecaibes LORD. Passiva. luß des Bezugsrechts der Aktionäre | unserer Gesellschaft zu der am 2. Juni | Aktiva. 3 es sowie rerb T ec daide is e M F Aktienkapital 1.350 000 |— üßer die näheren | findenden Generalverja , üde, - Gebäude, ienk o L Modalitäten E e iertbieng a zwar nah dem Hause des „Arbeit- S decihtangen ° 557 864|— | Geseßliche Rüdlage « - 135 000 insbesondere über die Festseßung des | geberverbandes für den Lahngan Fertige und halbfertige Rüklage für Aukßen- 3 000 000|— Ausgabekurses sowie Uebernahme der uns OHETIENER in Giefien, West- |" ären, Fabrikations- n caelà B E e n . . G j 3 Se a ler Saßzungsände- N TAgLSan antes! L A ° n 1 179 936/91 } Heinrih-Kerkmann- 187 06744 ' fungen, die sid aus der Aenderung | 1. Geschäftsbericht des Vorstands für | g eselbestand . . - „| 59627835} Stiftung - - -:- des Stimmre<ts der Vorzugsaktien | das Jahr 1922; Vorlage der Ditans | Wertpapiere u. Gwpo-| 77750 S ian 28 289/56 nd aus der Kapitalerhöhung ergeben, nel winn- theken... .. z y insbesondere Aenderungen der Le 4 E Bemerkungen des Auf- Guthaben beim Post- 602.009l8B E E 4 Außer ves Ab fimmung der ganzen | 2. Beschlußfassung über die Genehmigung u 100 000,— E Rückstellung für Be- 411 917 964/24 * Generalversamnilung findet über die der Jahresbilanz und die Verteilung | Andere Forderungen . | 173 082 493/41 rufsgenossenschaft . . 162 960|— Anträge zu Punkt 2 und 3 der Tages- des Reingewinns sowie über die Ent- Sche>onto . L L ordnung gesonderte Abstimmung der Laa e Aufsichtsrats Ray m E 921 7 200|— - und Verwaltun : l L A S lontorie S iciiuna d, Wahl des Verwaltungsrats und Be- Werkerhaltungskonto á 3 000 000 der Inhaber und Vertreter der Vor- stimmung des Vorsigenden und stell- Gewinn: dn dis zlih8aftien statt. vertretenden Vorsißenden des Ver- Vortrag aus de n Vore Zur Teilnahme an der Generalver- waltungsrats. d Be É re t , : sammlung sind diejenigen Aktionäre _be- | 4 VaN ing des Vorsigenden und fiel 1992 , 6 377 254,92] 6 407 362/46 7+ of e . S, Ee Ver Wéneralveriamilung E Vorsitzenden des Auf- T6 195 843/70 426 I pi 70 i \ L i ü i g redit. e D erten in den üblihen Ge- | 5. Festiezung der Vergütung des Ver-| Debet, Gewinn. und BerlufE n mmmm \häftsstunden bei der Gesellschaftskasse in waltungsrats und des Aussichiörats. M S 921 30 107|5& Elberfeld oder dem Barmer Bank-Verein | s. set inbaber E 4 Abschreibungen auf Im- Don O j 248 395|— Hinsberg, E E T Ecmächtigung des Vorstands, ‘die NEE m Fabrilein- 67 438 54!] Robgewinn » « « - | 121372 532|32 O ven Nummernverzei<nis der zur Teil- Versicherungsfragen nah eigenem Handlungsunkosten - 112 087 447/81 nahme bestimmten Aktien oder Interims- T S IS elungsfielte für unsere Aktien insen . E N N 1s x 3 088 78605 scheine einreichen, ] ¿a S wird die | Gewinnvortrag au i s\cheine bei | gemäß $ 14 unserer Saßungen 30 107,54 ver De ant mder best Barmer Bank- | Duisburg-Ruhrorter Bank, Filiale der | inn aus ; Verein Hinsberg, Fischer & Comp, | Essener Kredit-Anstalt zu Duisburg, ve- | "1992, , , 637725492] 6407362 L T Barmen, oder dessen Filialen hinterlegen bg Ausübung des Stimmrechts isi 121 651 034/86 121 651

=— rcála Mie 2 i —a R T G . L 4 A M, an

s tit R le Spa e. min

Ss M

I i a Ta R

É

A Dai A; 4

Art "E 6

it S

age

i T a Se ciitira n iee E t R

R N

Din ie

2E

r

f i / j