1887 / 70 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

im Busen, also auf der Brust getragen wurden; noch allgemeiner | is. Für die ersten 8 Monate des laufenden Fisfaljahres hat der | Hysterektomie, Tetanus chronicus, Abscesse im Spatium pelvire wurde diese Mode, als Peter Henlein den Uhren als Gebäuse die | Total-Import New-Yorks, inkl. Kontanten, 331 illionen betragen, | inferius, plastishe Operation. Technishe Neuigkeit : Lambredo Form der BVisamkapsel gab. Henlein gab hierdur< den Anstoß zu | gegen 286 Millonen in der arallelperiode des Vorjahres, der Export | Polymeter. Geheimmittelunwesen. Vermischtes. Briefkasten,

0 e den verschiedenen Uhren in Eiform, Kreuzform, Tulpenform 2c., wel<e | 2254 Millionen gegen 931 Millionen. In höherem Maße als im Monatsc<hrift für Deutshe Beamte. 11. Jahrgang. 1837 D ui F Í t e F c Y f I g c bald tarauf so sebr in Mode kamen. Ob aber Henlein noch selbst Geschäftsverkehr mit dem Auslande hat ih der Handel mit dem L pes, Organ des unter dem Protektorat Sr. ajeiät d ai

ECiuhren gemacht hat, ist sehr fragli<h. Es existirt zwar ein Eiührchen | Inlande gehoben. Weder bei Kaufleuten no< bei abri- ers stehenden Preußishen Beamtenvereins. Herausgegeb ] 9 9 : e 0 e 5 (R , aus der Zeit von 1530—40. Dieses trägt aber eine andere Marke. | kanten hört man Klagen. Erwähnenswerth is die beträhtlihe R. Bosse, Kaiserl. Direktor im Reichsamt des Innern. rün D Í R 8-A d T | Í 13-A Es „scheint, daß die Bezeihnung Eierlein erst um 1575 auffam. Hausse in Provisionen, wel<e großentheils auf spekulativen, | Schl. Verlag von Friedr. Weiß af. (Pugo Söders ed A zun (U (N cl g 1: cl d UN on l Tf l (N S all - nl cl (U. Ferner enthalten die uns vorliegenden Nen. 4 und 5 der „Mit- | von Chicago ausgehenden Einflüssen beruhend, stattgefunden. Fnhalt: Zum 22. März 1887. I. Angelegenheiten des Vereine. 2 . L i theilungen des B. Gew.-Mus.“ au< Referate über die Vorträge des | Das Geschäft am Waaren- und Produktenmarkt hat einen Befanntmachungen der Direktion des Preußischen Beamtenvereins. Ww O0 B erlin Mittwoch, den 93 März F. .— ; o , e | D/ V-. P E

Assistenten Marquard, über die Entstehung und te<hnishe Verwendung entschieden befriedigenden Verlauf genommen, für manche Artikel so- j Aus den Lokalvereinen des Preußischen Beamtenvereins. Aus der Pflanzenstärke, und von Dr. von Schorn, über französische Fayencen. | gar einen sehr animirten, wenn derselbe für die leßteren au<h meist | aus dem ersten Geshäftsberiht des Stettiner Lokalvereins für fa 6. Berufs-Genossenschaîte . Berufs-Genonlen1Ma!ten.

Den übrigen Inhalt bilden Bekanntmachungen über die König-Ludwigs- | spekulativem Eingreifen zu i s f 1884—86. Mitthei i

i UbI I l B g die i Î zuschreiben gewe]en. rodstoffe ver- | Jahre 188 E ittheilungen aus dem zweiten Ja ; ; E S L

Preisstiftung und die „Permanente Ausstellung für Industrie und | kehrten für Weizen und Mais in Lofko-Waare in steigender Tendenz, der Küstriner Beamtenvereinigung. Il. Recbtöverbältuige ritt L Stedbriefe und Untersubun h S Srlabungen u. dergl. 9 . 7. Wochen-Auswei]e der deutschen Zett

Handel, des Baverischen Gewerbe-Museums“, ferner Mittheilungen | während Termine bei großem Geschäft, besonders für Weizen, matter Beamten. A. Geseßgebung, Verordnungen, Erkenntnisse. B Æ D Eo Ne aae «ant f Rerdingungen A i c ¿n i éVL N 4 8. Verschiedene BekanntmaHungen.

äber die Wittelsbacher Landesstiftung, über die Wandervorträge des | waren; die Umsäße für Export waren sehr beträhtli<. Hafer und | handlungen und Nawrichten über Fragen des Beamtenthumz. T Meclooiung er Ce X. von ofentli<en Papieren [ D Theater Paze gen 5 [In dec Börseu-Beilaze . N 5. T | 1 O O L. . E Fam r - I Ÿ ad en. A b wrd

Museums, über Neues aus der permanenten Ausftellung, aus dem | Gerste lagen re<t fest. Am Frachtenmarkt ist der Verkehr stiller | Schnipsel aus Parlamentspapieren. Fehliowen ganzer Beamten; > Kommandit-Geselif haften auf Aftien u. Akticn-Gesellsd.

aeg pier Sm rnegggans my erg og Pewerdelbn Sues gewe. Bau Lv der [ua jowott Be ore-Lgare als auch Flajjen. Lino Beamte den dienstlic en Anordnungen ihrer Ver ati ata E EA e —. e Wantlungen, wel<e. Werkstatt und Gewerbe im Laufe der Zar? ür Termine im Preise ziemlih be eutend auf. rasil-Kaffees und | geseßten gegenuber zu unve ingtem Gehorsam verpflichtet ? Di: fgeford fen Anspru unter Vorlegung des | getragen im Grundbuße Merseburg 338 W. A., bunderte bis auf die Gegenwart erfahren haben), Rathschläge für die | milde Sorten erfreuten sih, bei festen Notirungen, erhöhter | Reform der ersten juristishen Prüfung. Gebete em Me 2) Zwangsvollstre>ungen, aufgefordert, ne T Anspru it auf E sowie der darüber auégefertigten Urkunde beantragt. Werkstatt und vermischte Notizen. L Í : Beachtung. Roh- und raffinirter Zucker zeigten in ihren | In memoriam! 1III. Abbandlungen und Aufsätze alen 1) Stectbriefe Aufgebote, Vorladungen U. dgl. den 22. September 1887, Mittags 12 Uhr, | Der Inhaber der Urkunde und der Rechtsnachfolger . E Die Bilanz der Komm anditg esellschaft au] Aktien | Preisen mehr Festigkeit. Am Theemarkt ist das Geschäft Inhalts. „Billig und s{le<t.“ (Schluß.) Das preußische Geseh U 5 Z- Sachen S an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 17, anberaumten Ter- | werden aufgefordert, spätestens in dem auf den Ludw. Loewe u. Co. pro 1886 weist einen Reingewinn von | in normalem Geleise verlaufen, gute Formosa-Sorten waren | vom 27. Juli 1808. IV. Vermischtes. Vermögensnachweis gewiß und ntersuchung e . [64032] eibieteuden Vreliat, des zum mine anzumelden, widrigenfalls detieclbe für fcaftios 11. Juli 1887, Vormittags 10#¿ Uhr, 591 156 e nad gegen 483 223 1. pro 1885. Auf Antrag der per- bea<htet. In Prononen wurde, von Chicago aus, der bereits Offiziere. Weise Sparsamkeit. Was kostet eine Stunde Zum öffentli me Een ‘Dla t t e ertlärt wird. vor tem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf» r è Zwe>te der Zwangsversteigerung beshlagnahmten, dem | " S örde, den 9. Februar 1887. gebotstermine ihre RNehte anzumelden und die Ur-

iönlih haftenden Gesellschafter wurde beschlossen, biervon auf Ab- | vorige Woche begonnene „Boom“ weiter fortgeseßt; Schmalz und | Regierung? V. Spre<saal. Im Zweifel, ob di i A Strei inri Gri

schreibungen zu verwenden 154 407 M, tem Spezial-Reservefonds zu- Schweinefleish zogen in Folge dessen au<h hier ganz bedeutend im | ein E alc Toviaat ac, B O L le UNe, weláe e 7/86, D er E des ¿Scene u minderjährigen Heinri@ Grimme geborenen Schroeder Königliches Amtsgericht. funde vorzulegen, widrigenfalls die Fraftloéserkläru ng

zuführen 50046 e (der geseßlide Refervefonds ist bereits voll), und | Werthe an, do< sah das legitime Geschäft dem Treiben mit miß- | Welche Zwe>ke verfolgt der Deutsche Deidad-Benictenveract m Stiefel aus Waltershausen erlassene Steckbrief hat | ¿[8 Erben der wailand _ Marrerfrau Dorothea ROnIglices DGCLES derselben erfolgen wird.

nah Abzug der ftatutenmäkigen Tantièmen von 58387 4 eine trauishen Augen zu. Am Metallmarkt waren Blei und Zinn | Eine Anfrage aus Oschersleben 2c. Zuschrift betr. das R sich erledigt. n 19. März 1887 Grimme, geb. Valentin, zu Danew gebörigen dorkigen [41163] Merseburg, den 7. März 1887.

Dividende von 10 ‘/o mit 225 000 A. zu vertheilen. Aus dem ferner | etwas williger, Eisen bewahrte die seit Wochen etablirte Festi feit, | der Reg.-Subalternbeamten. Sind die Besitzer des “Giseren Schloß Te nneberg, den E b TI Grundstü>s Nr. 51 daselbst. bestehend aus einem “a8 Kal. Amtsgericht München E, “Königliches Amtsgericht

verbleibenden Gewinn follen 25000 als erste Dotation für eine | Kupfer stellte sich etwas höher, Zink war vernachlässigt. Von Schiffs- j Kreuzes „Inhaber“ oder „Ritter“? VI. Bücherschau. R Herzogli Sä). Amtégericht. Abth. T1. Wohnhaus nebst Hof- und Gartenplas von 8 Qu, M A für Civilsachen E

zu begründende Stiftung entnommen werden, deren Zinsen zur Unter- | bedürfnissen war Terpentinöl fester, Harz stetig. Raff. Petroleum in der Beilage: Vakanzenliste. A. Für Geistliche, B für Jus ;¿Mbalt E. Böhm. Ruthen an der Lübschenstraße und einem Garten von bat unte - 17 1. Mis. nacstebendes i [64112] Nufgebot

stützung alter, nit mehr aftiver Beamten und Arbeiter der Gesell- | Fässern oder Kisten war vreishaltend. Die Spekulation in Pipes Nerwaltungsbeamte, C. für Lehrer. Inserate. E, N 71 Qu.-Ruthen im großen Bruch wird ein eriter G A Aufgebot L Auf den Anirag der Wittwe des Anstreicher-

schaft verwendet werden sollen. Der Rest von $315 4 wird auf | lines Certificates findet außer von Professionellen nur äußerst wenig Deutsche Medizinal-Zeitung. Centralblatt für di [64099] Verkaufstermin aus\ R erlassen: meisters Carl Ficne, Theodore, geb. Wachenfeld, zu

neue Rechnuog vorgetragen. _ E ; __| Beachtung. Stlußpreis 637 C. G. Am Wollmarkt verlief das | Gesammtinteressen der medizims<hen Praxis. (Eugen Grof e Der Sneidergeselle Christian Mohr, geboren : en 6. Junt 1887 Es ist zu Verlust gegangen ein Lebensversicherungs- | Dortmund wird das Grundstü> Flur XVI. Parzelle

_ Die Berlini\ < e Feuer-Versicherungs-Anstalt weist | Geschäft ruhig. In fremden und besonders einheimischen Manufaktur- | Berlin 8W., Wilhelmstr. 121.) Nr. 23. Inhalt: gier in 39. Oftober 1860 zu Bocholt Kreis Pinne- | und ein Ueberbotstermin auf . heir f, Bayerischen ‘Ópvotbeken- u. Wechselbank | Nr. 721/144 Ste icrgemeinde Dortmund Breite-

in ihrem Abschluß pro 1886 eine Einnahme von 2 819 802 nah, | waaren hat der Verkehr“ an Lebhaftigkeit gewonnen. Der Import Cholera in Genua 1886. Jacobi, âtiolog Phfhiseothe Zaeslein, E ift dur< rechtskcäftigen Strafbefebl vom den 28. Juni 1887 c ; L bie u “8 November 1852 Nr. 3513 F. 113 ase 5 99 Cm roß mit cinem Wolnhaus und

welher Ausgaben im Betcage von 2 416 802 M. gegenüberstehen, so | fremder Webstoffe für die heute beendete Woche beträgt 2 639 108 de Simone, Kommabacillus und Ara<noidalflüs\igkeit E. r 20 czember 1886 wegen Uebertretung $. 360 1! jedes Mal Vormittags 11 Uhr angeseßt, in 6. B IL, w nah das “Leben des * Rartbolomäus Tei Autecolube .we>s Uebernahme desselben

Mie Sen p“ y O S 1 De E e ires O Ie A a M e Vorjahres. Daliztien bei Arthropoden. Reich, Epilepsismus. Wein Sirafgesezbuchs zu 6 #4 Geldstrafe, eventuell 2 Tas e iges Ti „Abgabe D E E Schrauth, Schneidermeister hier, auf Lebensdauer | zum Grundbuche E ‘cufackodtn Demaemäß

i 1 820715 M6 ertrag 7039 M. - ien, 22. März. C. B. ie Bi ster- ell-Klempcrer, L vei Neurastheni E Ot v j eberboIs zu ted (adi n t Summe v 00 Fl. Bankv0 vere 2 iermit a unbcl iG J-

einnahme; unter en Ausgaben Rauen A, 898 833 % Agentur | rei gis hen B editanstal! pro 1886 O Sindiag, cletrotiagnoti)de reneribe. e blinde Cte gen Hast verur t ug und Nachriht zu ©. 230/86 | Ferner i r verkaufende ler dinglichen An, e I A M von 1000 Fl. V Molomáus E ie die qu olle unbetaunten Sue

P „Berwalltungstolten, Dl E amten sur MuC- ffekten 7 : , Portefeuille 27 529 865 f 37 TOT, , ehandlung von Ne i G ¡6 Etri2t2+ Po ; rudt. rüche an Das zu veriausen? t ì L orden L H der Inhaber dieses Versiche- | sprüche auf 48 vorbezeichnete G tück svätestens

versicherungen, 529 939 M für Schâden aus dem Jahr _1886, | schüsse 21 512 249, E 075 198. M s con S nig, Me Dir Elektrizität bei wae den 15. März 1887. V feplichen Ausnahmen von der Meldungspflicht, zur R i Joa Fer E E <4 7 Que, gy S vorhtzeinene S E

Phämienüberire N He Rab den Po endli 861 870 Æ | 10524129, verzinslihe Einlagen 10 043 037, Kreditoren 81 646 227. Hvsterie beim Manne. Duchon, hvysterische Hemiplegie t E Königliches Amtsgericht Abtheilung VI b. Borlegung der Originalien Und lonskigen ren e baistermine d | S 18. Mai cr., Mittags 12 Uyr, Terminszimmer

Prämienübertrag auf das Jahr 1887. Von dem Gewinn entfallen | Gewinn- und Verlustconto : Gewinn an Effekten 314 349, an } geitton geheilt. Duponchel, Hysterie beim Soldaten. Charcot Schmidt. Beweismittel Me n Fiwaiaer e Alinelant und | Mittwoch, 1. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr, | Nr. 21, anstehenden Aufgebotstermine anzumelden, nba führung unter dem L uf E im diesgcri<htliGen Sigungssfaal, Zimmer Nr. 18/1, widrigenfalls sie mit denselben werden ausgeschlossen

auf Zinsen und Dividende der Afftien (166 M vro Aktie) 332 000 M, | Konsortialgeshäften 806 749 an Zinf bzüglih Zins i Tabes hbystéri Uumbros e 7 / auf Dotirung des Ertrareservefonds 35 500 (, auf Tantiè 0, | DAUSN : As 2 insen, abzüglih Zinjen ur ADes NyELSIIQue, Lumbroso, hvsterische Paralyse. Rosenbach, E e a Tari Î ner ] guf Dotirung des Grtra Tele pel etne fttea im leten abr auf | Anibeil ‘299182, Provisionen 94 980 Devisen 422 11H | WoPrbez, Grothomelalgie. Bailton Vbinung nas Cho: dan [64100] des Ausfchlusses tin Ten ormittags 11 Uhr, | seine Rete anm Prigensals eh cafilose | Dortmund, den 14, März 1887 1198 828 604 J; das Vermögen der Anstalt bestand | ide vori ? i nsGlieiliG diver! ¿2hri n 1 ie, Railton, Lähmung nah Chorea. /86. I Straf { 5 schein vorzulegen, widrigenfaüs Teyen raftlos- | Dortmund, den 14, März 1854. DISS S2S Dol des bxs Banden ter Aafott ean (ute rigen | Sesamnt-E nabme f Dae g d Epdlen 57 65, | = Mever, Neis als Jesu der osen, aco iu I 9. 190/88, In ter Straf Ge og aus | 9 rie Termine uten im Sigungagimumer | nen; m 1. oember 1880 gdnigliches Witagericht 213 300 Æ G fervefonts und 861870 M Reserveprämien für E 75 C 9E Q 27, Spesen 377 660, | g 7 “Gul s Ursache der Neurosen. Francotte, multipl 5 e Lar Huoiberei zu Dassow f München, am 18. November 186. E laufende f ad aria G e E O Su E ans E E e at A B I n in. Gesellscha t er Trigeminus-Neu- 2) L Unia Steinmeyer aus Baarfen, dey Geri e den Aires Us Schuldners Der geschäftsleitende Kgl. Gerichtsschreiber. [64038] H dur did E i _— Sn der Generalversammlung der Kölnischen Hagel- Die Unionba 0, Jomit Gewinnjardo 2 L809 9 V1 algie. Berliner medizin. Gesellshaft : Wolff, zur Kropferstirpatien. % ( Friedri< Wilhelm Ahreus aus Holz- | ; l A IEE betbeiligten E, 8) Hagenauer. Der Kossath Carl Holländer zu adingen, als D E E Dage ank beschloß, von dem MReingewinn von | Deutsche Gesellschaft f. öffentl. Gesundheitspflege; Bischoff 3) Carl Friedri nt E è* | und den bei der Zwangsversteigerung veThet1g! E —— Besik [gender im Grundbuch von Badinge versi<herungs-Gesellschaft wurde besclossen, aus dem Rein- | 1 113 805 Fl. eine Divid 1 F ; S U i + Ae ndheitspflege; Bischoff, Usher haus L! ; ¡gela! 1 dem ersten Termine Z Besißer folgender im Grundbuch von Vadingen : E 1 xde vejaoslen, aus LEN * i j Dividende von 14 Fl. zu vertheilen, 102 761 Fl. | polizeiliche Mil(fkontrole. Praktische Notizen. Vermischtes. 2 au}en, Eh i Gläubigern wird freigelaien, in dem. er) Aufgebot Band I Blatt Nr. 69 den Namen des ver- gewinn von 274 622 90 262 Æ für Tantièmen, 133 642 M. der | dem Reservefonds zu ufüh d 109 663 Fl È di ' V1. iti ú zen. ermishtes. Be: wegen Verletzung der Wehrpflicht, wird, um Zwece ciner endlichen Regulirung der Ner-. [41141] ufgebvoi. Ban lait r. v2 aus den tamen des ver \tatutgemäßen Rücklage und 12718 A der besonderen Rücklage zu | vor E aaa an 33 Fl. auf die neue Re<hnung | n ; E c; ¡e Angeschuldigten des Vergehens gegen 8. 140 Pai chel d bis eine Woche Es haben: E _____| storbenen Kossathen Johann Joachim Helm>e ein- P SERTA E A B S E Ul zutragen. Deutsche Landwirthschaftlihe P (Berli da die Angeschuldigten de gehens ges U | faufsbedingungen zu Jn und r C n E a vas Vie 5 Cbristian Eisfeld t Grundstüte, A î E überweisen und ferner 108 000 als Dividende von 6 ‘lo, des Amsterdam, 23. 3, is ilbelmstr. 32.) N i resse. (Derlin 2M. Absaß 1 Nr. 1 des Strafgeseßbu<s be“ | por di e Norshläge für die Verkaufs- | 1) die Chefrau des Ackermann DÆ! sfeld, | getragenen Gruadstücke, Acker im Kreuß| age E E R e of 2 , 93. März. (W. T. B.) Der Preis Wilhelmstr. 32.) Nr, 22. Inhalt: ; Mitt! anx Ava 1 . : ver | vor diesem Termine Bor]lage [Ur E a ; eh Wie 1 Balle s Auf- | att 3, Absch E 10 a6 C 5 F E A 4 beiden S A) (gegen Pa E ven 79 a E Kito fein t a eine Steigerung der aa elle e N ford, Gn O O bedingungen reen 19. März 1887 Gw A anat vom N 1823 ari 049 As in idlagen be 169388 «K bet einein Ulli i A - L. D ür di O Bezi i ) 2 ) sen - Nasscngr 2 STra[proze D 4 reve Cte De S N p o mit den Hyvpotbekensheinen vom | Stütken, Kart blatt 8, Abschnirt 56, 51 a 30 Rü>lagen betragen nunmehr 169 588 «K bei cinem Aktien- | W Le (arz B.) Für die heute eröffnete eziehung erreicht werden 2 Von W. Paulsen - Nafsengrund. e Angeschuldigt zglicher- Uer s) -Schw 5 in Verbindung mit den Hypolhelen| Met? i | Stücken, Kartenblatt 8, Abschnitt 36, 91a F 18 O T ; j E ollauktion sind im Ganzen angeboten 275 000 B. Das heuti Feuilleton. Landwirthschastlißer Bri s Australi F; ¿ur De>ung der die Angeschuldigten mol jer Großherzoglich Mectlenburg-Schwerinsches L O a/S À A S U SE : fapital von 9 Millionen Mark mit 20 ‘%/ Einzahlung. Das cinen | Angebot beträgt 9131 B L Auktion ist \ O. Das lamiae | R O s da Australien, Ein ganz eise treffenden höchsten Geldstrafe und, der Kosten : Amtsgericht 6. April/11. Mai 1823, vom 23, Februar L. S5 Fläceninbalt, 0,91 Thaler Reinertrag, Holzung und Ueberschuß von 254 360 aufweisende Ergebniß darf nah dem e “i lid lebbaf A Auktion ist \tark_besuht, die Bethei- bedeutender Pferdeverkauf. Einfluß des Feuhtigkeitsgehaltes der bes Verfahrens ‘das im Deutschen Reiche befind- e; Floerk e 1831, dem Erbvergleice vom 19. Dezember 1835, | Wiese in den Winkelstücken, Kartenblatt 8, Ab- H A ; L T V i F 5) 1 P e 0 ; 2 9 Uen R / c S oert Ei t, I Af A p A 20 Df i L EEN 9 9 : é S0 ! Geschäftsberiht dem Charakter und Verl amp E ais e Preise halten sich dur<snittlih auf Rübenknäule auf die Keimkraft der Samen bei längerer Auf- e » Ingeschuldi t B ged. ; h den Cessionen vom 7./11, März 1839 und 2 . Ofto- | schnitte 131, 132, 19 a ¿0 qm Flächeninhalt tund ca bid wetvan, DIe le6tere t. E D A I E der letzten Auktion. AustralisGe Merino grease bewahrung. Von Dr. P. Graßmann. Rindvieh-Stallungen zum e patt pee R D Ps t e. ber 1839, dem Adjudikationsdofumente vom 13, Ja! 0,48 Thaler Reinertrag, Gemarkung Badingen, und wie man vielfach angenommen hat. Dás Geschäftsgebiet der Ge- A auptet, Kreuzzuhten fehr fest und gefragt. Kapwolle un- S A p E t Direktor i E, E Die “Hannover, den 12, März 1887. "W. Tiede, Gtr. i nuar 1840, den Kontratien nom, E s u R AO Ges Hartmann zu Badingen, Pramienf E E 1888 0,86 9 T E d E , E 21. März. (W. T. B) Weizen - Ver- Reichstag und Preußischer Landtag. == G aiA, Liferatee ( e V E aas ann 31] O. “i860, Cession vom 15. Juni als Besiver folgender n u N men e e éumme betru t n R R A iffungen der legten Woche von den atlantischen Häfen der Ver- | ersonalien. Landwirthschaftliche \ 2A gez.) Meder, Binde t N. | [640 ; e ber 1863/18. M othefbestellung vom 14. April | storben Soratken Fohann Ioachi S h E M Mi T A e E Mliagug E E einigten Staaten na H Glöübritannien 147/000, L E ie dh Frank, A E Handel Rae Lehranstalten. Zwangê: Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt: In Sachen des Kommerzienraths Friedri gust E O A a Ar e r L een O Zohana e D p - . ( L, . ( 25 2 E - , » 9 d S 2 j (> O - ¿ Es L Ee A C y a R) | L / L S bei gesteigerter Policenzahl (von 21585 auf 22 308), erklärt sich S4 N int 00, A anderen O des Kontinents 96 000, do. von Deutsche Forst-Zeitung. Organ für die Interessen des Wald- Be eicitsthreiber Königlichen Landgerichts. D aus Klégers ider den Bauunternehwer Hofapotheker Denjtorsf in Rallenstedt cin Kapital | tragenen Grundstücke, Aker im Kreußschlag, Karten- dur), daß die Marximal-Versicherungépreife pro Zentner oder Scheffel | Häfen N E H roßbritannien 21 000, do. na anderen E Bo O dan Sa Legung, (S. D Neudamm.) - e Heinrich Friedrich Conrad Waßmus und dessen Ehe- | von 10 N zu een hat und E Dokumente u 4 Abschnitt 74/51, G e 50 qm A: in Folge der andauernd geringen Marktpreise um etwas herabgef zt S ä B T L ; Jir. 09. —_ JADalt! Su 2 M N ballenloser : CSauife s S n Hypo- | angeblich abhanden getommen sein solle, , 0,49 Thaler Reinertrag, Acker Und . iese in den worden waren. N s herabgeseßt E U E E B) Der Werth der in der ver- | Kiefern. Von Eduard Spring. (Schluß.) Aus dem Walde: Wie Sts thek A n E Uns i K Klägers 2) Fräulcin Agnes Hahn in Braun]<weig das | s<malen Stüen, Kartenblatt 8, Abschnitte 17, 18, Fn dem Coursbericht des „Reichs-Anzeigers“ waren die Aktien N S A rten Waaren betrug 6553 392 Doll, | erden „Lie ausgehobenen Pflanzen bis zum Wiedereinseßen gegen [64098] Oeffentliche Tadung. s O "agnahme des den Beklagten ehörigen, an | Aufge ot des gerichtlichen Kaufvertrages vom 9, April | 36 a 80 qm Flächeninhalt, 0,68 Thaler Reinertrag, des Aplerbec>er Aktien vereins für Bergbau bisher unrichti davon für Stoffe 6 374 200 Doll. Austro>nen am besten geshüzt ? Aus dem Odenwalde. Aus den Der Johann Heinri Geis8mann aus Dorstfeld, | die Besch Aan 2 N wis b [S E aujes und | 1862/8. September 15874, Inhalts dessen und in | Wiese und A>er in den Winkelstücken, Kartenblatt 8, als „Aplerbe>er Hütte“ bezeichnet. Um einer Verwecselung mi i ; ; Verhandlungen des Hauses der Abgeordneten. (Schluß.) Ver geboren am L ata ih B Ubr “zum Zwecke der ; wangsver- Verbindung mit dem Kaufvertrage pem 10. Februar | Abschnitte 110, 111, 37 a Flächeninhalt, 0,89 Thaler Aktien der Kommandit-Gesellfchaft Aplerbe>er Hütte, Brügmann Submissionen im Auslande. schiedenes: Kuriofum. Die sogenannte „Marfklü>e“ bei den Nadel wird beshuUldi irer i Ñ < d A A6, dir Beschluß vom 10. März d Js, vere | 1873/8. September 1874 ihr eine Forderung von | Reinertcag, Feldmark Badingen, haben das Aufgebot Meyland u. Co,, vorzubeugen, welche an der hiesigen Börse nit markt- Oeft id hölzern. Ein seltener Fund in der Elbe. Holzasche als Düngemittel, als Wehrpflichtiger in ‘der Absicht, sich dem steigerung dur! Ei dieses Reschlusses im | 10200 # an den Amtsrath Ferdinand Vehm in | diefer Grundstücke zum Zwe> der Besitzitelberichti- gängig sind, ist die Bezeichnung ersterer Papiere im Coursbericht in 13. April, 12 Uhr E Det 4 K K priv. Kaiser Ferdi 2 Die Wälder im Eismeere von Alasfa. Die Waldungen Sibiriens, Eintritte n den Dienst des stehenden Heeres ugt, N die 1 Marz d Is A ist E eailn Hoym zusteht und welche Urkunde angebli abhan- | gung beantragt. Aplerbe>. Bgbau-Ver. umgeändert worden. i Nordbahn. Cisenbahnbauarbeiten auf I i i A a OA Die Verwendung von amerifanishem Cypressenholz in Deutschland, oder der Son zu entzichen, ohne Grlaun s H i teigerun auf S den gekommen sein soll, Demgemäß werden alle Eigenthumeprätendenten Bom rheinishewestfälishen Eiscn- und Kohlen- | Bausektion Teschen: i inie Kojetein—Bielitz, | Gesctze, Verordnungen, Erkenntnisse. Personalien. Brief das Bundesgebiet verlassen, oder nah erreich | zur Zwangsver E L, Morgens 10 Uhr beantragt. | aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte auf jene markt wird der „Vos. Ztg.“ aus Dortmund, 20. März, geschrieben: L 1) Herstellun der gesammten Unterbauarbeiten exklusive d ugd Fragekasten, œ 2 : L tem militärpflihtigen Alter si A Es Den A Amts \erihte Pinmer Nr. 12 Die Inhaber dieser Urkunden werden hiermit | Grundstücke spätestens im Termine Im Eisengeschäft sind die bisherigen Preife auch in der verflossenen | Lieferung und der Aufstellung eiserner I entonfirflionen und s Deutshe Jäger-Zeikung. Organ für Jagd, Fischerei, Bundesgebietes aufgehalten 5 M “Str-G.-B M V i wel(bein die Hypothekgläubiger die Hypo- | aufgefordert, spätestens in dem auf am 26. Mai 1887, Vormittags 10 Uhr, Wode behauptet worden und es scheint si nunmehr auch wieder ein | klusive der Lieferung der Brückenhölzer. ai “ae Nad “Sobalt S Jagdhunden. (I. Neumann, Neudamm.) D S A E RA ibelefe ¡u überreichen haben. O Dienstag, den 28. Jun 1887, bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden und etwas regerer Verkehr in den meisten Branchen anbahnen zu wollen. 9) Beistellung und Einbringung der gefammten Beschotterung, (Fortsezung.) i 2A id-Fabrien. Wild, E N aobilte den 3. Juni 1887, Vormittags 9 Uhr, Braunschweig, dea 17. Värz E vor dem Mes 4 88 ite, M aa Nr. d, L S n -_ . ) . , s 6 . s -, , o : 4 c < A . e L 3 ; \ L ) l G d nie i Landgerichts e s : Aufgebotêtermine ihre Rechte anzu- Besigtitelberihtigung für die Antragsteller bez. die

M

E D E 5, g "P and aer ils 1-4 ÉreUR E I R

r eES

E am

A mea

E

Für Eisenerze erhält sich ein stetiger und theilweise aub lebhafter | das Legen des Oberbaues i S f ; E U J j SEIN Ja g s der furrenten Bahn und auf den Stationen, | aus Oesterreihs Bergen. Von Hanns von Kadi. XII. „Jagern“. vor die Strafkammer des Königlichen anberaumten |

Absatz, so daß die Preise auf dem bestehenden Niveau leicht erhal- | mit Aus\{luß der Lieferung d terials Ti ; K [ idri ten und fleine Grhöbungen angestrebt werden können, In der zbale | E D ee es Polbaues auf der futrenten Bahn 1nd den | Dom E E Ee agde und Saiso zu Dortmund jur Haupte ubbleiben wird derselbe aen die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | Eintragung derselben als Gigenthämer im Grun A d find in legter Zeit neue Abschlüsse in rascherer Folge Stationen. : Serihte + S6ußliste a E 5 E der Jagdtasche : Jagd- und Saiî]on- O uad det M0 S 472 der Strafprozeßordnung [64033] J die Kraftloserklärung dieser a i L A@ gen wird. | buche erfolgen wird. s N A werten Und werden die meisten Werke nunmehr ihre Pro- Kaution 56 000 Fl. Näheres bei der Direktion für Bau- und R U N DI ber s Deutsche auf die Frage des Herrn von Zom E I Königlichen ‘Uandraths-Amt zu. Re>kling- | K. 7/82. In Sahen, betreffend die Zwangsversteige- Balleustedt, ven S Y A Bismark, den 11, März 18 S a e Ang O p Bahnerhaltung am Nordbahnhofe in Wien. Böcke mit 34 Pfund GStwist vine E D elbt rid a bausen über die der Anklage zu Grunde liegenden | rung des der Chefrau Brammer, geb. E ge- Herzoglich 3 f n mtsgerit. Königliches Amtsgerik. L E e en veide ten Monaten weiter ab- E E 11 Ohne Uu! 1 c d ge au S : Un rau e eerstraße zu Lüneburg untcr : ißböde se znnen. F Q Sd ¿aestellten Erklärung verurtheilt werden. hörigen, an der Grapengießerstrape zu L s : Kitbö>ke sein können. Fruchtbarkeit der Bastarde von Schakal und Thatsachen ausgestell g ve N N lecénen Grundstu>s ist zu einer Nahtrags- c6u106) Unia [64036] Aufgebot.

t ch Verkehrs - Anftalten. Haushund. u<sin Uu] dem Tellereifen ge angen, welche 8 zl li K 1 Ir g h il i Ö i iff : i Ó 1 -

vorhanden sein. Die Siegen'shen Hoböfen haben den Preis : Puddelroheisen, der vor cinigen ben 06 auf O _ Hamburg, 22. März, (W. T, B.) Der Postdampfer wen „entwielte Junge in der Tracht hatte. Aus dem Jagdschus. Dorttuo/ Le aan ali war, wieder auf 47 Æ. per Tonne erhöht, ein Beweis, daß dis Nar „Rugia* ‘der Hamburg - Amerikanischen Pa>etfahrt- Aeus - Nachrichten. Kynologishes. Lustige Eke. Briefkasten. Königliche Staatsauwa tshaft. Vormittags 11 Uhr, j le E E j r N lle Liejenige frage rege und in der Zunahme begriffen tif. Für Spiegeleisen hat Aktiengesellschaft ist, von Hamburg kommend, gestern Abend in M c L E G E 5 E Termin anberaumt A. Wolffson und D. Dehn, hat das Aufgebot bes \heidungösignal L, H. K. N., werden ale lejenigen die Nacfrage für das Ausland etwas nachgelassen, ist aber im Allge- M r : W Wodenblatt für Horlkvin lan «E E Walde“. (7. iche L ‘Die Chefrau Brammer wird zu diesem Termine antragt zur Kraftloserklärung des 4 9/oigen Pfand- | Schiffsgläubiger, wel<e auf Eintragung von E meinen befriedigend geblieben, au haben fich die Preise bisher gehalten. é London, 22. März, (W. L. B.) Der Castle- Dampfer Al S t M.) „Nr. 3. Inhalt: I. Abhandlungen: [57663] b Oeffentliche adung. ulte D Verwarnung geladen, daß im Ausblei- | briefes der Hypothekenbank zu Hamburg, Serie 30 | re<hten an dem gean SGN A zu 0 n Meheraien Un si der Bedazf in Folge etwas besserer Besi | x DAwa den Caltle“ ‘ist heute auf der Heimreise in Plymouth Tübi fgea e 04 Ene E E Revierförster Dr. Jäger 18 V na Menne U fn 16. Funi 1863 zu | bungsfalle ihre Ansprüche bezw. Einwendungen bei | Nr. 7871 Lite. D, Un, Betrage von M O lauben, allein die be E ies ‘Verleh its lis tigung der Maschinenfabriken und Gießereien entsprechend gehoben. | Und der Castle-Dampfer „Duart Castle“ gestern in London E A E a Pflan;sulpraris von J. Heins in Halitenbed. al n Bn Sus N öb li der Vertheilung unberücksichtigt bleiben. nebst dazu gehörigen Dividendenscheinen vom . Ja- | Jan Arriens zu Thie enpeane und Berlehn E Di betreffenden Hochöfen haben daher ihre Produktion für das angekommen. T E emeindewald (Fort]eßzung) von Revierförster Dr. Jager 11 Draßig, Kreis Czarni au, ge A M n f Lüneburg, den 18. März 1887. nuar 1887 bis 1. Januar 1896 und Talon. Der | Claus Hadenfeldt zu Vreibolz ausgenommen, au - nächste Quartal, einzelne sogar bis zum Oktober d. I. verkauft, T ieg I]. Mittheilungen: „Vom Holzmarkt. 111. Neues zu Kieß bei Driesen, Kreis Friedeberg M.-M(., au Königliches Amtsgericht I. Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte]tens gefordert, ihre bezüglichen Ansprüche zur Vermeidung S E E un E a iner Sanitätswesen und Quarautänewesen. aus pen el T tittheilu o D Ange Jüger) Las (ehrling Hermann Schorecki, am (gez.) Vissering. in dem auf eid, bes f Null J8OE ges A R eaen PIRSE, in dem auf gelmäßigen Absatz bei unveränderten Preisen. Ber]ctedene Doctosen- E n E zt gen aus Württemberg für das Jas 8 ; j i atte Pei +4 , , V S, werke beabsichtigen, wie bercits früher bemerkt, ftillliegende Oefen Sap f j __ Egypten. 1889. Herausgegeben von der K. Forstdirektion. Anleitung für die F 4. Oktober 1863 zu Gembiy, Kreis Czarnikau, ge- (L. A Ausgefertigt: Priv oe? dts I 10 Uhr Vormittags, L E Vormittags 11 Uhr, : wieder in Betrieb zu seßen und werden mit der Ausführung threr a, De Mlernationale Ses I Alexandria hat _in seiner | L r elmaste Kameralämter zur Führung der Domanialrenus boren, zulegt zu Landsberg a, W. gewöhnlich auf- | als SeriWtslreter s L. | or dem unterzeichneten Gerichte, Damrzthorstraße 10, | im hiesigen Gerichtegebäude anberaumten Aufgeb ots- Absicht nicht länger zögern, wenn sid die volitishen Verhältnisse wieder O A A Di 1887 beschloffen, alle Ankünfte aus Sizilien C S _ Herausgegeben von der K. Ober- hältlih Lberleh mo H hl [64034] Zimmer Nr. 25, anberaumten Aufgebotstermine seine | termine anzumelden. völlig getlärt haben. Im Walzeisengeschäft hat die Nachfrage für Stab- gigen Observation zu unterwerfen. Fe nungéfammer. A Forstliche Zeitschriften : Forstwissenschaft- 3) Fleischerlehrling Aw ermann No , es Das im Grundbuch vor Morgenau Bd. I. Bl. 29 Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Jtehoe, dea, 19. März 1887. den name ales e Tee lies Genalnlatt (D D L S B Dee fen 1 O E R “Rolten Kreis Seh qo: | auf den Namen des Landwirths Paul Piel ein: widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- Königliches Amtsgericßt. 11. S L J geren K ouira ten übergeben, fo Tlaufcn do) Q [QLES, ETIONE zrihten aus Bayern un Preußen. , ( : D i Nr. it dem NRein- | folgen wird. : E S kleinere E wieder zahlreier cin. Wenn die Bausaison be- r deg In der Beilage: „Vorlesungen im Sommer-Semester wesen, evangeli, Galtar dis b. Vit 1808 getragene Qui L I Ln von | Hamburg, den 24, Februar 1887. A (64111) Amtsgericht Hamburg. Q. Ernft gonnen hat, ist jedenfalls auf ein bedcutendes Gesbäft in Baueisen | Literarische Neuigkei : 03 : 7. Bekanntmachungen. Anzeigen. : 4) Friedrich Hermann SEUEL, I ret Q 111 ha 26 a 60 7m und einem Nubungswerth von Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung II. Auf Antrag von ( Seneral-Lieutenant z. V, Stn zu re<nen, um so mehr, als dasselbe den ganzen Winter hindur einen euigkeiten und periodishe Schriften. (V D Berliner Wochenschrift „Der Bär. zu Bnin, Kreis Schrimm, geboren, zule t zu Mans- | 14 M Q n dln Termine am 20. Mai 1887, Zur Beglaubigung : Moriy Bernhard von Legat in Berlin, Rechtsanwalt Hn A Vorl auf hal % op Uns A aíRu : S h n ? N R Z d L N, [ e ] / > A l | : Thc R 4 uf 110 A einigen Wochen von den ver- | Deutsche Medizinal-Zeitung. (Verlag von Eugen Groffer Sia dukt Sa n O An Inhall! e Bre Srlehebera Nets An VAeIE Vormittags 94 Uhr, von dem unterzeichneten Me aaen S n tens E Major 3. D. Melisre>ern von St L fe N a S eNd : fe per ae N Preis für | in Berlin.) Nr. 22. Inhalt : Grünberg, Behandlung der Gelenk- } Der neunzigste L A S trât. P. i O S besuldigt: Gerichte, an Gerichtsstelle zwangsweise versteigert. E Atiedót R L an E Des n n Geschäftsgang anhaltend wenig ute Do nd die Werke O e S l E Bu i s 1: alw wagiadd: A des | Fürstliche Chen zwischen Pommern und Brandenburg. Von Dr. Tf, als Wehrpflihtige in Et Absicht, si} dem MRLOE ben erihes Aneisgecicdt j e Königliche Majo z D. Freiherr Julius Flor Wittwe, vertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. E A Er 2e : E L 2 co e: A 0.0 S ndo A A E s S 10Urg. «H L S E 7 ; i; jo Ï z ) l j ete , 8 E N TeE, auch haben, sich die Preise nicht verändert. Die | Pneumonie bei Kindern. Ollivier, Masern rg 060 R ie M Q S e E bon Tempelhof, vaterländisher Roman e pi Fl s B Ie flezden Denis d 2 von Schamroth zu Wiesbaden, vertreten A Fentz, wird ein Aufgebot dahin E o A ee E n. ee E mit Aufträgen ver- 2 fache Morbilleninvasion. Wille, Typhus und Masern glei<zeitig. den Groten, G) Dee an e ï iw e vas: Bundesgebiet verlassen zu haben | [64030 Justizrath Dr, es A O H ma! 392 017 ae A n be ah bolda Johanna für heimisGe Elsenbahn O vos Cifena unaen | Bary, Nephritis. Jacubowitsh, skarlatinöfe Ürämie. | 1806, nah den Aufzeiinune i G M R Preußische oder nat erreichtem militärpflichtigen Alter sich | Im Zwangöversteigerungsverfahren über das Wohn- | 9ot 250 i Mia M A A Silber-Priori- Apeli B 4 0A Qedat, des Robert Flor 1 heimis&e, Cisenbobnun, Die Wbaggonfabrfen fd auf Grund | Wogrnepile- Baumgarten, Aholiomns bein die rei tioloes | bus bes Folers M diejes Sahrhunderts. Von E. König, 2s! caferhalb des Buntegebies aufpabgiten, Lee” | fond feohnmurd- Siewert Bielbi, e: | fer 120) Gulden FA n erade: See Snbaber | Wittns, Crb: oder sone Aniveide 3 tale C E G , L ien Da aver wegen ritis beim Knaben. Hirschf -@ : ; : C t E . ) L. E Gs 38 >; ie 4 ráflu- : I ragt. ) ) L ve, C ge 2 je zu L g E ne as In e A E Dalew Q Bernhard, ate bei ari e La M G A A einer Anst ip A eaen s Abs. 1 Nr. 1 Str.-G.-B. oischer ah h R V ider Ansprüche der a mird auser litags 1 zl übe auf R A s e N 1880 4 S R E E rs aver In den Rel mieden und Konstruktions- Darmirrigationen bei Icter t id _Dopmiinväälnälidn E A 8zUunmers des Katsers und der Katjerin). (18° ; é ¿ er. ormittags 11 Uhr en 15. Juni e N hr, e n Erblasserin am 21. 3) ers A p us T r E cin regerer Betricb zu verzeinen, | bei Kindern. Wallenberg, a Tg a a L A s wnd LAUe Des Kaisers. Schadow? v A e T Minas 14S bgeridis M won eparÓ Laa ergeht. I vor dem unterzeichneten Ge ai Ne riGteten, mit 6 Anhängen up ou pes TaRE au werden etwas höhere Presse bewilligt n e e h eine | Corapriparai bei Andern. Stkoliofenbebandlung, Dieverihs, | Picts<. E Aeuiia Der Ruo-Aanal, Das Gie vor die Straffan ner Hauptverhandlung geladen. | Friedland, den V1 etlenbg, Amtsgericht straße 18, Hof park ahte anzumelden und die 188 E e Tg3, 19. Oktober 188 und H R T ind E Es | ( el Kindern. \ C UEA 8 R ; + E L Do S è E ; ; j j iht. Le CLDEll D , . Se der Förderung zu erreichen und wird der diesbezügliche Differentialdiagnoft. O L A Be Nen, E nd S Clement. Der General-Stakbsarzt der preußis<en c Q Aubtlaben wee A Großherzog G Bi f A | mtsger Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloser- 8. Januar 1887 versehenen, U T T Anirag in der morgen stattfindenden Sißung der Berggewerkschafts- | Masern. Willbrand, Seelenblindheit. Berlin ' Wortblindheit 21S Agen Krieges. Vertellßel van onse selige Kônlg auf Grund der na), N den der Königlich klärung der Urkunde erfolgen wird. 1887 hieselbst publicirten Teslamen 8, tvte au t / ; Friedrich Wilhelm 1Y. Hans von Cüstrin. Was Köns Ordnung von den, Civil- 4 p er Sni n | [58189 Aufgebot. Berlin, den 14. Oktober 188 der Bestellung der Antragsteller zu Testaments-

fasse mit großer Majorität angenommen werden Löwenfeld, Hi : l _ D Die „New-Yor Ç a ikt fa d - , Hirnblutungen. Bernhard, Gehirnfkrankbeiten. Geß- ‘iedri i E ete N llg ; : adi lin, h : A j Testa j 11. März datirten W A ra: real in ros Wm mann, Magnetiêmus und Hypnotizmus. Berliner medizinische C S A U E ren Zurtin über Erfapkommissionen de liegenden That- Der Wittwe des Wirths August Stork, Therese, Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 49. e A eis A Se bai bandels New-Yorks zeigt E L ia R „Angumie M Ou Verein für | e<ter Deutscher. Ein Lhrer Friedrichs 11. E 4 N Kaiser Dir.“ sahen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden. | geb. Pieper, i Aa ist pons L og [64037] Aufgebot. L n Befugniß Mir ing zum Nachlasse N Sebruar d. J. eine gleiche Höhe mit demselben Monat v. I., während | Pariser Akademie der Medizin : Sus Cholera bei. “ir dei R Ten ak Gemälde von H. Großmann. Die Wiege des Kaisers. EARDIen 2 Mot Sort p Gera. BAG E D 335 90 H T auitends Spar- Die Marie Louise Yéerkel in Kleingöhren hat höriger Grundsftüe, Hypothekpöste und Staats- der Waaren-Import um ca. eine Million Dollars größer gewesen | Lagneau, geistige Ueberbürdung. Gesellschaft für Chirurgie 4A ie Inserate. Königliche Staatsanw tschaft. fassenbu< Nr. 6909 der Sparkasse der Stadt Hörde das Aufgebot cines Restkapitals von 20 Thalern aus Bai pl oa L Kaglens v A : | i ) - : ._ arz A 2 er von der Erblasserin angeordn Beleg angebli abhanden E Wer auf das e | der Schuldverschreibung vom 7 Dannka 1843 ein- des Nettobetrages des Kapitals des Natlasses

dachte Buch einen Anspruch zu haben glaubt, wird