1887 / 97 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vent ist al3 dur< S{Whlußvertheilung beendet, auf- gevo"?n. Bayreuth, 23. April 18387. s Gerichteschreiberei des Königlichen Amtsgerichts. Bergmann.

[557] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen dcé Schneidermeisters Julius Gofimann hier- scibst, Spazdauerstraße Nr. 23, ift in Folge eines von dem Gemeinschuldner gema<hten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf

den 3. Mai 1887, E 11 Ubr, vor ‘em Königlichen Amtsgerichte I. hierselbst, Neue SIERNe, 13, Hof, Flügel C, part., Saal 36, an- eraumt.

Verlin, den 14. April 1887.

Paes, Gerichtéschreiber tes Königlichen Amts8gerits. I, Abtheilung 50.

(#4761) Bekanntmathung.

In dem Konkuréverfabren über den Naßlaß des zu: NRadun verstorbenen Königlich Preußischen Legationsrathes Grafen Guftav Blücher von Wahlstatt ist Behufs Bes<lußfaffung über Neu- wabl von Mitgliedern des Giäubigerauzsshufses an Steüe der ausgefshicdenen Mitglieder eine Gläubiger- Versammlung auf

den 17. Nai 1887, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtêgebäude, Neue Friedrichitraße 13, bier- selbst, Hof, Flügel B. part., Saal 32, bestimmt.

Berlin, den 16. April 1887.

Königliches Amtsgericht 1. Abtbeilung 48.

[253] Bekanntmathung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Solzhändlers Carl Koch hier. ist eine Gläubigerversammlung zur Beschlußfassung über die Wabl eines Mitgliedes des Gläubigeraus\husscs an Stelle cines verstorbenen Mitgliedes auf

den 5. Mai 1887, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichcn Amtsgerichte 1. hierselbst, Neue Friedricbstrafe 13, Hof, Flügel B. part., Saal 32, anberaumt.

Verlin, den 22. April 1887.

Trzebiatowsfki, Gerihts\Mreiber des Königlichen Anitsgerichts I. Abtheilung 48.

(59) Veraußerungsverbot.

Die Handelsgesells{aft L. Permezel & Co. zu Lyon, die Handelsgesellschaft R. D. Warburg & Co. zu Lyon, fowie die Handelsgesellschaft Stevenson & Starenhagen zu Calais haben den Antrag gestellt über das Vermögen des Kaufmanns Otto Her: mann Müller hier, Sevdelstraze 27 den Konkurs zu eröffnen.

Es wird daher gemäß $. 93 der Konkursordnung an den Schuldner Dito Hermann Müller hier, Seydelstraße 27, das Veräußerungsverbot erlaffen.

Berlin, den 25. April 1887,

Königliches Amtsgeri®t 1. Abtheilung 49.

[3141] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des

osamentiers Wilhelm Es<hmann in Bücte- urg ist nah erfolgter Abhaltung tes Scluß- termins aufgehoben worden.

Vüceburg, dea 18. April 1887.

___ Nordmeyer, I Gerichtéschreiber des Fürstliwen Amtsgerihis.

5 - (6122) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Franz Neyle, Bertha, geb. Pickers, Inhaberin eines Modewaarengeschäftes hier, Schadowstr. 52, wird nach erfolgter Abbaltung des S{lußtermins hierdur< aufgehoben.

Düsseldorf, den 22. April 1887,

Königliches Amtsgericht.

e -

Abtheilung V.

(5142) Konkursverfahren.

Das Konkursverfabren über das Vermögen des Saudelsmannes Paul Pulm zu Düsseldorf, Burgplay 12, wird Mangels einer den Kosten des Verfahrens entspre<henden Konkursmasse eingestellt.

Düsseldorf, den 23. April 1887.

Königlichcs Amtsgericht. V. (8 Konftarsverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vorwerksbesißzers und Probsteipächters Gnstav Degener zu Ptaszkowo ist zur Prüfung na<hträg- lid angemeldeter Forderungen Termin auf

den 14. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselb an- beraumt.

Grätz, den 22. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

[20682] Kontursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Maurermeisters Friedrich Schlüns

zu Hagenow wird nah erfolgter Abhaltung des |

Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Hagenow, den 21. April 1887. Großherzogl. Me>lenburg-S{werins>es Amtsgericht. Veröffentlicht: L. Jürges, Act. Geh.

e I \ -

(120) Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Aas Gebrüder Meyer in Haunover, Markt- traße 62, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 7. März 1887 angenommene Zwangsvergleich dur re<tsfräftigen Bescbluß vom selben Tage be- ftätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Hamunover, den 23. April 1887.

Königlibes Amtsgericht. IV a. Münc<{meyer.

(4:37) Bekanntmathung.

Dur Beschluß vom Heutigen hat das Kgl. Amts- geriht Ingolstadt im Konkursverfahren über das Vermögen des Bataillons : Schneiders Josef

fassung über den von dem Gemeinschuldner einge- reihten Zwangsvergleihsvorschla Gu auf s Samstag, 14. Mai 1887, t .…_ Vormittags 94 Uhr, im diesgerihtlihen Sipßungssaale anberaumt. Vergleihsvorshlag und Erklärung des Gläubiger- aus\{<ufses sind auf der Gerichtsschreiberei dahier zur Einsicht der Betheiligten niedergelegt. ugolstadt, 19. April 1887. erihts\hreiberei des Königlichen Amtsgerichts Ingolstadt. (L. 8.) Ley, Kgl. Sekretär. [5139]

Oeffentlihe Bekanntmachung. Konkursverfahren.

Nach re<tskräftiger Bestätigung des Zwangs- verglei<s wurde dur< Beschluß des K. Amtsgerichts dabier vom beutigen Tage das am 14. September 1886 eróffnete Konkursverfahren über das Vermögen des Daniel Saling, Buchbinder und Schreib- materialienhändler, in Kaiserslautern wohn- haft, aufgehoben.

Kaiserslautern, den 23. April 1887.

Der Gerichtsschreiber R Königlichen Amtsgericht : els, Königl. Sekretär.

I0OeO) Beschluß.

Der Konkurs über das Vermögen des Kauf- manns Peter Bechler, ia Firma Gebrüder Vechler , zu Konig ift dur< Schlußvertheilung beendigt und daber aufgehoben.

Konigs, den 16. April 1887.

Königliches Amtsgeri{t.

[4759) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen dcs Gutspächters Carl Freytag zu Goslau ift zur Abnahme der Schlußrehnung gemäß $. 150 Konkurs- ordnung Termin auf

den 14. Mai 1887, Vormittags 11 Uhr, vor tem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 9, anberaumt.

Kreuzburg O.-:S., den 17. April 1887.

_ Kühnemann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

E z [9049] Beschluß.

In Sachen betreffend den über das Vermögen der Handelsgesellschaft Levin & Marcuse zu Liegnitz cröffneten Konkurs wird, nahdem der ge- \{<loîssene Zwangsvecrglei<h rechtékräftig geworden, beschlossen, das Konkursverfahren aufzuheben.

Liegnitz, den 22. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

[#58] Bekanntmathung.

Konkurseröffnung über das Vermögen der Handels- frau (Fräulein Sophie Troeter zu Neuen- O am 23. April 1887, Nachmittags

7 Übr.

Verwalter : Herr Re<ht8anwalt Lau in Neuenburg.

Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 4. Juni 1887. Erste Gläubigerversammlung den T Mai 1887, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 2.

Prüfungstermin am 16. Juni 1887, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 2.

E Arrest und Anzeigefrist bis zum 28. Mai

S,

Neuenburg, den 23. April 1887.

S Güthbe, i Geri@tsfchreiber des Königlichen Amtsgerichts. (#76) Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Doppelhufners _Johann Christian Schmidt, früßer in Osftenfeld, jezt in Reuterteih per Schlamersdorf, ist zur Abnahme der S{hluß- re<nung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbbaren Vermögenëstü>ke der Schlußtermin auf

Donuerstag, den 26. Mai 1887, _ Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtégerichte hierselbst, Zimmer Nr. 7, bestimmt. | Rendsburg, den 22. April 1887. ___ Oolde, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Tarif- 2c. Veränderungen der deutschen Eisenbahnen. Nr. 97.

[5072]

Vom 1. Mai bis ultimo September d. Js. wer- den bei der Billet-Expedition Berlin (Stett. Bbf.) direkte. Saison - Villets 11. und 11. Klasse mit 4stägiger Gültigkeit, verbunden mit direkter Gepä- abfertigung, na< Warnemünde, Doberan und Heiligendamm, über Neustrelißz—Lalendorf—Rosto> ausgegeben werden. Berlin, den 21. April 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[5073]

Am 1. Mai cr. tritt ein Nactrag VII zum Güter- tarif für den Staatsbahnverkehr Berlin—Breslau in Kraft. Derselbe enthält außer bereits publizirten Tarifänderungen und Ergänzungen: Aenderungen der Spezialbestimmungen zum Betriebs - Reglement und der Nomenklatur einiger Au8nahmetarife, Aende- rungen und Ergänzungen der Vorbemerkungen zum Kilometerzeiger, Aenderungen von Stationsnamen, neue bezw. abgeänderte Entfernungen für Berlin, Central-Markthalle und \{le\sis<her Bahnhof, sowie Berichtigungen bezw. Ergänzungen des Kilometer- zeigers und der Ausnahmetarife.

_Soweit dur< die geda<ten Tarifänderungen Er- böhungen eintreten, erlangen dieselben erst mit dem 1. bezw. 15. Juni cr. Giltigkeit. :

__ Exemplare des Nachtrages sind bei den Verkaufs- stellen des Tar:¡s unentgeltlih zu haben.

Breslau, den 24. April 1887.

Sichler dahier zur Verhandlung und Beschluß-

[4771] Im Staatsbahn-Güterverkehr Bromberg—Berlin

tarif 7 genannten Steinsorten der Ausnahmesaß 0,83 M für 100 kg in Kraft. Bromberg, den 19. April 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[4772] Am 1. Mai 1887 trctcn der Na{trag VI. zum Staatsbahn-Gütertarif Bromberg Magde- burg vom 1. Mai 1885 und der Nachtrag VI. zum Anhange desf\elben Tarifs in Kraft. Dieselben enthalten: 4 a. Aenderung der besonderen Bestimmungen, b. einen neuen Ausnahmetarif für bestimmte Stückgüter, c. Berichtigung. Exemplare diefer Nachträge sind dur< Ver- mittelung der Billeterpeditionen zu beziehen. Bromberg, den 20. April 1887. Königliche Eisenbahu-Direktion.

[5074] D RuT:

Am 1. Mai 1887 tritt der Nactrag Ix. zum Staatsbahn - Güter - Tarif Bromberg—Breélau in Kraft ; derselbe enthält:

1) Aenderungen der „Besonderen Bestimmungen“.

2) Aufhebung der für den Tranfit-Verkehr mit den Uebergangs - Stationen Dziediß, JIägerndorf, Mittelwalde, Myslowiß und Oderberg gegebenen Bestimmungeu vom 20. Mai d. I. ab und für Ziegenhals vom 16. Juni d. J. ab.

Die nach der Bekanntmachung vom 6. April auf- zuhebenden Bestiminungen für Kattowiy transito bleiben in Kraft.

3) Die Ergänzung des Titelblattes zum Haupt- tarif, wonach die besonders herausgegebenen „Allge- meinen Tarifiabellen“ zum Preise von 0,30 4 das Stü? abgegeben werden, s

*Müblbausen

4) Anderweite Schreibweise i. Ostpr. und Groß-Wilkau.

5) Aufnabme der Haltestellen Kiey und Neuen- dorf-Friedheim, neue Entfernungen der nunmebr getrennten Babnhöfe Breslau, Freiburzer Bahnhof, und Breslau, Märkischer Vahnhof, und Einbeziehung der Stationen der Stre>e Huntsfeld—Trebnitz i. S&l. für den Verkehc mit Grajewo und Proftken der Ostpr. Südbahn. .

6) Aenderung der Ausnahme-Tariftabellen bezüg- lih der Transitsäße der unter 2 bezeihneten Grenz? übergangsstationen zu den genannten Tagen.

_7) Aenderung der Artikel-Verzeichnifse für den Ausnahme-Tarif 4 für Eifen façonnirt und für den Erport-Ausnabme-Tarif über Danzig. S) Neue Frachtsäße des Ausnahme-Tarifs für Holz. 9) Neuer Ausnabme-Tarif 11 für Salz von Fnowrazlaw, Klausashaht und Montwy rah Mys- lowit tr. vom 28. Dezember 1886 ab gilt 10) Neuer Ausnahme - Tarif 12 für Stü>güter. 11) Berichtigungen. Die unter 2, mit dem 29. Mai d. <. eintretende Aenderung, sowie die unter 9 aufgeführte Erweiterung sind bereits unter dem 6. April d. I. und 27. De- zember v. J. veröffentlicht. Insoweit durch die voritehend bezcihneten Aende- rungen der Frachtsäße für Breslau Freiburger und Breslau Märkisher Bahnhof Erböhungen entstehen, treten diese erst vom 16. Juni d. J. ab in Kraft. Exemplare dieses Nachtrags sind dur< Ver- mittelung unserer BVillet-Exrveditionen zum Preise von 0,20 6. käuflich zu beziehen. Bromberg, den 23. April 1887, Königliche Eisenbahu-Direktion, Namens der betheiligten Verwaltungen.

[5076] Bekanntmachuug. Am 1. Mai d. Js. tritt der Nachtrag I. zum Theil 11. des Lokal-Gütertarifs für den Eisenbahn- Direktionsbezirk Bromberg in Kraft. Derselbe enthält: : 1) Aenderungen des Tarifs für den Verkehr auf der Berliner Ringbahn. 2) Tarif- und Abfertigungsbestimmungen für den Verkchr mit der Central - Markthalle in Berlin. Einen neuen Ausnahmetarif für bestimmte Stückgüter, als: Düngemittel, Futtermittel, Getreide aller Art, Hüisenfrüchte, Sämereien, Kartoffeln, Eisen und Stahl, sowie Eisen und Stablwaaren aller Art. 4) Eine Drufehlerberichtigung. Mit demselben Tage kommen neue Tarifsäße für den Verkehr zwishen den Statioren Kolberg und Berlin, Central-Markthalle, zur Einführung. Die- selben sind bei den Güter-Expeditionen unseres Bezirfs in Erfahrung zu bringen. Exemplare des Nactrages I. zum Lokal-Güter- tarif föônnen dur< Vermittelung der sämmtlichen Villet-Erpeditionen unseres Bezirks bezogen werden. Bromberg, den 23. April 1887. Königliche Eisenbahn-Direktion.

von

beitiülnete

3)

[5075] Mit dem 1. Mai 1887 treten zu den Staatsbahn- Gütertarifen Bromberg-Hannover und Bromberg- Oldenburg der dritte Nachtrag, zum Staatsbahn- Gütertarif Bromberg-Altona der viecte Nachtrag in Kraft. Dieïelben enthalten außer Aenderungen und Ergänzungen der Spezialbestimmungen zu dem Betriebs-Reglement und der speziellen Tarifvor- s<riften Ausnahme-Frachtsäze für bestimmte Stüd>- güter. Abzüge diesex Nachträge sind dur< die Billet- Expeditionen zu beziehen. Bromberg, den 23. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[5078]

L Eisenbahn-Verband. Am 1. Mai d. J. gelangt je der 11. Nachtrag zu Theil T1. des Verbands-Gütertarifs sowie zu den einzelnen Tarifbeften Nr. 1, 2, 3, 4 und 5 zur Ein- führung. Diese Nachträge enthalten Aenderungen und Ergänzungen der bestehenden besonderen Be- stimmungen, Tarifvorschriften und Frachtsäße, neue rachtsäße für die Stationen Breslau-Freiburger bf., Berlin-Centralmarkthalle, Mücheln bei Merse- burg, Einsiedel, Blehhammer, Hüttensteinah, Köp- pelsdorf, ausha und Steinach, sowie die ber-it? mit unserer Bekanntmachung vom 13. d. M. verdffent- lihte Aufhebung der Transit-Tacife für die deutsch-

Königlicze Eisenbahu-Direktion.

tritt mit sofortiger Gültigkeit im Verkehr zwischen Ober-Streit und Thorn für die im Ausnahme-

selzen om L beg, 15 Sun d

werden, treten d, Näbere fufunit erthcilen die c onen, wo v Tarif, “dunz E L Tarifnadträge y q eng, Io: B eti

als ges<äftsführende Verwaltung."

Sächsish-Th scher Mit dem 1. Mai d J. gelanccee E: it dem 1. Mai d. I. gelangen s neten Verband der Nachtrag F. S Gütegt Heft 1, und der Nabtrag I1. zum Götertgrif Heits E. Slullorung, geicleiden enGaîlen: i VELZ, enderungen er peztalbeftimm Betricbs-Reglement und der speziellen Tarn schriften, Aufhebung der Transittarife für e Deutsch - Oesterreihishen Grenzübergangöstationz (gültig vom 1. Juni 1887), neue Fracbtsäge A änderungen und Ergänzungen der Ausnahmetz;, Dru>febler-Berichtigunaen 2c., insbesondere p, Fratsäi e für die Stationen Ble<hhammer, Hütte teina<, Köppelsdorf, Lauscha und Steinah a. d Werrababn wit sähsisGen Staatsbahnstatione, sowie neue Ausnahmetarifsätze für bestimmte Stis, güter (auss<ließli< des Verkehrs mit der Werrz, ahn und der Wernshausen-S<hmalkaldener Eisen

babn).

[5077]

A L ei den ziligten Exrreditionen bezogen w Erfurt, den 24. April 1887, O werden, Narnens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahn-Direktion (als ges<äftéführende Verwaltung)

[5146]

Mit Gültigkeit vom 1. Mai d. Is. treten zwi Bicbrich_ und Einsiedel der Sächsischen Ste direkte Frachtsäße in Kraft. Näheres ift auf de betreffenden Erpeditionen zu erfahren.

Frankfurt a. M., den 22. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion. [5081] __ Vekanntmachung.

Zum diesseitigen Lokal-Gütertarife vom 1. April 1886 ist der vom 1. Mai 1887 ab gültige NaHtrag ÿ herausgegeben, enthaltend Autnahmctarif für be stimmte Stückgüter.

Exemplare des Nachtrags sind in ten Güter expeditionen zu baben. |

Hannover, den 14. April 1887.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[5148] Rheinischer Nachbarverkehr. Am 1. Mai d. I. kommen im vorbezeichneten Verkehr zur Einführung : a. je cin Nachtrag (III. bezw. Il.) zu den Heften 1, 2, 3, 4 und 5 des Gütertarifs und Nachtrag II[. zum Heft 1 des Kohlen-Ausnabmetarifs vom 1. Januar 1887, enthaltend u. A. Tariffilometer und FraÓtsäße für die neuen Stationen Breitscheid, Derschlag, Dieringhausen, Gummerêbad und Ober-Erba(h deé Eisenbahn - Direktions - Bezirks Köln (re<têrb.), Fle>denberg und Scmallenberg des Eisenbabn-Direk- tions-Bezirks Elberfeld, anderweite ermäßigte Tarife für verschiedene Stationen, einen Ausnahme-Tarif für bestimmte Stückgüter und Berichtigungen; _b. neue bezw. anderweite, ermäßigte Koblenfrawt- fäße von den Stationen Alsdorf, Eschweiler, Her zogenrath, Homberg, Koblseid und Liblar K. rb, fowie Eving und Zeche Gneisenau b. Derne D. G. E, nah den untcr a. genannten und vers<iedenen ande ren Stationen des Eisenbahn-Direktionsbezirks Keln (rebtsrbein.). Die Berichtigung des Kohlenfraätsaßzes Hugo— Wittmund von 0,69 auf 0,70 # tritt erst mit dem 15. Juni d. J. in Kraft. : Das Nâbere ist bei den Güter-Expeditionen zu erfahren, bei wel<hen au< Eremplare der gedachten Naúóträge zu haben sind. Köln, den 24. April 1887. Namens der betheiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahn-Direktion Crechtsrheinische).

[5080] Eröffnung der Station Schönfeld bei Stendal für den Personen-, Gepä>-, Eil- und Fracht- gutverkehr. Z Am 1. Mai d. I. wicd die an der Bahnstre> Stendal—Uelzen zwishen den Stationen Stendal und Klaeden belegene Station Schönfeld für den Personen-, Gepät>-, Eil- und Frachtgutverkehr, sow für die Beförderung von Hunden auf Hundebillets eröffnet. Leichen, Fahrzeuge und lebende Thiere sind von der Beförderung von und na dér genannten Station bis auf Weiteres ausges<hlofsen. Auch werden Sprengstoffe zur Beförderung von und nah Swón' feld einstweilen ni<t angenommen. Magdeburg, den 15. April 1887. Köuigtiche Eisenbahu-Direktiou.

[5150] Sessishe Ludwigs-Eisenbahn. Am 1. Mai tritt der erste Nachtrag zum bayerisé bessishen Gütertarif vom 1. Oftober 1886 in Kras! Derselbe kann von unserem Tarifbureau, wel<es au< nähere Auskunft ertheilt, zum Preise von 10 bezogen werden. Mainz, den 22. April 1887.

In Vollmact-des Verwaltungsrathes:

Die Spezial-Direktion.

[4780] Bekauntmachuug. : Á Zu den vom 1. Mai 1883 bezw. 1. April 188 4 gültigen Gütertarifen für den Verkehr zwischen Sta-* tionen der Cisenbahn-Direktionsbezirke Elberfeld bezw- Köln (links- und rechtsrheinish) einerseits und S! tionen der Oldenburgischen Staats-Eisenbahnen andererseits treten am 1. Mai d. Is. die Na träge XI. bezw. VIII. und V. in Kraft, enthaltend Ausnahm®

tarife für bestimmte Stückgüter. i Näheres ist auf den Verbandsstationen wel<hen au< Exremplare der Nachträge käuflich ziehen sind, zu erfahren. Oldeuburg, 1887, April 20. Namens der betheiligten Verwaltungen : Großherzogliche Eisenbahn-Direktion.

Revacteur: Riedel. Berkin: Verlag der Expedition (S <olz).

ven zu be!

österreihishen Grenzstationen. Soweit hier dur<

Dr'a>k der Norddeutshen Buchdruderei und Verlag®* Anstalt Berlin, 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Siebente

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 26. April

M 99.

Eisenbahnen

Das Central -

dur< die Berlin 6 8W., Milhbelmstraße 32, bezogen werden.

Handels - Register.

Di delsregistereinträge aus dem Königreich S fr, dem Königrei<h Württemberg und dem Großkerzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt “erófentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die O leßteren monatli. na i. W. Sandels8regifter _ [4808] es Königl. Amtsgerichts zu Altena i. W.. In unser Firmenregister ist unter Nr. 153 die ima Franz von Ohle und als deren In- raber der Fabrifant Franz von Ohle zu Altena am 91, April 1887 eingetragen.

Bremerhaven. Bekanntmachung. [4813] In das biesige Handelsregister ist heute eingetragen : Friedrich Reute, Bremerhaven.

Die Firma ist erloshen. Bremerhaven, am 22. April 1887. N

Der GerichisjGreiber der Kammer für Handelssachen.

rumpf.

Handelsrichterliche Bekanntmachung. : L Auf Fol. 723 des hiesigen Minde renten ist die Firma M. Symaunn, Zweigniederlaftung in Cöthen der Firma M. Symann in Bernburg, ad als deren Inhaber der Kaufmann Moriß Spmann in Bernburg eingetragen worden. Cöthen, den 23. April 1887. i Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht. S<{wen>e.

Cöthen. [4814]

Dt. Krone. Bekanntmachung. [4816]

Jn unser Firmenregister ift bei Nr. 136 unterm beutigen Tage vermerkt worden, daß die Firma Johann Winde> dur< Vertrag auf die Inge- rieure Julius und Louis Winde> zu Jaftrow über- gegangen ift. S "Mana ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 39 die in Jastrow bestehende Hantdels8gesellschaft unter der Firma AEYEAK Winude> am heutigen Tage eingetragen worden. : :

Die Gesellschafter sind die Ingenieure Julius und Louis Windek. L

Die Gesellshaft bat am 1. April 1887 begonnen.

Dt. Krone, den 15. April 1887. Königliches Amtsgericht. Dorsten. Bekanntmahung. _ [4815]

In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 21. April 1887 am seibigen Tage bei der Firma: „„Dorsten’er Eisengießerei Und Maschinenfabrik Aftien-Gesellschaft“‘— Nr.17— ingetragen : L ï _

,Das stellvertretende Mitglied des Vorstandes, Kehtsanwalt Jungeblodt zu Dorsten, ist aus- gébieden und an dessen Stelle der Hüttendirektor Vilbelm Schumacher zu Hervest gewählt worden.

Dorften, 21. April 1887. :

Königliches Amtsgericht.

[4818] Ersfart. In unserem Einzelfirmenregister ist Tol. II. pag. 59 folgende Eintragung: Bereit t O A A Bezeihnung des Firma-Inhabers: der Stufmäna Alexander Kirsch. Ort der Niederlassung :

Bezeichnung der Firma: ) Alexander Kirsch. Zeit der Eintragung: S Eingetragen auf Verfügung vom 1887 an demsclben Tage. U A 21. April 1887 surt, den 21. Lprt à s Königliches Amtsgericht, Abtheilung V.

[4817] Futin. Jn das Genofsenschaftêregister ist ein-

getragen : Landwirthschaftlicher Konsum-

21. April

t i L a rf ein, Neudorf: E In dem Personal des Vorstandes if folgende énderung eingetreten : S S a. An Stelle des ausgeschiedenen Direktors, Hufners Emil Theodor Bielefeldt in Neudorf, ift der Hufner Johann Heinrih Têws in Neudorf und an Stelle des ausgeschiedenen Geschäftsführers und Kassirers Christian Christoph Haß in Neudorf ift der Erbpächter Johann Heinrich Christian Rose zu Als Brisigee f d Stelle des Hufners Als Beier sind an elle R Adolpb

ugust us O s Hinrich in Neudorf erwählt: / Hufenpähter Julius Braash in Quisdorf, Hufner Wilhelm Langfeldt in Fifsau. Eutin, 1887, April 21. | Großherzogliches Amtsgericht. Abtheilung Il. * (Unterschrift.)

FranKsart a. O. Handelsregifter [4819] des Königl. Amtsgerichts zu Frankfurt a. O.

n unser Firnienregister ist unter Nr. 143, wo- selbst der Kaufmann Moses Falk Jaier zu Frank- urt a. O. als Inhaber der Firma „M. F. Jaier“ 1agetragen steht, zufolge Verfügung vom 22. April Dat Be La bt is Ls Vertrag auf den

eschâ ur e :

Kaufmann Max Ja>ier zu Frankfurt a. O. über- gen, wel<her dasselbe unter unveränderter Firma

Nr. 1240 der Kaufmann Mar

Das Abonnement beträgt 1 X 50 S für das

as Deutsche

Central - Handels - Register für das DeeDe Reich ers<eint in der Regel täglih. s Vierte Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile Z0 .

1887.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel<her die Bekanntmachungen aus den Handels«, Genofsenschafts-, Zeichen- und Muster-Regiftern, über Patente, Konkurse, Tarif- und Fahrplan-Aenderungen der deutschen e R sind, erscheint aub in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für d

andels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Poft - Anstalten , öniglihe Grpedition des Deutshen Reihs- und Königlich Drtußiscden Staats-

Neich. (x: 97B)

0 S.

r. Einzelne Nummern kosten D

Gleiczeitig is in unser Firmenregister unter

Fa>ier zu Frank- furt a. O. als Inhaber der Firma „M. F. Jackier““ eingetragen worden. :

auffurt a. O., den 22. April 1887.

Königliches Amtsgericht. TI. Frank sart a. O. Sandel8register [4821] des Königlichen Amtsgerichts zu Frankfurt a.O. In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 275,

woselbst die Zweigniederlaffung der Handelsgesell- schaft Kurze & Heriug zu Berlin eingetragen steht, zufolge Verfügung vom 22. April 1887 Fol- gendes vermerkt worden : s i.

Die Zweigniederlassung zu Frankfurt a. O. ift

aufgehoben. ;

ankfurt a. O., den 22. April 1887.

Königliches Amtsgericht. IT. Franksart a. 0. Sandel8register [4820] des Königl. Amtsgerichts zu Fraukfurt a. O. Die unter Nr. 850 unseres Firmenregisters einge-

tragene Firma: i:

„H. Springer“‘, E irmen-Inhaber : der Kaufmann Herrmann Springer, über in Franffurt a. O., ist gelöst zufolge Ver-

fügung vom 22. April 1887. i Frankfurt a. O., den 22. April 1887. Königliches Amtsgericht. T1. Abtheilung. [4822] Gnunesen. Im Prokurenregister ist bei Nr. 5 das Erlöschen der Prokura des Simon Fuchs für die (gelöshte) Firma Nr. 106 des Registers e Fuchs, Witkowo wel<e unter r 269 neu eingetragen ist —) heute vermerkt worden. . Guesen, den 28. April 1887. Königliches Amtsgericht.

[4824] Göttingen. In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 674 eingetragen die Firma: Max Heymann mit dem Niederlaffungsorte Göttingen und als deren Inhaber der Kaufmann Max Heymann in Göttingen. S Göttingen, den 21. April 1887. Königliches Amtsgericht. Nöldeke. [4823] Göttingen. In das hiesige Handelsregister ift beute Blatt 675 eingetragen die Firma: W. Uhleudorff mit dem Niederlassungsorte Göttingen und als deren Inhaber der Kaufmann Wilbelm Uhlendorff in Göttingen. : Göttingen, den 21. April 1887. Königliches Amtsgericht. TIT. Nöldeke.

[4825] Göttingen. In das hiesige Handelsregister ift heute Blatt 673 eingetragen die Firma: fungsorte Götti dals mit dem Niederlafsungsorte Göttingen und als deren Inhaber der Möbelnhändler Wilhelm Dehne in Göttingen. "" Göttingen, den 21. April 1887. Königliches Amtsgericht. T. Nöldeke.

[4826] Grumbach. Zufolge eines zwischen Johaun Weber, Kaufmann zu Oberreidenbach, und Katharina Gemmel, ohne Stand, zu Sien wohnhaft, am 7. April 1887 vor Notar Mels- heimer zu Grumba<h/ Ag Mloflenen ever irte soll nur eine auf die Écrungenshaft beschränkte eheliche GütergemeantGal im Sinne der Artikel 1498 R S \ B. O är rumbach, den 19. Apri 7. Königliches Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber.

Hamm. Handelsregifter [4827] des Königlichen Amtsgerichts zu Samm. Der Kaufmann Friedrich Darley zu Hamm. und

der Grubendirektor Friedrih Kollmann zu Hattingen

haben für ihre zu Hamm bestehende, unter der

Nr. 105 des Gesellschaftsregisters mit der Firma

Darley «& Kollmann eingetragene Handelsnieder-

laffung den Kaufmann Theodor Brün zu Hamm

als Prokuristen bestellt, was am 20. April 1887

unter Nr. 52' Prokurenregisters vermerkt ist.

Hannovel Zekanutmachung. [4828] In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 3904 i ie Firma: eingetragen die O id Joel mit dem Niederlaîungêorte Hannover und als deren Inhaber Kausmann Siegmund Israel zu annover, 19. April 1887. Da E gliches Amtsgericht. IV b. Jordan.

s [4831] Hechingen. In das Gesellshaftsregister ift zu Nr. 19, woselbst die unter der Firma: MecbantiDe TOUES Dee un evi zu P bestebende offene Handelsgesellschaft vermerkt stebt,

erisezt. (Vergleiche Nr. 1240 des Firmenregisters.)

Folgendes eingetragen :

.| Registers vermerkt worden,

„Der Kaufmann Leopold Liebmann zu Hechingen ist aus der Handelsgesellschaft auêgescteden.“ Hechingen, den 21. April 1887. Königliches Amtsgericht.

Sa u E Bee gang,

unser Firmenregister ist eingetragen :

bei Nr. 152 der Uebergang der Firma M. Hirschberg auf Frau Ida Hirschberg, geb. Loewenthal, in Heilsberg

und : unter Nr. 245 die Fima M. Hirschberg mit dem Siße zu Heilsberg und als deren In- haber Frau Îda Hirschberg, geb. Loewen- thal, in Heilsberg. Heilsberg, den 19. April 1887. Königliches Amtsgericht.

Hildesheim. Befanntmachung. [4830] Im hiesigen Handelsregister ist Fol. 499 zur Firma:

[4829]

Karl Sonnenberg in Hildesheim eingetragen: : L: Die Firma ift erloschen. Hildesheim, den 22. April 1887. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V. Börner.

Insterburg. Befauntmachung. [4832] In unser Register zur Eintragung der Aus- schließung der Gütergemeinschaft ift unter Nr. 157 zufolge heutiger Verfügung eingetragen, daß der Kaufmann Julius Heymann von hier für eine Ebe mit Amalie Fabisch dur gerichtlichen Ver- trag vom 21. März 1887 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges<lossen hat. Justerburg, den 20. April 1887.

Königliches Amtsgericht.

Insterburg. Sandelsregister. [4833]

wel<e ihren Siy in Köln hat und wel<e zufolge Protokolles des Notars Eglinger zu Köln vom 6. Januar 1857 errichtet worden it. ; we> der Gesellschaft ist der Betrieb der in der JIohannisstraße und in der Servasga}e zu Köln ge- legenen Dampfmühle. O : Das Grundkapital der Gesellschaft besteht in 1 000 000 Tbaler einer Million Thaler —, wel<e in 10 000 Aktien à 100 Thaler eingetheilt find und auf den Namen der Zeichner lauten. _ Í Persönlich haftender Gesellschafter ist der Kauf- mann Kark Daeves in Köln. i h Zufolge E des Notars Eglinger zu Köln vom 16. Mai 1860 ift in der an diesem Tage statt- gefundenen Generalversammlung der Kommanditisten die Auflösung der Gesellschaft bes<lossen und be- stimmt worden, daß die Liguidation der Gesellschaft eintreten soll. i Ausweise des Protokolles des Notars Graffweg zu Köln vom 21. Mai 1880 ift der persönlih haftende Gesellschafter der Karl Daeves zu Köln gestorben. Die jeßigen, von der Generalversammlung der Kommanditisten bestellten Liquitatoren find: 1) Eduard Joest, Geheimer Kommerzien-Rath, Rentner, E 2) Leopold Daeves, Kaufmann, und 3) Joseph Kirchberg, Rentner, alle in Köln wohnend, E und ist bestimmt, daß die Liquidatoren die die Liqui- dation betreffenden Handlungen nur in Gemeinschaft unter der Firma: „C. Daeves et Compagnie in Liquidation“ besorgen sollen. Köln, den 14. April 1887. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihts. Abtheilung PVTI.

[4974] Köln. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage ist in das hiesige Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 2169 eingetragen worden, daß der in Köln wohnende Kaufmann Karl Bernhard Richter für

die Firma „Julius Heymann“ und als deren In- baber der Kaufmann Julius Heymann von hier zufolge Vêrfügung von heute eingetragen. Jnsterburg, den 20. April 1887. Königliches Amtsgericht.

In unfer Zulins Dey ist heute unter Nr. 505

Iserlohn. Handelsregister : [4834] des Königlichen Amtsgerichts zu Jserlohn. In unser Firmenregister ist unter Nr. 776 die

Firma: :

F. Schulte-Kalthof und als deren Inhaber der Gutsbesißer Friedri < S(ulte-Kalthof zu Kalthof am 20. April 1887 ein- getragen.

E [4975] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist bei Nr. 1323 des biesigen Handels- (Gesellschaft8-) Registers, woselbst die Handelsgesellschaft unter der

Firma: : i : „Charlier & Scheibler“ wel<e ihren Siß in Aachen und eine Zweignieder- lassung in Köln hat, und als deren Gesellschafter die Kaufleute Eugen Charlier in Aachen, und Adolph Charlier, früher zu Burtscheid, jest in Aachen wobnend, vermerkt stehen, beute die Eintragung er- folgt, daß die in Aachen wohnenden Kaufleute Her- mann Charlier und Ernst Charlier als Gefell- schafter in die Gesellshaft eingetreten sind, mit dem gleichen Rechte, dieselbe zu vertreten, und zwar jeder für fi. A Köln, den 12. April 1887. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts, Abtheilung VII.

[4971] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ist bei Nr. Tele es biesigen Handels- (Prokuren-) daß die von der in Köln ‘wohnenden Handelsfrau Wittwe Gerhard Cbristian Neuß, Eleonore, geborenen Deuringer, für ihre Handelsniederlafsung daselbft unter der Firma :

„G. C. Neuf sel. Witwe“

dem Joseph Hevden in Köln früher ertheilte Prokura erloschen ist.

¿e Eintragung erfolgt, daß die Wittwe 2c. Neuß für Lie bts Lima den zu Bayventhbal wohnenden Heinri< Reichardt zu Prokuristen bestellt bat.

Kölu, den 13. April 18860. Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung FVII.

[4976] öln. olge Verfügung vom beutigen Tage

i in E Handels- (Prokuren-) Register unter Nr. 2168 eingetragen worden, daß die in Köln be- stehende Kommandit-Gesellschaft unter der Firma:

L

. e. .

den zu Baventhal wobnenden Heinrih Reichardt zum Prokuristen bestellt bat. Köln, den 13. April 1887.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[4973]

Köln. folge Verfügung vom beutigen Tage ist in das biefige * Handels (GeselliGakts-) Register unter Nr. 2863 eingetragen worden die Kommandit-

C. Daeves et Compagnie“‘

gesellshaft auf Aktien unter der Firma:

Sodann ist in demselben Register unter Nr. 2167 }

seine Handelsniederlassung daselbst unter der Firma: „Beruhard Richter“ / seiner bei ihm wohnenden Ehegattin Clara, ge- borenen Juppen, Prokura ertheilt hat. Köln, den 14. April 1887. s : Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VTI.

[4972] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 4856 eingetragen worden, daß der in Düffeldorf wohnende Kaufmann Theodor Scuütte für setne Handelsniederlassung daselbst unter der Firma: „Th. Schütte“ _

nunmehr in Köln eine Zweigniederlafîung er- rihtet hat. j 5

Kölu, den 16. April 1887.

Keßler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[4970] Köln. Zufolge Verfügung vom beutigen Tage ift in das biesige Handels- (Gesellschafts-) Register unter Nr. 2864 eingetragen worden die Aktien-Gefell- schaft unter der Firma:

a © „Glashütte, vormals Gebrüder Siegwart «& Cie.“, welche ibren Siy in Stolberg bei Aachen und | nunmehr in Köln eine Zweigniederlaffung erritet bat. | Die Gesellschaft it auf Grund Gesells<aäfts- vertrags (Statuts) vor Notar Cardauns zu Köln

vom 31. Dezember 1872 gegründet worden.

Der Zwed> der Gesellschaft ist die Fabrikation und der Verkauf von Hobl-, Tafel-, Spiegel- und an- derem Glase, sowie der sib dabei ergebenden Neben- Produkte, insbefondere die Fort}ezung des Betriebs der zu Stolberg bei Aachen gelegenen, vormais den Gebrüdern Siegwart & Cie. gebörigen Glaëdütte.

Die Dauer der Gesellschaft ift unbeschränkt.

Das Grundkapital der Gesellsaît, welbes nah dem Statut 350 000 Thaler, eingetheilt in 1750 Aktien zu je 200 Thaler, lautend auf den Inbaber, betragen bat, ist dur< Beschluß der Generalver)amm- lung der Aktionäre vom 26. April 1879 auf 700 000 mittels Herabseßung der Aktien auf 400 H jede,

erabgeseßt worden. S Ee Form, in wel<her die von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmaungen erfolgen, ist: „Glas- | hütte, vormals Ee Siegwart & Cie.“ in Stolberg bei Aachen. S S Bekanntmaungen Seitens der Gesellschaft gelten für gehörig publizirt, wenn dieselben na der dur die Generalversammlung der Aktionäre bes<lofrnen Aenderung des $. 4 des O cin Mal in die

ölnishe Zeitung eingerü>t werdoeaIM G, ge E vor gi Direktor der Gesellschaft ift der Glasfabrifkant Ee EUARE in Stolberg.

öln, den 18. April 1887. : E Keßler, Gerichtsschreibet des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeilung FVIT.

Königsberg i. Pr. Handelsregister. [4835] Die Kauffrau Martha Spicker, ge>. Pugtzrath, zu Königs bat für ibre Gbe mit dem Kauf- mann J (Julius) Spier daselbst durch Vertrag vom 1. März 1886 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausges{lofien; das ein» ebrahte Vermögen der Ebefrau und Alles, was während der Ebe dur< Erbschaften, Geschenke, lüûdéfälle oder sonst erwirbt, so Mie ata des vorbehaltenen Vermögens n. D L 19. April 1887 unter Nr. 1103 in das Register