1868 / 120 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2104

Oeffentlicher Anzeiger.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Schlochau, ___ den 16. April 1868. Das den Müblenbesißer August Belz'schen Eheleuten gehörige Grundstü> Caldau Nr. 146 des Hypothekenbuchs, bestehend aus 2 Windmühlen, taxirt... 4833 Thlr. 10 Sgr., nebst Wohn- und Wirthschaftsgebäuden, taxirt 590 Thlr., und 11 Morgen Aer, taxirt... 660 Thlr., zusammen abgeschäßt auf 6083 Thlr. 10 Sgr., zufolge der nebst Hypo- thekenschein und Bedingungen in der Registratur cinzusehenden Taxe, soll am 12. November 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordent- licher Gerichtsstelle subhastirt werden. Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subh- hastationsgerichte anzumelden.

[990] N othwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht zu Schlochau, den 13. März 1868.

Das zu Gr. Zenkni> sub Nr. 2 des Hypothekenbuchs belegene, dem Rentier Friedrih Calsow im Wege der Subhastation für das Meistgebot von 16,500 Thlr. zugeschlagene Freishulzengrundstü, ab- geschäßt auf 28,588 Thlr. 10 Saqr., zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur einzuschenden Taxe, soll am 17. Oftober 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Ge- rihts\telle resubhastirt werden.

[1393]

Volgende dem Aufenthalte nah unbekannten Real - Jnteressen-

ten, als: 1) der Resubhastat Rentier Friedri Calsow, 2) die Berechtigten zur Johann Jacob und Catharina, geb. Konigzer, Bartel’schen Fans 3) die Erben des Altsißers David Joachim Dobbert und des Eigenthümers Andreas Rhode werden hierzu öffentlich vorgeladen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er- sihtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgericht anzumelden.

[977] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht, 1. Abtheilung. Bütow, den 18. März 1868.

Das dem Photographen Gotthilf Homann zu Bütow gehörige, in Bütow belegene, im Hypothekenbuch vol. 11. pag. 157 Nr. 132 ver- eichnete Wohnhaus nebst Weideabfindung, gerichtlich geshäßt auf

2 Thlr. 21 Sgr. 15 Pf., soll

am 30. September 1868, Vormittags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden.

Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufsbedingungen sind in unserem Prozeß-Bürcau 111. einzusehen.

Die dem Aufenthalte nach unbekannten Gläubiger Gutsbesiper Ferdinand Gerich aus Alt-Lasfa und Fräulein Alwine Schwarz aus anstg werden zu diesem Termin öffentlich vorgeladen.

läubiger, welche wegen ciner aus dem Hypothekenbuch nicht er- sihtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Gericht anzumelden.

[255] Nothwendiger Verkauf.

Königliche Kreisgericht s- Son Zut Pasewalk.

Der dem Baucrhofsbesißer Johann Carl Lau zugehörige, in Jaßni> belegene, im Hypothekenbuche vol. I. fol. 73 Nr. 13 verzeich- nete Bauerhof, abgeschäßt auf 5436 2 Tr, 3 Pf. zufolge der nebst

O und Bedingungen im Bureau Il. einzusehenden are, 10

N am 3. September 1868, Vormittags 11 Uhr,

an ordentlicher Gerichtsstelle in Pasewalk subhastirt werden.

R welche N „einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen E Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

Die dem Aufenthalte und Leben nach unbekannten Gläubiger

1) die Wittwe des Hütten-Controlleurs Buschik, Marie Friedcrike, geb. Berg, bierseibst, 2) der Rittergutsbesißer von Winterfeld zu O Dery oder deren Erben oder Rechtsnachfolger werden hierdurch öffentlich vorgeladen.

[1391] Bekanntmachung.

Der unbekannte Inhaber des von dem Kaufmann G. Tugend- reih in Berlin unterm 2. Mai 1866 ausgestellten, von dem Kauf- mann C. A. Mengtel acceptirten, am 15. September 1866 zahlbar gewesenen, von G. Tugendreich an den Kaufmann H. Wolff in Berlin girirten Wechsels an eigene Ordre über 123 Thlr, wird hierdur< auf- gefordert, denselben sofort, spätestens aber in dem

am 5. September 1868, Vormittags 11 Uhr, e vor dem Assessor Sommer, im Zen Nr. 47 im 2. Sto des Ea Vgenichisgebäudes anstehenden Termin dem unterzeichneten Gericht vorzulegen, widrigen- falls der Wechsel für fraftlos erklärt werden wird. Breslau, den 18. April 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I].

[1035]

Vol. 9 Fol. 271

d Le

Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht.

Bütow, den 21.

Der dem Besißer Carl Schülke und

borenen Mesc>, gehörige, in Mangwviß bele

tr. 1 verzeichnete Frei- un

L Abtheilung. 868. 9 sen E

lih geschäßt auf 11,770 Thlr. 6 Sgr. 8 Pf., soll

am 7. Oktober 1868, an hiesiger Gerichtsstelle subh _ Taxe und Hypothekenschein, sowie die in unserem Prozeß-Büreau 111. einzuschen.

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert, sih”zur Vermeidung der Präklusion spätestens in de e Me welche 1we

ersichtlichen

Vormittags 12 Uhr, astirt werden. Verkaufsbedingungen sind

j m Termin zu melden. gen einer aus dem Hypoth calforderung aus den Kaufgeldern Befrie

haben ihre Ansprüche bei dem Gericht anzumelden.

[103823 Aufg

Auf ein zu dem Nachlasse des im Staate Michigan in Nordamcrik Graumüller gehöriges Kapital vo1 dem Konditor Furcht angehörige, h Wohnhaus sub rubr, 111. Nr

resp. 3. Grades und zwar

die verwittivete Mathilde Henr geb. Graunüller, und die Ges, Marie Thusnelde Auguste, E

Mathilde,

als ausschließliche Intestaterben Ansprüche gemacht. trag werden daher alle diejenigen, welche ein näheres Erbrecht zu haben vermeinen, aufgefordert,

den 18, Juli 18

ebot.

am 5. Oktober 1851 zu a, verstorbenen Gottfried Wilhelm 1 2000 Thalern, welches auf das Hier am Markt Nr. 550 katastrirte . 2 eingetragen ist, haben Verwandte 2.

iette Wilhelmine ¡wister Göhring, rnst Heinrich

Vormittags 11 Uhr,

bei dem Deputirten; Herrn Kreidsgerichts- Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 8, zu melden,

ten für die rehtmäßigen Erben angenom fragliche Kapital zur freien Disposition

nah erfolgter Präklusion sih etwa erst m Erbe alle ihre Dispositionen anzuerkennen und zu übern dig, an ihnen weder Rechnun sen zu fordern berechtigt, sondern noch von dem Kapital v

sein soll.

Naumburg, den 20. Februar 1868.

gslegung no<h Ersaß der erh sich lediglih mit dem, 1 orhanden wäre, zu begnügen verbunden

ath Rudloff, an hiesiger widrigenfalls die Extrahen- nen, ihnen als solchen das verabfolgt werden und der ecldende näher od

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. [639] Oeffentliche Vorladung.

Der am 5. November 1833 geborene Handlungslehrling Carl 31. März 1841 zu Brunschw Gotthelf Stange und der am 1. Februar 1841 cb nen verehelichten Garnweberm wel>r mehrere Jahre hindur bis zu seiner Co Kaufmann August Franz zu Berlin erzogen un Leßteren bis zum Februar 1850 hin die Tage jenes Monats verschwunden und se hein gekommen, so wie die etwa von ihm vor Erben und Erbnehmer werden hiermit Dezember 1868, an hiesiger Gerichtsstelle, im Zimmer Nr. 4, Wulsten anberaumten Termine mit der Auflage vorgeladen, si vor oder in diesem Termine bei dem unterzeichnet oder \chriftli< zu melden und daselbst weitere

s der Carl Gotthelf Stange Vermögen seinen nächsten si als solche legit

den 2,

ten, widrigenfa

\sprochen werden wird.

Cottbus, den 15. Februar 1868.

ig verstorbenen Garn

cister Anna Stange

zu Brunschwig a. B. bei Cottbus Gotthelf Stange, ein Sohn des am webermcisters Carl endaselbst verstorbe- 1 gebornen Nitschke, nfirmation bei dem d alsdann bei dem Handlung erlernt, an einem nicht wieder zum Vor- handenen unbekannten | zu dem auf : Vormittags 10 Uhr, vor dem Kreiêrichter

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Oeffentli

LRA er Häusler Friedrich

auf Todeserklärung seines B Der Joha

dort, angetragen.

bis 200 T

werden wird.

Sonnenburg, den 12. November 1867.

| nn Christian der Ausgedinger Johann Christian und Io Eheleute, ist am 16, Januar 1825 in Lím gierungs-Bezirk Frankfurt a. O., geboren burtsorte im Jahre 1851 entfernt, is bi gekehrt und hat Niemandem von seinem Es wird deshalb derselbe, \ Erbnehmer hierdurch aufgeforder _ am2. Oktober 1868, im hiesigen Gerichtszimmer Nr. anstehenden Termin oder {on vor sönlich zu melden und weitere Anwe der Johann Christian Reimer für tod hlr. betragendes Verms Erben unter Präklusien der Ansprü

<e Bekanntmachung. helin Reimer zu Limmrig hat bei uns ruders, Johann Christian Reimer von Reimer, der älteste Sohn hanne Caroline Reimerschen mriß, Kreis Sternberg, Re- und hat si< von seinem Ge- s Jeßt dorthin nicht zurü>- tem Verbleiben Kenntniß gegeben. o wie seine unbekannten Erben und t, in dem

Vormittags 11 Uhr,

[1]. vor dem Kreisrichter Born demselben si schriftli oder per- isung zu erwarten , widrigenfalls t erklärt und sein etwa 150 Thlr. gen seinen bekannten legitimirten che unbekannter Erben zugesprochen.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Zweite Beilage

hefrau Caroline, ge» gene, im Hypothekenbuch hnschulzenhof, gericht.»

ckenbuch nicht digung suchen,

Monroe,

abermalzy ilhelmine Anna Rosa

Anf ihren An- res oder gleich nahes sich spätestens im Termine

er gleichnahe chmen schul- obenen Zin- vas alsdann

en Gerichte persönlich Anweisung zu erwar- r todt erklärt und sein imirenden Erben zuge-

h

2105 Zweite Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

Me 128.

Sonnabend, den 23. Mai

1868.

anien n, E R L L L L

Oeffentlicher Anzeiger.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Ste>brief gegen die wegen Diebstahls in Untersuchung befan- ene ledige Sophie Angersbach, Tochter des Schäfers Heinrich Angersbach aus Ronshausen, dermalen mit unbekanntem Aufenthalts- ort abwesend. Rotenburg, am 16. Mai 1868.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Il.

Stebriefs - Erledigung. Der hinter den Commissionair

| Karl Friedrich Christian Mueller wegen Unterschlagung unter

dem 12. Dezember 1861 erlassene Steckbrief wird hiermit zurü>genom- men. Berlin, den 14. Mai 1868. Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungssachen, Kommission 11. für Voruntersuchungen.

Es is mir wünschenswoerth, den jeßigen Aufenthaltsort des Schrift- seßers Alexander August Friedrih Schimmel aus Jessen zu

ahren. Jch bitte um Mittheilung desselben. M Mes den 22. Mai 1868. Der Staatsanwalt.

Handels-Negister.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin.

Unter Nr. 4324 unseres Firmen-Registers, woselbst die zu Leipzig mit einer Zweigniederlassung in Berlin bestehende Handlung, Firma : Ami Sandoz & Söhne und als deren Jnhaber der Kaufmann Edouard Sandoz zu La Chaux

de fonds vermerkt steht, ist zufolge heutiger Verfügung eingetragen: Der Kaufmann Paul Edouard Sandoz zu La Chaux de Fonds ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Edouard Sandoz als Handelsgesellschafter eingetreten und die unter der Firma Ami Sandoz & Söhne, nunmehr bestehende Handelsgesellschaft unter Nr. 2322 des Gesellschafts-Registers eingetragen. M i Die Gesellschafter der zu Leipzig mit einer Zweigniederlassung in Berlin unter der Firma: Ami Sandoz & Söhne hiesiges Geschäftslokal : Mohrenstr. 37a, am 15. Februar 1868 errichteten offenen Handels-Gesellschaft sind 1) der Kaufmann Edouard Sandoz 2) der Kaufmann Paul Edouard Sandoz/ beide zu La Chaux de fonds. Dies is in das Gesellschafts-Register unter Nr. 2322 zufolge heutiger Verfügung eingetragen. _ Die von der früheren Einzelfirma E 1) dem Gottlob Theodor Soebe zu Leipzig, 2) dem Johann Wilhelm Ernst zu Berlin, a Prokura bleibt auch für die nunmehrige Handelsgesellschaft in Kraft. ; Dies is} unter Nr. 823 und 824 des Prokuren - Registers heut

eingetragen. Die unter Nr. 2121 des Gesellschafts-Registers eingetragene Han- delsgesellschaft irma: gesellschaft, F i «Baschwis & Reiche, deren Gesellschafter die Kaufleute | 1) August Barthold Baschwiß und

2) Julius Reiche i waren, if Bur gegenseitige Uebereinkunft aufgelö| und zufolge heu-

| tiger Verfügung im Register gelöscht.

Zum alleinigen Liquidator ist der Kaufmann Julius Reiche zu Berlin bestellt.

Der Kaufmann Louis Heinrich Rudolph Mag zu, Berlin hat für

Fei ierselbst unter der Firma seine hierselbst u 8 Maß & Co.

bestehende, unter Nr. 1048 des Firmen-Registers eingetragene Handlung dem Hugo Reinhold Roderich Henning zu Berlin

rokura ertheilt. F Dies zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1244 des Pro-

ee O nes erlin, den 20. Mai : j S Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen.

In das hiesige Firmen-Register ist unter Nr. 106 der Ziegelei- besiper Friedrih Frügel zu Göttlin, Ort der Nie G Su O irma: Friedrih Flüge i / ina eUsolge Verfügung vom 14, Mai 1868 am 15. Mai 1868.

Rathenow, den 15. Mai 1868. : i i Königliche Kreisgerichts-Deputation.

In das hiesige Firmen - Register ist unter Nr. 104 der Förster August Ferdinand Löschke zu Elslaake,

«ÖN

Ort der Niederlassung: Elslaake, i Firma: F. Löschke, eingetragen zufolge Verfügung vom 10. Mai 1868 am 14. Mai 1868. Rathenow, den 16. Mai 1868. Königliche Kreisaerichts - Deputation.

pa das hiesige Firmen-Reg1tec 11t unter Nr. 105 der Kaufmann Paul Otto Ferdinand Luke zu Rathenow, Ort der Niederlassung: Rathenow, i Firma: Ferdinand Luke, eingetragen zufolge Verfügung vom 12. Mai 1868 am 14. Mai 1868. Rathenow, den 16. Mai 1868. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Die in unserem Firmen-Register sub Nr. 64 eingetragene Firma S. Borchardt i} gelöscht. i Rathenow, den 16. Mai 1868. | Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Im laufenden Geschäftsjahre werden an Stelle der Herren Kreis- richter Lehmann und Secretair Matthies die Herren Kreisrichter Stolterfoth und Kanzlei - Direftor Wolsfi die auf die Führung des Genossenschafts-Registers sh beziehenden Geschäfte bearbeiten.

Schwezß, den 20. Mai 1868. Königliches Kreisgericht.

Zufolge Verfügung vom 19. d. Mts. is heute in unser Firmen- Register unter Nr. 449 eingetragen : der Kaufmann Pinkus Meyer Falk. Ort der Niederlassung: Bromberg. Firma: P. M. Jae Bromberg, den 19. Mai 1868. / Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung. n unser Firmen-Register is unter : I A 108 der GauinEnR Herz Berliner zu Schneidemühl, Ort der P As Schneidemühl, irma: Herz Berliner, i j ia zufolge Verfügung vom 16. Mai 1868 am selbigen Tage.

Schneidemühl, den 16. Mai 1868. Y M Königliches Kreisgericht.

n das Firmen-Register des unterzeichneten Gerichts ist unter Nr. gl der Qafman braham Lewin zu Labischin, Ort der Nieder- lassung: Labischin, Firma: Abraham Lewin , eingetragen zufolge Verfügung vom 19, Mai 1868 am 19. Mai 1868. Schubin, den 19. Mai 1868. i Königliches Kreisgericht T1. Abtheilung..

In unser Firmen - Register ist bei Nr. 1456 das Erlöschen der Firma Otto H. Weigert hier heute eingetragen. Breslau, den 16. Mai 1868. y Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

In unser Prokurcn-Register ist bei Nr. 387 das Erlöschen der dem Ludwig Weigert von dem Kaufmann Otto Heinrich Weigert hier für die Nr. 1456 des Firmen-Registers eingetragene Firma Otto H. Weigert hier ertheilten Prokura heute eingetragen worden. Breslau, den 16. Mai 1868. | Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

In unser Firmen-Register ist Nr. 2255 die Firma Eduard Steulmann V8 / und als deren Jnhaber der Kaufmann Eduard Steulmann hier A N E s reslau, den 16. Mai j ; ' Königliches Stadtgericht. Abtheilung l.

I. Jn unser Gesellscha fts-Negister ist bei Nr. I, »Der Ge- N „Die GescUsutt i Y t be R kanns Johann O auten Gal ‘Alexander Beibke zu Bunzlau sevt

»das Handelsgeschäft allein unter der bisherigen Firma

Il, A arin edie sub laufender Nummer 172

ie Firma:

0 »J. G. Hellwig & Bethke«a O zu Bunzlau und als deren M der Kausmann Karl Alexander Bethke zufolge Verfügung vom 15. Mai 1868 am 16, Mai 1868 eingetragen worden.

Bunzlau, den 16. Mai 1868. ; S Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Königliches Kreisgericht, l. Abtheilung, zu Gleiwig. Die ü Mai Firmen-Register des hiesigen Königlichen Kreisgerichts unter Nr. 292 eingetragene Firma: »Heinrih Haensel« is erloschen. Gelöscht zufolge Verfügung vom 18. Mai 1838 am 19ten desselben

Monats.