1869 / 101 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1838

1A dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmannes Frie- drih Ludwig Strachle jun. hier ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum 21. Mai d. T. eins<ließli< festgeseßt worden. Die Gläubiger, welche ihre An- sprüche no< nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein oder nit, mit dem dafür ver- langten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns \<riftli< oder zu Protokoll anzumelden. i L j

Der: Termin zur Prüfung aller in der Zeii vom 11. April d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist

auf den 25. Mai d. J., Vormittags 10 Uhr,

[1554 :

Bit am 7. März 1799 zu Drönnewiß geborne Johann Triedrih Jochim Jenzen, ehelicher Sohn des Gärtners Barthold Jochim J daselbst und dessen Ehefrau Maria Dorothea, geborenen p seit etwa 40 Jahren, nachdem er \i< als Tischlergeselle au derung begeben, verschollen. Da derselbe jeßt das 70ste Lebensjahr Lise. hat, ist auf Antrag seiner legitimirten vollbürtigen Ge.

wister : ; a) nb Heinri<h Jochim FJenßen, Schuhmachermeister zu üstrow b) Friederike Caroline Augustine Jenßen, verehelicht an den Rade- macher Graacf zu Melckhoff,

Bekanntmachung. Am Mittwoch, ormittags 10 Uhr, soll in unserem Maga

16 eine Quantität Roggenkleie, Fußmehl un ih baare Bezahlung öffentlich meistbietend v

Berlin, den 23. April 1869.

Berlin-Görlißer-Eisenbahn.

1839

den 5. Mai 1869, zin am Königsgraben d Heusaamen 2c. gegen verkauft werden. Königliches Proviantamt.

[1498] Hannoversche Staats-Eisenbahn.

Es soll die Lieferung von 3 Stü Centesimal-Brückenwaagen von 600 Centner Tragfähigkeit im Wege der Submission vergeben werden. Hierzu ist Termin auf Montag, den 10. Mai Cr., Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Bosse, im Kreis- | als angebli<h nächster “P das gegenwärtige Proclam ex. Y j gerichtsgebäude , Terminszimmer Nr. 11, anberaumt, und werden kannt, dur< welches au ; | : in dem Bureau des unterzeichneten Ober - Maschinenmeisters anbe- zum Erscheinen in demselben die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, Sonnabend, den 17. Juli d. J. E iti raumt, bis zu welchem die Offerten frankirt und versiegelt mit der welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. | Vormittags 11 Uhr, Auf dem in der Gutsfeldmark Radeland, zwischen den Wärter- | Aufschrift: : Wer seine Anmeldung schriftlich einreiht, hat eine Abschrift der- | hierher vor uns geladen werden: L : den 18 und 19 belegenen Seitenterrain der Bahn soll eine Partie | ; »Lieferung von Centes imalwaagen« selben und ihrer Anlagen beizufügen. : | 1) Der verschollene Johann T Jochim Jenzen unter dem éin ÿ- und Brennholz, bestehend in 491 Birken-, 242 Elsen- und | einzureichen sind. i ; : , Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seine ür allemal angedrohten Präjudiz, daß er für todt erklärt und FEichen-Stämmen in verschiedenen Längen und Stärken, Eichen- und Die Submissionsbedingungen liegen im Bureau des Unterzeich- Wohnung hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am ie Substanz seines zur Zeit unter gerichtlih angeordneter cura irken-, Zopf-, Zack- und Knüppelholz und Birken- und Elsen-Reisig neten zur Einsicht aus und werden auch auf portofreie an mi zu hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- befindlichen Vermögens seinen legitimirten Erben ausgeliefert einzelnen Haufen, öffentlih meistbietend gegen baare Zahlung ver- richtende Schreiben gegen Erstattung von 5 Sgr. mitgetheilt. wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- werden wird; ; uft werden. : Hannover, den 26. April 1869. i jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- Alle, welche für den Fall eintretender Todeserklärung des vorge: M Hierzu ist Der Königliche Ober - Maschinenmeister. anwälte Riemer, Wilke, Glöckner, Krukenberg, v. Rade>e, Fritsch, dachten Johann Friedrih JTochim Jengzen ein näheres oder glei auf Sonnabend, den 8. Mai cer, Vormittags 11 Uhr, Schäffer. Seeligmüller, v. Bieren, Göcking, Schlie>mann, Fiebiger, zu Sach- nahes Erbrecht an dessen Nachlaß zu haben vermeinen , als die ermin an Ort und Stelle anberaumt und werden Kauflustige mii waltern vorgeschlagen. / oben sub a. und b. aufgeführten Extrahenten, zur bestimmten m Bemerken eingeladen, daß vorher eine Besichtigung der Hölzer Halle a. d. Saale, am 23. April 1869. j Anmeldung und genügenden E solchen Erbrechts ittfinden und ein Verzeichniß derselben nebst den Verkaufsbedingun- Königlich preußisches Kreisgericht. T. Abtheilung. unter dem ein für allemal angedrohten ‘achtheile, daß die n im Bureau der I. etriebs-Jnspektion auf dem Görlißer Bahn- E? E 0ER Extrahenten, oder die sih Meldenden und Legitimirenden für die Mpfe hierselbst, tägli<h während" der Dienststunden von 8 bis 3 Uhr, [1478] [1551] Bekanntmachung. re<hten Erben angenommen, ihnen als solchen der Nachlaß über- geschen werden fann. Der über das Vermögen des Banquiers Carl Emil Rummel hier lassen und das Erbenzeugniß ausgestellt werden soll, daß ferner Berlin, den 28. April 1869. | E als Inhaber des Banquiergeschäfts Carl Rummel und der Karten- die sih nach der Präklusion meldenden näheren oder gleich nahen I, Betriebs-Jnspektion. N : fabrik Kobißsh & Küper eröffnete kaufmännische Konkurs ist durch Erben alle Handlungen und Dispositionen Desjenigen, welcher Bergish-Märkische Eisenbahn. Vertheilung “der Masse beendigt. Der Gemeinschuldner is nicht für in die Erbschaft getreten; anzuerkennen und zu Übernehmen . ; Die Ausführung der Maurerarbeiten, sowie der Zimmerarbeiten entschuldbar erachtet. schuldig sein sollen. R ; ge Oberschlesishe Eisenbahn. : zu den Hochbauten auf den Bahnhöfen Bensberg, Müllfort, Oden- Halle, am 26. April 1869. Wittenburg, Großherzogthum Me>lenbur -Schwerin, im Patri- Nachstehend aufgeführte Materialabgänge 2c.? bei der Werkstätte kirchen, Hattingen, Langschede, Wi>ede, Neheim-Hüsten, Arnsberg und Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. monialgeriht für Drönnewiß, am 28. April 1869. ¿ Breslau sollen im Wege des öffentlihen Verkaufs dem Meistbie- Oeventrop unserer neuen Bahnlinien \oll für jeden Bahnhof nach | S den überlassen werden: ; i den Arbeitsgattungen in zwei Loose getheilt im Wege der Sub- [1549] Edifkftalladun g. (R R I T TERE E T E EETTTET altes diverses Schmiede-, Schmelz- und Gußeisen, Eisenblech mission verdungen werden. : es a Ga L M B Hf der e S Ls ais Haine- bra e S omicbreit U Kiblerne Radteiten Diverse Die Bedingungen Massenberehnungen v Baupläne sind in ah dahier erklärt hat, daß er außer Stande sei, seine Gläubiger zu Á : i, : : alle, Hmiedeeiserne und gußstählerne Radreifen, diu unserm hiesigen Central-Baubureau zur Einsicht ausgelegt, auch kön- befriedigen, so ist die konkursmäßige Behandlung dessen Vermögens Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c : Stablabfälle, \{<miedeeiserne und gußstählerne Drehspähne, u Ul eta der Bedingungen, sowie die Submissionsformulare von eingeleitet worden. A, 7 W4OTAURT machung. messingene Siederohre und diverse Messingabfälle, Gummi- | dem E Elkemann hierselb bezogen werden. Es werden daher alle Gläubiger des 2c. Kaß zur vorläufigen An- ie Königliche Steinschleiferei zu Helmarshausen, | abfälle, Bruchglas, Schleifsteine, zwei eichene Oelfässer, alte Die Offerten sind portofrei und versiegelt mit der Aufschrift : meldung ihrer Forderungen, sowie zum vorschriftsmäßigen Gütever- | Regierungsbezirk Cassel, Kreis Hofgeismar, £ Stunde oberhalb Carls: F Tender- und Wagenachsen, Räder 2c. : | »Suhmission auf Ausführung von Bahnhofshochbauten« suche mit dem Gemeinschuldner und unter \si<, zum Termin den hafen, an der Carls8bahn gelegen, soll My Die Gebote sind portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift: versehen, bis zum Submissionstermine 1. Juni d. JT., Morgens 9 Uhr Kont. Zeit, bei Meidung der Donnerstag, den 13. Mai d. J. M »Offerte auf den Ankauf von Material-Abgängen« \ Dienstag, den 11. Mai d. J., Ausschließung von diesem Verfahren, bezw. unter dem Rechtsnachtheile …_ Vormittags 9 Uhr, rsehen, bis zum Submissionstermine am : Vormittags 11 Uhr, der Ein1oilligung in den Beschluß der Mehrzahl der erschienenen For- | zu Helmarshausen, im Gasthaus des Herrn Ries, zum öffentlichen Montag, den 24. Mai cr., Vormittags 10 H : an die unterzeichnete Direktion einzureichen. j derungsberehtigten, anher vorgeladen. : i Ausgebot gebracht werden. das Bureau des Unterzeichneten einzureichen, wo dieselben in Die Eröffnung der Offerten erfolgt zur bezeichneten Termins- Auch haben sich die Gläubiger über die Beibehaltung des vor- Das Verkaufs-Objekt bilden, außer einigen A>er Land und Wie egenwart der persönlich erschienenen Öfferenten eröffnet werden | stunde in unserm Central-Baubureau in Gegenwart der etwa er- läufig bestellten Kurators zu erklären, bezw. einen anderen zu er- | sen, eine ca. 40pferdige Wasserkraft am Diemelflusse zum Betriebe llen. Die Verkaufsbedingungen nebst Formularen für Abgabe der schienen Submittenten. wählen. , von 8 Scleiffränzen in zwei Betriebsgebäuden und die Wohn- und Webote sind im Bureau des nterzeichneten einzusehen, auch werden Elberfeld, den 24. April 1869. Spangenberg, am 26. April 1869. Wirthschaft8gebäude, sammt allem Zubehör, insbesondere au den remplare derselben auf portofreie Gesuche mitgetheilt. Die nach Königliche Eisenbahndirektion. Königliches Amtsgericht. beweglichen Sniveliaitliden, unter Ausschluß jedo der Vorräthe an 9 der Bedingungen stipulirte Kaution hat jeder Bieter vor dem Wolfram. Produkten und Materialien, sowie der Zugpferde nebst Wagen und ermine zu erlegen. | / Geschirren. E, werden aufgefordert, die zum Verkauf kommenden E L at spiel e n f iger 47 fs A u f i le Pr tur Shleiferei gehörigen Steluvride im Reinhards- Wegen e beg dem Lagerplabße vor Abgabe der Gebote in Augen- as 1m Kir<]ple Umotnnen, Kreises Gumbinnen, belegene | walder Buntsandsteingebirge, welche vom Berkaufs-Objekt ausge hein zu nehmen. : <4 : C köllmische Gut Narpgallen Nr. (21) 260 eins<{ließli< der Vorwerke {lossen bleiben, Welden s demselben L rine oa u König: Breslau, den 30. April 1869. Geoofg. Gn Pre Gu 8 u. s. tv Narpessern und Vielgraben, 990 Morgen 54 CIRuthen groß, mit lichen Forstbehörde aufs Meistgebot öffentlih verpachtet und es kann Der Königliche Ober -Maschinenmeister der Oberschlesischen Eisenbahn. . welchem vereinigt sind: der Zuschlag auf die Steinschleiferei nur Demjenigen ertheilt werden, Sammann. [1556] [

e R)

a, 234 Morgen 159 Ruthen Bauerländereien von Sadweitschen, | der zugleih auf die mit zur Versteigerung kommenden Steinbrüche del e Ai

b. das köllmishe Gut Pafullauken 186 Morgen 8 [1Ruthen groß, | Meistbietender bleibt und den Zuschlag erbält. i i |

c. das Grundstü> Pruszis<hken Nr. 252, 109 Morgen 62 Bietungslustige haben vor dem obigen Termine eine Kaution von 0. Bekanntmachun L Behörd be- | 1. Emission sind ausgeloost worden:

[C1] Ruthen gr, 1000 Thalern baar oder in guten Werthpapieren bei der Kasse de [Y QDie frei in das Dienstlokal der unterzeichneten Behörde zu be- | 1- Emission sind Thlr. Nr. 11. 18. 37. 40. 53. 64. 67. 89. 95. 103.

d. ein Köllmergrundstük in Pruszishken von 97 Morgen Helmarshäuser Schleiferciwerks zu hinterlegen und Bieter im Namen irkende Lieferung von gut geleimtem Maschin - Konzeptpapier zum : 117. 143. 150. 165. 166. 170. 175. 201.

172 CIRuthe, E Dritter müssen überdies gehörig legitimirt sein. >ru> von Formularen und von Chausseegeld - Zetteln, soll im Wege 202. 203.

dem Rittergutsbesißer Ferdinand von Morstein „ut Rostken gehörig, Beschreibung, Lizitations- und Verkaufs-Bedingungen liegen beim [er Submission an den Mindestfordernden ergenen E als: Littr, B. à 50 Thlr. Nr. 18. 51. 91. 124. 121. 122. 193. 195.

und zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in der Re- | Werksbeamten zu Helmarshausen zur Einsicht vor, können von da a) Medianpapier in weißer Farbe, den beschnittenen Bogen zu Littr. C. à 100 Thlr. Nr. 6. 57. 101. 102. 103. 104.

gistratur einzusehenden Taxe in seiner Gesammtgröße zusammen auf auch kostenfrei bezogen werden. 17 Zoll Höhe und zu 225 Zoll Breite das Nieß zu 500 Bogen Littr. D. à 500 Thlr. Nr. 21.

90/437 Thlr. 10 Sgr. landschaftlih abgeschäßt, soll Veckerhagen, am 23. April 1869. | und zum Gewicht von 21 bis 22 Pfund. a Lug 6 Diese Obligationen werden den Besißern mit der Aufforderung am 15. September 1869 Königliches Hüttenamt. b) Konzeptpapier großes Format in weißgrauer Far n G ie, gekündigt, die darin verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. J.

vor dem Herrn Kreisrichter Wagner von Vormittags 11 Uhr ab an \hnittenen Bogen zu 16 Zoll Höhe und zu 195 Zoll Breite, ab bei der hiesigen Kreis-Kommunalkasse gegen Rückgabe der Schuld-

ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. [1313] B ekanntmachung. F das Rieß zu 500 Bogen und zum Gewicht von 16 bis verschreibungen mit den dazu gehörigen Zinscoupons baar in Empfang

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten, \i< bei Die betreffenden bede>ten Räume und Höfe des hiesigen König- 17 Pfund. ; ; ; zu nehmen. : Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden. | lichen Lagerhauses können wie bisher au< während des diesjährigen c) Konzeptpapier, kleines Format, in e grauer Me aue Strasburg, den 16. April 1869.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er: iesigen Wollmarktes zum Lagern von Wolle unter den bisherigen [f oder in rother Farbe, den beschnittenen Bogen zu 14 Zoll Der Landrath. sihtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, edingungen und für ein Lagergeld von 5 Sgr. pro Centner Woll: | G und 17 Zoll Breite, das Rieß zu 500 Bogen und zum „haben si< mit ihrem Anspruch bei dem Subhastationsgericht zu melden, | benußt werden. Der Verwalter dieses Gebäudes, Registrator Wildh | ewicht von 11 bis 12 Pfund. y E Ea

Gumbinnen, den 22. Februar 1869. / wird die schriftlihen oder mündlichen Meldungen dazu in unserem | „Das zu liefernde Papier muß von Fle>en, Löchern, | [1560] |

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Dienstlokale, Niederwallstr. 39 hierselbst, während der gewöhnlichen F Brüchen und sonstigen Mängeln frei, und so beschaffen sein, Moskau a Smolensk -Eisenbahn- [1553] Nothwendiger Verkau f a gegen a der R 208 De eik o E uten Bevollmächtigte oder s N / “0 1d : : ie Bestellungen sollen in der Reihenfolge, wie sie eingeben, ver je Submission der Fd j e N f Königliches Kreisgericht zu Meseriß. zeichnet und bie veeblindenèn Bäderbtite Pemnáas öri ‘nad f Unterhändler, bleiben unberü>sihtigt) sind unter Beifügung Obligationen.

Das zu Alt-Tirschtiegel unter der Hypothekennummer 31 belegene, | gewiesen werden. der Probebogen im vorgeschriebenen A mit Angabe Die per 1. Mai er. fälligen Zinsen von Moskau-Smo- dem Eigenthümer August Mitikiewicz gehörige „Grundstück, bestehend Berlin, den 9. April 1869. ) des Gewichts pro Rieß, der Preisforderung für den Ballen | ¡ ¿ns? E egbobn «Qbligationen werden von da ab gegen Ein- aus Wohn- und Wirthschaftsgebäuden, 2 Gärten, 3 Wiesen und Königliche Ministerial - Baukommission. (zu_10 Rieß) und sonstige Bedingungen bis zum 20. Mai | reichung der von den Herren Lippmann Rosenthal & Co. in Amster- 3 Akerstücken, abgeschäßt auf 5515 Thlr., soll am 4. November Pehlemann. Giersberg. : d. J. versiegelt und portofrei an die unterzeihnete Behörde dam und von uns ausgestellten Interims<heine, in den Vormit- 1869, Vormittags 11 Uhr, vor der Gerichtstags-Kommission zu R En f, einzusenden, auf dem Couvert mit ¿ tagstunden von 9 bis 19 Uhr an unserer Kasse bezahlt.

Tirschtiegel subhastirt werden. i | | Verkauf von Eichenspiegelrinde. Mittwoch / den Submission auf die Lieferung von Konzeptpapier Die Interimscheine sind mit einem na< der Nummernfolge Taxe, Hypothekenschein und Bedingungen sind in der Registratur | 12. Mai, früh 92 Uhr, sollen im Gasthofe des Herrn Heil in Neu- zu bezeichnen. ; ; angefertigten Doppel-Verzeichnisse zu versehen und werden bald= einzusehen. ; i | stadt E.-W. Eichenspiegelrinde aus dem Belaufe Melchow der Königl. __ Später eingehende Lieferungserbietungen bleiben unbe- thunlichst abgestempelt und zurüd>geliefert werden.

Alle s pt d welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht | Oberförsterei Biesenthal von ca. 5 Morgen versteigert werden. Die d Berlin, 29. April 1869.

en

igt. ersichtlichen Realforderung aus den Kauf eldern Befriedigung suchen, | Bedingungen werden im Termin beka t t werden. en Berlin L April 1869. , : : haben sih mit ihrem Anspruch bei dem Gerichte zu melden. j brü, bén 120; April 1869. Der Obreförstct (6 Dante I / Königliches Haupt-Stempelmagazin. Berliner Handels-Gesellschaft.

olgende Nummern der Strasburger, auf Grund des Allerhöchsten Privilegii vom 23. Juni 1854 ausgegebenen Kreisobligationen

t E pa ES tee E a4 a:

blatt E