1869 / 132 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

23

vereine vorzustre>enden neuen Darlehns diesseits erlassene Ediktal - ladung vom 16. April d. J. in und zu dem heutigen Anmeldungs- termine an den gedachten Rittergütern Vorder- und Hinterhaus Har- denberg nebst allen in der genannten Ediktalladung näher bezeichneten Qubehörungen Eigenthums- oder Mitbesißansprüche, hypothekarische Forderungen, servitutische, fidcikfommissarische, lehnsrechtliche oder sonstige dingliche Anrechte nicht angemeldet haben, und von ihrer Anmeldungs®- pflicht dur von der gedachten ritterschaftlichen Kreditkommission über bereits angezeigte Ansprüche ertheilte Certifikate nicht befreit gewesen, werden der in der mehrerwähnten Ediktalladung enthaltenen An- drohung gemäß, ohne Aussicht auf Wiedereinseßung in den vorigen Stand, mittelst dieses Präklusivbescheides dêrjenigen hypothekarischen Forderung, welche der Kreditverein für das vorzustre>ende neue Darlchn erlangen wird, bis zu dessen gänzlichen Tilgung damit nachgesebt. Northeim, den 2. Juni 1869. Königlich Preußisches Amtsgericht Il.

[2049] Wrocliama. ÍÎn folgenden Auseinanderseßungs-Sachen A. im Regierungs-Bezirk Stettin 1. im Camminer Kreise:

Umwandlung der der Pfarre und Küsterci zu Pribbernow von

den Rittergütern Pribbernow , Bresow Curtlow und Rackitt

sowie von den Gemeinden Rackitt, Sabesow und Pribbernow zu- stehenden Natural-Abgaben, 2) im Greifenberger Kreise

a) Umwandlung der an die Pfarre und Küsterei zu Behlkow, von den bäuerlichen Wirthen zu Beblkow, Leweßow und Gummin sowie von der Gutsherrshaft zu Möstow zu entrichtenden Naturalabgaben,

b) Umwandlung der von den bäuerlichen Wirthen zu Langen- hagen und Kolberger - Deep an die Pfarre und Küsterei zu Langenhagen zu entrichtenden Abgaben,

im Naugarder Kreise

a) Ablösung des Weidere<ts der Küster- und Schulstelle zu Großenhagen vom Fundo des dortigen Gutes,

b. Rentifizirung resp. Ablösung der von den Grundbesißern zu Langkafel und Minten an die zweite Pfarre zu Naugard zu entrihtenden Naturalabgaben,

c. Ablösung der Bauholzberechtigung der Kolonisten zu Caro- linenhorst im Königl. Friedrichsthaler Forstreviere,

. im Randower Kreise Rentifizirung mehrerer der Pfarre zu Barnimslow von den bäuerlihen Wirthen zu Schwenninz und Ladenthin zustehen- den Abgaben und Leistungen,

im Regenwalder Kreise

a) Ablösung der Fischereibere<htigung der Güter Schönwalde U "ita auf dem zum Gute Blumenfelde gehörigen

avißjee;/

b) Ablösung der Holzberechtigung der Pfarre zu Claushagen auf dem Fundo des dortigen Gutes, V Î dag

im Ue>kermünder Kreise Umwandlung der von den Grundbesißern zu Dargiß, Stol- zenburg, Jabni>, Bullermühle und Mauseort an die Pfarre zu Dargib und die Küstereien zu Dargiß, Stolzenburg und Jaßni> zu entrichtenden Abgaben.

i B. im Regierungsbezirk Coeslin.

im Belgarder Kreise:

_ Gemeinheitstheilung der Stadtfeldmark Belgard ;

) im Bütower Kreise: Ablösung des Aufhütungsre<ts der Grundbesißer zu Damer- E u Len in einem Theile der zux E orntuchen gehörigen Forstreviere, genannt der Eichknak die Heishkublen und die Dombrowe. N 9 j

3) im Fürstenthumer Kreise :

a) Ablösung der Hütungsberechtigung der Bauerhöfe Nr. 1, 41 5, 7, 8 und des Halbbauerhofes Nr. 9 zu Vangerow im Forstrevier Vangerow der Königl. Oberförsterei Neu-

v Theiiena d schaf

eilung der gemecinschaftlihen Grundstüdke zu Kölpin;

4) im Sclawer Kreise: G cis Auic tit Ablösung der Raff- und Leseholzberehtigung der 17 Wirthe zu Alt-Küddezow im Königlichen Alt-Kra>kower Forstreviere,

werden alle unbekannte Lehnsagnaten, Wiederkaufsberehtigte, An- wärter und zur Mitbnußung berechtigte unmittelbare Theilnehmer, welche bei diesen Sachen ein Jnteresse zu haben vermeinen, insbeson- dere der nächste von den in die Lehns- und Successionsregister einge- tragenen und ihrem Aufenthalte nah unbekannten Agnaten:

a) des von Petersdorfshen Geshle<hts zu dem Lehngute Großen-

hagen, Kreis Naugard,

b) des von Borkeschen Geschlehts zum Lchngute Claushagen, Kreis

___ Regenwalde. hiermit aufgefordert, si< in dem

am 31. Juli d. J, Vormittags 11 Uhr,

vor dem Herrn Regierungs- und Landes - Oekonomie - Rath Alter in unserem Geschäftslokale hierselbst anstehenden Termine zu melden und ihre Erklärung darüber abzugeben, ob sie bei Vorlegung des Ausein- anderseßungsplanes resp. des Rezesses zugezogen sein wollen, widrigen- falls sie dic betreffende Auseinanderseßung, selbst im Falle einer Ver-

lebung gegen si< gelten lassen müssen und mit feinen Einwendungen dagegen weiter gehört werden können.

Zugleich wird bekannt gemacht: 1) den etwanigen Gläubigern und Anspruchsberechtigten an dem Hirtenhause zu Carolinenhorst, Naugarder Kreises, daß für das gedachte Hirtenhaus , dessen Besißer si< durch Eintragung im Hypothekenbuche nicht legitimiren können, in

54

Sachen, betreffend die Ablösung der Bauholzbere<ti Kolonisten zu Carolinenhorst im Königlichen, Friedribaht e ein Abfindungskapital von 179 Thlr. 10 Sre estgestellt worden ist ; N,

2) den folgenden auf dem Kolonistenhofe Nr. 26 zu Reßowsfelh Kreis Greifenhagen, eingetragenen Gläubigern, resp. deren Erh i: und Rechtsnachfolgern, wegen nachstehender Posten: M a) wegen der Rubr. Il. Nr. 1 und 4 für den Kolonisten Wy

helm Fracdrih zu Ferdinandstein eingetragenen, angeblig aber an den Justmann Walter cedirten Forderungen yo resp. 200 Thlr. und 100 Thlr. N b) wegen des Rubr. IIl, Nr. 2 für Friedri<h Brechler einge tragenen Erbtheils von 100 Thlr., c) wegen des Rubr. IIl. Nr, 3 eingetragenen Erbtheils yoy 175 Thlr. für die 7 Geschwister Brechler; aa) Wilhelmine, verehelichte Arbeiter Berg, in Niederzahden bb) Henriette, verehelichte Arbeiter Teblaff, in Klüß | ce) Caroline, verehelichte Arbeiter Grunow, in Sydowsaue, dd) Auguste, verchelihte Schenkwirth Carboniani in Stettin f gor e Eren u SGOIO E, Ferd 4 | orothcea , verehelihte Koloni erdinand Sli Rehowsfelde; Y s gg) Wilhelm Brechler, daß den Besißern des vorgedachten Kolonistenhofes , dey Friedrih Ehrkeschen Eheleuten, ein Grundsteuer - Entsch(, digungs-Kapital von 25 Thlr. in einer Staatss\culdyer, \<{reibung zugefallen ift;

3) dem na< Amerika ausgewanderten und seinem Aufenthalte nah unbekannten Ernst Gottlieb Raaß wegen der für ihn auf dem Bauerhofe F VPGDR Mr, 2 zu Herzberg, Dramburger Kreises, Rukr. Ill. Nr. 3 eingetragenen Forderung von no 68 Thlr. 28 Sgr.,

daß für den vorbezeichneten Bauerhof für Ablösung de ihm vom Königl. Forstfiskus zustehenden Holzrente ein

: Abfindungskapital von 439 Thlr. 15 Sgr. festgestellt ist;

mit der Aufforderung, sich binnen 6 Wochen und spätestens in obi gem Termine mit ihren eventuellen Ansprüchen bei uns zu melden, widrigenfalls sie gemäß $F. 460 seq. Titel 20 Theil 1. Allgemeinen M M ihres Pfandrehts an den Abfindungskapitalien verlustig gehen. Stargard, den 1. Juni 1869. Königliche General-Kommission für Pommern.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1A _Do0oftanntmaqMun g. as Domainen-Vorwerk Klein-Lehmhagen im Kreise Grimmen;

und 14 Meilen von der Eisenbahnstation Milßow entfernt, mit einem

Areal von 1104 Morgen 123 LIRuthen, worunter 1019 Morgen 13 Ruthen Aer und 34 Morgen 106 (Ruthen Wiesen, soll auf 18 Fahre von Johannis 1869 bis dahin 1887, im Wege des öffentlihen Ausgebots anderweitig verpachtet werden. Das dem Auf: e zum Grunde zu legende Pachtgelder - Minimum beträgt 2500 haler Preuß. Courant,

__ Die zu A ert Pachtcaution is auf den Betrag der einujäh rigen Pacht bestimmt und das- zur Uebernahme der Pacht evfürder liche Vermögen auf Höhe von 20,000 Thlr. nachzuweisen.

Zu dem auf den 12. Juni dieses Jahres, Vormittags 11 Uhr, im Lofale der unterzeihneten Regierung anberaumten Bie! tungstermine laden wir Pachtbewerber mit dem Bemerken ein daß die Verpachtungs - Bedingungen 7 die Regeln der Licitation und die Karte nebst Flur-Register mit Ausschluß der Sonn- und Festtage tägli während der Dienststunden in unserer Registratur eingesehen werden können, wir au bereit sind, auf Verlangen Abschriften der Verpachtungsbedingungen und der Licitationsregeln gegen Erstattung der Kopialien zu ertheilen. ;

Stralsund, den 24, Mai 1869.

Königliche Regierung.

Bebra-Hanauer Eisenbahn.

6 \ g E V3 A S

[2025]

Es soll die Lieferung von eservestücken für Lokomotiven im Wege der : por rig ep d E i ermin hierzu ist auf den 2. Juli c, Vormittags 11 Uhr, in das Geschäftslokal des Unterzeichneten anberaumt, bis. zu. welchem die Offerten frankirt und versiegelt mit der Aufschrift Lon auf Lieferung von Reservestü>ken für Loko- l « eingereicht sein müssen und in welchem die eingegangenen Offerten in Sugrntan der etwa persönlich erschienenen Submittenten eröffnet Später eingehende Offerten bleiben unberücksichtigt. Die betreffenden Zeichnungen und Submissionsbedingungen könnel gegen Erstattung der Kopialièn sowohl dahier, als au<h vom Central» ureau der Bebra-Hanauer Eisenbahn zu Cassel bezogen werden. Fulda, am 4. Juni 1869.

Es Wilh. Taf\ch Königlicher Eisenbahn-Maschinenmeister.

2 Meile von der Kreisstadt Grimmen, 3 Meilen von Stralsund

Y vom 20, Dezember d. an die hiesige Kreis - Komimunalkale

2399

20501 Ladenvermiethunig.

[ Der von den Kleiderhändlern Gebrüdern Alexander bis zum 1, April d. I. gemietheté Laden mit Entresol, in dem fiskalischen Hause Mühlendamm Nr. 2/4 hierselbst, der erste Laden in diesem Hause von der Poststraße aus, soll fernerweit auf eine Dauer von 3 oder 6 Jah- en an den Meistbietendèn vermiethet werden

; Hierzu steht ein Termin auf: /

Mittwoch, den 16. d. Mts., Vormittags 10 Uhr,

im Königlichen Demänen-Rent-Amte Berlin, Kleine Jägerstraße Nr. 1,

an. hierself Vermiecthungsbedingungen können daselbst während der Amts-

eingesehen werden. erin, den 8. Juni 1869. : Königliches Domänen-Rent-Amt Berlin. gez. Kra >.

[2036] Bekanntmachung. Die Lieferung von 4 145 Stü Heizthüren zu Kachelöfen, d » zu Kochöfen, 144 » Aschfallthüren, 35 » zweiflügligen Kochofenthüren für die hiesigen Garnison - Anstalten soll im Wege der Submission verdungen werden. L | J Die Bedingungen und Probethüren sind in unserem Geschäfts- lokal, Klosterstraße 76, cinzuschen und versiegelte Offerien bis zum Sonnabend, den 12. d. Mts., Vorm. 11 Uhr, elbst abzugeben. / p Sri en 7. Juni 1869. | Königliche Garnison-Verwaltung.

[2044]

Bergish-Märkische Eisenbahn. Wir beabsichtigen die Licferung von 28 Lastzug-Lokomotiven, 10 S<hnellzug-Lokomotiven und 12 Tender-Lokomotiven im Wege der öffentlichen Submission zu vergeben. i Die maßgebenden Bedingungen und Zeichnungen find in unserm Centralbureau hierselb einzuséhen, au<h werden Abdrücke derselben gegen Erstattung der Drukfosten abgegeben. Anerbietungen, welche versiegelt und Unter der Aufschrift: | »Offerte zur Lieferung von Lokomotiven« portofrei bei uns einzureichen sind, werden bis zum Montag, den 98. d. M., Vormittags 11 Uhr, entgegengenommen , zu welcher Zeit die Eröffnung derselben in Gegenwart der erschienenen Sub- mittenten in unserm Centralbureau bewirkt wird.

Elberfeld, den 6. Juni 1869 A Königliche Eisenbahn-Direktion.

I E S T E T S E E T D

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \ w. vou óffentlichen Papteren. i

A Bekanntmachung.

ei der am 13. Mai er. stattgehabten Ausloosung der am 1, Januar 1870 zu amortisirenden Kreisobligationen Rummelsburger Kreises sind gezogen worden. ; E

a) fünfprozentige Kreisobligationen: Lit B. Ne. 24. 14. 13. 1 it. B, Nx. 24. 14. 13, 15. Lit. D. Nr. 112. 111. 228. 32. 134. 125. 124. 156. 219. 194. 183.

143. 211. 90. 170. 182. 50. 197. 117. 229. Lit, E, Nf. 67, b4. 65, 55. 79. 08. : j b) vierprozentige Kreisobligationeén: Lit, D, Nr. 02. 11 708, : i Die Inhaber obiger Obligationen werden hiermit aufgefordert,

diese Obligationen nebst den dazu gehörigen Coupons in der Zeit 4 i e f E 1870 zur Realisirung

einzusenden resp. abzugeben und den Nennwerth der Obligation in g zu nehmen. Alle Diejenigen , welche bereits vor dem oben bestimmten Tér» mine den Baarbetrag für obige Obligationen erheben wollen, können dies au sofort thun, und die Obligationen zu diesem Zwecke an die Kreis-Kommunalkasse einsenden, die Obligationen werden dann indeß nur bis zum Zahlungstage verzinst. e : s Aus frühern Verloosungen is no< die vierprozentige Obligation Lit, D. Nr. 86 bei der Kasse nicht präsentirt.

Rummelsburg, den 1. U abe th er LanDdralh.

von Puttkamer.

Bekanntmachung. ei der am gestrigen Tage bewirkten planmäßigen Ausloosung

G

pet Bromberger Kreisobligationen sind folgende Nummern gezogen en :

Lit. A, zu 500 Thlr. Nr. 36.

»B.:» 10 189. 32. 42.

C » 60 » a: 8.82. 71. 78.94. 100, 102. 116; 18 Die Inhaber dieser Obligationen werden hiermit aufgefordert, am 1, Oftober d. Js. den Nennwerth derselben gegen Rückgabe der

ausgeloosten und hiermit gekündigten Obligationen auf. zum 1. Oktober d. J. ; j noch nicht ausgeloosten Obligationen, sind nach ihrer Fälligkeit bei den selben, für die Einlösung der Obligationen vorstehend bezeichneten Zahlungsstellen gegen Rücgabe der Coupons zu erheben.

E ationen nebst den no< ni<t fälligen Zinêcoupons und Talons el . . laender in Bromberg und bei Cohn und Tieper in Berlin in Empfang zu nehmen.

er hiesigen Kreis - Kommunalkasse oder bei Gebrüder Fried-

ab hört jede weitere Verzinsung diefer Die bis

dieser, sowie die Zinsen der

Vom 1, Oktober er. fälligen Zinsen

Bromberg, den 1. Juni 1869. Der Landrath.

gez.: v. Oerßen.

Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn.

Der am 1, Juli 1869 fälige Coupon Nr. 2 der Stamm- und Stamm - Priorität8aftien wird vom 45. d. Mts. ab von dem Bankgeschäft "K Jaques hier;

Oberwallstraße Rr. 3, von der Preußischen Hypothe- ken-Kredit- und Bankanstalt »H. Hen>el« bier, Wilhelmsstraße Nr. 62, und von dem Halleschen Bankver-

ein von Kulisch -Kaempf & Co. zu Halle a, S.

eingelöst. ¿ Berlin, den 4. Juni 1869.

Der Verwaltungsrath der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahngesell)chaft.

[1503] Dcutsche Grundkredit-Bank zu Gotha.

Ín Gemäßheit des Art. 6 unseres Statuts forden wir, unter Hinweisung auf die Vorichriften im Art. 8 desselben, welcher in seinem 1. Alinea lautet: :

»Aktionäre, welche die ausgeschriebenen Einzahlungen nicht rechtzeitig leisten, sind zur Zahlung einer Konventionalstrafe von zehn Prozent der Einzahlung, mit welcher sie im Rüc- stande geblieben, verpflichtet. Hand. Ges. B. Art. 220.« die Herren Aktionäre unserer Bank hierdur< auf : i ;

die zweite Rate auf die gezeichneten Aktien mit zehn Prozent ihres Nennwerths vom 15. Juni ab bis \pâte- stens den 1. Juli dieses Jahres einzuzahlen.

Die Einzahlungen werden angenommen von unserer Hauptkasse

ierselbst und Bes "n Berlin bei der Berliner Handelsgesellschaft, » Bonn bei Herrn Jonas Cahn, Breslau bei den Herren Ruffer & C09. » bei Herrn Moriß Schlesinger,

Cassel bei Herrn L. Pfeiffer,

Cöln bei den Herren Deichmann & Co.,

Dessau bei Herrn J. H. Cohn;

Dresden bei Herrn Michael Kasfkel,

Erfurt bei Herrn Adolph Stürce, :

Frankfurt a. 5 bei den Herren de Neufville Mer-

tens & Co./,

Hannover bei den Herren J. Coppel & Söhne,

Leipzig bei den Herren Hammer & Schmidt,

Magdeburg bei Herrn M. S. Meyer,

Rosto bei Se RoSLE E A

Stettin bei Herrn S. el jun.

Königsberg i. Pr. bei Herren Î. Simon Wwe. & Söhne,

» Trachenberg i. Sl. bei Herrn Sh y Schlesinger. Gotha, den 24. April 1869. bfeld Der E dea Ff ürst von Haßfeldt. von Holpyendorl\.

Ee sent, Vize-Präsident. Kommerzien - Rath.

Berliner Freiherr von Cohn. F. W. Maeder. Handelsgesellschaft. Seh. Finanz-Rath.

Graf von Malßgan. E. Otto. Graf von Pourtales. Freier Standesherr. Kässe-Rath. Königl. Ceremonienmeister. von Rother. von Ruffer. S. Schlesinger.

Amts-Rath. Gch. Kommerzien-Rath.

Sdlesischer Bank-Verein. Baron von Vaerst. Adolph Stür>e.

[2038] Bekanktmachung. : Der Großherzoglich hessishe Rentamtmann Welker zu Reichels- heim in der Wetterau hat bei uns auf Umschreibung folgender vor- mae „Herzeoii® nassauischer Staatsobligationen, welche dur< Feuer béschädigt sind, angetragen : : 1) Anleibe vont 15. Dezember 1860 Lit. E. Nr. 189 und 190 zu 100 Gulden, : 2) Anleihe vom 17. Juni 1861 Lit. J. Nr. 1025 zu 100 Gulden, 3) Anleihe vom 30. September 1862 Lit. O. Nr. 903 zu 200 Gul- den, Lit. P, Nr. 7146 zu 500 Gulden.

[Wey

I A E E E

Hugo Cahn.