1894 / 105 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

»o. Färb. Körn. Concord. Spinn Contin.-Pferdeb. Cröôllwt.Pap. kv. Dessau Wald\<h[. DeatsheAsphalt

do. Bgwk.-Ver.| 0 do. Ind UGS.P. do. Verein. Petrl. d». do. St.-Pr. Eilenburg. Kattn Eppendorf Ind.

Ariati Brauere

b pk O J k pack prol erk 2) perck

s G s ba go aim in m a baf

Ho RIE H

rintf. Brauerei

__ Gas-Glühl. Ges. G lsenk. Gußsthl Glüdauf konv. . Gummi B.-Frkf. G uamf.Schrwoanißz Hagen. Gußst. ky. Harburg Mühlen E Lis .-Rhein.Bw. zclôr. Drl.Pfb. König Wilh.Bwo. Königsb. Masch. K3sb.Pf. Vrz.-A.|

_ Langens. Tuchf. kv Leyk.-Jos. Papier LiŸterfeld. Gas-, aff.-u.T.-G.

Lind. Brauer. kv. Mh . Ei A as<.Anh.Bbg. Mal Masch. Vz. bo: do: Lk, Msbeltr E neue Msll.u. Hlb Stet Münch.Brauh. k. do. do. Vorz. Akt. Niederl. Kohlnro. Fttenburg, Eisen. Nürnbg. Brauer. Oranienb. Chem. do. do. St.-Pr. Doi Straßecb, otsd.Straßenb. R e Sabe, ath. Opt. Fabr. Nauchw. Walter Redenh. St.-Pr. Nh.-Westf. Fnd. Mosto>k Brauerei

Sih Gußsthif.

of C005!

pern O o

pt

Iz Fg 115TH H H Hte E E C

M P E

ONMNMNOONñI wer

dD t |

_— __— V N D A C | RNRROR Ao ONRAN| A RIDOO | 50 | [i pas

pk pad [e Perl

300 300

300/2000 300 600 1000 300 150 1000 600 1000 1000 600 1000 1000 1000 500 600 1000 600 300 300 300 600 500 500

N j el. DPÍr ; SA Gas A Gi -Sthriftgieß. Hud inner Brauerei tettin. Elektriz. Stobwasser V.A. Strl\Spilk.StP Sudenb. Masch. SüddImm.40%/0 Tapetenf. Nordh. Tarnowiß St-Pr do. itt. A.| Union, Bauges. . Vulkan Bgw. ky. Weißbier Ss) do. (Bolle WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissen. Bergwk.| 0 ZeißerMaschinen|20

mm im i P

Sa aa a P O a E bo R R

NO = Sue y

E

prak fand I

1000 1000 600 300

9 0 6 2 0 0

S

Por CREErOoET E E

E =J

88/00G 90,25G

111,40bz 132,00bzB

[80/90G 13,90B

,

11,50bz 61,00G

s 46,50B 43,50G 429,50bz G 63,75 bzG

122,75G 187,00B 96,25 bz G 99/25B 130,50G 4, 95,90B 52/50bzG 45,00 bz

65'60G

00H

'

38'25G 41,80G

,

15bzG 88/25 bz G 75,75 bzG 70,60G 32,00bzG 71,00G 75,10G 105,006zG 87,50G 79,00G

34,75B 96,00B

170,29G 85,75G 68,29G 119,60G 121,00G 200,00B 101,75bzG 56,00G 107,60G 189,00bz G

20,00B 51,00bz B 118,00B 48,00G 122,90 bz 300/1200 |91,00bz G 50,25 bz G 11,00G 270,40 bzB

Verficherungs - Gesellschaften.

Kurs3 und Dividende = #6 pr. St>.

Dividende pro|1892|1893 E ae 460 | Aach. Nückvrs.-G. 209/96 v.40024::110 Brl.Lnd.-u. Wv. 209/69 v.50024:|/120 Brl.Feuervs.-G. 20%/0v.100024:|130 Brl.Hagel-A.G. 20%/0v.1000Z46:| 0 Brl.Lebensv.-G. 209/90 v. 100024: |182,% Colonia, Feuerv. 20%/v.100024:/360 Concordia, Lebv. 209/5 y.100024:| 48 Dít.Feuerv.Berl.209/9 v.1000246:|/100 Dt.Uoyd Berlin 2029/5 y.10004:/200 Deutscher Phönix 2009/9 v. 1000 fl. 110 Dtsch. Trnsp. V. 262% v. 2400.,46| 64 Drsd. Allg.Trsp. 10%/0 v.100024:|300 Düfsld.Tr3p.-V.10%/0v.1000240:|255 Elberf.Feuervrs\. 20°/0v.100024:|240

ortuna, A. V. 209/9 y. 10006:|120

ermania, Lebnsy.209/9v.500A46:| 45 Gladb.Feuervrs. 209/9 v.100024:| 0 S 209/9 0.50026: 60 Köln. Rüvrs.-G. 209/0v.500246:| 30 Leipzig. Feuervr\.609/5 v, 100024:|720 Magdeb: Hagelv. 2009/6 v.100024:

2 S E S4 T4

Magdeb. Hagely. 3349/0 v.50024: Magdeb.Lebensy. 209/o y. 50024: Magdeb. Nükverf.- Gef. 100246: Niederrh.Güt.-A. 109%, v.500240: Nordstern, Lebvs. 202%. 100024: Caipent Verl. 20/0 v.50024: reuß.Lebnsv.-G.209/9 v.500Z4: reuß.Nat.-Verf. 259/6 v.400 A4: rovidentia, 109%/6 von 1000 fl. e .Lld.109/0v.1000246: Rhein.-Witf.R>v.10%/6b.400- Sächs. Nü>kv.-Ges. 59/0v.500A4: Schlef.Feuerv.-G.209/0v.50026:|.. Thuringia, V.-G.209/0v.100054: Transatlant. Güt. 209/65 v.1500.46. Union, Hagelyers.209/9 v.500 6: Viktoria, Berlin209/6 v.10006: Wstdtsh.Vs.B.200/9 v. 100054: Wilhelma Magdeb. Allg.100B6:

E FET E

10200G

2130G 430bz G 1650G

1100B 1580B 3010G

1275G 3400G 3380G

2700G 1070G 790G 427B 680G 15000G

555G 45G 750B

1860G

726G 726G

800G 2895G 1250G 535B

4000bzG 910B

748G

Fonds- und Aktien-Vörse.

BVeclin, 4. Mai. in ziemli fester Haltun

Die heutige Börse eröffnete und mit zum theil dem

Ießten Börsentage gens er etwas gebesserten Kursen e

auf spekulativem iet.

Die von den fremden Börfenpläßen vorliegenden

Tendenzmeldungen lauteten ni<t ungünstig, boten.

aber befonvere geschäftliche Anregung nicht

“dar.

Hier entwi>elte sich das Ges{äft im allgèméinen

sehr rubig und bei | E P LaN ausgehend, ziemli

mangelnder Kauflust ftellte fb, O al- gemein eine Abshwähung der Haltung heraus, die mit unwesentlichen Shwankungen bis zum Schluß fortdauerte.

Der Kapitalsmarkt wies feste Gesammthaltung für heimische folide Anlagen auf bei normalen Umsägen. Deutsche NReichs- und dd Abts fonfol. Anleihen fester und mehr gehandelt, besonders dreiprozentige belebt und höher.

Fremde festen Zins tragende Papiere waren zu- meist gut behauptet und ruhig; Italiener anfangs \{<wadc<h, dann fester; Russische Anleihen und Noten fest, Ungarische Goldrenten fast unverändert.

Der Privatdiskont wurde mit 12% notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterreichische Kreditaktien mit einigen Shwanfungenzu etwas höherer Notiz ziemlich lebhaft um; Franzosen und Lombarden nach festem Beginn etrwoas abges{(wächt aber ruhig; Gotthardbahn und shweizerishe Bahnen nur ziemli behauptet, italienishe Bahnen wenig verändert, Warschau-Wien {wächer.

Inländische Eisenbahnaktien ziemlich fest ; Marien- burg - Mlawka und Ostpreußishe Südbahn etwas anziehend.

Bankaktien behauptet und ruhig; Digskonto- Kommandit- Antheile etwas lebhafter und schwankend, andere spekulative Devisen na< festem Beginn etwas abges<wächt.

Industriepapiere ruhig und zumeist wenig verändert ; Schiffahrtsaktien \{<wächer; Montanwerthe nach ziemlih fester Eröffnung zumeist abges<hwächt, be- fonders Kohlenaktien erhebliher na<hgebend.

Frankfurt a. M., 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) Londoner Wechsel 20,405, Parise Wechsel 80,975, Wiener Wechsel 163,20, 3 9% Neichs- Anl. 87,90, Unifiz. Egypter 103,90, Jtaliener 77,39, 69/9 konsol. Mexikaner 59,80, Oefterr. Silber- rente 80,20, Oesterr. 41/5 9/9 Papierrente 80,40, Oesterr. 49/9 Goldrente 98,00, Oesterr. 1860 er Loose 124,40, 39/6 port. Anleihe 22,60, 59% amort. Rumän. 97,10, 4 9/6 ruf}. Konsols 100,20, 3. Orient- Anleihe 69,40, 4°/o Spanier 64,20, 959/69 serb. Rente 63,70, Serb. Tab.-Nente 63,90, Kony. Türken Él. 24,10, 49/0 ung. Goldrente 97,00, 49% ungar. Kronen 91,50, Böhm. Westbahn 326, Gotthard- bahn 164,10, Lübe>-Büch. Eiscnb. —,—, Mainzer 114,50, Mittelmeerb. 79 40, Lomb. 862, Franz. 2843, NRaab-Oedenburg —, Berl. Handelsgesellsh. 135,59, Darmstädter 135,10, Disk. -Komm. 189,00, Dresdner Bank 142,00, Mitteld. Kredit 97,20, Dest. Kredit- aktien 2884, Reichsbank 155,80, Bohumer Gußstahl 138,09, Dortmunder Union 63,50, Harpener Berg- werk 133,40, Hibernia 120,40, Laurahütte 129,70, Westeregeln 154,00. Privatdiskont 13.

Fraukfurt a. M., 2. Mai. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit- aktien 2882, Franz. —, Lomb. 863, Ung. Goldr. 97,00, Gotthardb. 164,00, Disk.-Kommand. 188,70, Boch. Gußstahl 137,60, Harpener 132,90, Laurahütte 129,70, S<hweizer Nordostbahn 111,60, Italien. Merid. —,—, Mexikaner 59,50, Italiener 77,20, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Portugiesen 22,60, Fest.

Leipzig, 2. Mai. (W. T. B.) (S@luß- Kurse.) 39/6 äs. Rente 88,00, 3 9%/% \ä<s. Anl. 100,30, Buschtiehrader Eisenbahn-Aftien Lätt. A. 232,50, do. do. Litt. B. 234,75, Böhm. Nordbahn- Aktien 164,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 175,25, do. Bank-Aktien 132,60, Kredit- u. Sparbank zu Leipzig 119,50, Sächs. Bank-Aktien 119,75, Leipz. Kammg.- Spinn.-Aktien 166,00, „Kette“, Deutsche Elbschif.- Aktien 65,50, Zuckerfabrik Glauzig-Aktien 109,75, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 126,90, Thüring. Gas- Gesellschafts-Aktien 167,90, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 69,75, Oesterreihis<he Banknoten 163,25, Mansfelder Kuxe 315,00, Altenburger Aktien-

Brauerei 166,060.

Bremen, 2. Mai, (W. T. B.) (Kurse des Effekten-Makler-Vereins.) 5 9% Norddeuts<he Woll- fämmereci und Kammgarnspinnerei-Aktien 147 Gd., 5 9/6 Norddeutsche Lloyd-Aktien 1057 Gd, Bremer Wollkämmerei 280 B.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Preuß. 4%/6 Konsols 107,80, Silberrente 79,80, Oestecr. Goldrente 97,80, 49%/69 ung. Goldr. 97,00, 1860 er Loose 124,50, Jtaliener 77,40, Kredit- aktien 288,50, Franz. 710,00, Lomb. 210,00, 1880 er Russen 98,25, 1883 er Russen —, Deutsche B. 161,20, 2. Orient-Anleihe 66,40, 3. Orient-Anleihe 67,20, Diskonto-Kommandit 188,70, Nationalbank für Deutschland 111,25, Hamburger Kommerzbank 104,50, Berliner Handelsge. —,—, Dresdner Bank —,—, Nordd. Bank 126,00, Lübe>-Büchener Eisenbahn 142,00, Marienburg-Mlawka 84,50, Ostpreuß. Süd- bahn 92,75ex, Laurah. 128,50, Nordd. Jute-Spinn. 102,00, A.-C. Guano-Werke 135,90, Hamburger Paketfahrt-Aktiengesells<haft 97,25, Dynamit-Trust- Aktiengesellschaft 131,50, Privatdiskont 15.

Hamburg, 2. Mai (W. T. B.) Privat- Verkehr. Kreditaktien 288,40, Diskonto-Kommandit 188,60. G-\chäftslos.

Wien, 2. Mai. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) Oest. 41/5 0/9 Papierr. 98,60, do. Sikberr. 98,45, do. Goldr. 119,20, do. Kronenr. 97,85, Ung. Goldr. 119,20, do.Kron.-A.95,124, 1860er Loofe 146,75, Türk. Loose 64,80, Anglo-Ausft. 151,25, Länderbank 249,25, Kreditaktien 354,00, Unionbank 257,25, Ungar. Kredit 425,00, Wiener Bankverein 128,10, Böhm. Westbahn 401,00, Böhmische Nordbahn 249,00, Buschth. Eisenbahn 480,50, Elbethalbahn 267,25, Ferd.-Nordb. 2995,00, Oest. Staatsbahaua —,—, Lemb.-Czern. 281;00, Lombarden 104,75, Norbwestb. 928,75, Pardubitzer 204.50, Alp. - Mont. 70,80, Taback-Aktien 218,25, Amsterdam 103,50, Deutsche Pläße 61,174, Londoner Wechsel 124,85, Pariser Wh. 49,575, Napolcons 9,94, Marknoten 61,174, Bu Bankn. 1,34, Silberkup. 100,00, Bulgar. (1892) 123,00.

Wieit, 4. Mai. (W\ T. B) Nühtg: Ungatishe Kreditaktien 427,25, Dest. do. 354,25, Franzosen 343,75, Lombarden 105,25,, Elbethalbahn 266,50, Oest. Papierrente 98,60, /4 9/6 ung. Goldrente 119,20, Oefterr. Kronen - Anleihe 97,85, Ungar. Kronen - Anleihe 95,10, Marknoten 61,20, Na- poleons 9,924, Bankverein 127,80, Labadlaktien 218,00, Länderbank 249,50, Buschthierader Litt. B. Aktien 480,50, Türkische Loose 64,70.

London, 3. Mai. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Englische 23 9%/a Kons. 1004, Preuß. 49% Konsols —, Jtalien, 59%/) Rente 773, Lombarden

49/0 89 êc Ruff. 2. Ser. 1002,

49/6 unifizièrte Egypter 102, 4} 9/6 Trib: - Anleihe

2 onv. Türken

238, Oest: Silberrente —, do. Goldr. —; 49/6 ung.

4 Golbr, 964, 49/9 Spanier 638, 34 0/9 Zorntee 1001, r

1014, 6 %/ konsol. Mexikaner 603, Ottomanbank 154, Canada Pacific 684, De n. 163, Rio Tinto 143, 4°/9 Rupees 958, 6 9/9 fund. Arg. Anl. 684, 5 9% Arg. Goldanleihe 66, 4X %% äuß. Gold- anieihe 404, 3 9% Reichs-Anl. 87, Griech. 1881 er Anl. 34, Grie. 1887er Monop.-Anl. 34, 4 9% Griehen 1889 27, Brasil. 1889er Anleihe 65, Plaßdiskont 14, Silber 294.

In die Bank flossen 228000 Pfd. Sterl.

Wechselnotierungen: Deutsche Pläße 20,55, Wien 12,64, Paris 25,32, St. Petersburg 254.

St. BrLea ns, 3. Mat. (W. T. B) Wechjel auf London 93,20, Wechsel auf Berlin 45,70, do. auf Amsterdam —,—, do. auf Paris 37,025, Nuff. 2. Drient-Anlecihe 1013, Ruff. 3. Orient- Anleihe 1015, Ruf}. Bank für auswärt. ndel 424, St. Petersb. Diskonto-Bank 565, War Buer Diskontobank —, St. Petersburger internat. Bank 560, Nuff. 44 9% Bodenkrebit-Pfdbr. 154}, Große Nut. Eisenbahnen 2722, Russ. Sübdwestbahn-A. 1175.

Umfierdam, 2. Mai. (W. T. B) (S6H“lup- Kurse.) Oefterr. Papierrente Mai-Neovbr. verz. 79, Oesterr. Silberrente Jan.-Juli verz. 785, Oesterr. Goldrente 962, 4 0/6 ung. Goldrente 963, Ruff. gr. Eisenbahnen 1402, Nuff. 2. Orientankl. 65, Konv. Türken —, 3#©/0 holl. Anl. 102, 5 °%/% gar. Transv.-E. 1033, Warschau-Wiener —, Marknoten 59,10, Ruf. Zollkupons 1925.

New-York, 3. Mai. (W. T. B.) (Shluß- Kurse.) Geld leicht, für Regierungsbonds Prozent- saß 1, Geld für andere Sicherheiten Prozent- saß 1, Wechsel auf London (60 Lage) 4,875, Cable Transfers 4,894, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,174, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 98, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 117, Canadian

acific Aktien 664, Zentral Pacific Aktien —,

hicago, Milrwoaukee & St. Paul Aktien 618, Denver & Rio Grande Prefercey 313, Illinois Zentral Aktien 93, Lale Shore Shares 129, Louisville & Nashville Aktien 483%, N. - Y. Lake Erie Shares 15}, N.-Y, Zentralbahn 99, Northern Pacific Pref. 172, Norfolk and Western Vreferred 214, Philadelphia and Reading 5 9% I. Inc.-Bds. 297, Union Pacific Aktien 175, Silver, Commercial Bars 64.

Buenos Aires, 2. Mai. (W. T. B.) Gold- agio 285,00.

Wien, 3. Mai. (W. T: B)

Ausweis der Oest.-Ung. Bank vorn 30. April.*) Notenumlauf . . 449 070 000 -+-14 $24 000 Fs. Silberkurant . 163 662 000 4— 63000 Goldbarren . . . 102618000 865 000 Sn Gold zhlb. Wechsel 13712000 +— 12000 , Portefeuille . 160 705 000 +16 819 000

Oma 24922000 013.000 Hypotheken-Darlehne 127 094 000 +— 76 000 Pfandbriefe imUmlauf 126 240 000 4+ 140 000 Steuerfreie Noten-

reserve . e ol "04950000 149783 000%

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 23. April.

London, 3. Mai. (W. T. B.)

Bankausweis, Totalreserve. 23 236 000 482 000 Pfd. Sterl, Notenumlauf 25505 000 + 585000 ,„ Ï Baarvorrath 831940 000 + 102000 , ü Rod . 21 638 000 —+ 1001000 u

uthaben ver

Privaten . 29 523 000 —+ 668 000 do. des Staats 7011000 65 000 Notenreserve 20 796 000 480 000

{herheit 78 000

Negierungs- 9 457 000 —- # Ÿ rozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 63# gegen 6ö4 in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsfaÿz 148 Milltonen, gegen die ent- prechende Woche des vorigen Jahres weniger 8 Mill.

Provukten- und Waareu-Börse. Berlin, 2. Mai. Marktpreise na< Ermittelung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste [Miedrigite P reise

Per 100 kg für: M. | S

Go L L220 SFrbsen, gelbe, zum Kochen. . 140 Speisebohnen, weiße. . . . [50 C Po E O Nindfleisch

von der Keule 1 kg .

Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleisch 1 kg. Kalbfleish 1 kg . . S T Eg La s Eier 60 Stü. Karpfen 1 kg Aale ander echte Barsche

(2

i 20

70 20 60 90

O s bo EADO O bD LS L DI R B i A A a H a E too | J _—

0D m.

Krebse 60 Stü>k . . E

Berlin, 4. Mai. (Amtliche Preisfeft- stellung von Getreide, Mehl, Vel, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Ausf{luß von Mauhtweizen) per 1000 kg. Loko unbelebt. Termine matter. Gef. 100 t. Kündigungspreis 138 A Loko 139—143 M n. Qual. Lieferungsqualität 139 46, weißer märk. 138,5 ab Bahn bez., p!r diesen Monat 138,25— 138 bez., per Juni 139/5—139,25 béz., ver Juli 140,5—140,25 bez., per August —, per September 143,56—143—143,25 bez., per Oktober 144,25—144 bez, per November —.

grogaen per 1000 kg. Loko geringer Umsaß. Termine niedriger. Gekündigt 2250 t. Kündigungs8- preis 121,5 6 Loko 115—124 \( n. Qual., Liefe- rungsqualität 121 M, inländ. guter —, per diefen Monat 121,25—121—121,75 bez., per Juni 121,29— 121—121,5 bez., per Fuli 121,75—121,5—122 bez., per Senn —, per September 124,25—124,5 bez., per Okt. —._

Gerste per 1000 ks. Still. Große und kleine 144—180, Futtergerste 102—143 6 n. Q. 2

Hafex per 1000 kg. Loko - behauptet. Termine. flau. Gefkündigt t, “Kündigungspteis M Loko 132—174 „4 n. Q. Lieferungsgualität 133 4, pommerscher mittel bis guter 133—156 bez., feiner

157—168 bez., preußisher mittel bis

156 bez., feiner 157—168 bez., \{<lesis<èr mittel bis guter 138—160 bez., feiner —, russ. mittel big guter 133—140 bez., feiner 146— 154 bez., per diefen Monat 133—133,5 bez.,, per Juni 130,5— 130—130,25 bez., per Juli 130,25—129,5—130 bez, per Aug. —, per Sept. 123,75—123—123,% bez. "

Mais per 1000 kg. Loko matt. Termine matt, Gekündigt 50 t. Kündigungspreis 98 4 Loko 103—110 (A na< Qual., per diesen Monat, per Juni und per Juli 98,75 bez., per August 99,5 bez., ver September 100—100,25 bez., per Oftober 101 bez., Dezember —.

Erbsen per 10900 kg. Kochwaare 145—180 4 nah Qual., Futterwaare 122—142 Æ nah Qual, Viktoria-Erbsen 180—210 A j

Delsaaten per 1000 kg. Loko Winter-Raps #4 Winter-Rübsen M _- Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine matter. Gekündigt 600 Sa>. Kündigungspreis 15,20 46, per diesen Monat 15,2 bez., per Juni 15,3 bez., per Juli 15,4—15,45 bez., per August 15,55—15,6 bez.,, per September - 15,7 15,75 bez.

Rüböl pr. 100 kg mit Faß. Termine nahe Sicht matter. Gekünd. m. F. 300 Ztr. - Kündigungs- preis 43,2 4 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 43,2—42 6—42,8 bez., per Juni —, per September —, per Ofktober 43,5 bez , per Novem- ber 43,6 4, per Dezember 43,7 4

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine Gekündigt kg. Kündigungspreis 4 Loko —, Pee ptesen Monat

Spiritus mit 50 A Verbrauch8abgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nah Tralles. Gekünd. Kündigungspr. 4 Loko ohne Faß 49,6 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauhzabgabe per 100 1 à 100% = 10 0009/0 na< Tralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 29,9 bez., per diesen Monat —, per Septemb. —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nah LTralles. Gekündigt 1]. Kündigungspreis 4A Loko mit Faß —-, per_ diesen Monat —.

Spiritus mit 70 #4 Verbrauchsabgabe. Termine wenig verändert. Gekündigt 2009 000 1. Kündigungs- preis 34,4 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat 34,9—34,3—34,4 bez., per Juni 34,9—34,7—34,8 bez., per Juli 35,3—35,2 bez.,, per August 35,8— 39,7 bez, per September 36,2—36—36,1 bez., per Oktober 36,4—36,2—36,3 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,25—17,25 bez.,, Nr. 0 17,00—15,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Noggenmehl Nr. 0 u. 1 15 5—15,00 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,25—15,5 bez.,, Nr. 0 15 M böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sad.

Posen, 2. Mai. (W. X. V.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 46,40, bo. loko obne Faß (70er)

26,80. Still.

olt, 2 Mai W. T B) Getx éive- marlti Weile. alter hiesiger loko - 195/50, do. neuer hiesiger 14,75, fremder loko 16,29, Roggen hiesiger loko 12,50, fremder loko 15,00, Hajer alter hiesiger loko —,—, do. neuer hiesiger 15,50, fremder 15,25. Rübsl lofo 48,00, per Vat 46,30 Br., pr. Oktober 46,80.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B) Ge- treidemarkt. Weizen loko ruhig, holstein. loïo neuer 136—138. Roggen loko ruhig, me>lenb. loïo néiter 125128, ufs: lolo rubig, 83-84 | Hafer ruhig. Gerste ruhig. Rübsl (unvz.) behauptet, lolo 4 Spiritus i pr M Junt 195 Br, pr. Juni-Juli 183 Br, px. Juli-Aug. 19è Br., pr. Aug.-Sept. 193 Br. Kaffee ruhig. Umsaß 1500 Sa>. Petroleum [loko till, Standard white loko 4,95 Br.

Hamburg, 2. Mai. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsberiht.) Good average Santos pr. Mai 83, pvr. September 79, pr. Dezember 73, pr. März 71. Ruhig. /

u>dermartt. (Schlußbericht.) Nüben-Robhzu>ker I. Produkt Basis 88 9%/0 Rendement neue Ujance, frei an Bord Hamburg pr. Mai 11,725, pr. Juni 11,724, pr. August 11,75, pr. Oft. 11,55. Fest.

Wien, 2. Mai. (W. T. B.) Getrrceide- markt. Weizen pr. Frühjahr 7,23 Gd., 7,25 Bre pr Mal-JUnt 7,28... Ob., 29 N VL, Herbst 7,595 Gd.,, 7,97 Br. Roggen pr. Frühjabr 0,83 Gd., 5,85 Br., pr. Mai-Juni 5,83 Gd., 5,89 Br, pu: Herbst: 6,33 Gd, 640 Br. Mais þÞr. Mai-Juni 5,20 Gd., 5,22 Br. Hafer pr. Früh- jahr 7,18 Gd., 7,20 Br., pr. Mai-Juni 7,09 Gd., 7,11 Br.,- pr. Herbst 6,29 Gd., 6,31 Br. Glasgow, 3. Mai. (W, T. B.) Roh- ei fen. (Anfang.) Mixed numbers warrants 42 sh. 64 d. Fest. Schlußpreis-42 fh. 4 d.

New-York, 3. Mai. (W. T. B.) Waaren- bericht. Baumwolle in New-York 75/16, do. in New- Orleans 67. Petroleum matt, do. in New- York 5,15, do. in Philadelphia 5,10, do. rohes 6,00, do. Pipe Une Certif. pr. Juni 85. Schmalz (Western steam) 7,80, do. (Nobe - und Brothers) 8,15. Mais fest, pr. Mai 432, pr. Juni —,Þ. Juli 445, Weizen behaupt. Rother Winterweizen 623, do. Weizen pr. Mai 608, pr. Juni 61#, pr. Juli 628, pr. Dezbr. 68. Getreidefracht nah Liverpool 13. Kaffee fair Rio Nx. 7 16è, do. Rio Nr. 7. pr. Juni: 15:32, do: do, yr Aug: 14,82, Mebl, Spring clears, 2,29. Zuder 28 Kupfer loko 9,50.

Ausweis über den Verkehr auf dem Verliner Selachtviehmarkt vom 2, Mai 1894.

Auftrieb und Marktpreise nah S<hlachtgewicht mit Ausnahme der Schweine, weldhe na< Lebend- gewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 727 Stü>k. (Durchschnitts- preis für 100 kg.) I. Qual. —,— F, LII. Qual. 104—110 A, IIT. Qual. 84—96 4, IV. Qual. 74—80 M

Schweine. Auftrieb 6915 Stü>k. (Durhschnitts- HeS für 100 kg.) Me>klenburger 100 Æ,

ands{<weine: a. gute 96—98 M, Þ. geringere

90—94 M4 bei 20 9% Tara, Galizier bei 2009/0 Tara, leichte Ungarn 46 bei 20 9/0 Tara, Bakonyer 100 4 bei 25—27,95 kg Tara yro Stück.

Kälber. Auftrieb 2532 Stü>k. (Durchschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 1,16—1,26 M, II. Qual. 0,86—1,06 é, TIT. Qual. 0,70—0,84 #4 Schafe. Auftrieb 8874 Stü>k. (Durhschnitts- preis für 1 kg.) I. Qual. 0,74—0,90 „G, 11, Qual. 0,60 --0,70 «A IIL Qual. 4

guter 183

M 105.

_Fran>e) zu Berlin, dem Maurermeister und Kirchenältesten

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

óniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

_—

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

8W., Wilhelmstraße Nr. 32. | Einzelne Uummern kosten 25 H

| [A

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 4 50 S. für Kerliu außer den Post-Anstalten auch die Expedition |

Æ E m G BO S ALLDE A | 0A Q |

||

h | (

den 9. Mai, Abends.

| Jusertionapreis für den Koum einer Druzeile 30 $. | Juserate nimmt anu:

die Königliche Expedition des Dentschev Reihs-Avzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Berlin $WN., Wilhelmstraße Nr. 32.

1894,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Pfarrer Lange an der Zwölf-Apostelkirche zu Berlin und dem prafktishen Arzt Dr. med. Blasius zu Berlin den

Rothen Adler-Orden vierter Klasse, M dem Maurermeister Otto Held (in Firma Held u.

Friedri<h Metzing ebendaselbst und dem Architekten Kopp zu Friedenau bei Berlin den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, sowie j O

dem Maurerpolier August Opiß zu Berlin das All- gemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: auf den Vorshlag Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin und des Kapitels der zweiten Abtheilung des Luisen-Ordens dem Fräulein Louise von Westphalen zu Berlin die zweite Klasse der ed Abtheilung des Luisen- Ordens mit der Jahreszahl 1865 zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht :

dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Wirklichen Geheimen Rath Freiherrn Marschall von Bieberstein die Erlaubniß zur Anlegung des von des Kaisers von Ruß- land Majestät ihm verliehenen St. Alexander-Newsky-Ordens zu ertheilen.

Deutsches Neic.

Wekanntmä&ch n i

Im Bezirk der Königlichen Eisenbahn-Direktion (rehts- rheinische) in Köln is am 1. d. M. der zwischen den Stationen Dieringhausen und Niederseßmar der Stre>e Sieg- burg—Derschlag neu errichtete Haltepunkt Vollmershau fen- Thal für den Personenverkehr eröffnet worden.

Berlin, den 4. Mai 1894.

Der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts. Schulz.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Regierungs- und Baurath Knoche in Frankfurt a. M. zum Ober-Baurath mit dem Range der Ober-Regierungs-Räthe, den im Bereich der Königlichen Ministerial-Baukommission in Berlin angestellten Baurath Spitta zum Regierungs- und Baurath, sowie die Regierungs-Assessoren Freiherr von Wacerbarth enannt von Boms dorff in Kottbus, Dr. jur. Voigt in eißensee und von Heimburg in Biedenkopf zu Landräthen zu ernennen; ferner ; A : dem ordentlihen Professor in der philosophischen aar 0 der Universität Marburg Dr. Ernst Schmidt den Charakter als Geheimer Regierungs-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigsi geruht: zu genehmigen, daß der Landgerichts-Direktor Sperling in Ostrowo in gleicher Amtseigenschaft an das Landgericht in Halle a. S. verseht werde, ferner / ; den Ober-Landesgerichts-Rath Schmidt in Celle zum Senats-Präsidenten bei dem Ober-Landesgericht in Breslau, die Landgerichts-Räthe Neh se in Frankfurt a. O., Ei chel- baum bei dem Landgericht T in Berlin, Cwikliúski in Thorn und den Amtsgerichts-Rath von Wartenberg bei dem Amtsgericht T in Berlin zu Kammergerihts-Räthen, den Landgerichts-Rath Frits< in Halle a. S. zum Ober- Landesgerichts-Rath in Königsberg i. Pr., die Landgerichts-Räthe Licht in Naumburg a. S. und ne E Essen zu Ober-Landesgerichts-Räthen in Naum- Ua e. "ben Amtsgerichts-NRath Sartig zu Mühlhausen i. Th. zum Landgerichts-Direktor in Koniß, den Landgerichts-Rath Polte in Magdeburg zum Land- gerihts-Direktor daselbst, i : en Landgerichts-Rath von Einem in Kiel zum Land- gerichts-Direktor daselbst, E i den Gerichts- Assessor Anton von Krosigk in Berlin zum Amtsrichter bei Four Amtsgericht T in Berlin, die Gerichts-Assessoren Dr. Karl Gelp>e und Gustav Rudolf Jahn in Berlin zu Amtsrichtern in Charlottenburg, die Gerichts - Assessoren Haagen und Parthey in Berlin zu Amtsrichtern in Kottbus, f den Gerichts-Assessor Sasse in Berlin zum Amtsrichter

den Gerichts-Assessor Bisch off in Danzig zum Landrichter in Thorn, den Gerichts-:Assessor Bo> in Berlin zum Amtsrichter in Filehne, F e Gerichts-Affsessor Perl in Berlin zum Amtsrichter in Waldenburg i. Schl, : den Gerichts-Asessor Dr. Rassow in Ottweiler zum Amtsrichter in Magdeburg, l j den Gerichts-Ässcssor Theis in Kiel zum Amtsrichter daselbst, | A Gerichts- Assessor Sch armer in Neumünster zum Amtsrichter daselbst, : den Gerichts-Assessor Brokmann in Buer zum Amts- rihter in Buer, | ga Gerichts-Affssessor Schmiß in Herne zum Landrichter in Essen, A Gerichts-Affsessor Dr. Hilgensto> in Gelsenkirchen zum Amtsrichter in Gelsenkirchen, / / den Gerichts-Assessor Ju ris in Trier zum Amtsrichter in Odenkirchen, : A den Gerichts-Assessor Dr. Es<hbach in Düsseldorf zum Amtsrichter in Uerdingen, den Gerichts-Assessor Marx in Simmern zum Landrichter in Elberfeld, j i den Gerichts- Assessor Dr. Rang in Berlin zum Amts- rihter in Mettmann, l : den Gerichts-Assessor Clemens in Köln und den Gerichts- Assessor Oetelshofen in Blankenheim zu Amtsrichtern in Köln, den Gerichts-Assessor Kornweibel in Koblenz zum Arats- richter in Mülheim a. Rh., und i

den Gerichts-Affsessor Fu sbahn in Uerdingen zum Amts- rihter in Ottweiler zu ernennen; sowie j

dem Kammergerichts - Nath Klingner in Berlin den Charakter als Geheimer Justiz-Rath, und |

den Gerichtëshreibern, Sekretären Grube l bei dem Land- gericht in Danzig, Fun>e in Neisse, Peßold in Halle a. S. und dem Ersten Gerichtsschreiber, Sekretär Vol>mann in Hattingen den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen Divisions-Auditeur, Justiz-Rath Dr. A ul- horn zum Ober- und Korps-Auditeur zu ernennen.

Geseg, betreffend die Feststellung des Staatshaushalts- Etats für das Jahr vom 1. April 1894/95. Vom 1. Mai 1894.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. verordnen, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtags der Monarchie, was folgt: S1

Der (diesem Gesey als Anlage beigefügte) Staatshaus- halts-Etat für das Jahr vom 1. April 1894/95 wird in Einnahme auf 1935 958 413 M. und in Ausgabe auf 1935 958 413 M,

auf 1878 101 432 6 an fortdauernden und auf 57 856981 M an einmaligen und außerordent- lihen Ausgaben festgesetzt.

Q

Im Jahre vom 1. April 1894/95 fönnen na< Anordnung

des Finanz-Ministers zur vorübergehenden Verstärkung des

Betriebsfonds der General-Staatskasse verzinsliche Schaß-

anweisungen bis auf Höhe von 100 000000 4, welche vor

dem 1. Januar 1896 verfallen müssen, wiederholt E werden.

»

nämlich

Auf dieselben finden die Bestimmungen der ZZ 4 und 6 des Gesehes vom 28. September 1866 (Geseß-Samml. S. 607) Anwendung. z

Die bis zur geseßlichen S tellung des Staatshaushalts- Etats ($ 1) innerhalb der Grenzen desselben geleisteten Aus- gaben werden hiermit RAGTGRO genehmigt.

Der Finanz-Minister ist mit der Ausführung dieses Ge- seßes beauftragt. B i O Urkundlich unter Unserer Aa anon Unterschrift und beigedru>tem Len nsiegel. / Gegeben Ao Friedrihshof, Kronberg, den 1. Mai 1894. 8.) Wilhelm. | Graf zu Eulenburg. von Boetticher. vonScelling. Freiherr von Berlep f. Graf von Caprivi. Miquel. von Heyden. Dhiéelen. Bosse. Bronsart von Schellendorff.

“in Zehdeni>,

Gele;

betreffend die Ergänzung der Einnahmen in dem

Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom 1. April 1894/95.

Vom 1. Mai 1894.

- Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden König von Preußen 2c.

verordnen, mit Zustimmung der beiden Häuser des Landtags

der Monarchie, was folgt:

Zur Bereitstellung des Geldbetrags, welcher zur Er- gänzung der Einnahmen in dem Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom 1. April 1894/95 erforderlih und unter Kapitel 24 Titel 17 der Einnähme in dem Etat der allgemeinen natur L Höhe von 56 510 000 M in Ansatz gebracht ist, ist eine Anleihe dur Veräußerung eines entsprehenden Betrags von Schuldverschreibungen aufzu- nehmen.

Wann, dur welche Stelle und in welhen Beträgen, zu welchem Zinsfuß, zu welhen Bedingungen der Kündigung und zu welchen Kursen die Schuldverschreibungen verausgabt werden sollen, bestimmt der Finanz-Minister. Jm übrigen fommen wegen Verwaltung und Tilgung der Anleihe und wegen Verjährung der Zinsen die Vorschriften des Gesetzes vom 19. Dezember 1869 (Gesez-Samml. S. 1197) zur An- wendung. :

S 3. : Der Finanz-Minister ist mit-der Ausführung dieses Geseßzes beauftragt. E 4 Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel. | Gegeben Schloß Friedrichshof, Kronberg, den 1. Mai 1894. L. 8.) Wilhelm. / Graf zu Eulenburg. von Boetticher. von Schelling. Freiherr von Berlep\sh. Graf von Caprivi. Miquel. von Heyden. Thielen. Bosse. Bronsart von Schellendorff.

Ministerium des Jnnern.

Dem Landrath Freiherrn von Wackerbarth genannt von Bomsdorff ist das Landrathsamt im Kreise Kottbus,

dem Landrath Dr. Voigt das Landrathsamt im Kreise Weißensee, und :

dem Landrath von Heimburg das Landrathsamt im Kreise Biedenkopf übertragen worden,

Finanz-Ministerium. Der Regierungs-Sefkretariats-Assistent Groß ist als Ge- heimer expedierender Sekretär und Kalkulator bei dem Finanz- Ministerium angestellt worden.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der Ober-Baurath Knoche ist mit der Wahrnehmung

der Geschäfte des Dirigenten der IIT. Abtheilung der König- lichen Eisenbahn-Direktion in Frankfurt a. M. definitiv betraut worden. & Der Regierungs- und Baurath Spitta verbleibt in seiner Stellung als Leiter des Baues der Gnadenkirhe im Jnvaliden- park zu Berlin, scheidet hingegen von der Verwaltung der bisher von ihm vetlihenen Bauinspektorstelle aus.

Die Nummer 11 der Gesez-Sammlung, welche von heute ab zur Ausgabe gelangt, enthält unter

Nr. 9665 das Geseß, betreffend die Feststellung des Staats- haushalts-Etats für das Jahr vom 1. April 1894/95. Vom 1. Mai 1894: und unter i

Nr. 9666 das Geseh, betreffend die Ergänzung der Ein- nahmen in dem Staatshaushalts-Etat für das Jahr vom 1. April 1894/95. Vom 1. Mai 1894.

Berlin, den 5. Mai 1894.

Königliches Gesez-Sammlungs-Amt. Weberstedt.

Abgereist: der kommandierende Admiral, Admiral

Seine Excellen : ol, nah Karlsbad i. B.

Freiherr von der