1894 / 109 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pforzheim. Benofenna tsregister. [9606] Nr. 17 086. Zum Genofi\enschaftsregister Band 11. wurde heute zu O.-Z. 6 Seite 14, betreffend den Vorschußverein Pforzheim, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in

_ Vforzheim, eingetragen :

Durch Beschluß des Auffichtéraths vom 18. April 1894 „wurde das Aufsichtsrathsmitglied Privatier Hermann Schober hier auf die Dauer bis zum 28. benas 189% zum Stellvertreter des wegen Krankheit verhinderten Vorstandsmitgliedes, Buch-

balters Ernst Luß hier, bestellt. Pforzheim, 27. April 1894. Gr. Amtsgericht. Mittermaier.

[9673 St. Wendel. Zufolge Verfügung von heute ist in das diesseitige Genossenschaftsregister bei Nr. 23 Remmesweiler Consum Verein e. G. m. b. H. eingetragen worden: / Laut VeilSWersaimmlüngsbesBluß vom 8. April 1894 ift an Stelle des aus dem Vorstande audge- schiedenen Mitgliedes Johann Sebastian der Berg- mann Jakob Kraemer zu Remmesweiler gewählt worden. l St. Wendel, den 30. April 1894. Königliches Amtsgericht.

Sehweinfaurt. Befanutmachung. [9894]

In den Vorstand des Darleheuskafsenvereins Unterwaldbehrungen, eingetragener Genoffen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, wurden an Stelle der Herren Caniel Seusert und Stefan Dariung die Herren Anton Then und Karl Seufert,

andwirthe in Unterwaldbehrungen, gewählt.

Schweinfurt, 3. Mai 1894.

Kgl. Bayer. Landgericht Schweinfurt. Kammer für Handelsfachen. Der Vorsitzende: Zeller.

Sonnenburg. Bekanntmachung. [9892]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 1 eingetragenen Darlehnskassenverein zu Kries<t, eingetragener Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Dr. med. Roepke der Rentier Friß Duering zu Kriesht zum Vorstands- mitgliede bestellt worden ift.

Sonnenburg, den 30. April 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9608] Stadthagen. Jin Genossenschaftsregister ift ein- getragen unter Nr. 8: : Konfumverein in Enzen-Hobbensen, eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Das Statut ist vom 26. März 1894; die Haft- summe beträgt fünfzehn Mark; Gegenstand des Unternehmens is die Anschaffung von Haushalts- bedürfnissen aller Art, vorzugsweise von Lebens- mitteln, Kleidern, Futter- und Düngémitteln auf gemeinschaftlihe Rechnung und möglichst billige Ab- gabe derselben an die Mitglieder.

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, nämlich: dem Vorsißenden, dem Schriftführer und dem Kassierer, und je einem Vertreter.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter ihrer Firma, welcher, je nahdem der Vor- stand oder der Aufsichtsrath bekannt macht, der Zusaß „der Vorstand“ bezw. „der Aufsichtsrath“ nebst der Unterschrift von drei Vorstandsmitgliedern oder deren Vertretern bezw. des Vorsißenden des Aufsichtsraths oder dessen Vertreters und zweier anderer Mitglieder hinzuzufügen ist. Die Bekannt- machungen sind in der zu Bückeburg erscheinenden Schaumburg-Lippischen Landeszeitung zu veröffent- lihen. Der Vorstand giebt seine Willenserklärung fund durch seine drei Mitglieder oder deren Vertreter, und zeichnet für die Genossenschaft vermittels der Firma unter Hinzufügung der Unterschrift der Vor- standsmitglieder oder deren Vertreter.

Die Liste der Genossen kann während der Dienst- stunden des Gerichts von Jedem eingesehen werden.

Stadthagen, den 2. Mai 1894.

Fürstliches Amtsgericht. Abth. 1. Höcker.

[9893] Stadtilm. Auf Fol. VIIT. des hiesigen Genossen- \chaftsregisters ift unterm heutigen Tage die Firma:

Dampfdreschgesellschaft für Nahwinden, Grofßliebringen und Umgegend eingetragenen

Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, und als deren derzeitige Vorstandsmitglieder

Gutsbesißer Karl Meinhardt in Nahrwoinden,

Gutsbesißer Hermann Rink in Oberilm,

Gutsbesißer Albert Treiber in Großliebringen eingetragen worden.

ie Firma hat ihren Siß zu Nahwinden und ist maßgebend das in der Generalversammlung vom 1. April 1894 beschlossene Statut.

Gegenstand des Unternehmens ift die Anschaffung und Verwerthung einer Dampfdreschmaschine für gemeinschaftliche Nechnung; die Maschine wird zum Lohndrush au an Nichtmitglieder abgégeben.

Die Einladungen zu den Generalversammlungen, insofern sie vom Aufsichtsrath ausgehen, erläßt der Vorsitzende des Aufsichtêraths mit der Zeichnung seines Namens als Vorsißender des Aufsichtsraths und der Firma. /

Alle übrigen Bekanntmachungen der Gesellschast ergehen unter deren Firma und müssen mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet sein.

Zur Veröffentlihung ihrer Bekanntmachungen be- Le ih die Genossenschaft der „Nudolstädter Landes- zeitung“.

Falls dieses Blatt eingehen follte, ist der Vorstand befugt, mit Genehmigung des Aufsichtsraths ein an- deres an dessen Stelle zu bestimmen.

Die Zeichnung des Vorstands für die Genossen- schaft geschieht in der Weise, daß nur zwei Vorstands- mitglieder dur< ihre Namensunterschriften zu der Firma rechtsgültig und re<tsverbindli<h zeichnen Tönnen.

Der Geschäftsantheil jedes Genossen beträgt 120 M, die Höchstzahl der von einem Genossen zu erwerben- den Geschäftéantheile 5, die Haftsumme für jeden Geschäftsantheil 200 M N

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des unterzeichneten Gerichts Jeder- mann gestattet.

Stadtilm, den 5. Mai 1894. /

Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. Speerschn eider.

WandsbeK. [BECSBRM Ag, [noN Im hiesigen Genossenschaftsregister ift zu Nr. 2, woselbst die Milchverwerthungs- Genoffenschaft der vereinigten Landleute von 1890, Ein- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, eingetragen steht, vermerkt:

Aus dem Boeitande find ausgeschieden die Hufner Jden in Ohlstedt und Pee> in Braak und statt ihrer in den Vorstand gewählt die Hufner E. Eggers in Braa> und R. Griem in Papendorf.

Wandsbek, den 2. Mai 1394. |

Königliches Amtsgericht. 1. Abtheilung.

[9895] Wismar. Sn das Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 10 die dur< Statut vom 14. März 1894 errihtete Genoffenschaft: Kleinen’er Darlehus- fasseu-Verein, F UITG ne Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpfliht mit dem Siße zu Kleinen eingetragen. L .

Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders au müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen; ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln, ein Fonds, der stets, also au<h na< etwaiger Auf- lösung der Genossenshaft den Mitgliedern des Vereinsbezirks in der in $ 35 des Statuts fest- geseßten Weise erhalten bleiben foll.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der GereRen haft sind in dem Landwirthschaftlihen Genof}en- schastsblatte zu Neuwied bekannt zu machen und, wenn sie re<tsverbindlihe Erklärungen enthalten, nah Maßgabe des $ 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeichnung der Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fâllen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Dieselbe hat nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellver- treter und mindestens zwei Beisizern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- figer, um dieselbe für den Verein re<tsverbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt A Unterschrift des leßteren als diejenige eines Bei- 1hers.

Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: _Gutspächter Petersen zu Hoppenrade, zugleich als Vereinsvorsteher, Erbpächter Evers zu Hohen-Biecheln, zugleich als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, Erbpächter Volling zu Kleinen, E Prignit zu Hohen-Viecheln,

utspächter Ehlers zu Zickhusfen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Wismar, den 5. Mai 1894.

Großherzogliches Amts8gericht.

[9610] ZellerTseld. In das Genossenschaftsregister ist heute eingetragen zum Altenauer Konsumverein, eingetrageue Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht: O An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Hüttenaufsehers Bruns i} der Förster Otte in Altenau gewählt. Zellerfeld, den 30. Aprl 1894.

Königliches Amtsgericht. 11.

Muster - Register.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Gotha. [9994] In unser Musterregister ist eirgetragen worden : Nr. 445. C. Oesterheld in Gotha, ein weißes verslnürtes Päckchen, enthaltend ein Stricknadel- Etui, Nr. 350, mit Verbesserung zur Entnahme der Nadeln, -plastishes Erzeugniß, S N drei Jahre, angemeldet am 2. April 1894, 11 Uhr 20 Minuten BYormittags.

Nr. 446. Theodor Krause in Gotha, eine Kiste, vershnürt und überschrieben mit „Theodor Krause, Gotha, Amerikanischer Kinderwagen mit ahb- nehmbarem Sonnenschirm, Nr. 1442/1, Länge 11 ecm, Höhe 12 ecm, best. aus Zinn, weiß resp. gelb gemalt mit Goldverzierung, gefüttert und garniert mit blauem resp. rothem Atlas und weißen Spitzen, Nr. 1442/2, derselbe Wagen von je 16 ecm Länge und Ie Salon-Lampe, Nr. 1430/2, Höhe 10,5 cm, est. aus Hartblei (Komposition), Vasenform, braun mit Goldverzierung mit matt-weißer resp. blauer Glo>ke, brennbar mittels beigegebener Kerze, Nr. 1430/3 dieselbe, 12 ecm hoh, gold. bronziert.“

Nr. 447. Otto Karbiner, Kaufmann in Gotha, cin vers<hlossener Briefumschlag, über- schrieben mit „Inhalt vier Skizzen für Bilder zu MNeklamezwe>en, Nr. 1 Dchse, von einem Bauer an einem Wegweiser vorbeigeführt, Nr. 2 Plakatsäule, auf welcher ein Ochse sit, um die Säule herum aruppiert Gnomen, Dienstmädchen, Amerikaner, die Säâule zeigt ein Plakat, auf welchem si das unter Nr. 1 bezeihnete Bild befindet, Nr. 3 Clown, auf einem Globus \tehend, auf der einen Hand eine Flaschenpyramide balancierend, an der anderen Hand einen Ochsen hängend, Nr. 4 Ochse in e Ge- stalt mit weißer Schürze angethan, Gotha, den den 20. Aporil 1894. Otto Karbiner“.

Nr. 334. Simon «& Halbig, Porzellan- fabrif in Gräfenhain, haben für das unter Ièr. 334 eingetragene Muster von Puppenköpfen, Haupt- Nrn. 1038—1047, eine Verlängerung der Schußfrist bis zum 21. April 1897 angemeldet.

Gotha, ain 7. Mai 1894.

Herzoglih S. Amtsgericht. T11. Pola>.

Kolberg. [9991]

In . unserem Musterregister is auf Antrag des Seylossermeisters Franz Klassen - zu Kolberg in Spalte 8 bei den daselbst unter Nr. 1-und 2 ein-

Verlängerung der Schußfrist vom 2. Februar 1894 bezw. 24. Juli 1894 ab auf 3 Iahre ras abi Kolberg, den 30. April 1894. i Königliches Amtsgericht.

Peitz. [9990] In unser Musterregister ist eingetragen: Firma H, Gründer « Comp. in Peitz: unter Nr. 25 ein Paket mit 20 Mustern für Damenpaletots\toffe, ; unter Nr. 26 ein Pa>et mit 3 Mustern für Kammgarneffektzwirn, : angemeldet am 11. April 1894, - Nahmittags 4 Uhr 45 Minuten, Schußfrist 2 Jahre. Peitz, den 7. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Schwelm. : [9988] Jn unser Musterregister ist eingetragen : : Nr. 219. Firma lb. «& E. Senfkels in

Langerfeld, 1 versiegeltes Packet mit zusammen

22 Mustern für S Geschäftsnummer

Mrt 3194/6, 7, 9, 3091/8 9, 12, 9303/7, 12,

9366/12, 9382/10, 18, 9386/12, 18, 9394/18,

9396/4, 10, 18, 9450/12, 9486/21, 25, 9487/21, 25,

Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet

am 29. April 1894, Mittags 12 Uhr. Schwelm, den 30. April 1894.

Königliches Amtsgericht.

Wernigerode. [9989]

In das Musterregister ist eingetragen :

2a. Nr. 128. Fürstlich Stolberg'sches Hütteu- amt zu Jlsenburg, 25 Muster für Kunstgußgegen- stände, plastishe Erzeugnisse, versiegeltes Paket, Fabriknummern 1727, 1726, 1729, 1725, 1728, 16150 1700, Le L072, 1769, 1768, 1702, 1760, 1707, 1000, 70S, 100, C, 1001, 1700, 1096; 1759, 1765, 1748, 1785, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 4. April 1894, Vormittags 11 Uhr.

b. Nr. 129. Fürstlich Stolberg'sches Hütten- amt zu Jlsenburg, 30 Muster für Kunstgußgegen- stände, plastishe Erzeugnisse, versiegelt, Fabrik- Umer 140 1743 517380, T4l 100 L144, 1742 146: 1/09 144 108, 1740, L702 L091, O Le L008, 10C0, 1009, 1080, 1702, 1700, S8 LCTO, 1701, 1749 1000 1774 L779, 102, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1894, Vormittags 11 Uhr.

c. Nr. 130. Fabrikant Wilhelm Lüders zu Wernigerode, 11 Muster für Kunstgußgegenstände, vlastishe Erzeugnisse, offen, Fabriknummern 30, 31, 02 da, 20 Oa 9 O2, L212, LOL9 612, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 4. April 1894, Vormittags 113 Uhr.

d. bei Nr. 54 und 105. Der Fabrikant Wil- Helm Lüders zu Wernigerode hat für die unter Nr. 54 und bezw. 105 eingetragenen Muster auf Kunstgußgegenstände die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 5 Jahre angemeldet.

Wernigerode, 1. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Meiners.

Konkurse. [9718]

Ueber das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft in Firma Friedrichs & Comp. hier, Andreaéstr. 32, ist heute, Nachmittags 14 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin 1. das Kons- fursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Mar- tens, Michaelkirhstr. 12. Erste Gläubigerversamm- lung am 31, Mai 1894, Mittags 12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 1. Juli 1894. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 1. Juli 1894. Prüfungstermin am 17. Juli 1894, Vormittags 1A Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel C., part., Saal 36.

Berlin, den 8. Mai 1894.

Kohlmorgen, als Gerichtsschreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83. [9790] _Konkur®9verfahrenu.

Ueber das Vermögen des verstorbenen Schaufk- wirths Ernst Gustav Kretschmer in Chemnitz (Wiesenstr. 26) ist heute, am 7. Mai 1894, Nach- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Ullrich 1. in Chemniß. Anmeldefrist bis zum 15. Juni 1894, Erste Gläubigerversammlung am 4. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfung der angemel- deten Forderungen am. 16. Juli 1894, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Juni 1894.

Chemnitz, den 7. Mai 1894.

Der Gerichtsschreiber

des Königl. Amtsgerichts daselbst, Abth. B. : Aktuar Hennings.

[9716] Konkursverfahren. /

Ueber den Nachlaß des Kaufmanus Karl Arwed Baiduin Päller in Glauchau ist heute, am 5. Mai 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Grimm hier. Gläubigerversammlung : 4, Juni 1894, Vormittags #1 Uhr. Anmelde- frist bis 12. Juni 1894. Prüfungstermin : 25. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 30. Mai 1894.

Glauchau, am 5. Mai 1894.

Sekretär Wettley,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9771] K. Württ. Amtsgericht Hall.

Ueber das Vermögen des Andreas Schumacher, Bauers in Lorenzenzimmern, Gde. Großaltdorf, wurde heute, Nachm. 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Ade in Hall. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 5. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 13. Juni 1894, Vorm. 9 Uhr.

Den 7. Mai 1894.

Gerichtsschreiber La ndbe>.

[9709] Konkursverfahren.

Ziv. Nr. 14148. Ueber das Vermögen des Kauf- manunus Julius Lampp in Karlsruhe wurde heute das Konkursverfahren eröffnet. Herr Louis Schneider, Kaufmann" in Karlsruhe, wurde zum Verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Mai

getragenen Mustern für \<miedeeiserne Gitter die | 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Gläubigerver-

| Rechtsanwalt Dr. Liebe

sammlung und Termin zur Prüfung der an :

deten Forderungen : Donuerstag, 7. Juni 1g A

Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige:

frift bis 31. Mai 1894. ' Karlsruhe, 7. Mai 1894.

Rapp, Gerichtsshreiber des Gr. Amtsgerichts.

[10003] Konkurseröffnung.

Das Kal. Amtsgeriht Klingenberg a. Main hat am 7. Mai 1894, Vormittags 11 Uhr, über das Vermögen des Kaufmanns Franz Kern von Rück den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter if der Kgl, Gerichtsvollzieher Gelder in Klingenberg. Zur Be- \<lußfassung über die Wahl : eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubi,er- aus\{hufses und über die in $8$ 120—125 der Konk.- Ordnung bezeichneten Fragen is Termin auf Sams- ae den 2. Juni l. Jrs., Vormittags 93 Uhr, dahier anberaumt. Zur Anmeldung der Konkurs- forderungen is Frist bis zum Samstag, den 16. Juni l. Irs. einschließlich festgeseßt. Termin zur allgemeinen Prüfung und Feststellung der angemeldeten Forde- rungen, sowie zum Abschluß eines beantragten Zwangs- vergleichs ist auf Donnerstag, den 5. Juli l. Jrs., Vorm. 9 Uhr, im diesgerichtlichen Sißzungsfaale anberaumt, wozu die Betheiligten geladen werden.

Klingenberg, den 8. Mai 1894.

: Gerichtsschreiberei. Der Kgl. Amtsgerichts-Sekretär: (L. 8.) Willa>er.

[10001]

Ueber das Vermögen der zu Sürth unter der Firma „R. Nicolai““ bestehenden offenen Handels- gesellschaft wurde am 5. Mai 1894, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechts- anwalt Peter Dubelman zu Köln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 22. Juni 1894. Ablauf der Anmeldefrist am selben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 4. Juni 1894 und allgemeiner Prüfungstermin am 83. Juli 1894, jedesmal Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Justizgebäude, Portal 8, Zimmer 67.

Köln, den 5. Mai 1894. |

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 10.

[9773]

Ueber das Vermögen des Vä>kermeisters Otto Neuhaus in Langenberg is heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Kon- kursverwalter Rechtsanwalt Hauth hier. Der offene Arrest ist erlassen. Anmeldefrist bis zum 4. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 9. Juni 1894, Vormittags 11 Uhr.

Langenberg, den 8. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. (9730]

Ueber das Vermögen Antonien Theresen, verehel. Wickmaun, hier, Kaiser Wilhelmstr. 30, ist heute, am 7. Mai 1894, Nachmittags 54 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Herr hier. Wahltermin am 25, Mai 1894, Vormittags 12 Uhr. An- meldefrist bis zum 9. Juni 1894. Prüfungsternun am 19. Juni 1894, Nachmittags 4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Juni 1834.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abth. 111,

den 7. Mai 1894, Steinberger. Bekannt gemacht durch: Sekretär Bec, Gerichts\chreiber. [9705] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Vaugeschäftsinhabers Christian Friedrich Jttner in Mittelfrohuna ist beute, am 8. Mai 1894, Vormittags $11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Baumgärtel in Limbach. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1894. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 3. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 5. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 183. Juli 1894, Vormittags ¿10 Uhr.

Königliches Amisgericht zu Limbach. Karing. [9783] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Pferdechändlers Friedrich Bartling zu Hedem wird heute, am 7. Mai 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Frit Hunke zu Lübbe>e. Offener Arrest mit Anzeigefrift sowi: Anmeldefrist bis zum 19. Juni 1894 inklusive. Este Gläubigerverfammlung: 28, Mai 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin 29. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr,

Lübbecke, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. {10002] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenhäundlcr® Heinri<h Wagner in Mainz tourde heute, am 7. Mai 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konturs- verfahren eröffnet. Verwalter Herr Nehtsanwalt Dr. S. Levi in Mainz. Anmeldefrist und offener Arrest mit Quetelrt bis zum 13. Juni 1894 einschließli<. Erste Gläubigerversammlung Dienstag, den 5. Junt 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin Dienstag, den 26. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, Justizgebäude Mainz, Zimmer 61.

Maiuz, den 7. Mai 1894.

Großh. Amtsgericht Mainz.

(gez.) Fleiß. Veröffentlicht: Weizel, Gr Hilfsgerichts\chreibe:.

[9712] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Kinsky zu Marienwerder ist am 7. Mai ck Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Düster zu Marienwerder. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. Juni 1894 einschließlich. Anmeldefrist bis zum 18. Juni 1894 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung am 5. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs termin am 83, Juli 1894, Vormittags 10 Uhr- Zimmer Nr. 4.

Marienwerder, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. : ur Beglaubigung: Krueger,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. l.

{9717]

) Konkursverfahren. A das Vermögen des Brauutweiufabrikaunten

Eduard Levissohn zu Nordhausen, in Firma

l Lauge“ daselbst, wird heute, am 8. Mai Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren

et. Der Kaufmann August Bluhme hier m Konkursverwalter ernannt. Konkurs-

“forderungen sind bis zum 30. Juni 1894 bei dem

ite anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung ee Wahl eines anderen Verwalters, fowie über

‘die Bestellung eines Gläubigerauss{hufses und ein-

tretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 26. Mai 1894, Vormittags 113 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 19, Juli 1894, Vormittags ULX Uhr, vor dem unterzeichneten

Gerichte, Zimmer Nr. 2, Termin anberaumt. Allen

onen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Perlo in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas

suldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemein-

\huldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Ver- pflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache See Befriedigung in Anspru nehmen, dem Kon “Q bis zum 1. Juni 1894 Anzeige u maden. l V Bbniglihes Amtsgericht zu Nordhausen, Abtheilung TE: Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Richard Gohlke zu Potsdam, Nauenerstr. 55, ist heute, am 8. Mai 1894, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kauf- mann Ed. Julius Kobliy hier, Brandenburger- straße 3. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 90. Mai 1894. Anmeldefrist bis zum 30. Juni 1894. Erste Gläubigerversammlung am 30. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 12, Juli 1894, Vormit- tags 10 Uhr. E

Potsdam, den 8. Mai 1394.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung k.

O Bekanntmachuug.

Das K. Amtîsgeriht Regensburg I. hat über das Vermögen des Schneidermeisters Johann Eigenschiu dahier, auf dessen am 8. d. M. ein- gereichten Antrag am gleihen Tage, Vorm. 11 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet und R.-A. Dr. Uhl- felder dahier als Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest ift erlassen mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 2. Juni 1894 inklusive. MWabltermin findet am 26. Mai 1894, Vorm. 10 Uhr, Geschäfts- zimmer Nr. 51/IL, statt, der allgemeine Prüfungs- termin ain 12. Juni 1894, Vorm. 10:7 Uhr, im gleichen Zimmer.

Regensburg, 8. Mai 1394.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Regensburg T. Der geschäftsl. K. Sekretär: Sarg. [9789] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der offenen Handels-

esellschaft Hein & zu Rixdorf, Schinke- Arbe 10/11, ift heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Rechtsanwalt Abraham in Nixdorf. Offener Arrest mit Anzeigepflicht sowie Anmeldefrist für Konkurs- forderungen bis zum 3. Juli 1894. Erste Gläubiger- versammlung am "7. Juni 1894, Vorm. 11 Uhr, im Gerichtsgebäude hierselbst, Erkstr. 19, I. Tr., Zimmer 10. Prüfungstermin daselbst am 12. Juli 1894, Vorm. 41 Uhr.

Nixdorf, den 6. Mai 1894.

Q. S) Hettwer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{9776] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Drechslermeisters Max-Wolff, Alleininhabers der Firma Wolff «& Wierzbowski zu Britz, Bürgerstraße 15, ist heute, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Nechtsanwalt Jacobsohn in Rixdorf, Bergstraße. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht fowie Anmeldefrist für Konkursforderungen bis 3. Juli 1894. Erste Gläubigerversammlung am 7. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, im Gerichtsgebäude hierselbst, Erkstr. 19, Zimmer 10. Prüfungstermin am 12. Juli 1894, Vorm. AO Uhr, bierfelbst, Erkstraße 19, Zimmer 10.

Rixdorf, den 7. Mai 1894.

Hettwer, j

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. {9124] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hausbesißers uud Schneidermeisters Albert Morch zu Dittersbach wird heute, am 5. Mai 1894, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Marx Steiner hierselb wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 4. Juli 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wabl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeidhneten Gegenstände auf den 2. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 14. Juli 1894, Vormittags 10 BUhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 22, Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zuc Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben, oder zur Konkursmasse etwas s<uldig sind, wird Set nichts an den emeins{huldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fe aus der Sache abgeson- derte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 4. Juli 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Waldenburg.

[9740] Konkursverfahren. i Ueber das Vermögen des Schnittwaarenhändlers ohaun David Bellmanu in Hartha, alleinigen nhabers der Firma „J. D. Bellmann“ und Be- ers einer Zweigniederlassung in Geithain, wird, da dessen Dahlungeunfebigten glaubhaft nawgewiesen ist, heute, am 7. Mai 1894, Nachmittags 45 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Huth In Waldheim wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 7. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur weshlußfafsung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger-

/

ausschusses und eintretenden Falles über die in $ 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 23. Mai 1894, Vormittags UA Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 21. Juni 1894, Vormittags 411 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte Termîn anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkursmasse ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an dea Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au<

‘die Verpflichtung auferlegt, von dem Besige der

Sache und von den Forderungen, für welche jie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 5. Juni 1894 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Waldheim, am 7. Mai 1894.

Hecht. Veröffentlicht durch: Akt. Werner, G.-S. [10005]

Nr. 6275. Ueber das Vermögen des Dachdeeter- meisters Karl Kuhn in Weinheim is am 5. Mai d. J., 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Waisen- rihter Zinkgräf in Weinheim. Die Verbindung dieses Konkursverfahrens mit demjenigen über das Vermögen des Dachdeckermeisters Peter Kuhu in Weinheim is angeordnet. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 23, Mai d. J. Anmeldefrist bis zum 26. Mai d. I. Erste Gläubigerversamm- lung sowie allgem. Prüfungstermin S. Juni 1894, Vorm. ¿11 Uhr.

Weinheim, 5. Mai 1894.

Großh. Bad. Amtsgericht.

Zur Beglaubigung: Geist, Gerichtsschreiber. [9TLH Bekanutmachung.

Nr. 6449. Ueber das Vermögen des Väckers August Goldschmidt von Walldorf (früher in Heidelberg) wurde heute, am 7. Mai 1894, Vor- mittags 410 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Kaufmann Gustav Stöcinger in Wiesloh. Anmeldefrist bis 29. Mai 1894. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin Donnerstag, #7- Juui 1894, Vor- mittags 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist : 29. Mai 1894.

Wiesloch, den 7. Mai 1894.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Rumpf. [9739] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhel?n Girndt in Züllihau wird heute, am 7. Mai 1894, Nachmittags ® Uhr 30 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Wasser in Züllichau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 11. Juni 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 28. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 25. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- richte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird auf- gegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflihtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkurs- verwalter! bis zum 1. Juni 1894 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht zu Züllichau.

[10000] Vekanutmachung.

Durch Beschluß des Kgl. Bayerischen Amtsgerichts Abensberg vom 7. d. M. wurde das Konkurs- verfahren über das Vermögen der Kaufmanus- Eheleute Georg und Anna Nicdermaier von Abensberg als dur< Zwangsvergleih beendigt aufgehoben.

Abensberg, den 8. Mai 1894. Gerichtsschreiberei des K. Bayer. Amtsgerichts Abensbera.

Etzinger, K. Sekretär. Ce Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Machtsheim zu Andernach wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Andernach, den 30. März 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9965] / Bekanutmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Tuch- und Butskinhändlers Max Hartmann soll jeßt, nachdem 25 9/6 bereits abs<hlägli< vertheilt find, die Schlußvertheilung der Masse erfolgen. Nah dem auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung 83, des Königlichen Amtsgerichts 1. niedergelegten Verzeichnisse betragen die noch zu berü>sihtigenden Forderungen 76 340 46 50 , für welhe ein Massebestand von 6125 M. 84 S vorhanden ist. Ueber den Terwin der Aus- zahlung werde ih den Herren Gläubigern besondere Nachricht zugehen laffen.

Berlin, den 8. Mai 1894. -

Conradi, Verwalter der Masse.

[9780]

In dem Konkuxsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Philipp Wilhelm Schmidt zu Biedenkopf wird Termin zur Prüfung der nahh- träglich angemeldeten Forderung auf Donnerstag, den 21. Juni cr., Morgens $8 Uhv, vor hiesigem Gericht bestimmt.

Biedenkopf, 4. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11. [9742] Bekanutmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Flaschenbierhändlers Heinri<h Spahn in Bü- dingen ist das Verfahren wegen Mangels einer den Kosten entsprehenden Masse eingestellt worden.

Büdingen, 5. Mai 1894. :

Großh. Hess. Amtsgericht. Rabenau.

[9744] Konknrsverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma H, Jul.

e termins hierdur< aufgehoben. Crimmitschau, den 7. Mai 1894. öniglihes Amtsgericht. Dr. Mayer. Veröffentlicht: Aktuar Wüstling, Ger.-Schr.

[9745] Konkursverfahren.

_Das Konkursverfahren über das Vermögen des Putzgeschäftsinhabers Friedrich August Richter in Crimmitschau wird nah Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Crimmitschau, den 7. Mai 1894. Königliches Amts8gericht. Dr. Mayer. Veröffentlicht: Aktuar Wüstling, Ger.-Schr.

[9743] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des entwihenen Schneidermeifters C. F. Nödiger von Eisenach wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Eisenach, den 5. Mai 1894.

Das Großherzoglih Sächsishe Amtsgericht. TV.

Abth. für Konkursf\achen. Dr. Rag.

[9779] ___ Bes<hluaß. D Mangels entsprehender Konkursmasse wird das Konkursverfahren in Sachen des Bäckermeisters Johannes Reifenhausen in Elmshorn ein- gestellt. Elmshoru, den 4. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

Kießling in Crimmitschau wird Abhalt n Sclus tsch rd na< Abhaltung

[9738] Bekanntmachung. 5 In der L. Doerge’shen Konkurssache ist der Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. Juni 1894, Vormittags 9 Uhr, an Gerichts\stelle anberaumt. Ermsleben, den 8. Mai 1894. Königliches . Amtsgericht.

[9733] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Blume in Haunover ift zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf Dienstag, den 22. Mai 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 126, anberaumt.

Hannover, den 2. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. TV.

[9707] Konkur®verfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Erich von Koslowski hierselbst ist zur Prüfung der nachträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 25. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, vor ¡dem Herzoglihen Amtsgerichte hier- selbft anberaumt. i

Hasselfelde, den 4. Mai 1894.

Bremer, Reg.-Geh., : als Gerihts\hreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[9772] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Theodor Kassenberg zu Linden ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe WVergleihs- termin auf den 23. Mai cr., Nachm. 4 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 11, anberaumt. '

Hattingen, den 30. April 1894.

Königliches Amtsgericht. [16006] Bekanutmachung.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tapezier, Putz-, Kurz- und Weif:{waaren- händlers L. Bohlmaun zu Gülzow ift infolge eines von dem Gemeinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 25. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst anberaumt.

Kammin, den 25. April 1894.

Krüger, : Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9782]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Emil Rofßfeld zu Koblenz wird das Verfahren eingestellt, weil eine den Kosten des Ver- fahrens entsprehende Konkursmasse nicht vorhanden ift.

Koblenz, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4 a. [9786] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Zahn (Kösliner Strumpf- waarenfabrik Otto Zahu) zu Köslin ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 25. Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselb (Stube 29) an- beraumt.

Köslin, den 5. Mai 1894.

Schünemann, /

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9785] Konkursverfahren. ;

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handlung Otto Crüger Nachfolger zu Kolberg (Inhaber Kaufmann Friß Ihlenfeld) if infolge eines von dem Gemeinschuldner gema<hten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 29, Mai 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 8, vor Herrn Amtsgerihts-Rath Brandes, an- beraumt. |

Kolberg, den 5. Mai 1894.

Hirs, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9720] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirths Christian Brückner von Sund- hausen wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Langensalza, den 4. Mai 1894. Königliches Amtsgericht.

[9729] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

LLL.

Zigarrenhäundlers Otto Götze hier wird nah

erslgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh auf- ehoben. j j Leipzig, den 7. Mai 1894. niglihes Amtsgeriht. Abtheilung 11 1. teinberger. Bekannt gemacht dur: Sekr. Be>, G.-S.

[9774] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Ferdinand Halba<h zu Lennep wird, na<hdem der in dem Vergleichstermine vom 14. April 1894 angenommene Zwangsvergleich durh rechtêkräftigen Beschlu vom 21. April 1894 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Lennep, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. T. [9710] _Veschluf.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Rudolf Gottschalk zu Leschnit wird nah rechtskräftiger Bestätigung des von den S Is angenommenen Zwangsvergleihs auf- gehoben. i

Leschnitz, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9708] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Max Wermuth zu Lieberose wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 2. April 1894 angenommene Zwangsvergleih dur< re<ts- kräftigen Beschluß vom 2. April 1894 bestätigt ist, E bhaltung des Schlußtermins hierdur< auf- gehoben.

Lieberose, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

[9775] K. Amtsgericht Ludwigsburg.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Friedrich Vfisterer, Maurers in Zuffenhausen, wurde nah Abhaltung des- Schlußtermins und Vollzug der Schlußvertheilung dur<h Gerichtsbeshluß vom heutigen Tage aufgehoben.

Den 7. Mai 1894.

Gerichtsschreiber Lauer.

[9788]

Nachdem unter begründet befundenen Einwendungen der in der Gläubigerversammlung vom 30. v. Mts. zum Konkursverwalter gewählte Bürgerneifies West- phal die Uebernahme dieses Amts abgelehnt hat, wird der Rechtskandidat Hollenbe> hieselbft zum Nerwalter im Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Heymann hieselbft ernannt. Zur Wahl eines anderen Konkursverwalters oder zur Wahl eines neuen (dritten) Mitgliedes des Gläubiger- Ausschusses wird eine Gläubigerversammlung auf den 15. Mai 1894, Vormittags U Uhr, anberaumt.

Lübz, den 2. Mai 1894.

Großherzogliches Anitsgeriht.

[9715] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Fabrikauten Carl Fes Ahnert, alleinigen Inhabers der Firma C. F. Ahnert in Meerane, ist zur Abnahme der S<hlußre<hnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berü>sichtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die niht verwerthbaren

ermögensstü>e der Schlußtermin auf den 5. Juni 1894, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Meerane, den 8. Mai 1894.

Akt. Weigandt,

Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[9175] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Maehnert in Merseburg ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Vollziehung der Schlußvertheilung aufgehoben.

Merseburg, den 2. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[9706] Kgl. Württ. Amtsgericht] Oberndorf. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Karl Herzog, Krämers, in Lauterbach ist nah Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollziehung der Schlußvertheilung heute aufgehoben worden... Den 7. Mai 1894.

A Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmiedemeisters Carl Gustav Kästner, früher in Sahlaffan, jeßt in Dresden, wird nach er- foiger Abhaltung des Schlußtermins hierdurh auf- gehoben.

Oschatz, den 5. Mai 18394.

Königliches Amtsgericht. A Dr. Giese. Veröffentlicht: Sekr. Thiele, G.-S. [9719]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwaarenhäundlers Guftav Adolf Bräun- lih in Plauen wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Planen, den 7. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht. Kunze. [9735] Konkursverfahreu. :

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Johaune Henriette, verehel. Köhler, geb. Lang, in Reichenbach, alleinigen Inhaberin der unter der Firma F. R. Köhler & Comp. in * Reichenbach betriebenen Drogenhandlung wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. ;

Reicheubach, den 5. Mai 1894.

Königliches Amtsgericht.

Geyler. Veröffentlicht : Sekretär Nagler, G.-S. [9736] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Reinhard Paul in Reichenbach,

alleinigen Inhabers der Firma Gebr. Paul in